Sie sind hier: Home >

Brexit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Brexit

Steigende Preise nach Brexit: Briten sind sparsamer geworden

Steigende Preise nach Brexit: Briten sind sparsamer geworden

Einer Studie zufolge mussten britische Bürger im Frühjahr sparsamer leben. Grund dafür sind die steigenden Preise nach der Brexit-Entscheidung. Die nach dem Anti-EU-Votum mit stark steigenden Preisen konfrontierten Briten halten einer Umfrage zufolge ihr Geld zusammen ... mehr
EU - London: Grenzkontrollen zu Irland nach Brexit verzichtbar

EU - London: Grenzkontrollen zu Irland nach Brexit verzichtbar

London (dpa) - Die britische Regierung sieht trotz Brexits keinen Bedarf für Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland. Das geht aus einem Positionspapier für die Verhandlungen mit Brüssel hervor, das am Mittwoch ... mehr

"Dark Ads": Entlarven Sie den geheimen Wahlkampf der Parteien!

Sie haben geholfen, Trump zum Präsidenten zu machen. Sie haben den Brexit befeuert. Jetzt spielen sie auch im deutschen Bundestagswahlkampf eine Rolle: sogenannte "Dark Ads", exakt auf Nutzergruppen zugeschnittene W erbeeinblendungen  bei Facebook. t-online ... mehr
Nach Brexit: Temporäre Zollunion mit EU soll flüssigen Übergang ermöglichen

Nach Brexit: Temporäre Zollunion mit EU soll flüssigen Übergang ermöglichen

Nach dem Brexit schlägt die britische Regierung eine zeitlich begrenzte Zollunion vor. Dadurch soll für beide Seiten ein flüssigerer Übergang ermöglicht werden. In dieser Phase werde Großbritannien weltweit neue Handelsbeziehungen aufbauen ... mehr
EU: London für Interims-Zollunion mit EU nach Brexit

EU: London für Interims-Zollunion mit EU nach Brexit

London/Brüssel (dpa) - Die britische Regierung hat Brüssel eine zeitlich begrenzte Zollunion nach dem Austritt aus der Europäischen Union vorgeschlagen. Eine solche Übergangsperiode könnte der Wirtschaft im Vereinigten Königreich und in der EU mehr Sicherheit geben ... mehr

London: Vorschläge für grenzüberschreitende Zivilklagen

London (dpa) - Großbritannien wird heute Vorschläge für grenzüberschreitende Zivilprozesse nach dem EU-Austritt vorstellen. Das kündigte das Brexit-Ministerium in London an. Die Vorschläge sollen demnach Verbrauchern und Geschäftsleuten für die Zukunft Sicherheiten ... mehr

London zurrt Brexit-Positionen fest -EU-Unterhändler kontert

London (dpa) - Eine Woche vor der nächsten Verhandlungsrunde zurrt die britische Regierung ihre Positionen für den Brexit fest. So betonte sie, auch nach dem EU-Austritt 2019 sollten alle derzeit erhältlichen britischen Waren in der Europäischen Union verfügbar bleiben ... mehr

London: Grenzkontrollen zu Irland nach Brexit verzichtbar

London (dpa) - Die britische Regierung sieht trotz Brexits keinen Bedarf für Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland. Das geht aus einem Positionspapier für die Verhandlungen mit Brüssel hervor, das vom Brexit-Ministerium ... mehr

London hält Grenzkontrollen zu Irland für verzichtbar

London (dpa) - Die britische Regierung sieht trotz Brexits keinen Bedarf für Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Landesteil Nordirland. Das geht aus einem Positionspapier für die Brexit-Verhandlungen hervor, das vom Brexit-Ministerium ... mehr

London schlägt Brüssel Übergangsphase für Zollunion nach Brexit vor

London (dpa) - Die britische Regierung hat Brüssel eine zeitlich begrenzte Zollunion nach dem Austritt aus der EU vorgeschlagen. Eine solche Übergangsperiode könnte der Wirtschaft im Vereinigten Königreich und in der EU mehr Sicherheit geben, teilte ... mehr

Minister: 15 Banken haben sich für Frankfurt entschieden

Die Finanzmetropole Frankfurt wird zum Nutznießer des Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union. Es gebe bereits Zusagen von rund 15 Banken, wegen des Brexits ihre Europaabteilungen in Hessens größter Stadt auf- oder deutlich auszubauen, sagte ... mehr

