Startseite
Sie sind hier: Home >

Arbeitsrecht

...
Thema

Arbeitsrecht

In Berlin sind derzeit 14.000 zugelassen

In Berlin sind derzeit 14.000 zugelassen

In Berlin sind derzeit 14 000 Rechtsanwälte zugelassen. Der Frauenanteil in der Berliner Anwaltschaft liegt mit rund 4730 Juristinnen bei knapp 34 Prozent, wie die Rechtsanwaltskammer Berlin am Donnerstag mitteilte. 2870 der zugelassenen Anwälte haben ... mehr
NRW-Bistümer wollen Arbeitsrechtreform zeitnah umsetzen

NRW-Bistümer wollen Arbeitsrechtreform zeitnah umsetzen

Für die Beschäftigten der katholischen Kirche in Nordrhein-Westfalen lockert sich spätestens zum 1. August das Arbeitsrecht. Alle fünf Bistümer wollen die vom Verband der Diözesen Deutschlands beschlossenen neuen Regeln zugunsten von Wiederverheirateten ... mehr
Freiburger Erzbischof will kirchliches Arbeitsrecht rasch lockern

Freiburger Erzbischof will kirchliches Arbeitsrecht rasch lockern

Beschäftigte von Kirche und Caritas in der Erzdiözese Freiburg müssen nach einer Scheidung und erneuten standesamtlichen Heirat nicht mehr grundsätzlich mit einer Kündigung rechnen. Das kirchliche Arbeitsrecht wird in den nächsten Monaten gelockert ... mehr
Arbeitsrecht: Kein Anspruch auf Arbeitsplatz am Wohnort

Arbeitsrecht: Kein Anspruch auf Arbeitsplatz am Wohnort

Mainz (dpa/tmn) - Arbeitgeber sind verpflichtet, auf die familiären Belange ihrer Mitarbeiter Rücksicht zu nehmen. Berufstätige haben jedoch keinen Anspruch auf einen Arbeitsplatz an ihrem Wohnort. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen ... mehr
Sonderurlaub bei Hochzeit, Umzug oder Geburt: Was gilt

Sonderurlaub bei Hochzeit, Umzug oder Geburt: Was gilt

Zu bestimmten Anlässen haben Arbeitnehmer ein Recht auf Sonderurlaub. Dazu gehören beispielsweise die eigene Hochzeit und die Geburt eines Kindes. Bei einem Umzug ist jedoch entscheidend, ob er dienstlich bedingt ist. Wir sagen Ihnen, was Sie über die einzelnen ... mehr

Schwangerschaft: Wann muss man den Arbeitgeber informieren?

Wenn sich der Teststreifen blau färbt, ist die Freude meist groß. Aber auch andere Gefühle mischen sich unter die Freude. Unsicherheit, Zukunftsängste und das bange Wissen, mit dem Chef reden zu müssen. Denn damit die Mutterschutzbestimmungen eingehalten werden ... mehr

Wissenschaft: Bessere Karrierewege für Uni-Nachwuchs - SPD macht Druck

Berlin (dpa) - Angesichts unsicherer Karrierewege für Zehntausende deutsche Nachwuchswissenschaftler erhöht die SPD den Druck auf Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU). Noch dieses Jahr müsse es eine in der großen Koalition verabredete Gesetzesreform geben ... mehr

Daimler-Betriebsrat droht Amtsverlust wegen "Charlie Hebdo"

Weil er sich abfällig über die Opfer des Anschlags auf die Redaktion von " Charlie Hebdo" geäußert hat, droht einem Betriebsrat im Rastatter Daimler-Werk ein Amtsenthebungsverfahren. Betriebsrat, IG Metall und Unternehmen gehen beim  Arbeitsgericht Karlsruhe gemeinsam ... mehr

