Startseite
Sie sind hier: Home >

Barack Obama

...
Thema

Barack Obama

USA beklagen Syrien-Dilemma:

USA beklagen Syrien-Dilemma: "Türkei steht auf beiden Seiten"

Kritisieren, ignorieren oder unterstützen? Die USA sind sich nach den jüngsten Angriffen der Türkei gegen die kurdische Arbeiterpartei PKK uneins, wie man dem Partner begegnen soll. Eine Lösung des Problems scheint kurzfristig nicht in Sicht. Wenn man den hochrangigen ... mehr
Islamischer Staat: Barack Obama verbündet sich mit der Türkei

Islamischer Staat: Barack Obama verbündet sich mit der Türkei

Washington und Ankara verbünden sich gegen den IS. Die USA sollen von türkischen Stützpunkten aus die Dschihadisten angreifen und so an der syrischen Grenze eine "IS-freie Zone" schaffen - ein riskanter Plan. Ein Telefonat besiegelte den Pakt. Darin sprach ... mehr
International: Obama beendet Reise nach Ostafrika

International: Obama beendet Reise nach Ostafrika

Addis Abeba (dpa) - Zum Ende seiner Reise nach Kenia und Äthiopien will sich US-Präsident Barack Obama heute in einer Rede an die Afrikanische Union und den ganzen Kontinent wenden. Bereits am Morgen versammelten sich Hunderte Diplomaten, Würdenträger und Journalisten ... mehr
Barack Obama in Äthiopien: Keine US-Truppen für Antiterrorkampf

Barack Obama in Äthiopien: Keine US-Truppen für Antiterrorkampf

Addis Abeba (dpa) – US-Präsident Barack Obama hat ein Eingreifen amerikanischer Truppen in den Kampf gegen den islamistischen Terror in Ostafrika ausgeschlossen. Die Soldaten der Afrikanischen Union (AU) seien bestens ausgerüstet und selbst in der Lage, die Extremisten ... mehr
Uhuru Kenyatta: Rechte Homosexueller sind in Kenia

Uhuru Kenyatta: Rechte Homosexueller sind in Kenia "kein Thema"

Nairobi (dpa) - Kenias Präsident Uhuru Kenyatta hat die Homosexuellen in seinem Land öffentlich ins Abseits gestellt. Die Debatte über deren Rechte sei im Gegensatz zu Fragen rund um Gesundheit, Bildung, Energie und Infrastruktur "kein Thema". Das sagte Kenyatta ... mehr

Barack Obama besucht Kenia: "Es ist wundervoll, zurück zu sein"

US-Präsident Barack Obama gilt wegen der kenianischen Herkunft seines Vaters als "Sohn" Kenias - nun hat er die Menschen dort auch in deren Umgangssprache Suaheli begrüßt. "Jambo!" (Hallo!), begann Obama seine Rede beim Unternehmer-Gipfel GES in Nairobi. "Niaje Wasee ... mehr

Barack Obama trifft in Kenia ein: Hunderte warten in Nairobi

Nairobi (dpa) - US-Präsident Barack Obama ist unter dem Jubel vieler Kenianer zu seinem viertägigen Besuch in Ostafrika eingetroffen. Nach einer rund 17 Stunden langen Reise mit Tank-Stopp in Ramstein (Rheinland-Pfalz) begrüßten ihn am Freitagabend unter anderem Kenias ... mehr

Hillary Clinton verdammt den "Quartalskapitalismus"

US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat den "Quartalskapitalismus" kritisiert und Reformen gefordert. Mit Änderungen bei Unternehmenssteuern und der Managerbezahlung sollen die Chancen für nachhaltiges Wirtschaftswachstum verbessert werden. In einer ... mehr

Barack Obama warnt Großbritannien vor EU-Austritt: "Bester Partner"

Barack Obama bezieht Stellung in der Debatte um einen EU-Austritt Großbritanniens. Der US-Präsident sagte der BBC, die Briten müssten in der Europäischen Union bleiben, wenn sie weiter Einfluss in der Weltpolitik haben wollten. Die Briten sollen bis Ende 2017 in einem ... mehr

Barack Obama dringt auf EU-Verbleib von Großbritannien

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama dringt auf einen Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union. Großbritannien als Teil der EU gebe den USA viel mehr Vertrauen in die Stärke des transatlantischen Bündnisses, sagte Obama in einem in der Nacht ... mehr

