Sie sind hier: Home >

Arbeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Arbeit

Arbeit: Aus fristloser kann ordentliche Kündigung werden

Arbeit: Aus fristloser kann ordentliche Kündigung werden

Siegburg (dpa/tmn) - Eine unwirksame fristlose Kündigung kann unter Umständen in eine ordentliche Kündigung umgedeutet werden. Denn die Formulierung "mit sofortiger Wirkung" mag nicht gültig sein - sie zeigt aber, dass sich ein Arbeitgeber so schnell ... mehr
Digitalisierung kostet 1200 Allianz-Mitarbeiter den Job

Digitalisierung kostet 1200 Allianz-Mitarbeiter den Job

Die Digitalisierung wird viele Büro-Arbeitsplätze überflüssig machen, prophezeien Fachleute seit Jahren. Einen Vorgeschmack auf die künftige Entwicklung liefert die Allianz. Der Versicherer Allianz streicht in den kommenden drei Jahren 700 Verwaltungsstellen ... mehr
Arbeiten bei Hitze: Schutzmaßnahmen auf Baustellen geprüft

Arbeiten bei Hitze: Schutzmaßnahmen auf Baustellen geprüft

Pralle Sonne, hohe Temperaturen: Wer im Sommer auf einer Baustelle arbeitet, tut das unter extremen Bedingungen. Deshalb prüfen Gewerbeärzte in Rheinland-Pfalz nun, ob der Arbeits- und Gesundheitsschutz auf besonders sonnigen Baustellen gewährleistet ist. Das teilte ... mehr
VW setzt auf modernere Personalführung

VW setzt auf modernere Personalführung

Der VW-Konzern will weiter weg vom angestaubten Image in der Personalführung. "Volkswagen ist bisher vergleichsweise hierarchisch aufgebaut, daran gibt es nichts zu deuteln", sagte Personalvorstand Karlheinz Blessing dem "Handelsblatt" (Donnerstag). Das solle ... mehr
Arbeit: Mitbestimmung bei Bildschirmarbeit eingeschränkt

Arbeit: Mitbestimmung bei Bildschirmarbeit eingeschränkt

Berlin (dpa/tmn) - Der Betriebsrat kann mitbestimmen, wenn ein Arbeitgeber Arbeitsplätze mit Bildschirmen ausstattet. Vorausgesetzt, es geht um Maßnahmen mit einem gewissen Handlungsspielraum. Eine vorherige Gefährdungsbeurteilung, die sonst zentrales Element ... mehr

Künftig auch Live-Übertragungen aus Bundesarbeitsgericht

Nach der Lockerung des Verbots von Fernseh- und Rundfunkaufnahmen in Gerichtssälen bereitet sich das Bundesarbeitsgericht in Erfurt auf Live-Übertragungen vor. "Bei Interesse der Medien wird künftig in aller Regel die Urteilsverkündung in Wort und Bild aufgezeichnet ... mehr

Umfrage: Die Deutschen arbeiten vor allem zum Geldverdienen

Düsseldorf (dpa) - Die Menschen in Deutschland arbeiten offenbar in erster Linie, um Geld zu verdienen. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Innofact im Auftrag der Targobank. Auf die Frage, was ihnen bei einem Arbeitgeber wichtig ... mehr

Vor 60 Jahren: Nach Streik mehr Lohn für kranke Arbeiter

Vor 60 Jahren, am 26. Juni 1957, hat der Bundestag nach langer Diskussion und Auseinandersetzungen die Arbeiter den Angestellten im Krankheitsfall annähernd gleichgestellt. Dieser Erfolg für die Arbeiter ist ein Ergebnis des längsten Streiks in der Bundesrepublik ... mehr

Mosch fordert Elektroautos auch für deutsche Werke

Audi-Betriebsratschef Peter Mosch hat die Entscheidung des Vorstands kritisiert, auch das zweite Elektroauto der VW-Tochter in Brüssel zu bauen. Bei der Belegschaft in Ingolstadt und Neckarsulm sorge das für Kritik und Zukunftsängste. "Wenn die Unternehmensleitung keine ... mehr

Mosch fordert Elektroautos auch für deutsche Werke

Audi-Betriebsratschef Peter Mosch hat die Entscheidung des Vorstands kritisiert, auch das zweite Elektroauto der VW-Tochter in Brüssel zu bauen. Bei der Belegschaft in Ingolstadt und Neckarsulm sorge das für Kritik und Zukunftsängste. "Wenn die Unternehmensleitung keine ... mehr

