Sie sind hier: Home >

Astronomie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Astronomie

Salvatore Barbaro unterstützt Rheinhessen-Sternwarte

Salvatore Barbaro unterstützt Rheinhessen-Sternwarte

Der Staatssekretär im Wissenschaftsministerium, Salvatore Barbaro (SPD), unterstützt das Projekt einer Rheinhessen-Sternwarte in Stadecken-Elsheim. "Das ist für eine Region hochattraktiv und gerade für Schulen eine schöne Einrichtung", sagte Barbaro der Deutschen ... mehr
Der Himmel zum Greifen nah: Schau zu

Der Himmel zum Greifen nah: Schau zu "Planetenuhren"

Die "Planetenuhr" steht vom 12. Mai bis 16. Juli im Mittelpunkt einer Ausstellung des Mathematisch-Physikalischen Salons im Dresdner Zwinger. Die "raffinierteste und schönste Maschine der Renaissance" wurde unter Leitung des Marburger Uhrmachers Eberhard Baldewein ... mehr
Der Himmel zum Greifen nah: Schau zu

Der Himmel zum Greifen nah: Schau zu "Planetenuhren"

Die "Planetenuhr" steht vom 12. Mai bis 16. Juli im Mittelpunkt einer Ausstellung des Mathematisch-Physikalischen Salons im Dresdner Zwinger. Die "raffinierteste und schönste Maschine der Renaissance" wurde unter Leitung des Marburger Uhrmachers Eberhard Baldewein ... mehr
Sternwartenleiter: Mehr Thüringer für Astronomie begeistern

Sternwartenleiter: Mehr Thüringer für Astronomie begeistern

Der Leiter der Sternwarte in Suhl sieht nach seinem Flug in die Stratosphäre die Chance, mehr Thüringer für den Blick zu den Sternen zu begeistern. "Wir wollen eine Lanze für die Astronomie brechen: Das sind keine Nerds, die nachts herumstehen und frieren", sagte ... mehr
Leute: Stephen Hawking will ins All fliegen

Leute: Stephen Hawking will ins All fliegen

London (dpa) - Der schwerkranke Astrophysiker Stephen Hawking (75) hält an seinem Plan für eine Reise ins All fest. Ein solcher Flug würde ihn glücklich machen, sagte der britische Wissenschaftler dem Fernsehsender ITV. Virgin-Galactic-Chef Richard Branson (66) hatte ... mehr

Grundstein des weltweit größten optischen Teleskops gelegt

Santiago de Chile (dpa) - In Chiles Atacamawüste ist der Grundstein für das größte optische Teleskop der Welt gelegt worden. Mit einem Hauptspiegel von 39 Metern Durchmesser soll das Teleskop ab 2024 Exoplaneten außerhalb unseres Sonnensystems erkunden, in denen ... mehr

Ferngläser raus: Komet «TGK» kommt nahe an der Erde vorbei

Heppenheim (dpa) - Der Komet «TGK» schaut mal wieder bei uns vorbei. «41P/Tuttle-Giacobini-Kresák kommt der Erde näher als andere Kometen», sagte der Vorsitzende der Vereinigung der Sternfreunde ) in Heppenheim, Otto Guthier. «Bei Dunkelheit ist er mit dem Fernglas ... mehr

Trappist-1: Forscher entdecken sieben neue erdähnliche Planeten

Forscher haben in etwa 40 Lichtjahren Entfernung von der Erde sieben erdähnliche Planeten entdeckt - und sind davon überzeugt, dass sie die bislang vielversprechendste Fährte zu außerirdischem Leben gefunden haben. Sechs der Planeten liegen in einer moderaten ... mehr

Wissenschaft: System mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt

London/Liège (dpa) - Astronomen haben sieben erdähnliche Planeten bei einem Roten Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft aufgespürt. Sechs dieser Exoplaneten liegen in einer Temperaturzone, in der Wasser flüssig sein kann - eine Voraussetzung für Leben ... mehr

Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Liège (dpa) - Astronomen haben sieben erdähnliche Planeten bei einem Roten Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft aufgespürt. Sechs dieser Exoplaneten liegen in einer moderaten Temperaturzone, in der Wasser flüssig sein kann - eine Voraussetzung für Leben ... mehr

Winston Churchill glaubte an Aliens und Reisen zum Mond

London (dpa) - Der frühere britische Premierminister Winston Churchill hat an Außerirdische geglaubt. In einem lange verschollenen Artikel hält der Politiker (1874-1965) Leben auch auf dem Mars und der Venus für möglich, berichtete der Astrophysiker Mario Livio ... mehr

