Sie sind hier: Home >

Ferdinand Dudenhöffer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Ferdinand Dudenhöffer

T-Roc: SUV in Golf-Größe kommt im November

T-Roc: SUV in Golf-Größe kommt im November

VW bringt mit dem T-Roc ein neues SUV in Golf-Größe auf den Markt.  Der bislang kleinste Geländewagen aus Wolfsburg kommt im November 2017 in den Handel. Damit steigt VW ins Segment der kleinen Geländewagen ein. VW bringt im November 2017 den T-Roc für mindestens ... mehr
Auto-Rabatte gehen nach Dieselgate durch die Decke

Auto-Rabatte gehen nach Dieselgate durch die Decke

Rückrufaktionen für Autos mit Dieselmotoren und drohende Fahrverbote für Selbstzünder bringen die Hersteller unter Druck. Viele Autobauer geben deshalb hohe Rabatte auf ihre Dieselmodelle. Für Autokäufer hat die Dieselkrise zu rosigen Zeiten geführt. Die Rabatte ... mehr
IAA in der Krise? – Diese Autobauer kommen nicht

IAA in der Krise? – Diese Autobauer kommen nicht

Die IAA (14. bis 24. September 2017) gilt als eine der wichtigsten Automessen der Welt. Doch in diesem Jahr werden viele namhafte Autohersteller nicht vertreten sein. Und auch die  anhaltende Dieselkrise und drohende Fahrverbote überschatten die Veranstaltung ... mehr
VW: Stickoxid-Problem mit neuen Motoren gelöst

VW: Stickoxid-Problem mit neuen Motoren gelöst

Die neuesten Diesel-Motoren sind aus Sicht von VW-Entwicklungschef Ulrich Eichhorn sauber: "Das Problem Stickoxid haben wir mit den neuen Motoren gelöst.  Damit werden die künftigen Grenzwerte auch auf der Straße erfüllt."  Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer sieht ... mehr
Greenpeace fordert weniger Autos, ExperteDudenhöffer widerspricht

Greenpeace fordert weniger Autos, ExperteDudenhöffer widerspricht

Weniger Autos fordert Greenpeace für die Wende in der Verkehrspolitik. Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer prognostiziert im Gespräch mit t-online.de hingegen mehr Automobile in der Zukunft – zum Vorteil von Mensch und Klima. Die Abhängigkeit vom eigenen ... mehr

Regierung will ethische Leitlinien für Roboterautos

Die Bundesregierung hat sich für ethische Regeln bei der Entwicklung selbstfahrender Autos ausgesprochen. Als Grundlage sollen Empfehlungen einer von Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) eingesetzten Expertenkommission dienen. Personenschäden vermeiden ... mehr

Aral-Studie: "Autokauflust der Deutschen auf Höchststand"

So sehr können sich Wahrnehmungen unterscheiden: Während der nicht ganz unbekannte Autoexperte Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer dem deutschen Privatkäufer eine gewisse Automüdigkeit attestiert, sieht das größte Tankstellennetz Deutschlands, Aral, die Situation etwas ... mehr

Sprit aus dem Labor: Haben Verbrenner noch eine Chance?

Führt tatsächlich kein Weg mehr am E-Auto vorbei oder lässt es sich auch mit einem Vebrennungsmotor fast emissionsfrei fahren? Synthetische Kraftstoffe, sogenannte E-Fuels, sollen genau diesen Spagat hinbekommen und den Autobauern so Zeit verschaffen. Doch die Sache ... mehr

Umweltprämie: Fiat-Chrysler zahlt auch für alte Benziner

Mit Fiat springt ein weiterer Importeur auf die Abwrackwelle am deutschen Auto-Markt auf. Der Fiat-Chrysler-Konzern hat modellabhängige Umweltprämien für seine Marken Fiat, Alfa-Romeo, Abarth und Jeep ausgelobt. Der Preisnachlass zwischen 2000 und 6500 Euro auf sofort ... mehr

IAA 2017: Automesse in der Krise? Ein Dutzend sagt ab

Zur Eröffnung der IAA wird wieder die Kanzlerin erwartet – in schweren Zeiten kann die deutsche Autoindustrie Zuspruch gut gebrauchen. Doch auch Angela Merkel dürfte auf der merkwürdigsten IAA aller Zeiten nicht mit Kritik sparen ... mehr

Diesel-Skandal: Autohändler sieht sich als "Prellbock"

