Startseite
  • Sie sind hier: Home >

    Arbeitslosigkeit

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
    Thema

    Arbeitslosigkeit

    Deutschland: Tausende Lehrer sind während Sommerferien arbeitslos

    Deutschland: Tausende Lehrer sind während Sommerferien arbeitslos

    Berlin (dpa) - Die Bundesländer haben während der Sommerferienzeit im vergangenen Jahr tausende  Lehrer mit befristeten Verträgen in die Arbeitslosigkeit geschickt. Im August 2015 steig die Zahl der arbeitslosen Lehrerinnen und Lehrer an allgemeinbildenden Schulen ... mehr
    Bildung: Bundesländer schicken Tausende Lehrer in Arbeitslosigkeit

    Bildung: Bundesländer schicken Tausende Lehrer in Arbeitslosigkeit

    Berlin (dpa) - Die Bundesländer haben während der Sommerferienzeit im vergangenen Jahr Tausende Lehrer in die Arbeitslosigkeit geschickt. Bis zu 7000 mehr Lehrer waren in den Sommerferien 2015 arbeitslos als in normalen Monaten mit Schule - vor allem wegen befristeter ... mehr
    Arbeitslosigkeit: Jobcenter kontrollieren Hartz-IV-Haushalte

    Arbeitslosigkeit: Jobcenter kontrollieren Hartz-IV-Haushalte

    Berlin (dpa) - Jobcenter kontrollieren regelmäßig Mitglieder von Hartz-IV-Haushalten auf mögliche Einkünfte und Vermögen. Mit diesem Hinweis reagierte die Bundesagentur für Arbeit (BA) auf einen Bericht der "Bild"-Zeitung, wonach auch Personen ... mehr
    Regierung erwartet erstmals seit 2013 wieder mehr Arbeitslose

    Regierung erwartet erstmals seit 2013 wieder mehr Arbeitslose

    Wegen der Flüchtlingszahlen werde die Arbeitslosigkeit in den nächsten Jahren zulegen, schätzt die Bundesregierung. Das schreibt die "Bild"-Zeitung. Das Blatt beruft sich auf neue Zahlen aus dem Bundesfinanzministerium. Demnach wird die Zahl der Erwerbslosen ... mehr
    Weniger Klagen vor Brandenburgs Sozialgerichten

    Weniger Klagen vor Brandenburgs Sozialgerichten

    Die Zahl der Klagen an Brandenburgs Sozialgerichten ist leicht gesunken. Im ersten Halbjahr dieses Jahres seien rund 8460 Fälle eingegangen, das seien 1050 Fälle oder 11 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, teilte das Brandenburger Justizministerium auf Anfrage ... mehr

    Bundesländer schicken im Sommer tausende Lehrer in Arbeitslosigkeit

    Berlin (dpa) - Die Bundesländer haben während der Sommerferienzeit im vergangenen Jahr tausende Lehrer in die Arbeitslosigkeit geschickt. Bis zu 7000 mehr Lehrer waren in den Sommerferien 2015 arbeitslos als in normalen Monaten mit Schule - vor allem wegen befristeter ... mehr

    Jobcenter kontrollieren Hartz-IV-Haushalte

    Berlin (dpa) - Jobcenter kontrollieren regelmäßig Mitglieder von Hartz-IV-Haushalten auf mögliche Einkünfte und Vermögen. Mit diesem Hinweis reagierte die Bundesagentur für Arbeit auf einen Bericht der «Bild»-Zeitung, wonach auch Personen, die in Hartz-IV-Haushalten ... mehr

    Bericht: Jobcenter sollen Hartz-IV-Haushalte schärfer kontrollieren

    Berlin (dpa) - Die Bundesagentur für Arbeit hat einem Bericht zufolge alle Jobcenter angewiesen, Hartz-IV-Haushalte noch genauer auf mögliche Einkünfte und Vermögen zu kontrollieren. Dafür sollten auch Daten von Personen überprüft werden, die in solchen Haushalten leben ... mehr

    Flüchtlinge: Lange Asylverfahren verringern Jobchancen

    Zürich (dpa) - Ein lange Wartezeit auf den Asylentscheid mindert für Flüchtlinge die Chancen auf Arbeit. Das haben Forscher der Universitäten Zürich und Stanford auf Basis von Daten aus der Schweiz herausgefunden. "Egal wie gut Flüchtlinge gebildet sind, egal woher ... mehr

