Sie sind hier: Home >

Arbeitsplätze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Arbeitsplätze

IG Metall: Branche auf Folgen von Elektro-Autos unvorbereitet

IG Metall: Branche auf Folgen von Elektro-Autos unvorbereitet

Die Autoindustrie ist nach Ansicht der IG Metall in Sachen Arbeitsorganisation schlecht vorbereitet auf eine große Umstellung auf Elektroantriebe. Die Beschäftigten müssten für neue Anforderungen systematisch umgeschult werden, sagt der Erste Vorsitzende ... mehr
Machen Roboter ein Grundeinkommen nötig?

Machen Roboter ein Grundeinkommen nötig?

In Deutschland erteilt ein Roboter den kirchlichen Segen, in San Francisco sichert ein anderer ein Einkaufszentrum. Ganze Berufsfelder werden in den nächsten Jahren automatisiert. Können Menschen in Zukunft noch selbst Geld verdienen oder wird ein bedingungsloses ... mehr
So finden Sie das passende Zuhause

So finden Sie das passende Zuhause

Lage, Lage und nochmals Lage. So hieß lange Zeit das wichtigste Kriterium bei der Auswahl einer Immobilie. Profis ziehen manchmal ein Scoringmodell heran, das den allgemeinen Begriff Lage stärker differenziert. Wie gute Lage dabei aussieht ... mehr
Selbstanzeigen: Daimler bestätigt vor VW das Autokartell

Selbstanzeigen: Daimler bestätigt vor VW das Autokartell

Insidern zufolge waren "die Daimlers" zuerst beim Kartellamt. Die Stuttgarter zeigten mögliche Wettbewerbsverstöße – wie es aus Industriekreisen lautet – als Erste bei den Behörden an, noch vor Volkswagen. Weder VW noch Daimler ... mehr
Digitalisierung kostet 1200 Allianz-Mitarbeiter den Job

Digitalisierung kostet 1200 Allianz-Mitarbeiter den Job

Die Digitalisierung wird viele Büro-Arbeitsplätze überflüssig machen, prophezeien Fachleute seit Jahren. Einen Vorgeschmack auf die künftige Entwicklung liefert die Allianz. Der Versicherer Allianz streicht in den kommenden drei Jahren 700 Verwaltungsstellen ... mehr

Bosch baut Chipfabrik für eine Milliarde Euro in Sachsen

Für rund eine Milliarde Euro baut Bosch bald in Sachsen Chips für vernetzte Geräte im Internet der Dinge sowie für die Autoindustrie. Der Freistaat habe sich in einer globalen Auswahl gegen andere Standorte durchgesetzt, sagte Bosch-Geschäftsführer Dirk Hoheisel. Bosch ... mehr

Vier Jahre Streiks bei Amazon: Verdi weiterhin kämpferisch

Vor vier Jahren begannen die ersten Arbeitsniederlegungen bei Amazon   in Deutschland. Heute ist die Gewerkschaft ernüchtert, betont aber weiter Kampfbereitschaft. Der amerikanische Versandhandelsriese bleibt gelassen - und baut seine ... mehr

Whisky Trail in Schottland: Eine Genussreise zum "flüssigen Gold"

In Schottland gibt es einen Pfad, der führt zum flüssigen Gold. Auf dem Malt Whisky Trail öffnen acht Destillerien ihre Tore für die Besucher. Dort wird deutlich: Whisky ist nicht nur ein Genuss, sondern auch eine Wissenschaft für sich. Erste Eindrücke erhalten ... mehr

Unicredit streicht weitere 6500 Arbeitsplätze

Die angeschlagene italienische Großbank Unicredit forciert im Zuge des neuen Sparprogramms auch den Abbau von Stellen. Bis 2019 sollen über die bereits bekannte Streichung von Tausenden Arbeitsplätzen hinaus weitere 6500 Stellen wegfallen, teilte der Mutterkonzern ... mehr

VW-Aufsichtsrat Porsche verteidigt massiven Stellenabbau

Volkswagen-Aufsichtsrat Wolfgang Porsche hat den Abbau Zehntausender Stellen bei dem Autobauer verteidigt. "Es haben alle gewusst, dass etwas passieren muss", sagte der VW-Großeigner dem Branchenblatt "Automobilwoche". "Eine Marke, die kein Geld verdient, ist auf Dauer ... mehr