Bundestag: Bundestag-Chauffeure großteils nur mit Minijob unterwegs

Berlin (dpa) - Chauffeure des Bundestags-Fahrdienstes sind künftig großteils als Minijobber unterwegs. Nach einem Wechsel des Anbieters gibt es in dem Fahrdienst 100 Arbeitsplätze für geringfügig Beschäftigte, 74 Teilzeit- und 26 Vollzeitstellen. Das geht aus einer ... mehr

Mehr zum Thema Arbeit im Web suchen

Wann sich die Betriebsrente für Sie lohnt

Viele Deutsche wollen auch privat für das Alter vorsorgen. Die Bundesregierung reformiert deshalb die Betriebsrente, die eine Säule der privaten Altersvorsorge ist und sich für Arbeitnehmer lohnen kann. Allerdings nur, wenn der Chef etwas dazu zahlt. Das berichtet ... mehr

Berliner Mindestlohn steigt auf 9,00 Euro

Der Berliner Mindestlohn wird von 8,50 auf 9 Euro die Stunde angehoben. Das beschloss der Senat am Dienstag. Das Mindestentgelt gilt für alle Mitarbeiter der Verwaltung, der Landesbetriebe und im öffentlich geförderten Beschäftigungssektor. Zudem ... mehr

Berlin hebt Mindestlohn auf 9,00 Euro an

Der Berliner Mindestlohn wird zum 1. August von 8,50 auf 9 Euro die Stunde angehoben. Das beschloss der Senat am Dienstag. Das Mindestentgelt gilt für alle Mitarbeiter der Verwaltung, der Landesbetriebe und im öffentlich geförderten Beschäftigungssektor. Zudem ... mehr

Brennendes Öl verletzt Arbeiter schwer

Ein 35-Jähriger hat sich bei einem Arbeitsunfall in Rosengarten (Kreis Schwäbisch Hall) in einer Firma für Metallbau schwer verbrannt. Er hatte am Montagmorgen Metallschrott zerkleinert, woraufhin sich das Hydrauliköl des Schneidbrenners entzündete, wie die Polizei ... mehr

Schlafstörungen quälen Millionen Arbeitnehmer

Trauma statt Traum: Immer mehr Deutsche leiden unter Schlaflosigkeit – mit schlimmen Folgen für die Betroffenen und für die deutsche Wirtschaft. Zugleich werden an dem Leiden Milliarden verdient. Guter Schlaf gilt manchem gar als Statussymbol ... mehr

Arbeit: Nach Kündigung drei Wochen Zeit für Klage

Berlin (dpa/tmn) - Eine Kündigungsschutzklage muss innerhalb von drei Wochen nach der Kündigung eingereicht werden. Ansonsten ist sie unzulässig. Außerhalb dieser Frist ist es allerdings immer noch möglich, eine falsche Kündigungsfrist mit einer Klage anzugreifen ... mehr

Verbraucher: Krankentagegeld kann nur in bestimmten Fällen erhöht werden

Hamm (dpa/tmn) - Selbstständige können eine Krankentagegeld-Versicherung abschließen, um sich abzusichern. Den Tagessatz können sie auf Antrag aber nur erhöhen, wenn ihr Netto-Einkommen gestiegen ist. Eine bloße Steigerung von Betriebskosten oder Abschreibungen reicht ... mehr

Arbeit: Chef muss auch bei Änderungskündigung Fristen einhalten

Mainz (dpa/tmn) - Bei einer Änderungskündigung wird das Arbeitsverhältnis zu geänderten Bedingungen fortgesetzt. Der Chef muss sich hierbei ebenfalls an die ordentliche Kündigungsfrist halten. Wenn der Arbeitgeber diese Regel nicht befolgt, kann die Kündigung unwirksam ... mehr

Anhebung des Krippen-Betreuungsschlüssels verzögert sich

Die von der rot-grünen Koalition und Kita-Verbänden vereinbarte Anhebung des Betreuungsschlüssels an allen Hamburger Krippen auf eins zu vier verzögert sich um ein Jahr und vier Monate. Grund sei der hohe Bevölkerungszuwachs und die Betreuung ... mehr