    Arbeitslosigkeit: Zahl der ausländischen Hartz-IV-Bezieher stark gestiegen

    Nürnberg/Berlin (dpa) - Mit der Flüchtlingszuwanderung im Vorjahr ist auch die Zahl der ausländischen Hartz-IV-Bezieher spürbar gestiegen. Ende April waren 1,541 Millionen Menschen mit einem ausländischen Pass auf Grundsicherungsleistungen der Jobcenter angewiesen ... mehr

    Laut "Bild" ist jeder vierte Hartz-Bezieher ein Ausländer

    Berlin (dpa) - Die Zahl der ausländischen Hartz-IV-Bezieher ist nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung deutlich gestiegen. Unter Berufung auf neue Zahlen der Bundesagentur für Arbeit stammten danach Ende April 26 Prozent der Hartz-Bezieher aus dem Ausland. Insgesamt ... mehr

    Arbeitslosigkeit: Jobmotor in Deutschland brummt weiter kräftig

    Der Verunsicherung durch den Brexit zum Trotz läuft es auf dem deutschen Arbeitsmarkt nach wie vor rund. So ist die Zahl der Arbeitslosen im Juli zwar um 47.000 auf 2,661 Millionen gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind das  laut  Bundesagentur für Arbeit ... mehr

    Sachsen-Anhalt hat besonders viele Hartz-IV-Dauerempfänger

    Der Anteil der Langzeitbezieher unter den Hartz-IV-Empfängern ist in Sachsen-Anhalt so hoch wie in keinem anderen Bundesland. Ende 2015 bezogen fast 53,0 Prozent der Bedürftigen die Leistungen bereits mindestens vier Jahre, wie die Bundesagentur für Arbeit am Montag ... mehr

    Soziales - Bericht: Zahl der Hartz-IV-Dauerempfänger auf Rekordtief

    Nürnberg/Berlin (dpa) - Trotz verstärkter Vermittlungsbemühungen der Jobcenter ist die Zahl der Hartz-IV Dauerbezieher zuletzt nur im Osten gesunken - dort allerdings teils überraschend stark. Bundesweit sei die Zahl dagegen zwischen Dezember 2014 und Dezember ... mehr

    Anzahl der Hartz-IV-Dauerempfänger laut «Bild» auf Rekordtief gesunken

    Berlin (dpa) - Die Zahl der Dauerbezieher von Hartz-IV-Leistungen ist einem «Bild»-Bericht zufolge erstmals stark gesunken - auf den niedrigsten Stand seit Einführung der Zahlungen. Ende 2015 lebten in Deutschland 2,57 Millionen Menschen schon ... mehr

    Bundesland Sachsen-Anhalt hat meiste Hartz-IV-Dauerempfänger

    Sachsen-Anhalt ist das Bundesland mit den meisten Hartz-IV-Dauerempfängern. 54,5 Prozent aller Bedürftigen seien dort schon länger als vier Jahre auf Leistungen der Jobcenter angewiesen, berichtet die "Bild"-Zeitung (Montag) unter Verweis auf Daten der Bundesagentur ... mehr

    Arbeitsagentur-Chef Stietenroth geht in den Ruhestand

    Der Chef der Arbeitsagentur für Niedersachsen und Bremen, Klaus Stietenroth, geht zum Jahresende in den Ruhestand. Er wird dann 63 Jahre alt sein. Wer Stietenroth als Vorsitzender der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit Niedersachsen-Bremen nachfolgt, solle ... mehr

    Arbeitsagentur-Chef Stietenroth geht in den Ruhestand

    Der Chef der Arbeitsagentur für Niedersachsen und Bremen, Klaus Stietenroth, geht zum Jahresende in den Ruhestand. Er wird dann 63 Jahre alt sein. Wer Stietenroth als Vorsitzender der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit Niedersachsen-Bremen nachfolgt, solle ... mehr

    Arbeitslosigkeit: Nur wenige Langzeitarbeitslose finden Job

    BERLIN (dpa-AFX) - Trotz guter Konjunktur finden Langzeitarbeitslose in Deutschland auch weiterhin nur selten einen neuen Job. Lediglich 13 Prozent der Langzeitarbeitslosen, die im vergangenen Jahr ihre Arbeitslosigkeit beendeten, bekamen tatsächlich eine Stelle ... mehr

    Die Deutschen wollen mehr Sozialstaat - aber kaum zahlen

    Eine große Mehrheit der Deutschen will laut einer neuen Studie den Sozialstaat ausbauen, selbst Konservative sind dafür. Nur wer zahlt? In unserer Foto-Show haben wir die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst. Der deutsche Sozialstaat soll stärker werden, allerdings ... mehr

