Startseite
  • Sie sind hier: Home >

    Arbeitsrecht

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
    Wochenenddienst: Keine Benachteiligung für Teilzeitkräfte

    Wochenenddienst: Keine Benachteiligung für Teilzeitkräfte

    Berlin (dpa/tmn) - Teilzeitkräfte müssen es nicht hinnehmen, wenn sie genauso viele Wochenenddienste machen sollen wie ihre Kollegen in Vollzeit. Ist das der Fall, ist darin eine verbotene Benachteiligung zu sehen. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin. Er bezieht ... mehr
    Schwangerschaft: Wann muss der Chef informiert werden?

    Schwangerschaft: Wann muss der Chef informiert werden?

    Wenn sich der Teststreifen blau färbt, ist die Freude meist groß. Aber auch andere Gefühle stellen sich ein: Unsicherheit, Zukunftsängste und die Frage, wann der Arbeitgeber informiert über die  Schwangerschaft werden muss. Die meisten Schwangeren wollen warten ... mehr
    Kündigungsschutzklage: So wehren Sie eine Kündigung ab

    Kündigungsschutzklage: So wehren Sie eine Kündigung ab

    Mit einer Kündigungsschutzklage können Sie sich gegen eine unrechtmäßig ausgesprochene Kündigung wehren. Was es bei diesem Schritt zu beachten gilt, erfahren Sie im Folgenden. Kündigungsschutz schützt Arbeitnehmer Das Kündigungsschutzgesetz (KSchG) schützt Arbeitnehmer ... mehr
    Betriebliche Übung: Anspruch auf Sonderzahlung?

    Betriebliche Übung: Anspruch auf Sonderzahlung?

    Eine betriebliche Übung bedeutet, dass Arbeitnehmer aus regelmäßigen, freiwilligen Leistungen des Arbeitgebers Rechtsansprüche ableiten können. Dazu gehören Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Erfahren Sie mehr über die Voraussetzungen dieser Zahlungen ... mehr
    Beamte: Essensrabatt kann zu Kündigung führen

    Beamte: Essensrabatt kann zu Kündigung führen

    Krefeld (dpa/tmn) - Angestellte im öffentlichen Dienst sollten beim Mittagstisch keine Sonderrabatte akzeptieren. Anderenfalls kann ihnen unter Umständen eine Kündigung drohen. Denn in dem Rabatt ist ein Geschenk zu sehen, das Mitarbeiter ohne Zustimmung ... mehr

    Arbeitszeugnis: Was Codes wie "stets bemüht" bedeuten

    "Stets bemüht" und "immer gut mit den Kollegen verstanden": So ein Arbeitszeugnis zeigen Berufstätige besser niemandem. Denn nicht alles, was im Zeugnis positiv klingt, ist gut gemeint. Im Lauf der Jahre hat sich eine spezielle Zeugnissprache entwickelt ... mehr

    Zwischenzeugnis: Darauf sollten Arbeitnehmer achten

    Viele Arbeitnehmer scheuen sich, ihren Chef rechtzeitig um ein Zwischenzeugnis zu bitten. Sie fürchten, der Arbeitgeber könnte annehmen, dass sie auf Jobsuche seien. Dabei hat ein Zwischenzeugnis auch andere Vorteile. Wann und wie oft man ein Zwischenzeugnis anfordern ... mehr

    Arbeitsrecht: Überstunden verweigert - Kündigung zulässig

    Berlin (dpa/tmn) - Weigern Mitarbeiter sich, Überstunden zu leisten, kann das zu einer Kündigung führen. Zulässig ist das aber nur unter bestimmten Voraussetzungen, beispielsweise wenn Überstunden vertraglich vereinbart sind. Das teilt der Deutsche Industrie ... mehr