Verunsicherte Kunden, ratlose Händler: Der Diesel-Skandal erschüttert den deutschen Automarkt. Derweil taxiert der Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer die möglichen Kosten von Fahrverboten auf 15 Milliarden Euro. Dietmar Clysters und seine Mitarbeiter brauchen derzeit ... mehr

Mehr zum Thema Ferdinand Dudenhöffer im Web suchen

Kommentar zum Dieselgipfel: Software-Updates, "Umweltprämie" und sonst nichts

In Berlin kamen nahezu alle wichtigen Vertreter der Politik und Automobilindustrie zusammen. Beim "Nationalen Forum Diesel" berieten sie, wie das drohende Aus für Autos mit Selbstzündern abgewendet werden könnte. Die Beteiligten einigten sich auf rund fünf Millionen ... mehr

Martin Schulz: Auto-Kartell "wäre ein gigantischer Betrug"

Noch ist es nur ein Verdacht - aber ein schwerwiegender. Seit langem sollen sich die Schwergewichte der deutschen Autoindustrie hinter den Kulissen über Preise und Technik abgestimmt haben. Für SPD-Chef Martin Schulz ein "ungeheuerlicher Vorgang ... mehr

Experte: "Die deutschen Privatkäufer werden Auto-müde"

Der deutsche Automarkt durchläuft einen drastischen Änderungsprozess: Das Auto verliert deutlich an Anziehungskraft. "Die deutschen Privatkäufer werden Auto-müde", konstatiert Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Center Automotive Research ... mehr

Volvo verabschiedet sich von Verbrennungsmotoren

Wer bislang noch gezweifelt hat am Trend hin zur Elektromobilität, wird sich die Augen reiben: Es scheint kein Zurück mehr zu geben. Nach der Verabschiedung von der Weiterentwicklung des Diesels gelangt nun auch der Benziner ins Hintertreffen. Die Ankündigung von Volvo ... mehr

Auto-Experte Dudenhöffer: Viele Diesel-Fahrer sollten Auto verkaufen

Ferdinand Dudenhöffer von der  Universität Duisburg-Essen  ist einer der renommiertesten Experten Deutschlands auf dem Gebiet der Automobilwirtschaft. Im Gespäch mit t-online.de spricht er über die Zukunft des Diesel-Autos und warnt vor einem bevorstehenden ... mehr

Deutsche meiden Dieselmodelle

Deutsche Neuwagenkäufer greifen immer seltener zu Dieselmodellen. Nach einer Untersuchung des CAR–Instituts an der Universität Duisburg–Essen betrug im April der Anteil an Dieselfahrzeugen bei Privatkäufen nur noch 23,8 Prozent. Das sei der niedrigste ... mehr

Überholen uns die Chinesen jetzt auch auf dem Automarkt

Die IAA Frankfurt kassiert derzeit reihenweise Absagen und in Genf fristete die Elektromobilität kürzlich eher ein Schattendasein. Nach dem Verlust des Titels des Exportweltmeisters droht der deutschen Industrie die nächste Schlappe im Duell mit China. Ganz anders ... mehr

Ferdinand Piëch kehrt Volkswagen den Rücken und nimmt eine Milliarde mit

In der Autobranche gab es lange eine Art Gleichung: "Volkswagen und Ferdinand Piëch". Doch das gilt schon lange nicht mehr. Nun schrumpft der Einfluss des Autopatriarchen im VW-Konzern auf fast null. Piëch trennt sich von einem Aktienpaket ... mehr

PSA-Chef: "Wir schmieden europäischen Champion"

Die französisch-deutsche Hochzeit zwischen dem PSA-Konzern und Opel ist unter Dach und Fach. PSA-Chef Carlos Tavares will nicht weniger als einen "europäischen Champion" mit der Übernahme des deutschen Konkurrenten schmieden. Doch bis beide Seiten ... mehr

Wegen Opel: Peugeot bietet Angela Merkel schnelles Gespräch an

Angesichts der geplanten Übernahme des Autoherstellers Opel setzt der französische Kaufinteressent Peugeot SA (PSA) laut einem Medienbericht nun auf einen schnellen Austausch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).  Wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf PSA-Kreise ... mehr

Automarkt Januar 2017: Viele Neuwagen, viele Rabatte und viele Eigenzulassungen

Im Januar sind die Zahlen auf dem Automarkt verwirrend: Schließlich wurden so viele Autos verkauft wie seit 15 Jahren nicht mehr - zugleich gab es aber auch unzählige Rabattaktionen und Eigenzulassungen. Wenn ein Auto-Experte wie Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Center ... mehr