Mehr zum Thema Astronomie im Web suchen

Raumsonde fotografiert Saturnring

Berlin (dpa) - Die Raumsonde Cassini hat eine fast schon künstlerisch anmutende Aufnahme eines der größeren Saturn-Ringe gemacht. Der sogenannte F-Ring besteht bei näherer Betrachtung aus mehreren Strängen, wie die Nasa schreibt. Der an deutlichsten zu erkennende Strang ... mehr

Wissenschaftler finden mehr als 100 neue Planeten-Kandidaten

Santa Cruz (dpa) - Mehr als 100 Planeten-Kandidaten bei anderen Sternen haben Wissenschaftler mit Hilfe eines Observatoriums auf Hawaii entdeckt. Die potenziellen Exoplaneten seien bei der Analyse von Daten eines Spektrometers aus den vergangenen 20 Jahren gefunden ... mehr

Neue Bilder vom Mars zeigen eisige Spirale

Die Europäische Weltraumorganisation Esa hat Bilder der Nordpol-Eiskappe des Planeten Mars veröffentlicht. Die Bilder zeigen schneebedeckte und von tiefen Gräben durchzogene Hügel. Die permanente Eiskappe des Roten Planeten hat einen Durchmesser von etwa 1100 Kilometer ... mehr

Computerpionier Heinz Billing ist tot

Heinz Billing, Physiker und Pionier der Datenverarbeitung in Deutschland, ist tot. Er sei am Mittwoch in Garching bei München im Alter von 102 Jahren gestorben, teilten Angehörige am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur mit. Billing hatte unter anderem ... mehr

Heilige Drei Könige: Sie waren weder Könige, noch Heilige

Man kann es fast jeden Tag vor dem großen Goldschrein im Chor des Kölner Doms erleben: Kinder schauen mit zweifelndem Blick nach oben und fragen: "Sind da wirklich die Heiligen Drei Könige drin?" Vor über 850 Jahren, am 23. Juli 1164, brachte Erzbischof Rainald ... mehr

Mysteriöse Radioblitze: Forscher entdecken Ursprung der Fast Radio Bursts

Seit etwa zehn Jahren sind die Radioblitze bekannt – und deren Entstehung ist immer noch ein Mysterium. Nun sind Astronomen wieder einen Schritt vorangekommen: Sie haben eine ferne Zwerggalaxie als Ursprung der mysteriösen Radioblitze ausgemacht. Die Entdeckung ... mehr

Riesiges Himmelslexikon: Forscher erstellen Puzzle der Unendlichkeit

Sag' mir, wieviel Sternlein stehen: Um dieser Aufforderung wenigstens zum Teil nachkommen zu können, haben Forscher einen riesigen Datenkatalog zu Milliarden von Himmelsobjekten vorgestellt. Und doch ist das nur ein winziges Puzzlestück bei der Erforschung ... mehr

Forscher erstellen riesiges Himmelslexikon

Astronomen haben ein riesiges digitales Nachschlagewerk für Milliarden von Sternen, Galaxien und anderen Himmelsobjekten erstellt. Das Himmelslexikon, die "weltweit größte digitale Himmelsdurchmusterung", basiert auf Beobachtungen des Teleskop-Systems "Pan-Starrs ... mehr

Forscher erstellen riesiges Himmelslexikon

Heidelberg (dpa) - Astronomen haben ein riesiges digitales Nachschlagewerk für Milliarden von Sternen, Galaxien und anderen Himmelsobjekten erstellt. Das Himmelslexikon, die «weltweit größte digitale Himmelsdurchmusterung», basiert auf Beobachtungen des Teleskop-Systems ... mehr

Das neue Jahr wird eine Sekunde länger

Unsere Erde dreht sich leider nicht so exakt, wie unsere Uhren ticken. Eine Schaltsekunde in der Silvesternacht macht deshalb das kommende Jahr eine Sekunde länger als gewöhnlich. Sinnvoll oder nicht? Darüber streiten sich die Experten. Gleich die erste Stunde des neuen ... mehr

Sternenpark Havelland bekommt eine Beobachtungsstation

Im Sternenpark Westhavelland haben die Arbeiten für den Bau einer Beobachtungsstation begonnen. "Diese Station soll bis zum Frühjahr auf einem Gelände der Naturparkverwaltung entstehen", sagte der Direktor des Amtes Rhinow, Jens Aasmann, der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Sterne auf Hawaii