    Chef darf Browserverlauf der Angestellten kontrollieren

    Während der Dienstzeit privat zu surfen ist ein Kündigungsgrund. Arbeitgeber dürfen zudem ohne Zustimmung des Mitarbeiters den Browserverlauf des Dienstrechners auswerten. Das hat das Berliner Landesarbeitsgericht jetzt entschieden. (Az. 5 Sa 657/15) Die Datenverwertung ... mehr

    Kein Betriebsgeheimnis: Betriebsrat darf Mitarbeiter über Personalabbau informieren

    Der Betriebsrat darf der Belegschaft von einem geplanten Personalabbau erzählen. Der Arbeitgeber kann das nicht verhindern, indem er die Maßnahme als Betriebsgeheimnis deklariert. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin. Er bezieht sich auf eine Entscheidung ... mehr

    Trotz Krankenscheins zum Karneval

    Zigtausende Arbeitnehmer haben sich auf ein paar freie Tage zum Karneval feiern oder Skifahren gefreut - und sind ausgerechnet dann krank geworden. Was tun, etwa mit Krankenschein zur Party gehen? Die Faschingsfeier sausen lassen, den Urlaub absagen ... mehr

    Arbeitsrecht: Anspruch auf "arbeitsfrei" an Fasching?

    Wahre Faschingsfans können gar nicht anders: Von Weiberfastnacht bis zum Aschermittwoch wird fröhlich gefeiert. In der närrischen Zeit muss der Chef doch Verständnis dafür haben, dass an Arbeit nicht zu denken ist – oder nicht? Vorsicht: Wer an den tollen Tagen einfach ... mehr

    Wissenschaft: Reform gegen Kurzzeitverträge an Hochschulen

    Berlin (dpa) - Nachwuchswissenschaftler in Deutschland haben künftig mehr Planungssicherheit für Karriere und Privatleben. Der Bundestag verabschiedete mit Koalitionsmehrheit die Reform des umstrittenen Gesetzes über Zeitverträge. In den vergangenen Jahren verursachte ... mehr

    Wie Flüchtlinge in die Illegalität geraten können

    Von Alexander Reichwein. "Kein Mensch ist illegal" - so der Slogan eines bundesweiten Netzwerks, das sich für Migranten ohne Aufenthaltsberechtigung einsetzt. Rechtlich gesehen gibt es allerdings Menschen, die sich illegal in Deutschland aufhalten. Wie viele ... mehr

    Krankmeldung: So melden Sie sich richtig krank

    Viele Arbeitnehmer fragen sich, wie sie sich bei Krankheit richtig verhalten. Arbeitgeber können beispielsweise bereits am ersten Krankheitstag den "gelben Schein" vom Arzt verlangen. Wer sich nicht an die Regeln hält, bekommt leicht Ärger. Über einige Fragen sollten ... mehr

    Bildung: Gewerkschaft fordert Verbesserung der Uni-Karrierewege

    Berlin (dpa) - Die Gesetzesreform gegen extreme Kurzfristverträge für Zehntausende Beschäftigte an deutschen Hochschulen ist auf der Zielgeraden. Vor der ersten Lesung im Bundestag appellierte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) an die Abgeordneten ... mehr

    Abmahnung erforderlich: So sind verhaltensbedingte Kündigungen rechtens

    Für Arbeitnehmer ist das der Supergau: Kündigung wegen eines Fehlverhaltens. Dazu gibt es meist eine lange Vorgeschichte. Es gab immer mal wieder Ärger mit dem Chef, allerdings aus Ihrer Sicht wegen Kleinigkeiten. Nach einem Streit haben Sie auch eine Abmahnung ... mehr

    Arbeitsrecht: Gewinnspiel-Telefonate im Büro kosten den Job

    Zu viele Anrufe bei einer kostenpflichtigen Gewinnspiel-Hotline habe eine Buchhalterin den Job gekostet. Zwar wies das Landesarbeitsgericht Düsseldorf die fristlose Kündigung zurück, bestätigte aber die ordentliche ... mehr

    Unbezahlter Urlaub: Dann dürfen Sie ihn beantragen

    Reichen die gesetzlichen und vertraglich vereinbarten Urlaubstage nicht aus, könnte ein unbezahlter Urlaub die benötigte freie Zeit bringen. Arbeitnehmer sollten jedoch wissen, dass kein grundsätzlicher Anspruch auf unbezahlten Urlaub besteht. Hier erfahren ... mehr

    Kündigung wegen Krankheit: Ist das gerechtfertigt?