Sonderurlaub bei Todesfall: Das steht Ihnen zu

Der Todesfall eines nahen Angehörigen ist eine emotionale Stresssituation. Neben der Trauer über den Verlust eines liebenswerten Menschen gilt es, die Beerdigung zu organisieren und sonstigen Formalitäten, wie zum Beispiel der Abwicklung der Erbschaftsangelegenheiten ... mehr

Katholische Kirche darf Mitarbeitern in zweiter Ehe kündigen

Die katholische Kirche darf Mitarbeitern kündigen, wenn diese nach einer Scheidung zum zweiten Mal heiraten. Das hat das Bundes verfassungsgericht entschieden. Die Richter bestätigten damit grundsätzlich den Sonderstatus der Kirchen, der die Entlassung von Angestellten ... mehr

Arbeitsgericht Köln: Schlafende Bahn-Mitarbeiterin behält Job

Eine Bahn-Mitarbeiterin, die in einem Zug eingeschlafen war, darf nicht gekündigt werden. Das hat das Kölner Arbeitsgericht entschieden (Az.: 7 Ca 2114/14). Die Mitarbeiterin im Bord-Bistro hatte nach Rücksprache mit ihrer Chefin in einem Abteil die Füße hochgelegt ... mehr

"Stets bemüht": Doppeldeutige Formulierungen in Arbeitszeugnissen entschlüsseln

"Stets bemüht" und "immer gut mit den Kollegen verstanden": So ein Arbeitszeugnis zeigen Berufstätige besser niemandem. Denn nicht alles, was im Zeugnis positiv klingt, ist gut gemeint. Im Lauf der Jahre hat sich eine spezielle Zeugnissprache entwickelt ... mehr

Arbeit: Für Lohnfortzahlung muss Neuerkrankung nachgewiesen werden

Köln (dpa/tmn) - Im Krankheitsfall zahlt der Arbeitgeber den Lohn weiter. Nach sechs Wochen springt die Krankenkasse ein. Kompliziert wird es bei einer weiteren Erkrankung. Hier muss exakt nachgewiesen werden, dass es keinen Zusammenhang zur Ersterkrankung ... mehr

Arbeitsgericht urteilt: Dauer-Praktikantin bekommt keinen Lohn

Die Dauer-Praktikantin eines Bochumer Supermarktes bekommt nun doch keinen Arbeitslohn. Das Landesarbeitsgericht (LAG) in Hamm hob ein Urteil der ersten Instanz auf. Darin hatte das Arbeitsgericht Bochum der Frau für ein achtmonatiges Praktikum eine Nachzahlung ... mehr

Toilettenfrau erstreitet sich 1000 Euro Trinkgeld

Auf dem Sammelteller vor der Toilette eines Einkaufszentrums können erhebliche Beträge zusammenkommen. Und diese stehen auch den Mitarbeitern zu. Das ergibt sich aus einem Urteil des Arbeitsgerichts Gelsenkirchen, das einer Toilettenfrau 1000 Euro zugesprochen ... mehr

Entschärfer bekommt Sonderprämie für Wasserbomben-Transport

Bomben-Entschärfer haben einen gefährlichen Job. Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt musste nun darüber entscheiden, ob nur für das Entschärfen oder auch schon für den Transport von scharfen Wasserbomben eine Prämie fällig wird. Ergebnis: Zwei Sprengmeister ... mehr

Ermittlungen gegen Journalistin nach Zalando-Report eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Erfurt hat die Ermittlungen gegen eine RTL-Reporterin wegen verdeckter Recherchen beim Online-Modehändler Zalando eingestellt. "Es liegt kein strafbares Verhalten vor", sagte ein Behördensprecher. Die journalistische Tätigkeit mit einer ... mehr

Jugendarbeitsschutzgesetz: Sonderrechte für Minderjährige

Ein Großteil der jungen Berufseinsteiger hat das achtzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet. Damit gilt er noch als minderjährig und genießt einen besonderen Schutz durch das Jugendarbeitsschutzgesetz. Urlaubsanspruch, Arbeitszeiten, und auch die auszuführenden Arbeiten ... mehr

Resturlaub bei Kündigung: Wie viel steht mir noch zu?

