News und Infos zur Flüchtlingskrise

Flüchtlinge und Asyl in Deutschland

Kolumne: Wie gewalttätig sind Muslime wirklich?

Kolumne: Wie gewalttätig sind Muslime wirklich?

Nach antisemitischen Attacken auf einen Mann in Berlin, wird wieder über die Gewaltbereitschaft von Muslimen und besonders von Flüchtlingen debattiert. Doch: Kann eine Religion per se aggressiv sein? Sind Muslime gewalttätiger als andere Menschen? Nach dem abscheulichen ... mehr
BAMF: Verdacht auf Korruptionsskandal – 2.000 Asylbescheide unrechtmäßig?

BAMF: Verdacht auf Korruptionsskandal – 2.000 Asylbescheide unrechtmäßig?

Eine leitende Mitarbeiterin der Asylbehörde BAMF soll Menschen Asyl gewährt haben, ohne dass sie die Voraussetzungen erfüllten. Medien berichten insgesamt von rund 2.000 Fällen. Es gibt Hinweise auf Korruption beim Bundesamt für Migration ... mehr
Kriminalität: BAMF soll hunderte Asylanträge zu Unrecht bewilligt haben

Kriminalität: BAMF soll hunderte Asylanträge zu Unrecht bewilligt haben

Bremen (dpa) - Eine ehemalige Mitarbeiterin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) soll in 1200 Fällen Asyl gewährt haben, obwohl die Voraussetzungen nicht gegeben waren. Gegen die Leiterin der Bremer Außenstelle sowie gegen drei Rechtsanwälte aus Bremen ... mehr
Flüchtlinge: Deutschland gewährt in der EU am weitaus häufigsten Asyl

Flüchtlinge: Deutschland gewährt in der EU am weitaus häufigsten Asyl

Luxemburg (dpa) - Deutschland hat im vergangenen Jahr mehr Menschen Asyl oder einen anderen Schutzstatus gewährt als alle anderen 27 EU-Staaten zusammen. 60 Prozent der positiven Entscheidungen in der Europäischen Union seien in der Bundesrepublik getroffen worden ... mehr
Seehofer: Deutschland nimmt mehr als 10.000 Flüchtlinge auf

Seehofer: Deutschland nimmt mehr als 10.000 Flüchtlinge auf

Wer als Migrant nach Europa kommt, verlässt sich meist auf Schlepper und klapprige Boote. Wer für ein Umsiedlungsprogramm ausgewählt wird, hat Glück: Er darf legal einreisen. Deutschland will nun Tausende Menschen auf diesem Weg aufnehmen. Deutschland will nach Angaben ... mehr

Asyl zu Unrecht: Regierung sieht "ernsthaften Verdacht"

Die Bundesregierung sieht bei den Ermittlungen gegen eine ehemalige Mitarbeiterin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) wegen unzulässiger Asylgewährung "sehr ernsthafte Verdachtsmomente". Vor einer Bewertung müsse aber die Justiz ihre Arbeit machen ... mehr

Medien: Offenbar viele unrechtmäßige Bremer Asylbescheide

Die Zahl der unrechtmäßigen Asylentscheidungen einer früheren Mitarbeiterin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Bremen ist möglicherweise höher als zunächst angenommen. Nach Recherchen von NDR, Radio Bremen und "Süddeutscher Zeitung" gehen ... mehr

Medien: Offenbar weit mehr unrechtmäßige Asylbescheide in Bremen

Bremen (dpa) - Die Zahl der unrechtmäßigen Asylentscheidungen einer früheren Mitarbeiterin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge in Bremen ist möglicherweise höher als angenommen. Nach Recherchen von NDR, Radio Bremen und «Süddeutscher Zeitung» gehen ... mehr

Asyl zu Unrecht: Ermittlungen gegen Ex-BAMF-Mitarbeiterin

Eine ehemalige Mitarbeiterin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) soll in 1200 Fällen Asyl gewährt haben, obwohl die Voraussetzungen dafür nicht gegeben waren. Gegen die Ex-Leiterin der Bremer Außenstelle sowie gegen drei Rechtsanwälte aus Bremen ... mehr