    Viele Arbeitnehmer haben Angst vor einer Kündigung wegen Krankheit. Setzt eine hartnäckige Grippe Sie mal mehrere Tage außer Gefecht, müssen Sie jedoch nichts befürchten. Nur wenn sich über das Jahr verteilt zu viele Krankheitstage anhäufen, kann es brenzlig werden ... mehr

    Was gilt bei der Dienstreise als Arbeitszeit, was nicht?

    Was ist während einer Dienstreise Arbeitszeit und was Freizeit? Diese Frage ist vor allem für Arbeitnehmer interessant, die nicht nur an einem festen Arbeitsplatz arbeiten, sondern beruflich viel unterwegs sind. Dienstreise: Unternehmen regeln die Bedingungen meist ... mehr

    Üble Nachrede am Arbeitsplatz: Mögliche Konsequenzen

    Der Vorgesetzte hat Dinge über einen Mitarbeiter behauptet, die nicht stimmen? Kollegen verbreiten Unwahrheiten? Üble Nachrede am Arbeitsplatz kann ernsthafte Konsequenzen für die Täter haben. Wie es in Sachen Rechtslage und Strafe aussieht. Was bedeutet üble Nachrede ... mehr

    Urteil zum Arbeitsrecht: "Kollegenschwein" kein Kündigungsgrund

    Mitarbeiter können eine fristlose Kündigung erhalten, wenn sie den Arbeitgeber grob beleidigen. Allerdings muss der Arbeitgeber bei einem Rauswurf die Verhältnismäßigkeit wahren. Eine einmalige Beleidigung als " Kollegenschwein" in einem vertraulichen Gespräch reicht ... mehr

    Kabinett verabschiedet Gesetzentwurf gegen Kurzzeitverträge an Unis

    Berlin (dpa) - Extrem kurze Befristungen bei Arbeitsverträgen an deutschen Hochschulen sollen schon bald der Vergangenheit angehören. Das Bundeskabinett verabschiedete einen Gesetzentwurf, der Zehntausenden jüngeren Dozenten und Forschern ... mehr

    Arbeit: Arbeitgeber kann Teilzeit-Anspruch nur selten ablehnen

    Mönchengladbach (dpa/tmn) - Will der Arbeitgeber einen Antrag auf Teilzeit ablehnen, braucht er dafür gute Gründe. Nicht ausreichend ist das Argument, dass es intern keine Ersatzkraft gibt, die bei Teilzeit einspringen kann. Er muss sich dann auch außerhalb der Firma ... mehr

    BDA: Verfassungsklagen gegen Tarifeinheitsgesetz unzulässig

    BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) rechnet mit einem Scheitern der Klagen gegen das umstrittene Tarifeinheitsgesetz. Die "Süddeutsche Zeitung" (Montag) berichtet, in einem internen Schreiben an die Mitglieder des Ausschusses ... mehr

    Mehr zum Thema Arbeitsrecht im Web suchen

    Kirche: Neues Arbeitsrecht in katholischer Kirche nicht bundesweit

    München (dpa) - In der katholischen Kirche gilt ab Samstag ein neues liberaleres Arbeitsrecht. Scheidung und standesamtliche Heirat sind für Mitarbeiter etwa in katholischen Krankenhäusern, Seniorenheimen, Kindergärten oder Schulen ... mehr