Zum Zeitpunkt der Kündigung eines Arbeitsverhältnisses bestehen häufig noch Urlaubsansprüche. Erfahren Sie jetzt, wie viele Urlaubstage Ihnen tatsächlich noch zustehen und wie Sie Ihren Urlaubsanspruch berechnen können. Resturlaub ... mehr

Kündigungsfristen für Arbeitnehmer: Das sagt das Gesetz

Wenn Sie Ihr Arbeitsverhältnis kündigen möchten, sollten Sie die Kündigungsfristen für Arbeitnehmer beachten. Wie diese im Detail geregelt sind, erfahren Sie hier. Kündigungsfristen für Arbeitnehmer - gesetzliche Regelungen Das Bürgerliche Gesetzbuch regelt ... mehr

1,4 Millionen Fußball-Fans wollen zur WM 2014 krank feiern

Die Fans fiebern der Fußball-Weltmeisterschaft entgegen. Die Freude vieler Arbeitgeber dürfte jedoch ein wenig getrübt sein. Denn rund 1,4 Millionen Arbeitnehmer planen während der WM in Brasilien blauzumachen, teilte das Online-Reiseportal "ab-in-den-Urlaub" zu einer ... mehr

Sport im Bildungsurlaub: Entspannen bei Yoga und Co.

Dass Sport und Bewegung Körper und Geist gut tun, ist den meisten Menschen bekannt. Nur wenige wissen jedoch, dass Sport im Bildungsurlaub unter bestimmten Bedingungen ebenso möglich ist wie das Erlernen von Sprachen oder das Absolvieren fachlicher Weiterbildungskurse ... mehr

Bildungsurlaub bei Gewerkschaften: Angebote von Verdi und Co.

Bildungsurlaub bei Gewerkschaften bietet Mitgliedern und Mitarbeitern Chancen auf attraktive Weiterbildungen. Hier erfahren Sie mehr zu den Angeboten der Gewerkschaften wie etwa Verdi und IG Metall. Vielseitiger Bildungsurlaub bei Gewerkschaften In den meisten ... mehr

Mutterschutzrechner: Berechnen Sie die Mutterschutz-Fristen

Die Schutzfristen vor und nach der Geburt stellen einen wesentlichen Teil des Mutterschutzes für Arbeitnehmerinnen dar. Im Internet finden sich mehrere Mutterschutzrechner, die schwangeren Frauen helfen, die voraussichtlichen Zeiträume der beruflichen Freistellung durch ... mehr

Im Bildungsurlaub Englisch lernen: Sprachreisen und -kurse

Bei einem Bildungsurlaub Englisch zu lernen, bereichert nicht nur Ihren persönlichen Erfahrungsschatz, sondern kann Ihrem Job neue Perspektiven geben. Mit diversen Sprachreisen oder Sprachkursen frischen Sie altes Wissen auf oder erlernen die Weltsprache von Grund ... mehr

Mehr zum Thema Arbeitsrecht im Web suchen

Im Bildungsurlaub Spanisch lernen: Möglichkeiten

Im Bildungsurlaub Spanisch lernen: Das funktioniert am besten direkt vor Ort. Immerhin gehört Spanisch neben Mandarin und Englisch zu den meist gesprochenen Sprachen der Welt. Sprachkurse und Sprachreisen ermöglichen Ihnen nicht nur, sich in vielen ... mehr

Angebote für Bildungsurlaub: Breites Themenspektrum

Die Angebote für Bildungsurlaub reichen inhaltlich von Themen der Gesundheit und Stressbewältigung über Selbstmanagement bis hin zu Umwelt und Ökologie. Hier erfahren Sie mehr zu dem breiten Themenspektrum. Angebote für Bildungsurlaub im beruflich relevanten Rahmen ... mehr