Mehr zum Thema Brexit im Web suchen

EU: London für Interims-Zollunion nach Brexit

Die britische Regierung hat Brüssel eine zeitlich begrenzte Zollunion nach dem Austritt aus der Europäischen Union vorgeschlagen. Eine solche Übergangsperiode könnte der Wirtschaft im Vereinigten Königreich und in der EU mehr Sicherheit geben, teilte ... mehr

London für Interims-Zollunion mit EU nach Brexit

London (dpa) - Die britische Regierung hat Brüssel eine zeitlich begrenzte Zollunion nach dem Austritt aus der Europäischen Union vorgeschlagen. Eine solche Übergangsperiode könnte der Wirtschaft im Vereinigten Königreich und in der EU mehr Sicherheit geben, teilte ... mehr

EU: Britische Minister schlagen Übergangsphase nach Brexit vor

London (dpa) - In die Brexit-Verhandlungen könnte Bewegung kommen: Zwei zuvor zerstrittene britische Minister haben überraschend eine Übergangsphase nach dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union vorgeschlagen. Eine solche zeitlich begrenzte Interimsphase ... mehr

London legt Brexit-Papiere vor-Übergangsphase nach Austritt?

London (dpa) - In die Brexit-Verhandlungen könnte Bewegung kommen: Zwei zuvor zerstrittene britische Minister haben überraschend eine Übergangsphase nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU vorgeschlagen. Eine solche zeitlich begrenzte Interimsphase ... mehr

Brexit: Regierung von Theresa May veröffentlicht Positionspapiere

Die britische Regierung will in den nächsten Tagen eine Reihe von "detaillierten Positionspapieren" für die Brexit-Verhandlungen veröffentlichen. In ihnen gehe es sowohl um die Trennung Großbritanniens von der Europäischen Union als auch um die künftige Partnerschaft ... mehr

Britische Minister schlagen Übergangsphase nach Brexit vor

London (dpa) - Großbritannien strebt möglicherweise eine Übergangsphase nach dem Brexit an. Eine solche zeitlich begrenzte Interimsphase nach der Trennung von der EU könnte der Wirtschaft mehr Sicherheiten geben. Das schrieben Schatzkanzler Philip Hammond ... mehr

London veröffentlicht Brexit-Positionspapiere

London (dpa) - Die britische Regierung wird in den nächsten Tagen «detaillierte Positionspapiere» für die Brexit-Verhandlungen veröffentlichen. In ihnen gehe es sowohl um die Trennung Großbritanniens von der Europäischen Union als auch um die künftige Partnerschaft ... mehr

Umfrage in Großbritannien: Briten zweifeln an Mays Brexit-Strategie

Mit Blick auf den Brexit verlieren die Briten laut einer Umfrage zusehends das Vertrauen in eine erfolgreiche Verhandlungsstrategie von Premierministerin Theresa May. 61 Prozent von 2000 Befragten sind einer Studie des Instituts ORB zufolge nicht mit Mays Vorgehen ... mehr

Streit um Brexit: Briten müssen laut Oettinger bis 2020 EU-Beiträge zahlen

Großbritannien muss nach der Meinung von EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger auch nach dem Brexit Beiträge an die EU überweisen. "Die Briten werden auch nach dem Austritt 2019 noch für langfristige Programme zahlen müssen, die vor dem Brexit-Beschluss vereinbart ... mehr

EU: London will der EU beim Brexit 40 Milliarden Euro zahlen

London (dpa) - Die britische Regierung will einem Bericht zufolge der EU anbieten, beim Brexit über 40 Milliarden Euro zu zahlen. Im Gegenzug verlange Premierministerin Theresa May, dass die Europäische Union die Verhandlungen über ein künftiges Handelsabkommen ... mehr

Brexit: Großbritannien will weniger zahlen als EU fordert

Bis zu 40 Milliarden Euro will die britische Regierung auf den Tisch legen, um den EU-Austritt des Landes zu bewerkstelligen. Damit sollen vertragliche Verpflichtungen dann beglichen sein. Die EU schätzt die noch ausstehenden Zahlungen allerdings auf rund 100 Milliarden ... mehr