Flüchtlinge kommen in Fernreisebussen nach Deutschland

In zwei Fernreisebussen aus Mailand haben Beamte der Bundespolizei insgesamt zehn Flüchtlinge aufgegriffen. Die Migranten hatten keine Papiere bei sich, teilte die Bundespolizei Weil am Rhein (Kreis Lörrach) am Freitag mit. Mit dem Bus seien sie von Italien ... mehr

Asyl zu Unrecht gewährt: Ermittlungen gegen Ex-BAMF-Mitarbeiterin

Bremen (dpa) - Eine ehemalige Mitarbeiterin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge soll in 1200 Fällen Asyl gewährt haben, obwohl die Voraussetzungen dafür nicht gegeben waren. Gegen die Leiterin der Bremer Außenstelle sowie gegen drei Rechtsanwälte aus Bremen ... mehr

Unternehmen fordern Schutz vor Abschiebung von Mitarbeitern

Mit einer Initiative wollen 80 Unternehmen Innenminister Thomas Strobl (CDU) dazu bewegen, ihre Mitarbeiter nicht abzuschieben. Die Firmen beschäftigen nach eigenen Angaben insgesamt rund 2000 Flüchtlinge im Südwesten, von denen viele gut integriert seien - allerdings ... mehr

Umsiedlung von Flüchtlingen: 500 nach Rheinland-Pfalz

Das Bundesprogramm zur Umsiedlung von 10 200 in der Türkei oder Libyen gestrandeten Flüchtlingen bedeutet für Rheinland-Pfalz die Aufnahme von rund 500 Menschen. Dies ergebe sich aus dem Königsteiner Schlüssel zur Verteilung auf die Bundesländer, teilte ein Sprecher ... mehr

Deutschland sagt Aufnahme von 10 200 Flüchtlingen zu

Berlin (dpa) - Deutschland nimmt laut Innenminister Horst Seehofer 10 200 Umsiedlungsflüchtlinge auf. Noch im laufenden Jahr sollen so 4600 Flüchtlinge nach Deutschland kommen dürfen, sagte Seehofer in Berlin. 2019 sollen 5600 weitere folgen. Diese Menschen ... mehr

Migration: Deutschland sagt Aufnahme von 10.200 Flüchtlingen zu

Berlin (dpa) - Deutschland will nach den Worten von Innenminister Horst Seehofer 10.200 Umsiedlungsflüchtlinge aufnehmen. Noch im laufenden Jahr sollen so 4600 Flüchtlinge nach Deutschland kommen dürfen, sagte der CSU-Politiker in Berlin. 2019 sollen 5600 weitere ... mehr

EU-Umsiedlungsprogramm – Deutschland nimmt 10.000 Flüchtlinge auf

In der EU sollen 50.000 besonders schutzbedürftige Menschen aus Krisengebieten eine neue Heimat finden. 10.000 von ihnen kommen nach Deutschland, heißt es nun aus Brüssel. Deutschland nimmt nach Angaben von EU-Flüchtlingskommissar Dimitris Avramopoulos ... mehr

Amri-Untersuchung: Blick auf überforderte Ausländerämter

Im Asyl- und Aufenthaltsrecht haben sich die Vorschriften zuletzt so häufig geändert, dass selbst erfahrene Juristen und Verwaltungsbeamte kaum noch durchblicken. Zu diesem Ergebnis kamen mehrere Sachverständige, die am Donnerstag im Untersuchungsausschuss ... mehr

Beratungsangebot für traumatisierte Flüchtlinge nachgefragt

Die vier neuen Beratungszentren für traumatisierte Flüchtlinge in Hessen werden bereits gut nachgefragt. Seit März habe man fast 100 Beratungsgespräche geführt und derzeit eine Warteliste von etwa zwei Wochen, berichtete das Psychosoziale Zentrum ... mehr

Asylrecht: Österreich will Bargeld und Handys von Flüchtlingen einziehen

Österreich verschärft das Asylrecht. Flüchtlinge sollen bei der Einreise Bargeld und Handys abgeben. Zudem soll die Staatsbürgerschaft erst nach zehn Jahren beantragt werden können. Österreichs Regierung hat am Mittwoch einen Gesetzentwurf verabschiedet ... mehr

