Startseite
Sie sind hier: Home >

FIFA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

FIFA-Skandal - Alle News zur Korruptionsaffäre

Jerome Valcke von FIFA-Regelhütern für zwölf Jahre gesperrt

Jerome Valcke von FIFA-Regelhütern für zwölf Jahre gesperrt

Zürich (dpa) - Dubiose Geschäfte mit WM-Tickets, Urlaubsreisen mit der Familie auf FIFA-Kosten, krumme Deals mit TV-Rechten und Vernichtung von Beweismaterial: Die Liste der Vergehen des entlassenen FIFA-Generalsekretärs Jerôme Valcke ist lang und das Urteil ... mehr
Jerome Valcke lange gesperrt - FIFA greift durch

Jerome Valcke lange gesperrt - FIFA greift durch

Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat den ehemaligen Generalsekretär Jerome Valcke wegen Amtsmissbrauchs in mehreren Fällen für zwölf Jahre gesperrt und zu einer Geldstrafe von umgerechnet knapp 91.000 Euro verurteilt. Der Franzose, einst die rechte ... mehr
Fußball: FIFA-Präsidentschaftskandidaten werben um Stimmen

Fußball: FIFA-Präsidentschaftskandidaten werben um Stimmen

Genf (dpa) - Die 35 CONCACAF-Staaten werden bei der FIFA-Präsidentschaftswahl Ende Februar wohl nicht geschlossen für einen Kandidaten stimmen. "Jedes Mitglied kann seine eigene Entscheidung treffen", sagte Victor Montagliani, Chef des kanadischen Fußball-Verbandes ... mehr
Videobeweis im Fußball: Bundesliga will an Testphase teilnehmen

Videobeweis im Fußball: Bundesliga will an Testphase teilnehmen

Die Bundesliga als technischer Vorreiter? Der deutsche Fußball will sich als "Versuchskaninchen" für den Videobeweis bewerben. Falls das International Football Association Board (IFAB) des Weltverbandes FIFA am 5. März in Wales seine Zustimmung für die technische ... mehr
ARD: Theo Zwanziger geht gegen Tagesschau vor

ARD: Theo Zwanziger geht gegen Tagesschau vor

Der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger hat die ARD zu einer Stellungnahme bezüglich eines Tagesschau-Berichts vom 30. Januar aufgefordert und behält sich weiter eine Klage vor. "Unser Schreiben liegt der ARD vor. Wenn wir bis zum Freitag keine Nachricht erhalten ... mehr

FIFA-Ethikhüter sperren Ex-Generalsekretär Valcke für zwölf Jahre

Zürich (dpa) - Die Ethikhüter des Fußball-Weltverbandes haben den entlassenen FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke für zwölf Jahre gesperrt. Die Kommission sah es als erwiesen an, dass der ehemals enge Vertraute des ebenfalls gesperrten FIFA-Chefs Joseph Blatter ... mehr

FIFA-Präsidentschaftswahlkampf: Prinz Ali attackiert Scheich Salman

Genf (dpa) - Im FIFA-Präsidentschaftswahlkampf wird der Ton rauer. Kandidat Prinz Ali bin al-Hussein bezeichnete seinen Rivalen Scheich Salman bin Ibrahim al Chalifa mit Blick auf mögliche Menschenrechtsverletzungen in Bahrain als «Person, die ihre Spieler nicht ... mehr

Fußball - FIFA-Wahlkampf: Prinz Ali attackiert Scheich Salman

Genf (dpa) - Im FIFA-Präsidentschaftswahlkampf wird der Ton rauer. Kandidat Prinz Ali bin al-Hussein bezeichnete seinen Rivalen Scheich Salman bin Ibrahim al Chalifa mit Blick auf mögliche Menschenrechtsverletzungen in Bahrain als "Person, die ihre Spieler nicht ... mehr