Umzug wegen Brexit: 23 Städte bewerben sich um EU-Agenturen

Im Auswahlverfahren für die künftigen Sitze der aus Großbritannien wegziehenden EU-Agenturen müssen sich die deutschen Städte Bonn und Frankfurt am Main insgesamt 21 Mitbewerbern stellen. Wie die EU am Dienstag mitteilte, haben sich neben Bonn 18 andere ... mehr

Theresa May: "Freizügigkeit für EU-Bürger endet mit Brexit 2019"

Ein Sprecher der britischen Premierministerin Theresa May hat Berichten über eine vorübergehende Beibehaltung der Arbeitnehmerfreizügigkeit nach dem Brexit widersprochen.  "Die Personenfreizügigkeit wird im März 2019 ein Ende haben", sagte der Sprecher.  Es werde ... mehr

EU - May-Sprecher: EU-Personenfreizügigkeit endet im März 2019

London (dpa) - Ein Sprecher der britischen Premierministerin Theresa May hat Berichten über eine vorübergehende Beibehaltung der Arbeitnehmerfreizügigkeit nach dem Brexit widersprochen. "Die Personenfreizügigkeit wird im März 2019 ein Ende haben", sagte der Sprecher ... mehr

Regierungssprecher: Personenfreizügigkeit endet mit Brexit

London (dpa) - Ein Sprecher der britischen Premierministerin Theresa May hat Berichten über eine vorübergehende Beibehaltung der Arbeitnehmerfreizügigkeit nach dem Brexit widersprochen. Die Personenfreizügigkeit werde im März 2019 ein Ende haben. Es werde ... mehr

Brexit 2.0: Ab 2040 keine Benziner, Diesel und Hybride mehr

Die Briten läuten das langsame Goodbye für Diesel und Benziner ein. Auf der Insel soll der Verkauf von Diesel-Fahrzeugen und Benzinern ab 2040 verboten werden, berichtet "tagesschau.de" und bezieht sich dabei auf britische Medien. Eine offizielle ... mehr

Whisky-Branche fürchtet sich vor dem Brexit

Schottischer Whisky ist ein Verkaufsschlager. Wachstum versprechen vor allem die Märkte in Asien und Südamerika. Der Brexit könnte aber zum Bremsklotz werden. In der Kingsbarns-Destillerie nahe der schottischen Universitätsstadt St. Andrews plätschert eine farblose ... mehr

Bank of America zieht wegen Brexit um

Die Bank of America will die Europa-Zentrale ihres Investmentbankings von London nach Dublin verlagern. Das sagte Vorstandschef Brian Moynihan bei einem Besuch in der irischen Hauptstadt der "Financial Times". Es sei noch nicht abzusehen, um wie viele ... mehr

Flucht aus Großbritannien: Brite bittet in München um Asyl

Ein Mann aus Großbritannien hat am Münchener Flughafen um Asyl in Deutschland gebeten. Das Ersuchen ist offenbar keine Reaktion auf den Brexit. Der 41-jährige Mann aus Großbritannien landete am Mittwoch mit der letzten Maschine aus London. Die Einreisekontrolle ... mehr

Ryanair droht mit Abzug der England-Flotte

Der irische Billigflieger Ryanair bereitet sich schon auf die Folgen eines harten Brexit vor. Sollte es bis September 2018 keine Klarheit über ein neues Luftverkehrsabkommen mit Großbritannien geben, streicht Ryanair ab 2019 viele Flüge von und nach England ... mehr

Fußball: Englands Fußball debattiert über Brexit-Folgen

London (dpa) - Der Ausgang der Brexit-Verhandlungen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union ist nicht abzusehen. Dass der EU-Austritt Konsequenzen für den englischen Fußball haben wird, steht indes jetzt schon fest. Strittig ist allerdings, ob die Folgen ... mehr

Erwägt London Verlängerung von Arbeitnehmerfreizügigkeit?