Härtefallkommission 2017 in 23 Fällen erfolgreich

68 abgelehnte Asylbewerber, darunter 28 Kinder, haben im vergangenen Jahr dank der Sächsischen Härtefallkommission ein Bleiberecht in Deutschland bekommen. Bei dem Gremium gingen insgesamt 53 neue Anträge ein und damit 26 mehr als 2016. "Dies ist fast eine Verdopplung ... mehr

Amri-Untersuchungsausschuss will Identitäten-Chaos aufklären

Der Untersuchungsausschuss des Bundestages zum Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz will heute erstmals Sachverständige anhören. Mit Hilfe der Experten für Migrations- und Asylrecht wollen die Abgeordneten verstehen, wie es sein konnte ... mehr

EU: Deutschland nimmt 10 000 Umsiedlungsflüchtlinge auf

Berlin (dpa) - Deutschland nimmt laut EU-Kommission im Rahmen eines Umsiedlungsprogramms mehr als 10 000 Flüchtlinge aus Nordafrika und dem Nahen Osten auf. Die entsprechende Zusage der Bundesregierung sei in dieser Woche eingegangen, sagte EU-Migrations ... mehr

Lucha und Strobl: Neues Konzept zur Altersfeststellung

Bei seinem Besuch eines Wohnheims für junge Flüchtlinge in Leonberg hat Sozialminister Manne Lucha (Grüne) ein neues Konzept zur Altersfeststellung bei unbegleiteten minderjährigen Asylbewerbern angekündigt. Man führe darüber derzeit ... mehr

Polizei löst Demonstration von Flüchtlingen auf

Die Polizei hat eine Demonstration von Flüchtlingen im oberbayerischen Fürstenfeldbruck aufgelöst. Weil die Demonstranten am Mittwochmorgen den Verkehr in der Innenstadt lahmlegten, seien Flüchtlinge weggeschoben und weggedrückt worden, erklärte ein Sprecher ... mehr

Mannheim engagiert sich für türkische Stadt nahe Syrien

Die Stadt Mannheim setzt ihr Engagement in der Krisenregion nahe Syrien fort und wünscht auch von anderen Kommunen einen stärkeren Einsatz bei der Flüchtlingshilfe. "Wenn sich alle europäischen Städte in konkreten Partnerschaften mit Nordafrika und dem Mittleren Osten ... mehr

Sozialminister Lucha besucht junge Flüchtlinge in Leonberg

Wie leben unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Südwesten? Davon will sich Sozialminister Manne Lucha (Grüne) heute (13.00 Uhr) selbst ein Bild machen und einige dieser Geflüchteten in Leonberg besuchen. In der Jugendhilfeeinrichtung Waldhaus leben ... mehr

Mehr zum Thema Flüchtlinge im Web suchen

Datenabgleich im Kampf gegen Terrorismus

Mit einem aufwendigen Abgleich polizeilicher Daten wollen die rheinland-pfälzischen Sicherheitsbehörden möglichen Gefährdern in Sachen Terrorismus noch früher auf die Schliche kommen. Bei dem Datensuchlauf samt Abgleich doppelter Identitäten seien junge ... mehr

Migration: Frustrierte Flüchtlinge verkaufen ihre deutschen Papiere

Berlin (dpa) - Immer mehr Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak verlassen Europa und verkaufen dann ihre deutschen Ausweispapiere. Nach "Spiegel"-Informationen warnt die Bundespolizei in einer vertraulichen Analyse vor einem florierenden Handel ... mehr

Bildungskurse für Flüchtlinge über 18 Jahren in Sachsen

Über 18-jährige und nicht mehr schulpflichtige Flüchtlinge in Sachsen sollen künftig mit einem Bildungskurs besser auf Ausbildung oder Beruf vorbereitet werden. Ziel der jeweils 18-monatigen Maßnahme sei es, die Ausbildungsreife zu erreichen, wie Integrationsministerin ... mehr

Flüchtlinge verkaufen deutsche Papiere und Ausweise im Internet

Die Bundespolizei beklagt einen "florierenden Handel" mit Reisedokumenten anerkannter Asylbewerber. In wenigen Fällen würden sich damit auch Terrorverdächtige durch Europa bewegen. Flüchtlinge verkaufen einem Medienbericht zufolge im Internet zunehmend ihre deutschen ... mehr