Nicht einmal jeder Zweite bekommt Urlaubsgeld

Düsseldorf (dpa) - Nicht einmal jeder zweite Beschäftigte in Deutschland bekommt Urlaubsgeld. Das geht aus der alljährlichen Auswertung von Tarifverträgen aus 22 Branchen und einer ergänzenden Online-Umfrage hervor, die das Tarifarchiv des Wirtschafts ... mehr

Gericht: Kein Geld, keine Beförderung

Die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord hat Anfang des Jahres zu Recht Beförderungsverfahren aus dem Vorjahr abgebrochen, für die die nötigen Haushaltsmittel nicht mehr verfügbar waren. Das hat das Verwaltungsgericht Magdeburg entschieden. Wie ein Sprecher am Freitag ... mehr

US-Firmen schaffen überraschend viele Jobs

Im Wahlkampf versprach er Millionen neuer Jobs. Nun erhält US-Präsident Donald Trump Rückenwind vom amerikanischen Arbeitsmarkt. Der hat sich besser entwickelt als erwartet. Die US-Notenbank Fed dürfte sich nun weiter von ihrer Niedrigzinspolitik entfernen ... mehr

Urteil: Illoyales Verhalten rechtfertigt Kündigung

Betreibt eine Vereins-Geschäftsführerin auf intrigante Weise zielgerichtet die Abwahl des Vereinsvorsitzenden, kann das ihre außerordentliche Kündigung rechtfertigen. Ein derart illoyales Verhalten zerstöre die für eine weitere Zusammenarbeit erforderliche ... mehr

Mehr Studienabbrecher – viele finden trotzdem Job

Studienabbruch ist in Deutschland ein Massenphänomen, die Quote steigt sogar. Eine breit angelegte wissenschaftliche Untersuchung zeigt aber auch: Die meisten finden nach ihrem Abschied von der Uni schnell Alternativen. An deutschen Hochschulen bricht fast jeder Dritte ... mehr

Mehr als jedes siebte Kind in Deutschland armutsgefährdet

Mehr als jedes siebte Kind in Deutschland ist armutsgefährdet. Insgesamt 1,7 Millionen Kinder unter 16 Jahren leben in einem Haushalt, dessen Einkommen unter der sogenannten Armutsgefährdungsschwelle liegt. Das berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe unter ... mehr

Tod beim Schnapsbrennen: Mann starb an Rauchgasvergiftung

Eine Rauchgasvergiftung ist der Grund für den Tod eines 67 Jahre alten Obstbrenners aus Durbach (Ortenaukreis) gewesen. Das teilte die Polizei am Mittwoch auf Anfrage mit. Der Mann war am Samstag beim Schnapsbrennen in seinem Bauernhof ums Leben gekommen. "Unsere ... mehr

Kita-Ausbau führt zu mehr Erwerbstätigkeit der Eltern

Hamburgs Eltern nutzen die relativ gute Kita-Versorgung in der Hansestadt, um sich verstärkt dem Erwerbsleben zuzuwenden. Das ist das Ergebnis einer Studie des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts, die am Dienstag in Hamburg veröffentlicht wurde. Danach hat sowohl ... mehr

Nahles: Betriebsrentenreform vor allen für Niedrigverdiener attraktiv

Berlin (dpa) - Bundessozialministerin Andrea Nahles sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen. Die geplante Reform sei insbesondere ... mehr

Arbeit - Bei verspäteter Lohnzahlung: Anspruch auf 40 Euro mehr

Zahlt ein Arbeitgeber den Lohn zu spät oder unvollständig, können seine Mitarbeiter pauschal 40 Euro von ihm zusätzlich verlangen. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin und bezieht sich auf eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts ... mehr

Zoll kontrolliert Reinigungskräfte: Nur wenige Verstöße

In den meisten Reinigungsbetrieben in Brandenburg herrschen rechtmäßige Arbeitsverhältnisse. Dies ist das Ergebnis einer größeren Zollkontrolle in der vergangenen Woche, wie das Hauptzollamt Potsdam am Freitag mitteilte. Demnach hatten Beamte ... mehr

Kein Rückkehrrecht auf Vollzeit - SPD-Minister greifen Merkel an

Nach dem Scheitern des geplanten Rückkehrrechts von einer Teilzeit- auf eine Vollzeitstelle greift die SPD Kanzlerin Angela Merkel (CDU) an. "Frau Merkel blockiert Verbesserungen für Frauen am Arbeitsmarkt, wenn es darauf ankommt", sagte Bundesfamilienministerin Manuela ... mehr