London (dpa) - Die britische Regierung hat Zeitungsberichten zufolge einen Richtungswechsel in Sachen Arbeitnehmerfreizügigkeit während einer Übergangsphase nach dem Brexit vollzogen. Wie die «Times» unter Berufung auf Regierungsquellen berichtet, hat sich Schatzkanzler ... mehr

EU - EU: London soll Positionen für Brexit-Verhandlungen klären

Brüssel (dpa) - Nach viertägigen Brexit-Verhandlungen ohne greifbare Ergebnisse fordert die Europäische Union von London bis Ende August Klarstellungen zu allen wichtigen Fragen des EU-Austritts. Vor allem zu finanziellen Verpflichtungen sei eine klare britische ... mehr

EU: London soll Positionen für Brexit-Verhandlungen klären

Brüssel (dpa) - Nach viertägigen Brexit-Verhandlungen ohne greifbare Ergebnisse fordert die Europäische Union von London bis Ende August Klarstellungen zu allen wichtigen Fragen des EU-Austritts. Vor allem zu finanziellen Verpflichtungen sei eine klare britische ... mehr

Noch keine echten Fortschritte bei Brexit-Verhandlungen

Brüssel (dpa) - Ohne greifbare Ergebnisse ist die zweite Runde der Brexit-Verhandlungen in Brüssel zu Ende gegangen. EU-Vertreter Michel Barnier sagte, dass es noch «fundamentale Differenzen» zum Beispiel bei der Frage der Bürgerrechte gebe. Er verlangte ... mehr

Brexit-Unterhändler ziehen nach vier Tagen Bilanz

Brüssel (dpa) - Nach viertägigen Verhandlungen über den EU-Austritt Großbritanniens wollen die Unterhändler heute eine Zwischenbilanz ziehen. Erwartet wird eine Pressekonferenz mit EU-Vertreter Michel Barnier und dem britischen Brexit-Minister David Davis ... mehr

Morgan Stanley bald in Frankfurt: US-Investmentbank flieht offenbar vor Brexit

Die US-Investmentbank Morgan Stanley will einem Insider zufolge wegen des Brexit ihren EU-Sitz nach Frankfurt am Main verlagern. Dadurch würden rund 200 neue Jobs am Main entstehen, sagte die mit der Angelegenheit vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters ... mehr

Brexit-Planungen belasten Londons Wirtschaft

Ökonomen zufolge bekommt Londons Wirtschaft die Brexit-Planungen bereits zu spüren. Der Immobilienmarkt und der Stellenaufbau seien besonders betroffen, so eine Studie der Denkfabrik Centre of London. Die Arbeitslosenquote liege zwar mit 5,5 Prozent auf dem niedrigsten ... mehr

EU: EU und Großbritannien auf Kompromiss-Suche beim Brexit

Brüssel (dpa) - Mit großen Differenzen sind die EU und Großbritannien in die ersten konkreten Verhandlungen über den Brexit gestartet. EU-Chefunterhändler Michel Barnier und der britische Minister David Davis beteuerten ihren Willen, rasch Fortschritte zu erzielen ... mehr

Brexit: Kommen die Briten da ohne Akten zur Verhandlung?

Großbritannien und die Europäische Union haben die heiße Phase im Poker um den EU-Austritt eingeläutet. Dabei starteten beide Seiten mit großen Differenzen in die ersten konkreten Verhandlungen über den Brexit. Über ein Bild davon machen sich jetzt die britischen Medien ... mehr

EU und Großbritannien auf Kompromiss-Suche beim Brexit

Brüssel (dpa) - Mit großen Differenzen sind die EU und Großbritannien in die ersten konkreten Verhandlungen über den Brexit gestartet. EU-Chefunterhändler Michel Barnier und der britische Minister David Davis beteuerten zwar ihren Willen, rasch Fortschritte zu erzielen ... mehr

EU und Großbritannien starten Brexit-Verhandlungen

Die ersten mehrtägigen Verhandlungsrunden der EU und Großbritannien über den Brexit haben begonnen. Diesmal geht es um den Kern des Themas. In Brüssel kamen am Vormittag dazu EU-Verhandlungsführer Michel Barnier und der britische Brexit-Minister David Davis zusammen ... mehr

Zweite Runde der Brexit-Verhandlungen gestartet

Brüssel (dpa) - Die Europäische Union und Großbritannien haben in Brüssel die zweite Runde der Brexit-Verhandlungen gestartet. EU-Chefunterhändler Michel Barnier und der britische Brexit-Minister David Davis betonten vorab ihren Willen, inhaltlich voranzukommen ... mehr