    Arbeitsrecht: Kirchen-Angestellte künftig besser geschützt

    Angestellte der katholischen Kirche sind künftig in den meisten Bistümern besser vor Kündigungen aus Gründen geschützt, die in normalen Unternehmen niemals angeführt werden dürften. Seit 1. August gilt ein neues liberaleres Arbeitsrecht. Scheidung und standesamtliche ... mehr

    Arbeitsrecht: Kein Anspruch auf Arbeitsplatz am Wohnort

    Mainz (dpa/tmn) - Arbeitgeber sind verpflichtet, auf die familiären Belange ihrer Mitarbeiter Rücksicht zu nehmen. Berufstätige haben jedoch keinen Anspruch auf einen Arbeitsplatz an ihrem Wohnort. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen ... mehr

    Sonderurlaub bei Hochzeit, Umzug oder Geburt: Was gilt

    Zu bestimmten Anlässen haben Arbeitnehmer ein Recht auf Sonderurlaub. Dazu gehören beispielsweise die eigene Hochzeit und die Geburt eines Kindes. Bei einem Umzug ist jedoch entscheidend, ob er dienstlich bedingt ist. Wir sagen Ihnen, was Sie über die einzelnen ... mehr

    Wissenschaft: Bessere Karrierewege für Uni-Nachwuchs - SPD macht Druck

    Berlin (dpa) - Angesichts unsicherer Karrierewege für Zehntausende deutsche Nachwuchswissenschaftler erhöht die SPD den Druck auf Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU). Noch dieses Jahr müsse es eine in der großen Koalition verabredete Gesetzesreform geben ... mehr

    Daimler-Betriebsrat droht Amtsverlust wegen "Charlie Hebdo"

    Weil er sich abfällig über die Opfer des Anschlags auf die Redaktion von " Charlie Hebdo" geäußert hat, droht einem Betriebsrat im Rastatter Daimler-Werk ein Amtsenthebungsverfahren. Betriebsrat, IG Metall und Unternehmen gehen beim  Arbeitsgericht Karlsruhe gemeinsam ... mehr

    Sonderurlaub bei Todesfall: Das steht Ihnen zu

    Der Todesfall eines nahen Angehörigen ist eine emotionale Stresssituation. Neben der Trauer über den Verlust eines liebenswerten Menschen gilt es, die Beerdigung zu organisieren und sonstigen Formalitäten, wie zum Beispiel der Abwicklung der Erbschaftsangelegenheiten ... mehr

    Katholische Kirche darf Mitarbeitern in zweiter Ehe kündigen

    Die katholische Kirche darf Mitarbeitern kündigen, wenn diese nach einer Scheidung zum zweiten Mal heiraten. Das hat das Bundes verfassungsgericht entschieden. Die Richter bestätigten damit grundsätzlich den Sonderstatus der Kirchen, der die Entlassung von Angestellten ... mehr

    Arbeitsgericht Köln: Schlafende Bahn-Mitarbeiterin behält Job

    Eine Bahn-Mitarbeiterin, die in einem Zug eingeschlafen war, darf nicht gekündigt werden. Das hat das Kölner Arbeitsgericht entschieden (Az.: 7 Ca 2114/14). Die Mitarbeiterin im Bord-Bistro hatte nach Rücksprache mit ihrer Chefin in einem Abteil die Füße hochgelegt ... mehr

    Arbeit: Für Lohnfortzahlung muss Neuerkrankung nachgewiesen werden

    Köln (dpa/tmn) - Im Krankheitsfall zahlt der Arbeitgeber den Lohn weiter. Nach sechs Wochen springt die Krankenkasse ein. Kompliziert wird es bei einer weiteren Erkrankung. Hier muss exakt nachgewiesen werden, dass es keinen Zusammenhang zur Ersterkrankung ... mehr

    Arbeitsgericht urteilt: Dauer-Praktikantin bekommt keinen Lohn

    Die Dauer-Praktikantin eines Bochumer Supermarktes bekommt nun doch keinen Arbeitslohn. Das Landesarbeitsgericht (LAG) in Hamm hob ein Urteil der ersten Instanz auf. Darin hatte das Arbeitsgericht Bochum der Frau für ein achtmonatiges Praktikum eine Nachzahlung ... mehr