Anschlag in Suruc: Obama telefoniert mit Erdogan

Washington (dpa) - Nach dem Anschlag in der Stadt Suruc hat US-Präsident Barack Obama mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan telefoniert. Bei dem Gespräch am Mittwoch sei es um eine Vertiefung der Zusammenarbeit im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer ... mehr

Guantánamo-Schließung: Plan ist fast abgeschlossen

Die Schließung des Gefangenenlagers auf  Guantánamo Bay (Kuba) gehörte für US-Präsident Barack Obama zu den wichtigsten Zielen seiner Amtszeit. Nun will er endlich einen Haken hinter das Projekt setzen. Die Regierung arbeitet unter Hochdruck an einer ... mehr

International - Politische Isolation beendet: Kubas Flagge weht in Washington

Washington/Havanna (dpa) - Mehr als fünf Jahrzehnten nach dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen haben die USA und Kuba eine neue Ära eingeläutet und wieder Botschaften eröffnet. Die Kubaner hissten in Washington bei einer Feier mit Außenminister Bruno ... mehr

International: Gabriel treibt Wirtschaftskooperation mit Iran voran

Teheran (dpa) - Nach dem historischen Atomabkommen wollen Deutschland und der Iran ihre Wirtschaftsbeziehungen deutlich ausbauen.  Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) vereinbarte mit Teheran, die gemeinsame Wirtschaftskommission für strategische Zusammenarbeit ... mehr

Barack Obama greift Bill Cosby an: "Das ist Vergewaltigung"

Nachdem sich Whoopi Goldberg jüngst von Bill Cosby (78) abwandte äußert sich nun auch US-Präsident Barack Obama kritisch zu dem Sexskandal: "Wenn man eine Frau - oder einen Mann - ohne dessen Wissen unter Drogen setzt und dann mit dieser Person ohne deren Einwilligung ... mehr

Obama bewirbt Iran-Deal als Garant für sichere Welt

Washington (dpa) - In der anlaufenden Debatte mit dem US-Kongress über das iranische Atomabkommen hat Präsident Barack Obama die Vereinbarung als Chance für eine sichere Welt beworben. Die Einigung mit der Regierung in Teheran sei "eine Gelegenheit, die wir zu unseren ... mehr

Iran-Atomabkommen: Barack Obama dankt Wladimir Putin

Nach über einem Jahrzehnt harter Verhandlungen ist der Atomdeal mit dem Iran in trockenen Tüchern. Ein Erfolg, der US-Präsident Barack Obama zu einer ebenso überraschenden wie bemerkenswerten Geste veranlasste: In einem Telefonat dankte er dem russischen ... mehr

Konflikte: Obama verteidigt Atom-Einigung mit dem Iran

Washington/Tel Aviv (dpa) - Ohne das Atomabkommen mit dem Iran drohen nach Ansicht von US-Präsident Barack Obama im Nahen Osten mehr Kriege und Konflikte. Die instabile Region verfalle ohne die Einigung mit Teheran in ein nukleares Wettrüsten, sagte Obama bei einer ... mehr

"New Horizons" schickt Grüße vom Rand des Sonnensystems

Neun Jahre dauerte die Reise, fünf Milliarden Kilometer betrug die Strecke: Mit der Nasa-Sonde "New Horizons" hat erstmals ein irdischer Flugkörper den Zwergplaneten Pluto besucht. Per Signal bestätigte die Sonde am späten Dienstagabend den Erfolg der Mission ... mehr

Internet: US-Behördenchefin tritt nach Hackerangriffen zurück

Washington (dpa) - Der bislang größte Hackerangriff auf das Computernetzwerk der amerikanischen Regierung kosten die Chefin der Bundesverwaltung OPM ihren Job. Nachdem bekanntgeworden war, dass bei dem China zugeschriebenen Mega-Angriff im vergangenen Jahr insgesamt ... mehr

US-General hält Putin und China für gefährlicher als IS

Das höchste Risiko für die USA gehe von Russland aus. Das behauptete jüngst die Leiterin der US-Luftstreitkräfte, Deborah Lee James. Nun legte der designierte Generalstabchef Joseph Dunford nach: Er schätzt Russland gefährlicher ein als die Terrormiliz Islamischer Staat ... mehr

Technische Probleme bremsen New Yorker Börse aus

Wegen technischer Probleme hat die New Yorker Börse ihren Handel vorübergehend gestoppt. Betroffen waren alle Wertpapiere. Alle offenen Aufträge wurden gestrichen, teilte der Börsenbetreiber NYSE mit. Insgesamt dauerte die Panne fast vier Stunden von 11:32 Uhr Ortszeit ... mehr