Fußball - Radmann zur WM-Affäre: "Beruhigungsvertrag" mit Warner

Frankfurt/Main (dpa)- Der Beckenbauer-Vertraute Fedor Radmann hat in der Affäre um die Vergabe der WM 2006 das prekäre Papier mit Jack Warner als "eine Art Beruhigungsvertrag" bezeichnet. Der frühere Vizepräsident des WM-Organisationskomitees kann sich aber gleichzeitig ... mehr

Fußball - Vor FIFA-Wahl: Scheich Salman geht auf Infantino zu

Moskau (dpa) - Zwei Wochen vor der Wahl des neuen FIFA-Präsidenten geht Scheich Salman bin Ibrahim al Chalifa auf seinen Konkurrenten Gianni Infantino zu. "Meine Tür steht immer für alle offen", sagte der Scheich in einem Interview der russischen Nachrichtenagentur ... mehr

Fußball: FIFA-Kandidat Infantino wirbt in Teheran um Irans Stimme

Teheran (dpa) - UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino ist in Teheran eingetroffen und wirbt um Irans Stimme für seine Kandidatur als Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA. "Ich bin einer der Kandidaten, und es ist daher logisch ... mehr

Fußball: FIFA-Topfavorit Scheich Salman fordert einen Kandidaten

Paris (dpa) - Topfavorit Scheich Salman bin Ibrahim al Chalifa fordert für die Kür eines neuen FIFA-Präsidenten weiter eine vorherige Einigung der Mitglieder des Fußball-Weltverbands auf einen Kandidaten. "Wenn es eine Wahl gibt, wird es Verlierer geben und vielleicht ... mehr

Fußball - WM-Affäre: Zahlungsaufforderung für Fedor Radmann

Frankfurt/Main (dpa) - Der langjährige Beckenbauer-Vertraute Fedor Radmann hat vom DFB eine Zahlungsaufforderung in Höhe von 6,7 Millionen Euro bekommen - der "Kaiser" selbst bleibt davon zumindest im Moment verschont. Jedenfalls widersprach der Deutsche ... mehr

WM-Affäre: Verwirrung um den Kaiser! DFB widerspricht Radmann

Der langjährige Beckenbauer-Vertraute Fedor Radmann hat vom DFB eine Zahlungsaufforderung in Höhe von 6,7 Millionen Euro bekommen - der "Kaiser" selbst bleibt davon zumindest im Moment verschont. Jedenfalls widersprach der DFB Aussagen Radmanns, wonach ... mehr

Top-Clubs sind gegen Mammut-WM - Superliga ist Drohkulisse

Paris (dpa) - Ein klares Nein zu einer Mammut-WM mit 40 Teams und ein vernehmbares vielleicht für eine elitäre Fußball-Superliga: Europas Top-Clubs bringen sich in Zeiten der großen Krise bei FIFA und UEFA unter der Führung von Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge ... mehr

FIFA-Wahl: Afrikaner sind gegen Wahlempfehlung

Berlin (dpa) - Immer mehr afrikanische Fußball-Verbände scheinen der klaren Wahlempfehlung ihrer Konföderation für Scheich Salman bin Ibrahim al Chalifa bei der Wahl des neuen FIFA-Präsidenten nicht zu folgen. Liberias Verbandsboss Musa Bility sagte, dass mindestens ... mehr

Fußball: Rummenigge für Infantino als künftigen FIFA-Präsidenten

Paris (dpa) - Karl-Heinz Rummenigge hat sich in seiner Funktion als Chef der European Club Association ECA für Gianni Infantino als künftigen FIFA-Präsidenten ausgesprochen. "Wir haben keine Stimme, aber im Sinne des 'Spirit of Football' unterstützen wir Gianni ... mehr

Fußball - Afrikanische Abweichler: Südsudan unterstützt Infantino

Berlin (dpa) - Die ersten afrikanischen Abweichler lassen bei Gianni Infantino die Hoffnungen auf einen Coup bei der Wahl des neuen FIFA-Präsidenten steigen. Bislang widersetzen sich drei Verbände öffentlich der klaren Wahlempfehlung der Konföderation CAF für Scheich ... mehr