    Toilettenfrau erstreitet sich 1000 Euro Trinkgeld

    Auf dem Sammelteller vor der Toilette eines Einkaufszentrums können erhebliche Beträge zusammenkommen. Und diese stehen auch den Mitarbeitern zu. Das ergibt sich aus einem Urteil des Arbeitsgerichts Gelsenkirchen, das einer Toilettenfrau 1000 Euro zugesprochen ... mehr

    Entschärfer bekommt Sonderprämie für Wasserbomben-Transport

    Bomben-Entschärfer haben einen gefährlichen Job. Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt musste nun darüber entscheiden, ob nur für das Entschärfen oder auch schon für den Transport von scharfen Wasserbomben eine Prämie fällig wird. Ergebnis: Zwei Sprengmeister ... mehr

    Ermittlungen gegen Journalistin nach Zalando-Report eingestellt

    Die Staatsanwaltschaft Erfurt hat die Ermittlungen gegen eine RTL-Reporterin wegen verdeckter Recherchen beim Online-Modehändler Zalando eingestellt. "Es liegt kein strafbares Verhalten vor", sagte ein Behördensprecher. Die journalistische Tätigkeit mit einer ... mehr

    Jugendarbeitsschutzgesetz: Sonderrechte für Minderjährige

    Ein Großteil der jungen Berufseinsteiger hat das achtzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet. Damit gilt er noch als minderjährig und genießt einen besonderen Schutz durch das Jugendarbeitsschutzgesetz. Urlaubsanspruch, Arbeitszeiten, und auch die auszuführenden Arbeiten ... mehr

    Resturlaub bei Kündigung: Wie viel steht mir noch zu?

    Zum Zeitpunkt der Kündigung eines Arbeitsverhältnisses bestehen häufig noch Urlaubsansprüche. Erfahren Sie jetzt, wie viele Urlaubstage Ihnen tatsächlich noch zustehen und wie Sie Ihren Urlaubsanspruch berechnen können. Resturlaub ... mehr

    Kündigungsfristen für Arbeitnehmer: Das sagt das Gesetz

    Wenn Sie Ihr Arbeitsverhältnis kündigen möchten, sollten Sie die Kündigungsfristen für Arbeitnehmer beachten. Wie diese im Detail geregelt sind, erfahren Sie hier. Kündigungsfristen für Arbeitnehmer - gesetzliche Regelungen Das Bürgerliche Gesetzbuch regelt ... mehr

    1,4 Millionen Fußball-Fans wollen zur WM 2014 krank feiern

    Die Fans fiebern der Fußball-Weltmeisterschaft entgegen. Die Freude vieler Arbeitgeber dürfte jedoch ein wenig getrübt sein. Denn rund 1,4 Millionen Arbeitnehmer planen während der WM in Brasilien blauzumachen, teilte das Online-Reiseportal "ab-in-den-Urlaub" zu einer ... mehr

    Sport im Bildungsurlaub: Entspannen bei Yoga und Co.

    Dass Sport und Bewegung Körper und Geist gut tun, ist den meisten Menschen bekannt. Nur wenige wissen jedoch, dass Sport im Bildungsurlaub unter bestimmten Bedingungen ebenso möglich ist wie das Erlernen von Sprachen oder das Absolvieren fachlicher Weiterbildungskurse ... mehr

    Bildungsurlaub bei Gewerkschaften: Angebote von Verdi und Co.