USA reduzieren Bodentruppen massiv: 40.000 Soldaten weniger

Die USA müssen sparen - auch im Militärsektor: Deshalb will die Regierung die Bodentruppen in den kommenden zwei Jahren um 40.000 Soldaten verkleinern. Auch 17.000 zivile Stellen bei den Streitkräften würden gestrichen, sagte ein Vertreter des Verteidigungsministeriums ... mehr

Barack Obama rechnet mit langem Militäreinsatz gegen IS

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat die Notwendigkeit eines langjährigen internationalen Einsatzes gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Irak und in Syrien bekräftigt. "Dies wird nicht schnell gehen." Es werde Fortschritte ... mehr

Frauen-WM 2015: Barack Obama lädt Weltmeister ins Weiße Haus ein

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat die amerikanischen Fußball-Weltmeisterinnen ins Weiße Haus eingeladen. "Was für ein Sieg für das Team USA!", twitterte Obama nach dem 5:2-Erfolg der US-Mannschaft in Vancouver im Finale gegen Titelverteidiger Japan ... mehr

Mehr zum Thema Barack Obama im Web suchen

Versöhnliche Töne: Putin macht den USA ein Angebot

Die Vereinigten Staaten feiern ihren Unabhängigkeitstag. Auch Russlands Präsident Wladimir Putin reiht sich ein in die Gratulantenschar. Und schlägt dabei - ausnahmsweise - versöhnliche Töne an. Putin hat seinem US-Amtskollegen Barack Obama seine ... mehr

Obama spottet über Republikaner: "Reicht für Hunger Games"

Barack Obama  hat mal wieder einen Spaß gemacht - diesmal in Anspielung auf seine Konkurrenz und im Zusammenhang mit den "Tributen von Panem". Unter Verweis auf die populäre Science-Fiction-Serie ... mehr

International - Nach 50 Jahren Feindschaft: USA und Kuba eröffnen Botschaften

Washington/Havanna (dpa) - Nach einem halben Jahrhundert Eiszeit eröffnen die USA und Kuba wieder Botschaften - damit wird der Kalte Krieg in der Karibik endgültig beendet. "Wir sind Nachbarn, jetzt können wir Freunde sein", sagte US-Präsident Barack Obama am Mittwoch ... mehr

Kuba und USA machen ihre Botschaften wieder auf

Die USA und Kuba haben sich auf ein Abkommen zur Eröffnung von Botschaften verständigt. Präsident Barack Obama und Außenminister John Kerry würden am Mittwochmorgen zur Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen mit Kuba Stellung nehmen, verlautete am Dienstag ... mehr

Griechenland-Krise: Banken und Börse sind am Montag zu

Nach dem Scheitern der Griechenland-Gespräche bleiben die Banken des Landes am Montag geschlossen. Zudem würden Kapitalverkehrskontrollen eingeführt, sagte Regierungschef Alexis Tsipras am Sonntagabend. Damit können Gelder nicht mehr unkontrolliert ins Ausland ... mehr

Kriminalität: Obama ruft Nation in bewegender Trauerrede zum Nachdenken auf

Charleston (dpa) - In einer Trauerrede nach dem Massaker von Charleston (South Carolina) hat US-Präsident Barack Obama die andauernde Diskriminierung von Schwarzen im Land angeprangert und zum Nachdenken aufgerufen. "Vielleicht erkennen wir jetzt, wie uns rassistische ... mehr

Ukraine-Krise: Barack Obama fordert von Putin Truppenabzug

Washington/Moskau (dpa) - In der Ukraine-Krise hat US-Präsident Barack Obama Kremlchef Wladimir Putin zu einem Abzug russischer Truppen und Kriegstechnik aus dem Kampfgebiet Donbass aufgefordert. Russland müsse die Bedingungen des Minsker Friedensplanes erfüllen, sagte ... mehr

Ukraine-Krise: Barack Obama telefoniert mit Wladimir Putin

Washington (dpa) - Im Ringen um eine friedliche Lösung in der Ukrainekrise hat US-Präsident Barack Obama mit Russlands Präsident Wladimir Putin telefoniert. Russland müsse die Bedingungen des Minsker Friedensplanes erfüllen, sagte Obama in dem Gespräch nach Angaben ... mehr