FIFA-Wahl: CAF unterstützt Salman bin Ibrahim al Chalifa

Kigali (dpa) - Der umstrittene Scheich Salman bin Ibrahim al Chalifa hat im FIFA-Wahlkampf einen wichtigen Punktsieg gegen seinen stärksten Widersacher Gianni Infantino gelandet. Die afrikanische Fußball-Konföderation CAF unterstütze den Bahrainer bei der Kür eines ... mehr

Werder-Chef Eichin sauer auf DFL und FIFA wegen Yatabare

Der ungeklärte Schwebezustand von Winter-Neuzugang Sambou Yatabare sorgt bei Werder Bremen vor dem Spiel bei Borussia Mönchengladbach (ab 20.15 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) weiter für Verstimmung. "Ich bin erzürnt darüber. Das ist ein Zustand, der nicht ... mehr

Fußball: Deutschland bleibt Vierter in FIFA-Weltrangliste

Zürich (dpa) - Fußball-Weltmeister Deutschland ist wie im Vormonat Vierter der FIFA-Weltrangliste, Belgien bleibt die Nummer eins. Das geht aus dem vom Weltverband veröffentlichten Ranking hervor. Vor der DFB-Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw stehen weiterhin ... mehr

Fußball: Russland unterstützt Infantino bei FIFA-Präsidentenwahl

Moskau (dpa) - Russland setzt bei der Wahl des FIFA-Präsidenten auf den Schweizer Gianni Infantino und schließt sich damit vielen europäischen Verbänden an. "Infantino ist unser Kandidat", sagte der Sportminister und russische Verbandschef Witali Mutko in Moskau ... mehr

Fußball - Karembeu: WM 2018 zum Kampf gegen Rassismus nutzen

Moskau (dpa) - Nach Rassismusfällen im russischen Fußball hat der frühere französische Nationalspieler Christian Karembeu die WM 2018 als Chance zur Überwindung von Vorurteilen bezeichnet. "Russland muss mit gutem Beispiel voran gehen", sagte der Weltmeister ... mehr

Theo Zwanziger darf Katar als "Krebsgeschwür" bezeichnen

Düsseldorf (dpa) - Theo Zwanziger wird im Rechtsstreit mit dem Fußballverband von Katar voraussichtlich als Sieger vom Platz gehen. Der frühere DFB-Präsident durfte Katar als "Krebsgeschwür des Weltfußballs" bezeichnen, teilte das Düsseldorfer Landgericht in einer ... mehr

Fußball: Weitere Europäer unterstützen Infantino bei FIFA-Wahl

Rom (dpa) - Nach dem Deutschen Fußball-Bund haben weitere Verbände Europas ihre Unterstützung von Gianni Infantino bei der Wahl eines neuen FIFA-Präsidenten angekündigt. Der bisherige UEFA-Generalsekretär aus der Schweiz darf am 26. Februar ... mehr

Gericht: Zwanziger-Aussage zu Katar als «Krebsgeschwür» zulässig

Düsseldorf (dpa) - Der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger durfte Katar nach vorläufiger Bewertung des Düsseldorfer Landgerichts als «Krebsgeschwür des Weltfußballs» bezeichnen. Die Aussage sei vom Grundrecht auf Meinungsfreiheit noch gedeckt gewesen, teilte ... mehr

Mehr zum Thema FIFA im Web suchen

Gianni Infantino inszeniert sich für die FIFA-Wahl

London (dpa) - Gianni Infantino genießt seinen Auftritt im Licht der Fußball-Stars sichtbar. Luis Figo wünscht dem FIFA-Präsidentschaftskandidaten in einer Videobotschaft nur das Beste, auch José Mourinho und Fabio Capello stehen an seiner Seite. Beim Wahlkampfauftritt ... mehr