    Bildungsurlaub bei Gewerkschaften bietet Mitgliedern und Mitarbeitern Chancen auf attraktive Weiterbildungen. Hier erfahren Sie mehr zu den Angeboten der Gewerkschaften wie etwa Verdi und IG Metall. Vielseitiger Bildungsurlaub bei Gewerkschaften In den meisten ... mehr

    Mutterschutzrechner: Berechnen Sie die Mutterschutz-Fristen

    Die Schutzfristen vor und nach der Geburt stellen einen wesentlichen Teil des Mutterschutzes für Arbeitnehmerinnen dar. Im Internet finden sich mehrere Mutterschutzrechner, die schwangeren Frauen helfen, die voraussichtlichen Zeiträume der beruflichen Freistellung durch ... mehr

    Im Bildungsurlaub Englisch lernen: Sprachreisen und -kurse

    Bei einem Bildungsurlaub Englisch zu lernen, bereichert nicht nur Ihren persönlichen Erfahrungsschatz, sondern kann Ihrem Job neue Perspektiven geben. Mit diversen Sprachreisen oder Sprachkursen frischen Sie altes Wissen auf oder erlernen die Weltsprache von Grund ... mehr

    Bildungsurlaubsgesetz: Bildungsurlaub steuerlich absetzen

    Die Kosten für berufliche Weiterbildungen können leicht im drei- bis vierstelligen Bereich liegen. Aber: Laut dem Bildungsurlaubsgesetz können Sie den Bildungsurlaub steuerlich absetzen. Unter Umständen trägt die Kosten sogar der Arbeitgeber. Wer kann den Bildungsurlaub ... mehr

    Angebote für Bildungsurlaub: Breites Themenspektrum

    Die Angebote für Bildungsurlaub reichen inhaltlich von Themen der Gesundheit und Stressbewältigung über Selbstmanagement bis hin zu Umwelt und Ökologie. Hier erfahren Sie mehr zu dem breiten Themenspektrum. Angebote für Bildungsurlaub im beruflich relevanten Rahmen ... mehr

    Im Bildungsurlaub Spanisch lernen: Möglichkeiten

    Im Bildungsurlaub Spanisch lernen: Das funktioniert am besten direkt vor Ort. Immerhin gehört Spanisch neben Mandarin und Englisch zu den meist gesprochenen Sprachen der Welt. Sprachkurse und Sprachreisen ermöglichen Ihnen nicht nur, sich in vielen ... mehr

    Bildungsurlaub an der VHS: Angebote und Themengebiete

    Für einen Urlaub müssen Sie nicht zwangsläufig weit reisen: Bildungsurlaub an der VHS vor Ort ist eine interessante Option für alle, die beispielsweise aus familiären Gründen ortsgebunden sind. Interessante Angebote auch an Volkshochschulen An nahezu allen Standorten ... mehr

    Netto zahlt 7,5 Millionen Euro wegen Lohndumpings

    Der Discounter Netto hat wegen illegaler Werkverträge 7,5 Millionen Euro gezahlt. Wie das "Handelsblatt" berichtet, einigten sich die Einzelhandelskette und die Staatsanwaltschaft Regensburg darauf, das Verfahren gegen Zahlung dieser Summe einzustellen. Demnach ... mehr

    Vertragsklauseln zumeist unwirksam: Arbeitnehmer dürfen mit Kollegen über ihr Gehalt sprechen

    Wenn sich Arbeitnehmer mit Kollegen über ihr Gehalt austauschen, gibt es daran vonseiten ihres Chefs nichts auszusetzen. Klauseln in Arbeitsverträgen, die die Höhe der Vergütung zum Geheimnis erklären, sind unwirksam. "Das verletzt Persönlichkeitsrechte wie das Recht ... mehr

    Urlaubsanspruch und Probezeit: Hier ergeben sich oft Fragen

    Das Bundesurlaubsgesetz sieht in Paragraf 4 eine Wartezeit von sechs Monaten vor, bevor der volle Urlaubsanspruch entsteht. Das bedeutet aber nicht, dass Ihr Urlaubsanspruch in der Probezeit nicht vorhanden ist. Wie die rechtliche Lage ist, lesen ... mehr
     


    Anzeige
    shopping-portal