    Armutsrisiko: Mehr Menschen in Europa von Armut bedroht

    Berlin (dpa) - Die Europäische Union ist weit entfernt von ihrem Ziel, die Zahl der von Armut bedrohten Menschen in  Europa bis 2020 deutlich zu senken. Der Wert sollte bis dahin von mehr als 118 Millionen im Jahr 2010 auf weniger als 100 Millionen gesenkt werden. Waren ... mehr

    Juni-Arbeitslosigkeit sinkt in Deutschland auf 25-Jahres-Tief

    NÜRNBERG (dpa-AFX) - Die robuste Konjunktur und die auslaufende Frühjahrsbelebung haben die Arbeitslosigkeit in Deutschland auf den niedrigsten Juni-Stand seit 25 Jahren sinken lassen. Insgesamt waren in dem Monat 2,614 Millionen Männer und Frauen ohne Arbeit ... mehr

    Bundesagentur für Arbeit: Arbeitslosigkeit auf neuem Tiefstand

    Die Zahl der Arbeitslosen ist auf den tiefsten Stand seit 25 Jahren gesunken. Bei der Bundesagentur für Arbeit waren im Juni 2,614 Millionen Erwerbslose registriert. Noch weniger Arbeitslose gab es zuletzt im Juni 1991, als gut 2,4 Millionen ohne Beschäftigung waren ... mehr

    Brexit trifft auch den deutschen Arbeitsmarkt - Volkswirte warnen

    Der EU-Austritt Großbritanniens dürfte auch negative Folgen für den deutschen Arbeitsmarkt haben. Gerade in der von Großbritannien abhängigen Exportindustrie könnten geplante Stellen unbesetzt bleiben, erklärten Volkswirte deutscher Großbanken in einer Umfrage ... mehr

    Brexit-Abstimmung: Das passiert am Tag danach

    Wie sich die Briten am 23. Juni auch entscheiden: Die Brexit-Abstimmung hat weitreichende Auswirkungen nicht nur auf die Ökonomie Großbritanniens, sondern ganz Europas. Börsianer bereiten sich deshalb bereits auf einen neuen "Schwarzen Freitag ... mehr

    BerlinArbeit: Deutlicher Abbau der Arbeitslosigkeit

    30 000 weniger Arbeitslose, 13 000 weniger Langzeitarbeitslose und 6000 weniger Jugendarbeitslose in den vergangenen vier Jahren - diesen deutlichen Rückgang schreibt Arbeitssenatorin Dilek Kolat (SPD) "BerlinArbeit" zu. Der rot-schwarze Senat hatte dieses Programm ... mehr

    Mehr zum Thema Arbeitslosigkeit im Web suchen

    Neue Studie: Lange Arbeitslosigkeit trifft vor allem Ältere

    GÜTERSLOH (dpa-AFX) - Obwohl in Deutschland noch nie so wenige Menschen ohne Arbeit waren, profitieren Langzeitarbeitslose einer aktuellen Studie zufolge bislang wenig von der guten Wirtschaftslage. Überproportional betroffen sind demnach Ältere und Geringqualifizierte ... mehr

    Die Arbeitslosigkeit im Euroraum verharrt im April bei 10,2 Prozent

    LUXEMBURG (dpa-AFX) - Die Arbeitslosenquote im Euroraum hat im April wie schon im Vormonat bei 10,2 Prozent gelegen. Das ist der niedrigste Stand seit August 2011, wie die EU-Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in Luxemburg mitteilte. In den 19 Staaten ... mehr

    Agentur für Arbeit: Zahl der Arbeitslosen ist im Mai erneut gefallen

    Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Mai um 80.000 auf 2,664 Millionen gesunken. Für den Jahresverlauf wird dennoch mit einer steigenden Zahl an Erwerbslosen gerechnet. Im Mai 2015 waren noch 98.000 Menschen mehr erwerbslos. Die Arbeitslosenquote ... mehr

    Bundesagentur für Arbeit: Nachfrage nach Arbeitskräften in Deutschland wächst

    NÜRNBERG (dpa-AFX) - Die Nachfrage nach Arbeitskräften hat im Mai wieder stärker zugelegt. Wegen der guten wirtschaftlichen Lage gebe es bei den Unternehmen derzeit noch mehr offene Stellen als zuletzt schon, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Montag ... mehr

    Zukunftsatlas 2016: Deutschland wirtschaftlich immer noch geteilt

    Deutschlands Süden boomt - in anderen Teilen sieht es aber eher düster aus. Und das ändert sich so schnell auch nicht. Das ist die wenig begeisternde Aussage zum neuen Zukunftsatlas 2016 des Prognos-Instituts. Der Graben zwischen reichen Regionen sowie armen Gegenden ... mehr