Landtagsmehrheit will positives Signal für Cottbus setzen

Die große Mehrheit im Brandenburgischen Landtag möchte ein deutliches Signal für ein friedliches und offenes Cottbus setzen. Hintergrund sind die Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen und Deutschen in der Stadt zu Beginn des Jahres, auf die im Parlament ... mehr

Sondersitzung zu Gewalt: Bürgermeister lädt zum Dialog

Nach den gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Deutschen und Flüchtlingen in Cottbus will Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) die Bürger zum Gespräch einladen. Zum Auftakt werde die Stadtverordnetenversammlung am kommenden Samstag (10 Uhr) zu einer Sondersitzung ... mehr

Verwaltungsgerichte trotz neuer Stellen völlig überlastet

Angesichts drastisch gestiegener Zahlen von Asylklagen fordern die Verwaltungsgerichte in Baden-Württemberg dringend mehr Personal. Der vom Justizministerium zugesagte Zuwachs an Stellen halte "nicht annähernd Schritt mit dem Zuwachs an Eingängen", warnte der Verein ... mehr

Macron will europäische Finanzhilfen für Flüchtlingsaufnahme

Straßburg (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat zur Entschärfung des EU-Migrationsstreits europäische Finanzhilfen für die Aufnahme von Flüchtlingen gefordert. Er nannte in einer Rede im EU-Parlament das Ziel, die «vergiftete Debatte» über die sogenannte ... mehr

Flüchtlinge zeigen sich aus Angst vor einer Abschiebung selbst an

Asylbewerber leben in Deutschland oft in Angst vor Abschiebung. Um ihre Chance auf einen Verbleib in Deutschland zu steigern, bezichtigen sie sich vermehrt selbst, Terroristen zu sein. Oft haben Flüchtlinge eine gefährliche und lange Flucht hinter sich. Viele ... mehr

Streit um Hotelbetreiberin: CDU fordert Rückzug

Die Kölner CDU will die Betreiberin eines Hotels, in dem Geflüchtete untergebracht werden, nicht länger in ihrer Spitze dulden. Man erwarte, dass die in die Kritik geratene Parteifreundin von ihrem Vorstandsamt zurücktrete, hieß es in einer Mitteilung ... mehr

Streit um Hotelvertrag: Politikerin weist Vorwürfe zurück   

Im Streit um die Unterbringung Geflüchteter in einem Kölner Hotel einer CDU-Politikerin haben deren Anwälte Vorwürfe zurückgewiesen und vor einer Hetzkampagne gewarnt. "Die Initiative für den Vertragsabschluss ging dabei im Wesentlichen von der Stadt aus", teilten ... mehr

Flüchtlinge tagelang in Lkw eingepfercht

Eine Woche lang sind vier Männer aus Libyen von Schleusern in einen Lastwagen eingesperrt worden. Fuldaer Polizisten griffen die Männer im Alter zwischen 21 und 37 Jahren auf und übergaben sie der Bundespolizei, wie die Inspektion Kassel am Montag mitteilte ... mehr

Altersbestimmung junger Flüchtlinge: FDP kritisiert Strobl

Die oppositionelle FDP hat Innenminister Thomas Strobl (CDU) zu wenig Engagement bei der Bestimmung des Alters junger Flüchtlinge vorgeworfen. Seine Ankündigungen seien nichts als heiße Luft, sagte FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke am Montag in Stuttgart ... mehr

Sechs nigerianische Flüchtlinge in Laster illegal eingereist

Sechs Menschen aus Nigeria sind mit einem Lastwagen illegal von Italien nach Freiburg gereist. Vier Männer und zwei Frauen hatten sich auf der Ladefläche eines Lastwagens versteckt, der mit einem Güterzug im Freiburger Güterbahnhof ankam, wie die Polizei am Montag ... mehr

App für Flüchtlinge rund 2400 Mal heruntergeladen

Rund 2400 Mal ist eine als Orientierungshilfe für Flüchtlinge gedachte App des Sozialministeriums heruntergeladen worden. Die Resonanz auf das Anfang 2017 gestartete Pilotprojekt sei sehr zufriedenstellend, teilte das Ministerium auf Anfrage mit. Die Anwendung ... mehr