Großer Erfolg für Barack Obama: Obamacare ist rechtmäßig

Großer Erfolg für den US-Präsidenten: Die umstrittene Gesundheitsreform von Barack Obama hat eine weitere Prüfung durch den Obersten Gerichtshof überstanden. Die Richter entschieden mit sechs zu drei Stimmen, dass bestimmte staatliche Beihilfen, die Obamas wichtigstes ... mehr

Barack Obama bekommt mehr Spielraum für TTIP und TPP

Washington (dpa) - Nach anfänglichem Widerstand hat der US-Kongress Präsident Barack Obama nun doch weitreichende Befugnisse für die Verhandlung internationaler Handelsabkommen eingeräumt. Der Senat verabschiedete am Mittwoch ein Beschleunigungsgesetz, das die Arbeit ... mehr

US-Kongress gibt Obama Befugnisse für TTIP und TPP

WASHINGTON (dpa-AFX) - Der US-Kongress hat Präsident Barack Obama nach anfänglichem Widerstand doch noch weitreichende Befugnisse für die Verhandlung internationaler Handelsabkommen gewährt. Der Senat verabschiedete am Mittwoch ein Beschleunigungsgesetz, das die Arbeit ... mehr

Barack Obama bemängelt: "Wir sind vom Rassismus nicht geheilt"

Washington (dpa) - Nach dem Kirchen-Massaker in den USA aus mutmaßlich rassistischen Motiven spricht Präsident Barack Obama Klartext - und nimmt sogar das tabuisierte «N-Wort» in den Mund. «Wir sind vom Rassismus nicht geheilt», sagte er dem Audio-Podcast ... mehr

International: Israelische Minister-Frau beleidigt Obama

Tel Aviv (dpa) - Die Ehefrau eines israelischen Ministers hat den US-Präsidenten Barack Obama mit einem rassistischen Witz beleidigt. "Wisst ihr, was Obama-Kaffee ist?", fragte Judy Nir-Moses über Twitter. "Schwarz und schwach." Ihr Ehemann Silvan Schalom ist Israels ... mehr

Bluttat in Charleston: Angehörige verzeihen dem Attentäter

Er hatte am Mittwoch in einer von Schwarzen besuchten Kirche in Charleston ( South Carolina) das Feuer eröffnet und neun Menschen kaltblütig erschossen. Während die Gouverneurin Nikki Haley die Todesstrafe für den Täter fordert, sorgen die Angehörigen der Opfer ... mehr

USA: Senat stimmt für Folter-Verbot bei Verhören

Nach 9/11 schienen die USA in Gefahr, ein Folterstaat zu werden - wenn auch gewissermaßen in der "Light"-Variante. Diese Gefahr ist vermutlich abgewendet: Der US-Senat hat mit großer Mehrheit für ein Verbot von Folter bei Verhören gestimmt. Für den Antrag ... mehr

Hillary Clinton im Wahlkampf: Hoffnungsträger sehen anders aus

Für amerikanische Verhältnisse war der Auftritt schlicht. Keine Vorredner, kaum Show, und Konfetti oder Feuerwerk schon gar nicht. Hillary Clinton hat ihren ersten großen Wahlkampfauftritt absolviert - mit viel Jubel, viel Beifall, aber mit wenig Begeisterung ... mehr

Handel: Eigene Parteifreunde gefährden Obamas wichtiges Handelsgesetz

Washington (dpa) - Ausgerechnet die eigenen demokratischen Parteifreunde haben vorerst verhindert, dass US-Präsident Barack Obama größere Spielräume beim Abschluss wichtiger internationaler Handelsverträge bekommt. Mit ihrem Nein zu einem Gesetzentwurf ... mehr

Kampf gegen Islamischer Staat: 500 weitere US-Soldaten in den Irak

Im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) wollen die USA rund 500 weitere Soldaten in den Irak schicken. Die sogenannten Militärberater sollen dabei helfen, die Extremisten aus der westlichen Provinz Anbar zu vertreiben, berichtet das "Wall Street Journal ... mehr

US-Studie: Mehrheit der Deutschen würde Nato-Partner nicht verteidigen

Der anhaltende Konflikt zwischen Russland und dem Westen hat Folgen in allen beteiligten Staaten. Während die Bevölkerungen der Nato-Staaten mehrheitlich den russischen Präsidenten Wladimir Putin für die Krise in der Ukraine verantwortlich machen, wachsen seine ... mehr