Bildungsurlaub an der VHS: Angebote und Themengebiete

Für einen Urlaub müssen Sie nicht zwangsläufig weit reisen: Bildungsurlaub an der VHS vor Ort ist eine interessante Option für alle, die beispielsweise aus familiären Gründen ortsgebunden sind. Interessante Angebote auch an Volkshochschulen An nahezu allen Standorten ... mehr

Bildungsurlaubsgesetz: Bildungsurlaub steuerlich absetzen

Die Kosten für berufliche Weiterbildungen können leicht im drei- bis vierstelligen Bereich liegen. Aber: Laut dem Bildungsurlaubsgesetz können Sie den Bildungsurlaub steuerlich absetzen. Unter Umständen trägt die Kosten sogar der Arbeitgeber. Wer kann den Bildungsurlaub ... mehr

Netto zahlt 7,5 Millionen Euro wegen Lohndumpings

Der Discounter Netto hat wegen illegaler Werkverträge 7,5 Millionen Euro gezahlt. Wie das "Handelsblatt" berichtet, einigten sich die Einzelhandelskette und die Staatsanwaltschaft Regensburg darauf, das Verfahren gegen Zahlung dieser Summe einzustellen. Demnach ... mehr

Vertragsklauseln zumeist unwirksam: Arbeitnehmer dürfen mit Kollegen über ihr Gehalt sprechen

Wenn sich Arbeitnehmer mit Kollegen über ihr Gehalt austauschen, gibt es daran vonseiten ihres Chefs nichts auszusetzen. Klauseln in Arbeitsverträgen, die die Höhe der Vergütung zum Geheimnis erklären, sind unwirksam. "Das verletzt Persönlichkeitsrechte wie das Recht ... mehr

Urlaubsanspruch und Probezeit: Hier ergeben sich oft Fragen

Das Bundesurlaubsgesetz sieht in Paragraf 4 eine Wartezeit von sechs Monaten vor, bevor der volle Urlaubsanspruch entsteht. Das bedeutet aber nicht, dass Ihr Urlaubsanspruch in der Probezeit nicht vorhanden ist. Wie die rechtliche Lage ist, lesen ... mehr

Arbeitsrecht: Krankheit muss ärztlich bestätigt werden

In den seltensten Fällen beschäftigen Sie sich wahrscheinlich intensiv mit dem Arbeitsrecht. Krankheit ist ein guter Grund, es dennoch zu tun. Hier erfahren Sie, was das Arbeitsrecht zu Krankheit bei Arbeitnehmern sagt und wie Sie sich verhalten müssen. Arbeitsrecht ... mehr

Probezeit verlängern: So erweitern Arbeitgeber die Probezeit

Fast jedes Arbeitsverhältnis beginnt mit einer Probezeit von sechs Monaten. Erfahren Sie jetzt, wie Sie als Arbeitgeber diese Probezeit verlängern können und was Sie dabei beachten müssen. Gesetzliche Regelungen zur Probezeit In Deutschland gilt eine allgemeine ... mehr

Arbeitszeitgesetz und Pausen: Gesetzgeber regelt Auszeiten

Wer vernünftig arbeiten und Leistung bringen möchte, hat einen Anspruch laut Arbeitszeitgesetz auf Pausen. Durch Tarifverträge können auch Besonderheiten gelten, die auf Ihre individuelle Tätigkeit ausgerichtet sind. Erfahren Sie hier Einzelheiten über Ihren ... mehr

Am Anfang jeder Ausbildung Ihre Rechte kennen: Die Probezeit

Jede Berufsausbildung beginnt mit der ein- bis viermonatigen Probezeit. Doch was kennzeichnet die Probezeit? Welche Rechte und Pflichten haben Sie währenddessen? Wo liegt der Unterschied zur restlichen Ausbildungszeit? Erfahren ... mehr

Urlaubsbescheinigung: Wichtig besonders bei einem Jobwechsel

Das Bundesurlaubsgesetz macht in Paragraf 6 Absatz 2 deutlich, dass Sie bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses das Recht auf eine Urlaubsbescheinigung von Ihrem bisherigen Arbeitgeber haben. Wofür eine solche Bescheinigung wichtig ist, erfahren ... mehr

Kündigungsfristen für Arbeitgeber: Wann können Sie Mitarbeitern kündigen?