Rund 1300 Menschen demonstrieren gegen Zuwanderung

In der Cottbusser Innenstadt haben am Samstag erneut Hunderte gegen Zuwanderung protestiert. Laut Augenzeugen nahmen rund 1300 Menschen an der Veranstaltung vor der Stadthalle teil. Bei der vorangegangenen Demonstration vor rund einem Monat waren es Beobachtern zufolge ... mehr

Migration: Nordrhein-Westfalen fordert Migrationsgipfel

Berlin (dpa) - Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Joachim Stamp hat die Bundesregierung aufgerufen, Länder und Kommunen zu einem Gipfeltreffen für ein neues Einwanderungsgesetz einzuladen. "Zwischen Union, FDP, SPD und Grünen gibt es große Schnittmengen", sagte ... mehr

Nordrhein-Westfalen fordert Migrationsgipfel

Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Joachim Stamp hat die Bundesregierung aufgerufen, Länder und Kommunen zu einem Gipfeltreffen für ein neues Einwanderungsgesetz einzuladen. "Zwischen Union, FDP, SPD und Grünen gibt es große Schnittmengen", sagte ... mehr

Nordrhein-Westfalen fordert Migrationsgipfel

Berlin (dpa) - Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Joachim Stamp hat die Bundesregierung aufgerufen, Länder und Kommunen zu einem Gipfeltreffen für ein neues Einwanderungsgesetz einzuladen. «Zwischen Union, FDP, SPD und Grünen gibt es große Schnittmengen», sagte ... mehr

Umstrittenes Kunstwerk "Trojanisches Pferd" in Dresden

Es ist 500 Kilo schwer, fünf Meter hoch und soll eine "kunstvolle Metapher für die Situation in unserem Land" sein. Vor dem Kulturpalast in Dresdens Stadtzentrum steht seit Freitagabend das umstrittene Kunstwerk "Trojanisches Pferd" - bis zum Montag. Es stammt ... mehr

Economist: Jetzt soll Germany auf einmal cool sein

Deutschland soll jetzt cool sein. Das britische Magazin "Economist" widmet "Cool Germany" die Titelgeschichte. Merkel habe das Land geöffnet – jetzt stehe aber ein Wechsel an. Das britische Wochenmagazin "Economist" hat der größten Volkswirtschaft Europas immer wieder ... mehr

Lampedusa-Gruppe schockiert über Messerangriff

Hamburg (dpa/lno) - Nach der tödlichen Messerattacke auf ein einjähriges Mädchen und dessen Mutter mitten in der Hamburger Innenstadt haben Mitglieder der Flüchtlingsgruppe "Lampedusa in Hamburg" ihre Bestürzung geäußert. "Wir befinden uns alle in einem Schockzustand ... mehr

Reker zu Flüchtlingen in Hotels: Regeln der Stadt prüfen

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) will alle Verfahren zur millionenschweren Unterbringung von Flüchtlingen in Hotels der Domstadt üb erprüfen lassen. Hintergrund ist der öffentliche Streit um einen Vertrag vom Herbst vergangenen Jahres ... mehr

Brandanschlag auf Flüchtlingsheim: Tatverdächtige in U-Haft

Nach einem Brandschlag auf ein Asylbewerberheim im Landkreis Rosenheim sind zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Den 20 und 23 Jahre alten Männern wird vorgeworfen, vor fast einem Monat in Nußdorf am Inn einen selbstgebauten Brandsatz gegen die Außenfassade eines ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10
 

Fakten zu Flüchtlingen weltweit


Derzeit befinden sich nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe UNHCR weltweit knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Besonders alarmierend: unter den Flüchtlingen sind immer mehr Kinder.

Mittlerweile steht fest: Insgesamt 1,09 Millionen Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland. Die riesigen Flüchtlingsströme aus Krisengebieten wie in Afghanistan und Syrien bringen Behörden von Transitländern wie Ungarn, Italien und Griechenland vor große Herausforderungen und heizen die Diskussion um die sogenannte Flüchtlingskrise und die Verteilung sowohl in Deutschland, als auch in Europa an.
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018