Fußballverband von Katar klagt gegen Theo Zwanziger

Düsseldorf (dpa) - Der Fußballverband von Katar streitet sich heute in Düsseldorf mit dem ehemaligen DFB-Präsidenten Theo Zwanziger vor Gericht. Auslöser ist die Äußerung Zwanzigers, der Wüstenstaat sei ein «Krebsgeschwür des Weltfußballs». Der Fußballverband Katars ... mehr

Fußball: Katar gegen Zwanziger - Ehemaliger DFB-Chef vor Gericht

Düsseldorf (dpa) - Der Fußballverband von Katar streitet sich am 2. Februar in Düsseldorf mit dem ehemaligen DFB-Präsidenten Theo Zwanziger vor dem Landgericht. Auslöser ist die Äußerung Zwanzigers, der Wüstenstaat sei ein "Krebsgeschwür des Weltfußballs". Katars ... mehr

Fußball: Katar gegen Zwanziger - Ehemaliger DFB-Chef vor Gericht

Düsseldorf (dpa) - Der Fußballverband von Katar streitet sich am 2. Februar in Düsseldorf mit dem ehemaligen DFB-Präsidenten Theo Zwanziger vor dem Landgericht. Auslöser ist die Äußerung Zwanzigers, der Wüstenstaat sei ein "Krebsgeschwür des Weltfußballs". Katars ... mehr

Fußball: Auch al Chalifa will FIFA-Gehalt spenden

Hamburg (dpa) - Auch Scheich Salman bin Ibrahim al Chalifa aus Bahrain würde im Fall seiner Wahl zum FIFA-Chef auf sein Präsidentengehalt verzichten. "Anders als einige meiner Kontrahenten kandidiere ich nicht, um acht Millionen Euro jährlich zu verdienen", sagte ... mehr

Fußball - Real und Atlético: Transfersperren vorläufig aufgehoben

Madrid (dpa) - Die Transfersperren gegen Real und Atlético Madrid sind nach Angaben der beiden spanischen Fußball-Spitzenclubs vorübergehend aufgehoben worden, bis darüber endgültig entschieden ist. Beide Vereine gaben entsprechende Mitteilungen heraus, ohne Details ... mehr

Fußball: Kommission verhandelt am 16. Februar Urteil gegen Blatter

Zürich (dpa) - Das FIFA-Berufungskomitee beschäftigt sich am 16. Februar mit der achtjährigen Sperre des suspendierten Fußball-Weltverbandspräsidenten Joseph Blatter. Das bestätigte die FIFA. Einen Tag zuvor wird der Einspruch des ebenfalls für acht Jahre gesperrten ... mehr

Fußball: Frankreich votiert für FIFA-Kandidat Infantino

Paris (dpa) - FIFA-Präsidentschaftskandidat Gianni Infantino darf bei der Wahl des Nachfolgers von Joseph Blatter auch auf die Unterstützung des französischen Fußball-Verbandes setzen. Dies erklärte Verbandsboss Noel Le Graet. Infantino darf bei der Wahl am 26. Februar ... mehr

Fußball: Südamerika unterstützt Infantino bei FIFA-Wahl

La Paz (dpa) - Die zehn südamerikanischen Fußballverbände wollen nach Angaben des bolivianischen Verbandschefs bei der anstehenden FIFA-Wahl geschlossen für den Schweizer UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino stimmen. Dies hätten die Teilnehmer ... mehr

FIFA-Skandal: Angeblich neue Beweise gegen Sepp Blatter

Bern (dpa) - Ein Insider aus Kreisen des Fußball-Weltverbandes soll im Zuge der strafrechtlichen Ermittlungen gegen den gesperrten FIFA-Präsidenten Joseph Blatter den Behörden belastende Erkenntnisse geliefert haben. "Ein Zeuge, ein Whistleblower, wie es gemeinhin ... mehr