Eigenzulassungen 2016 auf Rekordhoch

2016 war ein erfolgreiches Jahr für viele Autobauer. Wenn man aber genauer hinschaut erkennt man: Ein beträchtlicher Teil der Neufahrzeuge wurde auf die Hersteller selbst zugelassen. 993.000 Autos wurden laut einer Studie des Forschungszentrums ... mehr

In welchen Branchen es die fettesten Rabatte gibt

Den Schlussverkauf braucht der Verbraucher längst nicht mehr, um saftige Rabatte einzustreichen. In manchen Branchen wird inzwischen fast ganzjährig reduziert. "Wir leben in einer Discount-Gesellschaft", sagt Handelsexperte Martin Fassnacht. "Die Kunden werden smarter ... mehr

Neuwagen: Deutsche geben immer mehr Geld für neue Autos aus

Für ein neues Auto greifen die Deutschen immer tiefer in den Geldbeutel: Der Durchschnittspreis für Neuwagen hat 2016 einen Rekordwert erreicht - im Schnitt gaben Käufer 31.400 Euro aus. Das waren 2,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Untersuchung bezieht ... mehr

Neuzulassungen: Jeder zweite Opel ist eine Eigenzulassung

Opel stellt einen neuen Negativrekord auf: Gemeinsam mit seinen Händlern hat der Autohersteller in den ersten zehn Monaten dieses Jahres in Deutschland so viele Autos auf eigene Rechnung zugelassen wie seit zehn Jahren nicht mehr. Mit 90.463 Fahrzeugen und einem Anteil ... mehr

Neuwagen: Deutsche kaufen immer stärkere Autos

Mehr Leistung geht immer: Trotz des Abgas-Skandals und Klimadebatten setzen die Menschen in Deutschland auf immer stärker motorisierte Dieselautos. Durchschnittlich hatte ein zwischen Januar und September 2016 verkaufter Dieselwagen 163 PS unter der Haube ... mehr

Nach Abgas-Skandal bei VW: Dieselauto-Verkäufe in Deutschland sinken

Nach dem Abgas-Skandal von VW und der Diskussion um blaue Plaketten verlieren die Deutschen die Lust an Dieselfahrzeugen. Inzwischen ist ein neuer Tiefstand erreicht. Im August wurden nur noch 45,3 Prozent aller Neuwagen mit einem Selbstzünder-Motor zugelassen ... mehr

Bei VW eskaliert Streit zwischen Management und Betriebsrat

Der einflussreiche Volkswagen-Betriebsrat hat mitten im Diesel-Skandal dem VW-Markenchef Herbert Diess den Fehdehandschuh hingeworfen. Nach schweren Vorwürfen seitens der Betriebsräte hat Diess nun nach Informationen des Magazins "Spiegel" die Vertrauensfrage ... mehr

Dudenhöffer: VW muss seine Kostenstrukturen verbessern

OSNABRÜCK (dpa-AFX) - Als Konsequenz aus dem Dieselskandal muss Volkswagen nach Auffassung des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer dringend seine Kostenstruktur verbessern. Im Konzern verdienten die Töchter das Geld, mit einer Rendite von zwei Prozent ... mehr

Abgas-Affäre: VW-Chef Matthias Müller reist in die Höhle des Löwen

VW-Chef Matthias Müller reist zur Automesse in Detroit. Im Skandal um manipulierte Abgaswerte geht es für die Wolfsburger um die Zukunft. Jetzt muss der Top-Manager gute Miene zum bösen Spiel machen. Erst die falschen Autos und dann auch noch eine verbotene Software ... mehr

Dudenhöffer über Abgas-Skandal: "Für Müller könnte es eng werden"

Die jüngsten Vorwürfe der US-Umweltbehörde EPA gegen  VW könnten den neuen Konzern-Chef Matthias Müller schwer in die Bredouille bringen. Das glaubt Automobil-Experte  Ferdinand Dudenhöffer : "Würden die Anschuldigungen bestätigt werden ... mehr

Abgas-Skandal: VW drohen Forderungen aus ganz Europa

Der VW-Konzern hat mit der Manipulation von Abgastests bei Diesel-Fahrzeugen auch gegen Europarecht verstoßen. Das teilte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt ( CSU) in einem Schreiben an 31 europäische Amtskollegen mit, berichtet die "Bild am Sonntag". Damit ... mehr