    Arbeitsmarktreform in Frankreich steht auf dem Prüfstand

    Kurz vor dem Start der Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land will Frankreich die heftigen Proteste gegen die geplante Arbeitsmarktreform in den Griff kriegen. So stellt Paris den Demonstranten nun "Verbesserungen" in Aussicht. Premierminister Manuel Valls sagte ... mehr

    Zahl der Arbeitslosen ist stärker gesunken als erwartet

    Im April ist die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland auf 2,744 Millionen gesunken. Damit fiel sie erstmals seit Dezember deutlich unter die Marke von 2,8 Millionen. Das teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) mit. Schon lange nicht mehr gab es im April so wenige ... mehr

    Eine Millionen Euro vom Bund für Arbeitslose

    Mit knapp einer Million Euro fördert der Bund bis 2020 Langzeitarbeitslose und Jugendliche aus Europa im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Der Großteil des Geldes stammt aus dem ESF-Bundesprogramm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit ... mehr

    Mehr Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

    Die Zahl der von den Jobcentern in Sachsen-Anhalt ausgesprochenen Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger ist im vergangenen Jahr leicht gestiegen. Insgesamt sei dieses Instrument gut 44 800 mal angewandt worden, teilte die Landesarbeitsagentur in Halle mit. Dies seien ... mehr

    Jobcenter: mehr Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

    Die Zahl der von den Jobcentern in Thüringen ausgesprochenen Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger ist im vergangenen Jahr leicht gestiegen. Insgesamt sei dieses Instrument 35 000 mal angewandt worden, teilte die Landesarbeitsagentur in Halle auf Anfrage ... mehr

    Mehr Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger ausgesprochen

    Die Jobcenter in Thüringen haben im vergangenen Jahr mehr Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger verhängt. Insgesamt sei dieses Instrument 35 000 mal angewandt worden, teilte die Landesarbeitsagentur in Halle auf Anfrage der dpa mit. Dies seien fast 3000 Sanktionen ... mehr

    Forscher erwarten dieses Jahr 1,6 Prozent Wachstum

    Das jüngste Gutachten der führenden Ökonomen bescheinigt Deutschland trotz aller Krisen eine robuste Verfassung. Im laufenden Jahr rechnen die Forscher mit einer Zunahme des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,6 Prozent, wie aus dem Frühjahrsgutachten hervorgeht ... mehr

    Studie: Deutschland braucht dauerhaft hohe Zuwanderung

    Deutschland braucht dauerhaft hohe Zuwanderung, bevor die Arbeitskräfte ausgehen. Davor warnen Wirtschaftsforscher des Schweizer Beratungsunternehmens Prognos. Die Experten fordern von der Bundesregierung, "endlich ihre demografischen Hausaufgaben zu machen ... mehr

    Arbeitslosenzahl sinkt auf 2,845 Millionen

    Diese Zahl verkündet Frank-Jürgen Weise gern: Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im März um 66.000 auf 2,845 Millionen gesunken. Das sind 87.000 Erwerbslose weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte ... mehr

    Arbeitsmarkt: Flüchtlingsbetreuung als Jobmotor

    NÜRNBERG (dpa-AFX) - Die Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen erweist sich zunehmend als Jobmotor. Derzeit entstünden bei Unternehmen und Organisationen "im Umfeld des Flüchtlingsmanagements" viele offene Stellen, berichtete die Bundesagentur für Arbeit ... mehr

    Griechenland muss laut OECD dringend "soziale Krise" bekämpfen

    PARIS/ATHEN (dpa-AFX) - Griechenland muss aus Sicht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ( OECD) dringend mehr gegen die sozialen Folgen der Krise tun. "Die Rezession hat viele Menschen in die Armut gedrängt, und die Einkommensungleichheit ... mehr

    Wirtschaft: Niedrigste Februar-Arbeitslosigkeit in Deutschland seit 25 Jahren

    Trotz weltweiter wirtschaftlicher Risiken und der Flüchtlingszuwanderung ist die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland auf den niedrigsten Februar-Stand seit 25 Jahren gesunken. Insgesamt waren in dem Wintermonat 2,91 Millionen Männer und Frauen ohne Arbeit. Das seien ... mehr

    Bundesagentur für Arbeit: Arbeitslosenzahl liegt bei 2,9 Millionen

    Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Februar im Vergleich zum Vormonat um 9000 auf 2,91 Millionen gesunken. Im Vergleich zum Februar 2015 sind das 106.000 Erwerbslose weniger, wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote ... mehr

    Flüchtlingskrise: Hilft ein Kuhhandel Merkel und Tsipras aus dem Dilemma?