Kündigungsfristen für Arbeitgeber sind gesetzlich geregelt. Als Arbeitgeber können Sie Ihren Mitarbeitern also nicht zu jedem beliebigen Zeitpunkt kündigen. Es sei denn, es liegt ein schwerwiegender Grund vor. Erfahren Sie hier, welche Fristen Sie einhalten ... mehr

Unbefristeter Arbeitsvertrag: Wirtschaftliche Sicherheit im Job

Jeder Arbeitnehmer wünscht sich, dass ein unbefristeter Arbeitsvertrag ihm Sicherheit im Job bringt. Gute Chancen haben Sie, wenn Sie bereits einen befristeten Arbeitsvertrag haben und Ihr Arbeitgeber die Zusammenarbeit fortsetzen will. Wir erklären Ihnen, warum ... mehr

Abmahnung am Arbeitsplatz, was nun? Die richtige Reaktion

Auf der Arbeit eine Abmahnung erhalten, ist nie schön - vor allem wenn sie wie ein Blitz aus heiterem Himmel kommt. Ganz wichtig ist dann - nicht überreagieren, sondern erst mal tief durchatmen. Was sagt das Arbeitsrecht zur Abmahnung? Im Arbeitsrecht ist die Abmahnung ... mehr

Fristlose Kündigung für Arbeitnehmer: Was Sie dagegen tun können

Eine fristlose Kündigung für Arbeitnehmer ist möglich. Doch wann ist eine fristlose Kündigung möglich und welche Möglichkeiten haben Sie, dagegen vorzugehen? Wann ist eine fristlose Kündigung für Arbeitnehmer möglich? Es gibt zwei Arten der Kündigung: die fristgerechte ... mehr

Kündigung in der Probezeit: Arbeitsrecht und Auswege

Die Probezeit hat den Zweck, dass sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer besser kennenlernen und feststellen, ob sie wirklich zueinander passen. Eine Kündigung in der Probezeit ist nichts Ungewöhnliches, trifft jedoch vor allem Arbeitnehmer hart, wenn sie vonseiten ... mehr

Kündigungsschreiben des Arbeitgebers: Darauf müssen Sie achten

Kündigungen gehören oft zu den notwendigen, aber unangenehmen Aufgaben von Unternehmern. Wenn Sie als Arbeitgeber einem Arbeitnehmer ein Kündigungsschreiben senden, müssen Sie arbeitsrechtliche Vorschriften beachten, um hohe Abfindungen ... mehr

Urlaubsanspruch bei Kündigung: Das ist Ihr gutes Recht

Unabhängig davon, ob Sie oder Ihr Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis beenden, Ihr Urlaubsanspruch bei Kündigung besteht in jedem Fall. Wie viele Urlaubstage Ihnen zustehen, richtet sich nach der Beschäftigungszeit und dem Zeitpunkt der Kündigung. Hier erfahren ... mehr

Arbeitsvertrag für Minijob: Sicherheit durch Vertragsbedingungen

Sie möchten nur wenige Stunden arbeiten und haben eine geringfügige Beschäftigung gefunden? Dann sichern Sie mit einem Arbeitsvertrag Ihren Minijob ab. Erfahren Sie hier, auf welche vertraglichen Details Sie achten müssen. Schriftform vermeidet Unstimmigkeiten ... mehr

Die Ausbildereignungsprüfung: So sind Sie gut vorbereitet

Die Fachqualifikation nach AdA (Ausbildung der Ausbilder) erreichen Sie durch das Absolvieren der Ausbildereignungsprüfung vor der Industrie- und Handels- oder der Handwerkskammer. Die Prüfungsinhalte richten sich nach der Ausbildereignungsverordnung. Hier erfahren ... mehr