Brexit-Verhandlungen gehen in die zweite Runde

Brüssel (dpa) - Die Europäische Union und Großbritannien beginnen heute die zweite Runde ihrer Brexit-Verhandlungen. Erstmals geht es um konkrete inhaltliche Fragen zum EU-Austritt des Vereinigten Königreichs, der für März 2019 geplant ist. Gesprochen wird unter anderem ... mehr

Britischer Ex-Premier warnt: "Der Brexit muss gestoppt werden"

Dem ehemaligen britischen Premierminister Tony Blair zufolge besteht eine Chance, dass sein Land nicht aus der EU austritt. Es sei notwendig, den Brexit zu stoppen, um schweren wirtschaftlichen Schaden zu verhindern, schrieb er in einem vom Institute for Global Change ... mehr

London räumt finanzielle Verpflichtung gegenüber EU ein

London (dpa) - Die britische Regierung hat erstmals ausdrücklich eine finanzielle Verpflichtung gegenüber Brüssel für die Zeit nach dem geplanten Brexit eingestanden. Das berichtete die «Financial Times» unter Verweis auf eine schriftliche ... mehr

Großbritannien macht erste Zugeständnisse im Brexit-Poker

Die britische Regierung hat erstmals eine finanzielle Verpflichtung gegenüber den anderen EU-Staaten für die Zeit nach dem Brexit eingestanden.  Das berichtet die "Financial Times". Immer top informiert: Mit den kostenfreien WhatsApp-Eilmeldungen bekommen ... mehr

Easyjet setzt sich für Betreiberlizenz in Österreich ein

Der britische Billigflieger Easyjet bereitet sich auf den Brexit vor. Die Fluglinie will künftig von Österreich aus agieren und hat daher ein europäisches Luftverkehrsbetreiberzeugnis beantragt.  Die Fluggesellschaft will sich damit auf mögliche Folgen des Brexits ... mehr

Briten merken den Brexit in der Geldbörse

Wie stark belastet der EU-Austritt die britische Wirtschaft? Eine Ratingagentur hat das analysiert und schlechte Nachrichten für Großbritannien. Ein Jahr nach dem Brexit-Votum häufen sich wieder Warnungen vor den Folgen für die britische Wirtschaft. Die US-Ratingagentur ... mehr

Brexit: Kritik an britischen Vorschläge zu EU-Ausländern

Eine EU-Parlamentsgruppe lehnte einen britischen Entwurf über die Regelung zum Aufenthalt von EU-Ausländern in Großbritannien entschieden ab. Nicht nur, dass ein gesichertes Bleiberecht für EU-Ausländer in dem Plan fehlte, der Vorschlag hätte zur Folge gehabt ... mehr

Ministerium richtet Anlaufstelle für Fragen zum Brexit ein

Für Fragen der baden-württembergischen Wirtschaft zum Brexit soll es bald einen zentralen Ansprechpartner in der Landesregierung geben. Im Haus von Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut wird dazu eine Anlaufstelle eingerichtet, die die Sorgen der Wirtschaft ... mehr

EZB: Globale Bedeutung des Euro verliert an Wert

Im vergangenen Jahr hat die globale Bedeutung des Euro abgenommen. Gründe dafür sind unter anderem die Unsicherheiten aufgrund der Wahlen in einigen Euroländern und das Brexit-Votum. "Das schwierige Umfeld hat die internationale Nutzung des Euro beeinflusst ... mehr

Großbritannien zieht sich aus Fischerei-Abkommen zurück

London (dpa) - Deutschland und vier andere Länder dürfen in Zukunft nicht mehr in küstennahen Gewässern Großbritanniens fischen. Die Briten ziehen sich binnen zwei Jahren aus einem bereits 1964 unterzeichneten Fischerei-Abkommen zurück, wie Umweltminister Michael ... mehr

Großbritannien zieht sich aus Fischerei-Abkommen zurück

Deutschland und vier andere Länder dürfen in Zukunft nicht mehr in küstennahen Gewässern Großbritanniens fischen. Die Briten ziehen sich binnen zwei Jahren aus einem bereits 1964 unterzeichneten Fischerei-Abkommen zurück, wie Umweltminister Michael Gove am Sonntag ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017