    Die Lage in der Flüchtlingskrise spitzt sich zu - vor allem in Griechenland. Premier Alexis Tsipras braucht weitere Milliarden, ist bei den Reformen aber in Verzug. Und Kanzlerin Angela Merkel strebt eine europäische Lösung der Krise an. Schon wird über einen ... mehr

    Stellenangebot im Februar knapp unter Rekord

    Lange Zeit schien der Bedarf an Arbeitskräften unbegrenzt - jetzt deutet sich womöglich eine Wende an: Im Februar lag die Zahl der offenen Stellen erstmals seit knapp zwei Jahren wieder unter dem Vormonatsniveau. Volkswirte bleiben dennoch optimistisch. Die Zeiten ... mehr

    Armutsbericht 2016: "Armut bleibt trotz Rekordbeschäftigung"

    Trotz brummender Wirtschaft ist die Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland immer weiter gewachsen. "Auch in einer Phase mit Rekordbeschäftigung haben wir keine zurückgehenden Armutsquoten", sagte die Sozialexpertin Dorothee Spannagel. Für die gewerkschaftsnahe ... mehr

    Inflation und Deflation einfach erklärt

    Inflation und Deflation sind Begriffe aus der Volkswirtschaftslehre. Sie beschreiben allgemeine Preissteigerungen beziehungsweise Preissenkungen, die wirtschaftliche und soziale Folgen haben. Was ist eine Inflation? Dass die Preise für verschiedenen Waren ... mehr

    GfK: Verbraucher kurbeln Wirtschaft 2016 noch stärker an

    Positiver Ausblick: Die Konsumfreude der deutschen Verbraucher bleibt auch 2016 eine wichtige Konjunkturstütze.  Wahrscheinlich werden die Bundesbürger mit ihrer ungebrochenen Kauflust in diesem Jahr sogar noch stärker als 2015 zum deutschen Wirtschaftswachstum ... mehr

    2,92 Millionen Arbeitslose: Niedrigster Januar-Wert seit 1991

    Die Zahl der Arbeitslosen ist im Januar zwar um 239.000 auf 2,92 Millionen gestiegen. Das ist aber für Deutschland der niedrigste Januar-Wert seit dem Jahr 1991. Auch alle anderen statistischen Daten sind positiv. Im Vergleich zum Vorjahr sind das für den ersten Monat ... mehr

    Bundesagentur für Arbeit: Arbeitslosigkeit steigt im Januar

    NÜRNBERG (dpa-AFX) - Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Januar um 239 000 auf 2,92 Millionen gestiegen. Das ist der niedrigste Januar-Wert seit dem Jahr 1991. Im Vergleich zum Vorjahr waren es 111 000 Erwerbslose weniger, wie die Bundesagentur für Arbeit ... mehr

    Arbeitsmarkt: Migranten gründen häufiger Firmen in Deutschland

    Eine Studie zeigt, dass viele Unternehmen in Deutschland von Migranten gegründet werden. Damit schaffen Ausländer häufiger und mehr Jobs als Deutsche und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Wohlstand.  Zuwanderer wagen häufiger den Schritt ... mehr

    Schengener Abkommen: "Europa hängt sich an den Nagel"

    Pendler sind genervt, Spediteure fürchten den Superstau: An vielen Grenzen Europas müssen wieder Pässe vorgezeigt werden. Dabei ist der ungehinderte Grenzübertritt einer der größten Wirtschaftsfaktoren der EU. Was also passiert, wenn man sich permanent abschottet ... mehr

    Arbeitsmarkt: 2,6 Millionen Menschen im Dezember ohne Job

    Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Dezember gestiegen - nach Auffassung der Bundesagentur für Arbeit (BA) liegt das allein am Winter. Insgesamt blickt man auf ein gutes Jahr am Arbeitsmarkt zurück. Der Flüchtlingszustrom werde sich erst im zweiten Halbjahr ... mehr

    Bundesagentur für Arbeit: Zahl der Arbeitslosen steigt wieder

    NÜRNBERG (dpa-AFX) - Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Dezember 2015 um 48 000 auf 2,681 Millionen gestiegen. Das sind 82 000 Erwerbslose weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag in Nürnberg mitteilte ... mehr
     
    1 2 3 4 ... 16 »


    Anzeige
    shopping-portal