Amazon baut Logistik-Center in Dortmund: 1000 neue Jobs

Der Internethändler Amazon will in Dortmund für 27 Millionen Euro ein neues Logistikzentrum errichten. Im ersten Schritt sollen durch den Neubau mindestens 1000 Arbeitsplätze in der Ruhrgebietsstadt entstehen, wie der Online-Händler am Dienstag mitteilte. Gleichzeitig ... mehr

Mehr zum Thema Arbeitsplätze im Web suchen

IG Metall: Siemens-Mitarbeiter enttäuscht über Job-Abbaupläne

Die Beschäftigten der Siemens-Antriebssparte sind nach den Worten von Bayerns IG Metall-Chef Jürgen Wechsler enttäuscht über die Pläne zum Abbau von 1700 Jobs an den deutschen Standorten. Der Elektrokonzern hatte sich nach wochenlangen Verhandlungen ... mehr

Siemens streicht 1700 Arbeitsplätze in Deutschland

Der Elektrokonzern Siemens hat sich auf die Streichung von insgesamt 1700 Arbeitsplätzen in seiner Sparte Prozessindustrie und Antriebe festgelegt. Nach wochenlangen Verhandlungen einigte sich das Unternehmen mit Arbeitnehmervertretern auf einen entsprechenden ... mehr

Studie: Einwanderer beschäftigen 280 000 Menschen in Bayern

Einwanderer und ihre Kinder schließen als Firmengründer auf dem bayerischen Arbeitsmarkt allmählich zu den Einheimischen auf. Nach einer am Donnerstag veröffentlichten Studie der Bertelsmann-Stiftung hatten im Jahr 2014 knapp 119 000 Zuwanderer im Freistaat ihre eigenen ... mehr

Bertelsmann-Studie: Migranten sind Jobmotor in Baden-Württemberg

Unternehmer mit ausländischen Wurzeln haben sich in Baden-Württemberg zu einem wichtigen Jobmotor entwickelt. Die Zahl der von ihnen geschaffenen  Arbeitsplätze habe sich in einem Jahrzehnt fast vervierfacht, heißt es in einer am Donnerstag publizierten Studie ... mehr

Weil: Geflügelschlachterei soll wieder aufgebaut werden

Die abgebrannte Geflügelschlachterei in Lohne soll nach den Worten von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) wieder vollständig aufgebaut werden. Wiesenhof habe klar geäußert, dass in Lohne wieder dieselben Kapazitäten wie vor dem Brand geschaffen werden ... mehr

Johnson Controls schließt Fabrik in Neuenburg am Rhein

Neuenburg am Rhein (dpa/lsw) – Der US-amerikanische Autozulieferer Johnson Controls schließt sein Werk im badischen Neuenburg am Rhein. Voraussichtlich zum Ende des Jahres werde der Betrieb eingestellt und die Fabrik geschlossen, bestätigte ein Sprecher des Konzerns ... mehr

Deutschland erwartet 80.000 neue Jobs wegen Iran-Geschäft

Die deutsche Wirtschaft rechnet nach dem Ende der Sanktionen gegen den Iran mit einem Exportboom - und Zehntausenden neuen Stellen. Mit den riesigen iranischen Rohstoffvorkommen als Trumpf könnten sich die deutschen Exporte in den Iran innerhalb weniger Jahre ... mehr

Bombardier streicht 270 Stellen am Standort Hennigsdorf

Hennigsdorf (dpa/bb) – Der Schienenfahrzeughersteller Bombardier streicht an seinem größten deutschen Standort in Hennigsdorf 270 Arbeitsplätze und damit fast jede zehnte Stelle. Die Stellen sollen bis Ende 2017 sozialverträglich wegfallen, wie ein Unternehmenssprecher ... mehr

BA-Vorstand Scheele: Flüchtlinge nehmen keine Jobs weg

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Konkurrenz auf dem deutschen Arbeitsmarkt wird aus Sicht des Vorstands der Bundesagentur für Arbeit durch Flüchtlinge nicht grundlegend verschärft. "Von den Menschen, die 2015 zu uns gekommen sind, erwarten ... mehr

Takata dementiert Bericht über Werksschließungs-Pläne in Europa

TOKIO (dpa-AFX) - Der angeschlagene japanische Airbag-Hersteller Takata hat einen Bericht über Pläne für Werkschließungen in Europa in Folge millionfacher Rückrufe dementiert. Sobald Entscheidungen getroffen worden seien, werde unverzüglich berichtet, sagte ... mehr