Wer Sterne betrachten möchte, ist auf Hawaii genau richtig. Schauen Sie sich Eindrücke dieser Erlebnisse auch in unserer Foto-Show an. Lange Sandstrände! Der Lei, ein Blumenkranz der um den Hals gehängt wird. Surfer, die über Wellen reiten. Regenwald und tiefe Canyons ... mehr

Geminiden 2016: Sternschnuppen erreichen Maximum am Dienstag

Himmelsgucker dürfen sich in den kommenden Tagen auf einen der schönsten Meteorschwärme des Jahres freuen: Bei wolkenfreiem Himmel wird Anfang dieser Woche eine Vielzahl von Sternschnuppen über den vorwinterlichen Nachthimmel flitzen - der alljährliche Strom ... mehr

Geminiden 2016: Sternschnuppen fotografieren – so geht's

Im Dezember können Sternschnuppen-Fans wieder ein besonderes Spektakel beobachten: die Geminiden. Wir sagen, w orauf Sie achten sollten und was Sie brauchen, wenn Sie Schnappschüssen davon machen wollen. Vorweg: Eine teure Digitalkamera-Ausrüstung ist nicht ... mehr

Hamburger Planetarium wird am 14. Februar wiedereröffnet

Nach umfangreichen Umbauarbeiten soll das Hamburger Planetarium am 14. Februar 2017 mit einer Festveranstaltung wiedereröffnet werden. Wie Direktor Thomas Kraupe am Mittwoch bekanntgab, wird es anschließend zwei Tage der offenen Tür geben, an denen sich die Besucher ... mehr

Hamburger Planetarium vor Wiedereröffnung

Nach knapp anderthalbjährigen Umbauarbeiten rückt die Wiedereröffnung des Hamburger Planetariums näher. An diesem Mittwoch (11:00 Uhr) wollen die Betreiber die neuen Räumlichkeiten in dem ehemaligen Wasserturm im Stadtpark vorstellen. Auch das genaue Datum ... mehr

USA starten «revolutionären» neuen Wettersatelliten

Cape Canaveral (dpa) - Die USA haben nach einem Bericht der «Washington Post» in Cape Canaveral einen neuen «revolutionären» Wettersatelliten gestartet. «GOES-R» wird demnach bei seinen Erdumkreisungen in der Lage sein, Hurrikane und schwere ... mehr

Ozean auf Pluto vermutet: Sensation im Weltall?

Die auffällige Herzstruktur auf dem Zwergplaneten Pluto deutet auf einen ?unterirdischen Ozean. Das berichtet ein US-Forscherteam um Francis Nimmo von der Universität von ?Kalifornien in Santa Cruz im britischen Fachblatt "Nature". Die eine Hälfte des Herzens ... mehr

Sternschnuppen: Wetter vermiest Blick auf Leoniden 2016

Sternschnuppen-Freunde haben eher schlechte Karten, in den nächsten Tagen einen Blick auf die Leoniden werfen zu können. "Das Wetter ist im großen und ganzen schlecht", sagte der Meteorologe Robert Hausen vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach am Mittwoch. "Quer durch ... mehr

Supermond 2016: Die schönsten Bilder vom Vollmond am Montag

In der Nacht auf Dienstag stand der Mond in einer seltenen Konstellation am Himmel: Der Trabant kam der Erde auf seiner elliptischen Umlaufbahn so nahe wie zuletzt 1948 - und zugleich war Vollmond. Dies bedeutet, dass der  Mond am Himmel 14 Prozent größer und 30 Prozent ... mehr

Wolken verdecken nächtlichen Blick auf Supermond

Berlin (dpa) - Von dem Supermond-Spektakel ist in den meisten Teilen Deutschlands nicht viel zu sehen gewesen. Wolken verdeckten vielerorts den Blick auf das Phänomen am Nachthimmel, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdiensts erklärte. Richtung ... mehr

Franken genießen Sicht auf Supermond

Der Supermond ist am Montagabend vor allem im Norden Bayerns zu sehen gewesen, während im Süden Hochnebel und Wolken die Sicht auf das Himmelsschauspiel verdeckten. Auf einer breiten Linie von Augsburg über München bis zum Chiemsee habe kalte, feuchte ... mehr