Arbeit: Betriebsrente soll für Geringverdiener attraktiver werden

Berlin (dpa) - Mit höherer Förderung und dem Wegfall von Rentengarantien will die Bundesregierung Betriebsrenten auch für Geringverdiener attraktiver machen. Nach langen Verhandlungen einigte sich die Koalition auf letzte zentrale Details einer Reform der Betriebsrente ... mehr

Koalition einigt sich auf Betriebsrente

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat die Reform der Betriebsrente beschlossen. CDU, CSU und SPD einigten sich auf eine Neuregelung der betrieblichen Altersvorsorge, wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr. Der Bundestag soll dem Gesetzentwurf bereits ... mehr

Rückkehrrecht in Vollzeit gescheitert – SPD greift Merkel an

Das geplante Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit ist gescheitert. "Das Kanzleramt hat mir mitgeteilt, dass eine Kabinettsbefassung nicht mehr vorgesehen ist", teilte Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) mit. "Das ist enttäuschend." Nahles warf der Union einen Bruch ... mehr

Wissenschaftler: Anteil der Beschäftigten "auf Abruf" hoch

Wissenschaftler sind überrascht, wie viele Menschen in Deutschland "auf Abruf" arbeiten. Betroffen seien sieben Prozent der Beschäftigten, sagte Frank Brenscheidt von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin anlässlich einer Fachtagung ... mehr

Kein Rückkehrrecht auf Vollzeit - SPD greift Merkel an

Berlin (dpa) - Nach dem Scheitern des geplanten Rückkehrrechts von einer Teilzeit- auf eine Vollzeitstelle greift die SPD Kanzlerin Angela Merkel an. «Frau Merkel blockiert Verbesserungen für Frauen am Arbeitsmarkt, wenn es darauf ankommt», sagte ... mehr

Geplantes Rückkehrrecht aus Teilzeit in Vollzeit gescheitert

Berlin (dpa) - Das geplante Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit ist gescheitert. «Das Kanzleramt hat mir mitgeteilt, dass eine Kabinettsbefassung nicht mehr vorgesehen ist», sagte Arbeitsministerin Andrea Nahles. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz beklagte einen Bruch ... mehr

DGB: Teilzeitgesetz muss nach Wahl wieder auf Tagesordnung

 Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für das Scheitern des Teilzeitgesetzes mitverantwortlich gemacht. Der Vorsitzende des DGB Nord, Uwe Polkaehn, sagte: "Warum ausgerechnet eine Kanzlerin aus dem Lohnkeller Mecklenburg-Vorpommern ... mehr

DGB: Teilzeitgesetz muss nach Wahl wieder auf Tagesordnung

 Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für das Scheitern des Teilzeitgesetzes mitverantwortlich gemacht. Der Vorsitzende des DGB Nord, Uwe Polkaehn, sagte: "Warum ausgerechnet eine Kanzlerin aus dem Lohnkeller Mecklenburg-Vorpommern ... mehr

Schulz: Merkel hat Koalitionsvereinbarung gebrochen

Berlin (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat Bundeskanzlerin Angela Merkel für die gescheiterten Verhandlungen zum Rückkehrrecht aus Teilzeit verantwortlich gemacht. Damit sei die Koalitionsvereinbarung von Union und SPD gebrochen worden, sagte Schulz ... mehr

Nahles: Rückkehrrecht aus Teilzeit in Vollzeit gescheitert

Berlin (dpa) - Das geplante Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit ist gescheitert. Das teilte Arbeitsministerin Andrea Nahles mit. «Das Kanzleramt hat mir mitgeteilt, dass eine Kabinettsbefassung nicht mehr vorgesehen ist», teilte Nahles ... mehr

Finanzen: Rentner können mit Minijob ihre eigene Rente erhöhen

Berlin (dpa/tmn) - Wer eine Rente bezieht, kann jetzt nach Erreichen der regulären Altersgrenze während einer Beschäftigung eigene Beiträge zur Rentenversicherung entrichten. Durch diese Beiträge erhöht sich die eigene Rente. Das kann sich für Minijobber durchaus ... mehr

Arbeit: Kündigung in der Probezeit wegen Krankheit meist verboten

Mainz (dpa/tmn)- Wird ein Mitarbeiter während der Probezeit krank, kann ihm meist nicht deshalb gekündigt werden. Sonst kann eine verbotene Maßregelung vorliegen. Aber nicht jede während der Probezeit ausgesprochene Kündigung ist eine solche ... mehr