Bombardier streicht 1430 Stellen in Deutschland

Der kanadische Zug- und Flugzeugbauer Bombardier will in den nächsten zwei Jahren weltweit 7000 Arbeitsplätze abbauen, davon allein 3200 bei der Zugsparte. Das kündigte der Konzern in Montreal an. Auf Deutschland entfällt bei der Zugsparte ein Anteil von 1430 Stellen ... mehr

Strukturwandel in der Wirtschaft: Frauen profitieren davon

KÖLN (dpa-AFX) - Frauen sind nach einer Untersuchung des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) die Gewinner des Strukturwandels am Arbeitsmarkt. Rund zwei von drei der neu geschaffenen Jobs gingen an weibliche Bewerber, heißt es in der Studie. Die " Frankfurter ... mehr

Boeing kündigt Streichungen an: Führungskräfte müssen zuerst gehen

Im Kampf um Marktanteile mit Konkurrent Airbus will der US-Flugzeugbauer Boeing seine Kosten senken. Dazu sollen Jobs in der Zivilflugzeug-Sparte abgebaut werden.  Die Kosten müssten gesenkt werden, gab der Chef der Sparte, Ray Conner, am Mittwoch bekannt ... mehr

Arbeitsmarkt: Migranten gründen häufiger Firmen in Deutschland

Eine Studie zeigt, dass viele Unternehmen in Deutschland von Migranten gegründet werden. Damit schaffen Ausländer häufiger und mehr Jobs als Deutsche und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Wohlstand.  Zuwanderer wagen häufiger den Schritt ... mehr

VW-Sparkurs: Betriebsratschef Bernd Osterloh kritisiert Management

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Bei Volkswagen bahnt sich neuer Streit zwischen Management und Betriebsrat über den Sparkurs des Autokonzerns an. Betriebsratschef Bernd Osterloh äußerte in einem Interview mit einem internen Mitarbeiterportal zum Teil scharfe Kritik ... mehr

BP will etwa 800 Arbeitsplätze in Deutschland streichen

Viele Experten fürchten im Zuge des Ölpreisverfalls schwerwiegende Folgen für die Weltwirtschaft. Schon jetzt trifft es das britische Mineralölunternehmen BP hart - und damit auch deutsche Arbeitnehmer. Etwa 800 Arbeitsplätze in Deutschland seien gefährdet, berichtet ... mehr

Die Deutschen sind sich ihrer Arbeitsplätze sicher

Die Deutschen halten ihre Arbeitsplätze für sehr sicher. Rund zwei Drittel gehen davon aus, dass sie in den nächsten zwölf Monaten nicht entlassen werden. 28 Prozent halten eine Entlassung für nicht sehr wahrscheinlich. Das ergab eine Umfrage unter ... mehr

Mindestlohn: DGB fordert mehr Personal für Überprüfungen

BERLIN (dpa-AFX) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund ( DGB) fordert mehr Kontrolleure zur Überwachung des Mindestlohns. Engmaschige Überprüfungen seien auch ein Jahr nach dem Start der gesetzlichen Lohnuntergrenze von 8,50 Euro pro Stunde erforderlich, teilte ... mehr

Experten: Mindestlohn schadet dem deutschen Arbeitsmarkt nicht

BERLIN (dpa-AFX) - Entgegen vieler Befürchtungen hat der Mindestlohn im ersten Jahr dem deutschen Arbeitsmarkt nach Expertenschätzungen nicht geschadet. "Das Experiment ist glücklich ausgegangen" sagte der Leiter des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt ... mehr

Deutsche Bahn: 2600 Arbeitsplätze in Gefahr

Die Bahn will den Güterverkehr sanieren - und das unter Umständen auch mit Kündigungen. 2600 Arbeitsplätze sind bedroht. Die vorgesehenen strukturellen Anpassungen könnten "bedeuten, dass bis zu 2600 Stellen im Mittelfristzeitraum ... mehr

Diese Unternehmen stellen 2016 ein

Die Stimmung am Arbeitsmarkt ist weiterhin gut: Deutschlands 160 wichtigste Unternehmen wollen auch im kommenden Jahr neue Stellen schaffen. Auf Akademiker warten mehr als 6000 Jobs. Automatisiertes Fahren, Industrie 4.0, Digitalisierung. Das sind die Themen ... mehr

Insolvenzen fallen auf Zehnjahrestief

Deutschlands Insolvenzverwalter können etwas durchatmen: Rekordbeschäftigung, stabile Konjunktur und niedrige Zinsen haben die Gesamtzahl der Pleiten 2015 auf ein Zehnjahrestief gedrückt. Nach Angaben der Wirtschaftsauskunftei Creditreform mussten 23.230 Unternehmen ... mehr