Meist schlechte Sicht auf den Supermond

Frankfurt/Main (dpa) - In weiten Teilen Deutschlands ist vom Supermond nicht viel zu sehen. Regenwolken, Schleierwolken oder im Süden auch Hochnebel verdeckten das Himmelsschauspiel, heißt es vom Deutschen Wetterdienst. Am besten war der Vollmond ... mehr

Super-Supermond 2016: Warum der Vollmond heute so groß ist

Am 14. November erwartet uns ein Naturschauspiel, das viele in ihrem Leben nur dieses eine Mal sehen werden: Der Mond ist so nahe an der Erde, dass ein "Super-Supermond" zu sehen sein wird - so groß und hell wie zuletzt vor knapp 70 Jahren ... mehr

Kerzenwache bei Supermond zu Ehren des toten Königs in Thailand

Bangkok (dpa) - Nach Ablauf der ersten 30-tägigen Trauerphase sind Tausende Thailänder zu einer Kerzenwache bei Supermond für den verstorbenen König Bhumibol zum Königspalast erwartet worden. Auch in anderen Landesteilen sollten besondere Gedenkveranstaltungen ... mehr

Meteorologen: Wolken stören Blicke auf Supermond

Offenbach (dpa) - Dichte Wolkenfelder dürften den Blick auf den erwarteten Supermond morgen Abend an vielen Orten in Deutschland behindern. Voraussichtlich könnten dann nur die Menschen in Brandenburg, Sachsen und der Osthälfte Bayerns den ungewöhnlich großen Vollmond ... mehr

Am 14.11. kommt der Mond der Erde besonders nah

Am 14. November kommt der Mond der Erde besonders nah. Er wirkt dann nicht nur außergewöhnlich groß, sondern verstärkt auch die Gezeiten. "Je näher der Mond an der Erde ist, desto höher ist die Gravitationskraft. Das kann zu höheren Springfluten führen", erläutert Guido ... mehr

Mars-Sonde Schiaparelli bei Landung wohl explodiert

Zaghaft räumt die europäische Raumfahrtagentur Esa das teilweise Scheitern ihrer jüngsten Mission ein: Die Marssonde "Schiaparelli" hat wohl eine ordentliche Bruchlandung auf dem Roten Planeten hingelegt. Der Lander sei möglicherweise explodiert, teilte ... mehr

Astronomen präsentieren die genaueste Karte der Milchstraße

Eine besondere Karte der Milchstraße und ihrer Umgebung haben Astronomen miit großen Radioteleskopen in Australien und Bonn aufgenommen. Es ist die bislang genaueste Karte zur Verteilung von Wasserstoff in diesem Bereich. Die Daten zeigen wesentlich detailliertere ... mehr

Verschollene Esa-Sonde "Schiaparelli": Erde an Mars, bitte melden!

Ungefähr 50 Sekunden vor der Landung hat die Esa den Kontakt zu ihrem Marslander "Schiaparelli" verloren. Seitdem schweigt die Raumsonde, wahrscheinlich für immer. Die Experten bemühen sich um Zweckoptimismus. Europa ist noch nie weich auf dem Mars gelandet, Russland ... mehr

ExoMars: Marslandung der "Schiaparelli" nur teilweise geglückt

Die gute Nachricht zuerst: Das Testmodul "Schiaparelli" ist laut Daten, die der Orbiter gesendet hat, auf dem Mars gelandet. Die Schlechte: Die Mission der europäisch-russischen Sonde ist nur teilweise geglückt. "Der Lander hat sich nicht verhalten wie wir erwartet ... mehr

Marssonde Schiaparelli: Marslandung hat stattgefunden - Erfolg unklar

Nach sieben Monaten Flugzeit und rund 500 Millionen Kilometern ist die Sonde Schiaparelli auf dem Mars angekommen. Das geht aus Informationen der Europäischen Raumfahrtbehörde Esa hervor. Ob die Landung aber auch geglückt und die Sonde unbeschädigt ist, steht noch nicht ... mehr

«Hubble»: Das All hat zehnmal so viele Galaxien wie gedacht

Garching (dpa) - Überraschung am Sternenhimmel: Das Universum enthält mindestens zehnmal mehr Galaxien als angenommen. Zu diesem Schluss kommen Astronomen um Christopher Conselice von der Universität Nottingham nach der Analyse von Aufnahmen ... mehr