WM-Affäre: DFB vertuschte Korruption angeblich systematisch

Der Deutsche Fußball-Bund ( DFB) hat möglicherweise jahrelang Dokumente unter Verschluss gehalten, die Hinweise auf dubiose Geschäfte bei der Vergabe der WM 2006 nach Deutschland beinhalten. Das belegen nach Informationen von "Süddeutscher Zeitung ... mehr

Fußball: FIFA-Kandidat Champagne stellt sich dem EU-Parlament

Brüssel (dpa) - Jerome Champagne hat sich als einziger der FIFA-Präsidentschaftskandidaten dem EU-Parlament in Brüssel gestellt. Dabei präsentierte der Franzose sein Programm, sollte er am 26. Februar in Zürich zum Chef des Fußball-Weltverbandes gewählt werden ... mehr

FC Chelsea droht Transferverbot: Traore-Wechsel im Visier der FIFA

London (dpa) - Auch dem englischen Fußball-Meister FC Chelsea droht offenbar ein Transferverbot. Wie die englische Zeitung "Daily Mail" berichtet, hat die Disziplinarkommission des Weltverbandes FIFA Ermittlungen wegen des Wechsels von Bertrand Traore zu den Blues ... mehr

Fußball - "Krebsgeschwür des Weltfußballs": Zwanziger vor Gericht

Düsseldorf (dpa) - Der Zivilprozess zwischen dem Fußballverband von Katar und dem ehemaligen DFB-Präsidenten Theo Zwanziger findet am 2. Februar vor dem Landgericht Düsseldorf statt. Das teilte die Behörde mit. Hintergrund ist Zwanzigers Aussage, dass Katar ... mehr

FIFA-Kongress: Fünf Urnengänge bei geheimer Wahl möglich

Zürich (dpa) - Der außerordentliche Kongress des Fußball-Weltverbandes FIFA mit der Wahl eines Nachfolgers von Joseph Blatter könnte zu einer Marathon-Sitzung bis in die Abendstunden werden. Interims-Generalsekretär Markus Kattner verschickte am 26. Januar ... mehr

Fußball - Hilfe aus Panama: Infantino punktet fern der Heimat

Panama-Stadt (dpa) - Das Schreiben mit den Unterschriften der Funktionäre aus Mittelamerika präsentierte Gianni Infantino stolz auf seinem Twitterkonto, ein Gruppenbild mit Dame inklusive. Das kollektive Wahlversprechen, das ihm seine europäischen Kollegen ... mehr

Fußball: FIFA-Kandidaten sagen für Debatte im EU-Parlament ab

Brüssel (dpa) - Die FIFA-Präsidentschaftskandidaten haben kurzfristig eine geplante Debatte im Europaparlament platzen lassen. Ursprünglich sollten Prinz Ali bin Al-Hussein aus Jordanien, Jerome Champagne aus Frankreich und der Südafrikaner Tokyo Sexwale im Parlament ... mehr

Auch das FBI untersucht den WM-Skandal 2006

Nach der Schweizer Bundesanwaltschaft ermittelt nun auch die US-Bundespolizei FBI in der Affäre um die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Das erfuhr die "Süddeutsche Zeitung" aus dem Weltverband FIFA nahestehenden Quellen. Die US-Justiz, die gegen zahlreiche ... mehr

Fußball: UEFA noch nicht vereint für Infantino

Nyon (dpa) - Kein schneller Nachfolger für Michel Platini und noch keine uneingeschränkte Unterstützung für Gianni Infantino als FIFA-Präsidentschaftskandidaten. Die UEFA hat bei der Versammlung ihrer 54 Verbände und einer Exekutivkomitee-Sitzung ... mehr

Kein neuer UEFA-Präsident bis Klärung von Platini-Einspruch

Nyon (dpa) - Die UEFA will keinen Nachfolger für den derzeit gesperrten Präsidenten Michel Platini wählen, bis dessen Fall von allen Instanzen geklärt ist. Das teilte die Europäische Fußball-Union nach der Sitzung ihres Exekutivkomitees am Freitag in Nyon mit. Platini ... mehr