Kündigungsschreiben vom Arbeitnehmer: Vorsicht vor Formfehlern

Sie möchten Ihr Arbeitsverhältnis beenden und eine Kündigung einreichen? Dann sollten Sie auf die rechtlichen Vorgaben achten, die mit einem Kündigungsschreiben vom Arbeitnehmer verbunden sind. Bei Formfehlern kann eine Kündigung sogar unwirksam werden. Lesen ... mehr

Das Berufsbildungsgesetz - Bedeutung und Aspekte

Ob Ausbildung, Fortbildung oder Weiterbildung - alles bedarf einiger Grundsätze für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, um letztendlich Erfolg zu haben. Deshalb sind Ihre Rechte und Pflichten während der Ausbildung gesetzlich festgelegt im Berufsbildungsgesetz. Worauf ... mehr

Aufhebungsvertrag für Ausbildung nicht zu voreilig unterschreiben

Für die meisten Azubis ist eine Lehrstelle der erste Arbeitsplatz in ihrem Leben. Da kann es schon mal vorkommen, dass die Ausbildung überhaupt nicht mit den ursprünglichen Erwartungen an den zukünftigen Beruf übereinstimmt. Ein Aufhebungsvertrag der Ausbildung ... mehr

Zeitarbeit ist mehr als eine Alternative zur Arbeitslosigkeit

Zeitarbeit ermöglicht es Ihnen, innerhalb kurzer Zeit Einblick in verschiedene Unternehmen zu erlangen. Daraus ergeben sich oft Chancen auf eine Festeinstellung, ohne dass Sie ein aufwendiges Bewerbungsverfahren durchlaufen müssen. Informieren ... mehr

Das Bundesurlaubsgesetz regelt Ihren Erholungsurlaub

Ursprünglich hieß das Bundesurlaubsgesetz Mindesturlaubsgesetz für Arbeitnehmer. Die hier festgeschriebene Mindesturlaubszeit darf auch von tariflichen oder individuellen Absprachen nicht unterschritten werden. Welchen Urlaubsanspruch Sie nach dem Bundesurlaubsgesetz ... mehr

Wann und wie viel dürfen Sie arbeiten? - Exkurs Arbeitszeitgesetz

Wie lange dürfen Sie arbeiten? Grundsätzlich ist in jedem Job eine Arbeitszeit von acht Stunden täglich vorgesehen. Pausen gehören üblicherweise nicht zur Arbeitszeit. Sie dürfen an einem Tag aber auch zehn Stunden arbeiten, solange Sie innerhalb von sechs Monaten ... mehr

Arbeitsgericht bestätigt Büroverbot für dreibeinige Hündin "Kaya"

Das deutsche Arbeitsrecht kann erbarmungslos sein. Die Mitarbeiterin einer Werbeagentur ist auch im zweiten Anlauf mit ihrem Versuch gescheitert, ein Büroverbot für ihre dreibeinige Hündin gerichtlich zu Fall zu bringen. Wie zuvor bereits das Arbeitsgericht ... mehr

Arbeitsrecht: Kündigung von Religionslehrer wegen Bordell ist rechtens

Er hatte eines seiner Gebäude an ein Bordell vermietet und in Baden-Baden als jüdischer Religionslehrer gearbeitet - das gehe nicht, hat nun auch das Arbeitsgericht Karlsruhe geurteilt. Es entschied, dass die ordentliche Kündigung durch die Israelitische ... mehr

Bespucken von Kollegen rechtfertigt fristlose Kündigung

Arbeitnehmer müssen mit einer fristlosen Kündigung rechnen, wenn sie Kollegen beleidigen und bespucken. Eine vorherige Abmahnung ist nicht erforderlich. Das teilt der Deutsche Anwaltverein mit. Er beruft sich auf ein Urteil des Landesarbeitsgerichts ... mehr
 
1 2 3 4 ... 13 »
Anzeigen


Anzeige