Opel will Ex-Angestellten Opel verkaufen

Ärger beim ehemaligen Opel-Werk in Bochum: Rund 2500 Ex-Mitarbeitern wurde per Brief nahegelegt, doch ein neues Modell des Herstellers zu kaufen. Während ehemalige Manager gegen die Offerte wettern, beschwichtigt der Konzern. Das berichtet "RP Online". In einem ... mehr

Wolfgang Porsche will Arbeitsplätze bei Volkswagen erhalten

WOLFSBURG (dpa-AFX) - VW -Miteigentümer Wolfgang Porsche will sich trotz des Abgas-Skandals für einen Erhalt der Arbeitsplätze bei Volkswagen einsetzen. "Wir wissen: Arbeitsplätze sind ein sehr hohes Gut", sagte der VW-Großaktionär und -Aufsichtsrat ... mehr

Globalfoundries: Mitarbeiter protestieren gegen Stellenabbau

Mitarbeiter des Chipherstellers Globalfoundries wollen an diesem Samstag in der Dresdner Innenstadt gegen die geplante Stellenstreichung demonstrieren. Es sei nicht erkennbar, wie ein Kahlschlag über alle Bereiche hinweg das Unternehmen zukunftsfähig halten solle ... mehr

Gigaset kündigt Stellenabbau an: 550 Jobs fallen weg

Der angeschlagene Telefonhersteller Gigaset streicht auf dem Weg zur Neuausrichtung in den kommenden Jahren fast die Hälfte seiner Arbeitsplätze. Von den derzeit weltweit 1250 Jobs sollten bis Ende 2018 schrittweise etwa 550 wegfallen, teilte das Unternehmen am Montag ... mehr

Investoren wollen insolvente Blaupunkt übernehmen

HILDESHEIM (dpa-AFX) - Hoffnung für den insolventen Elektronik-Hersteller Blaupunkt: Bei dem angeschlagenen Unternehmen mit Hauptsitz im niedersächsischen Hildesheim bahnt sich der Einstieg eines Investors an. Ein Sprecher bestätigte am Mittwoch ernsthafte ... mehr

Deutsche Bank streicht Tausende Stellen

Die Deutsche Bank muss einen Rekordverlust verbuchen und streicht Tausende Stellen. Das gab das größte deutsche Kreditinstitut auf einer Pressekonferenz bekannt. Die Deutsche Bank streicht demnach netto rund 9000 Arbeitsplätze, davon etwa 4000 in Deutschland ... mehr

Deutsche Bahn erwägt Stellenabbau bei DB Schenker Rail

BERLIN (dpa-AFX) - Die Deutsche Bahn will angesichts anhaltender Verluste in ihrer Gütersparte DB Schenker Rail Stellen abbauen. "Wir stellen derzeit das Geschäftsmodell des Schienengüterverkehrs explizit auf den Prüfstand", sagte Bahnchef Rüdiger Grube der Zeitung ... mehr

VW-Abgas-Skandal: Baut Volkswagen jetzt Leiharbeit ab?

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Im Abgas-Skandal bei Volkswagen sind nun erstmals Jobs in Gefahr. Der Vorstand diskutiere über eine Reduzierung der Leiharbeit, teilte der VW-Betriebsrat am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in Hannover mit. Ein Sprecher ... mehr

VW-Skandal: Vorstand denkt über Leiharbeit-Kappung nach

Im Abgas-Skandal bei Volkswagen sind nun erstmals Jobs in Gefahr. Der Vorstand diskutiere über eine Reduzierung der Leiharbeit, teilte der VW-Betriebsrat am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in Hannover mit. Ein Sprecher der Arbeitnehmervertretung sagte ... mehr

Investor für Strauss Innovation gefunden: Jeder 2. Job fällt weg

Strauss Innovation steht vor einer neuen Zukunft: Die Deutsche Mittelstandsholding (DMH) übernimmt etwa 50 der derzeit noch 77 Filialen der insolventen Handelskette. Damit können voraussichtlich mehr als die Hälfte der 1100 Arbeitsplätze erhalten werden ... mehr

Air France: Nach gescheitertem Piloten-Deal droht Jobabbau

PARIS (dpa-AFX) - Bei der Fluggesellschaft Air France droht nach den gescheiterten Verhandlungen mit den Piloten erneut der Wegfall tausender Arbeitsplätze. Es werde "leider einen bedeutenden Plan zum Stellenabbau" geben, sagte der Chef des Mutterkonzerns ... mehr