Wissenschaft: Das All hat zehnmal so viele Galaxien wie gedacht

Garching (dpa) - Überraschung am Sternenhimmel: Das Universum enthält mindestens zehnmal mehr Galaxien als angenommen. Zu diesem Schluss kommen Astronomen nach der Analyse von Aufnahmen des "Hubble"-Weltraumteleskops und anderen Beobachtungen ... mehr

Landung auf "Tschuri": "Rosetta" beendet historische Weltraum-Mission

Die Raumsonde "Rosetta" geht nach zwölf Jahren in Rente: Mit einer spektakulären Kometen-Landung hat sich die Europäische Raumfahrtagentur Esa von einer ihrer spektakulärsten Missionen im Weltraum verabschiedet. Landung geglückt: Wie geplant ist die Raumsonde ... mehr

Wissenschaft: "Rosetta" beendet nach zwölf Jahren Weltraum-Mission

Darmstadt (dpa) - Nach zwölf Jahren im All ist die Raumsonde "Rosetta" wie geplant auf dem Kometen "Tschuri" aufgeprallt. Damit hat die Europäische Raumfahrtagentur Esa ihre historische Weltraum-Mission zu einem Kometen abgeschlossen. Die Mission mit der Sonde "Rosetta ... mehr

Spektakuläre Kometen-Landung geglückt

Darmstadt (dpa) - Nach zwölf Jahren im All ist die Raumsonde «Rosetta» wie geplant auf dem Kometen «Tschuri» aufgeprallt. Damit hat die Europäische Raumfahrtagentur Esa ihre historische Weltraum-Mission zu einem Kometen abgeschlossen. Die Raumsonde hatte mehrere ... mehr

«Rosetta»-Mission: Spektakuläre Kometen-Landung geglückt

Darmstadt (dpa) - Nach zwölf Jahren im All ist die Raumsonde «Rosetta» wie geplant auf den Planeten «Tschuri» aufgeprallt. Damit hat die Europäische Raumfahrtagentur Esa ihre historische Weltraum-Mission zu einem Kometen abgeschlossen. Die Mission mit der Sonde ... mehr

«Rosetta»-Mission: Spektakuläre Kometen-Landung geglückt

Darmstadt (dpa) - Der Europäischen Raumfahrtagentur Esa ist das spektakuläre Finale ihrer Weltraum-Mission zur Erforschung eines Kometen geglückt. Nach zwölf Jahren im All setzte die Raumsonde «Rosetta» heute auf dem Kometen «Tschuri ... mehr

«Rosetta» beendet eine historische Weltraum-Mission

Darmstadt (dpa) - Mit einer spektakulären Kometen-Landung will die Europäische Raumfahrtagentur Esa eine historische Mission im Weltraum beenden. Nach zwölf Jahren im All soll die Raumsonde «Rosetta» heute um 12.38 Uhr auf «Tschuri» aufsetzen und ihre Arbeit für immer ... mehr

«Rosetta» beendet eine historische Weltraum-Mission

Darmstadt (dpa) - Mit einer spektakulären Kometen-Landung will die Europäische Raumfahrtagentur Esa eine historische Mission im Weltraum beenden. Nach zwölf Jahren im All soll die Raumsonde «Rosetta» heute auf «Tschuri» aufsetzen und ihre Arbeit für immer beenden ... mehr

Forscher: Vermutlich Wasserdampf-Fontänen auf Jupitermond

Washington (dpa) - Astronomen haben mit Hilfe des Weltraumteleskops «Hubble» auf dem Jupitermond Europa möglicherweise riesige Fontänen aus Wasserdampf entdeckt. Auf dem Mond des Gasriesen stiegen die Dämpfe rund 200 Kilometer in die Höhe, bevor sie vermutlich wieder ... mehr

Forscher: Vermutlich Fontänen aus Wasserdampf auf Jupitermond Europa

Washington (dpa) - Astronomen haben mit Hilfe des Weltraumteleskops «Hubble» auf dem Jupitermond Europa möglicherweise riesige Fontänen aus Wasserdampf entdeckt. Auf dem Mond des Gasriesen stiegen die Dämpfe rund 200 Kilometer in die Höhe, bevor sie vermutlich wieder ... mehr

Wissenschaft: Astronaut Gerst Heißhunger im All auf Salat und Burger

Künzelsau (dpa) - Der Astronaut Alexander Gerst ("Astro-Alex") hat in seiner Heimatstadt eine Ausstellung über die Raumfahrt und sich selbst eröffnet. Die Schau in Künzelsau zeigt unter anderem Gegenstände, die Gerst bei seinem ersten Aufenthalt ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017