Volkswagen: VW-Aktie stürzt nach Abgas-Skandal ab

Nach dem Skandal um manipulierte Abgas-Werte in den USA drohen VW hohe Strafen. Der Verkauf von Diesel-Autos mit Vierzylindermotoren in den USA wurde vorerst gestoppt. An der Börse gerät die VW-Aktie daraufhin erheblich unter Druck. Zeitweise ... mehr

Autoexperte: Winterkorn als Volkswagen-Chef nicht mehr tragbar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Volkswagen-Chef Martin Winterkorn kann nach Meinung von Autofachmann Ferdinand Dudenhöffer angesichts des Abgas-Skandals in den USA nicht im Amt bleiben. Winterkorn, in dessen Verantwortung auch die konzernweite Forschung und Entwicklung ... mehr

Volkswagen: Dudenhöffer rechnet mit personellen Konsequenzen

ESSEN (dpa-AFX) - Bei Volkswagen stehen wegen der manipulierten Abgastests in den USA nach Einschätzung eines Experten personelle Konsequenzen an. Diese könnten Vorstandschef Martin Winterkorn betreffen. "Jeder Politiker könnte bei einer solchen Angelegenheit ... mehr

Elektroautos: Bundesregierung plant Milliarden-Förderprogramm

Autos mit Batterie-Antrieb sind in Deutschland nach wie vor keine Verkaufsrenner. Das will die Bundesregierung nun offenbar ändern. Einem Zeitungsbericht zufolge arbeitet sie an einem Milliarden-Förderprogramm für Elektroautos. Insgesamt gehe es um ein Paket ... mehr

Berthold Huber: Ein Gewerkschafter führt jetzt Volkswagen

Gewerkschafter statt Großaktionär: Nach dem Machtkampf bei Deutschlands größtem Autobauer und dem nicht ganz freiwilligen Abtritt von VW-Patriarch Ferdinand Piëch wird mit Berthold Huber ein Sozialdemokrat und Ex-Chef von Europas größter Gewerkschaft IG Metall ... mehr

VW-Patriarch Piëch und Ehefrau legen Aufsichtsratsmandate nieder

Volkswagen -Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch hat den Machtkampf um die Spitze bei Europas größtem Autobauer Volkswagen verloren. Der 78-Jährige legte mit sofortiger Wirkung sein Amt als VW-Chefkontrolleur nieder, wie die Volkswagen AG in einer Pflichtmitteilung ... mehr

Dudenhöffer: Deutsche Autobauer verlieren in Russland Milliarden-Umsätze

Die Sanktionen gegen Russland werden die deutschen Autobauer auch in Zukunft noch hart treffen. Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer summierte die Verkaufsausfälle bis 2017 in Russland auf einen Umsatzverlust von insgesamt mehr als 15 Milliarden Euro. Der Direktor ... mehr

Mehr Neuzulassungen: Autoabsatz legt im Frühsommer kräftig zu

Der deutsche Automarkt hat im Mai deutlich Fahrt aufgenommen. Im vergangenen Monat seien rund 274.000 Fahrzeuge neu auf die Straßen gekommen, gut fünf Prozent mehr als vor Jahresfrist, wie das Kraftfahrt-Bundesamt mitteilte. Während sich Privatleute weiter ... mehr

Finanzkrise kostet Autobauer wohl mehr als 300 Milliarden Euro

Schwache Verkäufe durch die Euro-Krise, anhaltend hohe Arbeitslosenquoten, Fabriken nicht ausgelastet: Europas Automobilindustrie steht unter Druck - und das drückt sich jetzt auch in Zahlen aus: die Autobauer verlieren 300 Milliarden Euro an Umsatz. Das ergebe ... mehr

2013 für Automobilindustrie schlechtestes Jahr seit Jahrzehnten

Schwache Verkäufe durch die Euro-Krise, anhaltend hohe Arbeitslosenquoten, Fabriken nicht ausgelastet: 2013 könnte sich für Europas Automobilindustrie einer Studie zufolge zum schlechtesten Jahr seit Jahrzehnten entwickeln. "Schlechtestes Autojahr der letzten ... mehr