Greenpeace: Erneuerbare Energien könnten 2050 Welt versorgen

Es ist möglich, bis zum Jahr 2050 die Energieversorgung der ganzen Welt komplett auf erneuerbare Energien umzustellen. Das hat jedenfalls die Umweltschutzorganisation Greenpeace in einer neuen Studie ermittelt. Der Ausbau von umweltfreundlichen Energietechnologien ... mehr

Zalando plant großes Logistikzentrum in Lahr

Zalando wächst und wächst: Der Online-Modehändler will etwa 100 Millionen Euro in ein neues Logistikzentrum im Schwarzwald investieren. Im Oktober soll der Bau der 13 Hektar großen Anlage in Lahr (Ortenaukreis) beginnen, wie das Unternehmen am Donnerstag in Berlin ... mehr

Hewlett-Packard will bis zu 30.000 weitere Jobs streichen

Die Schrumpfkur beim Computer-Riesen Hewlett-Packard geht weiter: Im Rahmen der Umstrukturierung will der US-Konzern 25.000 bis 30.000 Stellen in seiner Firmenkundensparte streichen. Der 2012 eingeleitete Stellenabbau soll damit abgeschlossen werden. Der mit Druckern ... mehr

Deutsche Bank streicht bis zu 23.000 Arbeitsplätze

Kahlschlag bei der Deutschen Bank: Das Geldhaus wird die Zahl der Beschäftigten in den kommenden Jahren um ein Viertel verringern. 23.000 Stellen fallen weg. Der Börsenkurs der Aktie verbesserte sich um 1,2 Prozent. Der neue Vorstandschef John Cryan wolle ... mehr

Daimler will Arbeiter aus Flüchtlingsheimen rekrutieren

800.000 Flüchtlinge allein in diesem Jahr: Daimler-Chef Dieter Zetsche sieht darin eine "große Chance" für Deutschland. Der 62-Jährige würde sogar direkt in Flüchtlingszentren nach Arbeitskräften suchen, sagte er der "Bild am Sonntag" (Bams). Zetsche zieht einen ... mehr

Geisterstädte: Kommunen wollen Ladensterben stoppen

Die Prognosen sind alarmierend: Rund 45. 000 Ladengeschäften in Deutschland droht nach Schätzung des Instituts für Handelsforschung (IFH) in Köln bis 2020 das Aus. Mehr als jeder zehnte Laden könnte damit für immer seine Türen schließen. Die Fachzeitschrift ... mehr

Brasilien fast auf "Ramschniveau" - Wirtschaftskrise im Olympia-Land

RIO DE JANEIRO (dpa-AFX) - Brasilien muss einen Abzug von Investoren und damit eine Verschärfung der tiefen Wirtschaftskrise fürchten. Die US-Ratingagentur Moody's stufte die Kreditwürdigkeit des fünftgrößten Landes der Welt auf "Baa3" herunter. Das bedeutet ... mehr

Tengelmann-Chef warnt: 8500 Jobs sind in Gefahr

Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub warnt für den Fall eines Scheiterns der Übernahme durch Edeka vor einer Zerschlagung von Kaiser's Tengelmann. 8500 Menschen könnten dadurch ohne Not ihre Arbeitsplätze verlieren, sagte Haub am Donnerstag bei der Bilanzvorlage ... mehr

Daimler investiert in Werk Rastatt

RASTATT (dpa-AFX) - Der Autokonzern Daimler investiert nun auch in den Standort Rastatt. Eine Milliarde Euro soll bis 2020 in das Kompaktwagenwerk in Rastatt gesteckt werden, wie Werkleiter Stefan Abraham am Dienstag in Rastatt ankündigte. Die geplante ... mehr

Sechs Monate Mindestlohn: "Die Katastrophe blieb aus"

Vor der Einführung des flächendeckenden Mindestlohns vor sechs Monaten hatte es jede Menge Hiobsbotschaften gegeben. Jetzt ist klar: Große Jobverluste zeichnen sich nicht ab - auch wenn die Folgen für Wirtschaft und Arbeitsmarkt noch nicht bis ins letzte Detail ... mehr

Edeka und Tengelmann setzen Bundesregierung unter Druck

Die Lebensmittelhändler   Edeka  und Kaiser's Tengelmann drohen einem Bericht zufolge der Bundesregierung mit dem Verlust von tausenden Arbeitsplätzen, falls Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) den Zusammenschluss der Ketten nicht erlaubt ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017