Arbeitsschutzpreis für Uni in Weimar und Firma Wago

Der Thüringer Arbeitsschutzpreis geht in diesem Jahr an die Bauhaus Universität in Weimar und die Firma Wago in Sondershausen. Die beiden Preisträger erhalten am Montag in Erfurt jeweils eine Medaille und je 1500 Euro, wie das Arbeitsministerium am Sonntag mitteilte ... mehr

Arbeiter stirbt auf Autobahnbaustelle nahe Quickborn

Bei Bauarbeiten an der Autobahn 7 nahe Quickborn in Schleswig-Holstein ist ein Arbeiter ums Leben gekommen. Wie die Feuerwehr mitteilte, waren die Arbeiter in der Nacht zum Sonntag mit dem Aufstellen eines 40 Tonnen schweren Krans beschäftigt, als ein Arm des Krans ... mehr

Stromschlag tötet Arbeiter auf Baustelle nahe Quickborn

Bei Bauarbeiten an der Autobahn 7 nahe Quickborn in Schleswig-Holstein ist ein Arbeiter von einem Stromschlag getötet worden. Wie die Feuerwehr mitteilte, waren die Arbeiter in der Nacht zum Sonntag mit dem Aufstellen eines 40 Tonnen schweren Krans ... mehr

Stromschlag tötet Arbeiter auf Autobahnbaustelle nahe Quickborn

Quickborn (dpa) - Bei Bauarbeiten an der Autobahn 7 nahe Quickborn in Schleswig-Holstein ist ein Arbeiter von einem Stromschlag getötet worden. Wie die Feuerwehr mitteilte, waren die Arbeiter in der Nacht mit dem Aufstellen eines 40 Tonnen schweren Krans ... mehr

Arbeit: Zypries fordert Anhebung des Mindestlohns

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat eine Anpassung des Mindestlohns an steigende Preise und Mieten gefordert. "Ich halte es für geboten, den gesetzlichen Mindestlohn bei der anstehenden Überprüfung anzuheben", sagte ... mehr

Wirtschaftsministerin Zypries fordert Anhebung des Mindestlohns

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries hat eine Anpassung des Mindestlohns an steigende Preise und Mieten gefordert. Dem «Spiegel» sagte Zypries, sie halte es für geboten, den gesetzlichen Mindestlohn bei der anstehenden Überprüfung anzuheben ... mehr

Flüchtlinge kommen laut Agentur im Arbeitsmarkt an

Die Integration von Flüchtlingen in den saarländischen Arbeitsmarkt macht nach Angaben der Agentur für Arbeit Fortschritte. Wie es in einer Mitteilung der Regionaldirektion vom Freitag heißt, waren im April 2017 im Land zwar noch 3300 geflüchtete Menschen arbeitslos ... mehr

G20: Mit Geld Kampf gegen ausbeuterische Arbeit verstärken

Die 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) wollen verstärkt gegen tödliche Arbeitsrisiken in Entwicklungsändern vorgehen. Zum Abschluss des zweitägigen G20-Arbeitsminister-Treffens in Bad Neuenahr-Ahrweiler sagte die deutsche Ressortchefin Andrea Nahles ... mehr

Ausbeutung im Arbeitsmarkt: Stopp für Billigproduktion

Billige Kleider, Nahrungsmittel und Elektrogeräte – darüber freuen sich die Verbraucher. Was aber vergessen wird, dass es oft zu Lasten der Arbeitnehmer in den ärmeren Ländern der Welt geht. Die Opposition wirft der Bundesregierung hier Schönfärberei vor und fordert ... mehr

Messe Wächtersbach mit Sonderschau zum Thema "Smart Home"

Die Verbrauchermesse in Wächtersbach öffnet von Samstag (20. Mai) an wieder ihre Pforten. Bei der 69. Auflage wird bis zum 28. Mai ein breiter Themen-Mix für Besucher präsentiert. Es geht unter anderem um Bauen, Wohnen, Energie, Garten, Freizeit, Gesundheit, Umwelt ... mehr

G20-Arbeitsminister legen nach Treffen Ergebnisse vor

Die Arbeitsminister der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer beraten derzeit in Rheinland-Pfalz unter anderem darüber, wie die Arbeitsbedingungen in globalen Lieferketten verbessert werden können. Heute wollen die Minister Ergebnisse ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017