Diesel: Autoexperte fordert Ende der Diesel-Förderung

"Gesundheitsgefährdende Technik", "schräge Steuer", "bizarre Logik": Der Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer kritisiert im "Handelsblatt" den Steuervorteil für Dieselkraftstoff. Die Subvention schade den deutschen Herstellern. Dudenhöffer beklagt Diesel-Boom Ferdinand ... mehr

Studie: Nur jeder vierte VW wird in Deutschland gebaut

Die Auslandsproduktion der deutschen Autoindustrie nimmt zu. Wie das "Handelsblatt" berichtet, baut Europas größter Autobauer Volkswagen (VW) nur noch jedes vierte Auto in Deutschland. Jedes dritte Fahrzeug wird in China produziert. Auch die Premium-Hersteller ... mehr

Automobilindustrie: Experten schlagen Alarm

Europas Automarkt ist im Sinkflug, eine Trendwende nicht in Sicht. Im Gegenteil: Experten sehen schwarz und sagen beim Absatz ein 20-Jahres-Tief voraus. Vor dem wichtigen Pariser Autosalon (29.9. bis 14.10.) ist die Stimmung schlecht - obwohl einige Konzerne ... mehr

Opel: Dudenhöffer sieht keinen Standortvorteil für das Werk Eisenach

Das Opel-Werk in Eisenach ist nach Ansicht des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer keineswegs vor einer Schließung sicher. In Thüringen gebe es kein Presswerk. "Das Werk hat keinen Standortvorteil", sagte der Leiter des CAR-Center Automotive Research ... mehr

Opel-Werk Bochum: Autoexperten glauben nicht an Werksschließung

Deutsche Autoexperten sehen General Motors in Europa unter Druck, glauben aber nicht an eine Schließung des Opel-Werkes in Bochum. Für die dortige Fabrik gebe es einen Vertrag mit der Muttergesellschaft bis 2014, sagte der Leiter des Center Automotive Research ... mehr

Opel droht 2012 ein Milliardenverlust

Opel kommt einfach nicht aus seiner Misere raus. Im laufenden Jahr steuert der Autobauer auf einen hohen dreistelligen Millionenverlust zu. Und die Aussichten sind düster. Wie "Capital" berichtet, droht dem Autohersteller eine neue Milliardenlücke. Einer Opel-internen ... mehr

Ramsauer lehnt EU-Diesel-Steuerpläne ab

Nach Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) hat auch Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) Pläne der Brüsseler EU-Kommission zur Erhöhung der Diesel-Steuer zurückgewiesen. Der "Bild"-Zeitung sagte Ramsauer, die "Regelwut aus Brüssel" müsse ein Ende haben ... mehr

Autoabsatz in Deutschland steigt weiter

Der Automarkt in Deutschland boomt weiter. Im März stiegen die Verkäufe der Autobauer abermals deutlich. Die Neuzulassungen legten im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent auf 328.000 Wagen zu, wie die Herstellerverbände VDA und VDIK mitteilten. Für die ersten ... mehr

Das Rennen um den Auto-Thron

Der Kampf um die Vorherrschaft in der Automobilindustrie wird immer härter. Noch ist Toyota Branchenprimus. General Motors ist nach seiner Insolvenz und der Abschaffung mehrerer Automarken allerdings den Japanern dicht auf den Fersen. Auch Volkswagen kämpft um den Thron ... mehr

Autobauer: Opel zieht Anträge auf Bürgschaften zurück

Überraschende Wende im Opel-Poker: Die US-Mutter General Motors wird die deutsche Tochter nun doch komplett aus eigenen Mittel sanieren, die Anträge auf Bürgschaften zog der Autobauer zurück. Einen weiteren Jobabbau soll es aber nicht geben. Das teilte der Autobauer ... mehr

GM kann Opel wohl ohne Staatshilfe sanieren

Dank guter Geschäfte und des schwachen Euro kann der US-Autokonzern General Motors (GM) die Sanierung der Tochter Opel nach Expertenmeinung aus eigener Kraft stemmen. "GM kann Opel besser und schneller ohne deutsche Staatshilfe sanieren. GM besitzt dazu die notwendige ... mehr

Automarkt: Autoabsatz noch schwächer als erwartet

Der deutsche Automarkt steckt nach einer Studie noch tiefer in der Krise als bislang angenommen. "Die Marktschwäche ist deutlich größer als die Zulassungszahlen des Monats Januar zeigen, denn im Januar wurden 29 Prozent aller Neuwagen als Hersteller ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017