McDonald's: Früherer Barack-Obama-Sprecher Robert Gibbs kommt

Ein früherer Pressesprecher von US-Präsident Barack Obama wird neuer globaler Kommunikationschef der Fastfood-Kette McDonald's. Der weltgrößte Burgerbrater teilte mit, dass Robert Gibbs die Kommunikation des Konzerns leiten und die Beziehungen zur Regierung pflegen ... mehr

Jeb Bush kommt nach Berlin: Crash-Kurs vor US-Wahlen 2016

Schafft es John Ellis "Jeb" Bush" als Dritter aus der Bush-Dynastie, nach Vater George H.W. und seinem jüngeren Bruder George W., das Weiße Haus zu erobern? Sicher ist: Der künftige Bewerber um das Präsidentenamt kommt nach Berlin. Kanzlerin Merkel und andere prominente ... mehr

G7-Gipfel: Umweltschützer feiern "überraschend starkes Ergebnis"

Umweltschützer gelten gemeinhin nicht gerade als große Freunde von Gipfeltreffen, wie dem gerade zu Ende gegangenen der G7-Staaten im oberbayrischen Elmau. Doch diesmal ist alles anders. Die Spitzenpolitiker haben aus Sicht der Klimaschützer endlich geliefert. Diese ... mehr

G7: G7-Staaten wollen aus der Kohle aussteigen

Elmau (dpa) - Mit einem Bekenntnis zum schrittweisen Ausstieg aus der Kohle setzen die G7-Staaten ein Signal gegen die Erderwärmung. Ein halbes Jahr vor dem UN-Klimagipfel in Paris gaben die G7-Staats- und Regierungschefs das Ziel aus, "im Laufe des Jahrhunderts ... mehr

G7: Merkel und Obama mit Schulterschluss

Krün/Elmau (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama haben trotz Verstimmung über die Geheimdienstaffäre einen engen deutsch-amerikanischen Schulterschluss demonstriert. "Trotz mancher Meinungsverschiedenheiten, die wir heute haben, ist Amerika ... mehr

Obama und Merkel stimmen sich mit Weißbier und Wurst auf G7-Gipfel ein

KRÜN (dpa-AFX) - Bayerische Brotzeit vor dem großen Gipfeltreffen: Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama haben sich im Alpenort Krün mit Weißbier und Weißwurst für die G7-Beratungen auf Schloss Elmau gestärkt. Dem US-Präsidenten gefiel ... mehr

Vor G7-Gipfel: Obama würdigt deutsch-amerikanische Beziehungen

KRÜN (dpa-AFX) - US-Präsident Barack Obama hat bei seinem Besuch in dem Alpenort Krün die deutsch-amerikanische Freundschaft gewürdigt. "Heute morgen feiern wir eines der stärksten Bündnisse, das die Welt je gekannt hat", sagte er vor einigen Hundert Bewohnern ... mehr

Vor G7-Gipfel: Merkel und Obama demonstrieren engen Schulterschluss

KRÜN/ELMAU (dpa-AFX) - Kanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama haben ungeachtet der Verstimmungen wegen der NSA/BND-Affäre einen engen deutsch-amerikanischen Schulterschluss demonstriert. Die USA seien "ein so wesentlicher Partner ... mehr

G7-Gipfel 2015: Merkel und Obama besuchen vor Start Alpendorf

Elmau (dpa) - Im Luxushotel Schloss Elmau in Bayern beginnt heute der G7-Gipfel wichtiger Industriestaaten. Das Treffen der sieben Staats- und Regierungschefs dauert bis Montag. Zum Schutz des Gipfels sind mehr als 20 000 Polizisten in Südbayern im Einsatz. Gastgeberin ... mehr

Hackerangriff auf Daten von Millionen US-Beamten: Vorwürfe gegen China

Washington/Peking (dpa) - Die USA geben China die Schuld an einem Hackerangriff auf Personaldaten von Millionen amerikanischen Beamten. Vier Millionen aktuelle und ehemalige Mitarbeiter der US-Bundesverwaltung seien betroffen ... mehr

Edward Snowden kann jubeln: NSA-Reform in den USA umgesetzt

Washington (dpa) - Der US-Geheimdienst NSA muss das massenhafte Sammeln von Verbindungsdaten künftig privaten Telefongesellschaften überlassen. Der Senat stimmte mit 67 zu 32 Stimmen für die umfassendste Reform des Spionagegesetzes ... mehr
 
1 2 3 4 ... 41 »
Anzeigen


Anzeige