Prinz Ali würde als FIFA-Präsident sein Gehalt spenden

Auckland (dpa) - Gut einen Monat vor der Wahl des Präsidenten des Fußball-Weltverbandes FIFA will Kandidat Prinz Ali bin Al-Hussein mit einer ungewöhnlichen Ankündigung punkten. Wie mehrere neuseeländische Medien berichteten, erklärte der Jordanier auf einem ... mehr

Fußball: UEFA finanziert Infantinos FIFA-Wahlkampf mit 500 000 Euro

Nyon (dpa) - FIFA-Präsidentschaftskandidat Gianni Infantino wird bei seinem Wahlkampf von der Europäischen Fußball-Union mit 500 000 Euro unterstützt. Die UEFA-Exekutive hätte dem im Oktober vergangenen Jahres bei ihrer Sitzung zugestimmt, teilte der Schweizer ... mehr

Fußball - FIFA-Report: Bundesliga-Profis im Ausland immer gefragter

Zürich (dpa) - Der Weltmeister-Titel des deutschen Nationalteams hat das internationale Interesse an Bundesligaprofis im vergangenen Jahr eminent gesteigert. Allein englische Fußballclubs gaben 2015 fast neunmal so viel Geld für Profis aus deutschen Vereinen ... mehr

Fußball - Pieth: Blatter hat "die Haltung eines Sonnenkönigs"

Berlin (dpa) - Der Korruptions-Jäger Mark Pieth hat dem gestürzten Fußballweltverbands-Präsidenten Joseph Blatter "die Haltung eines Sonnenkönigs" bescheinigt. "Der Staat bin ich. Blatter und der ebenfalls suspendierte UEFA-Präsident Michel Platini glauben ... mehr

Fußball: FCB wehrt sich gegen Gerüchte um Reals Transfersperre

Berlin (dpa) - Der FC Bayern München hat sich energisch gegen eine Verschwörungstheorie aus Spanien im Zusammenhang mit der gegen Real Madrid verhängten Transfersperre gewehrt. "Der FC Bayern spielt hier überhaupt keine Rolle ... mehr

DFB sichert Infantino bei der FIFA-Wahl die Stimme zu

Frankfurt/Main (dpa) - Die FIFA soll nach dem Willen der deutschen Fußball-Spitze weiter von einem Funktionär aus Europa geführt werden. Das DFB-Präsidium kündigte auf seiner Sitzung in Frankfurt wie erwartet die Unterstützung von Gianni Infantino beim Wahlkongress ... mehr

DFB unterstützt Gianni Infantino bei Wahl zum FIFA-Präsident

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund wird bei der Wahl des neuen FIFA-Präsidenten den Schweizer Gianni Infantino unterstützen. Das bestätigte Interimspräsident Reinhard Rauball am Dienstag bereits einen ... mehr

Gianni Infantino plant WM mit 40 Teams in mehr als zwei Ländern

Zürich (dpa) - FIFA-Präsidentschaftskandidat Gianni Infantino konkretisiert seine Pläne für eine Fußball-WM mit 40 Teams und erwägt zudem eine mögliche Ausweitung des Weltturniers auf mehr als zwei Ausrichterländer. Das geht aus dem Wahl-Manifest hervor ... mehr

Neujahrsempfang der Bundesliga steht unter Schatten der Krise

Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Palais Thurn und Taxis lag ein grauer statt roter Teppich. "Kaiser" Beckenbauer war auch nicht zu Gast. Dafür gab es lauter Debatten über die Skandale beim DFB und bei der FIFA. Im vergangenen Jahr hatte die Deutsche Fußball Liga bei ihrem ... mehr
 
1 2 3 4 ... 67 »

Das sagen Twitter-Nutzer zur FIFA




Anzeige
shopping-portal