Sie sind hier: Home >

Flüchtlinge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
News und Infos zur Flüchtlingskrise

Flüchtlinge und Asyl in Deutschland

Flüchtlingskrise: EU geht gegen Visegrád-Gruppe vor

Flüchtlingskrise: EU geht gegen Visegrád-Gruppe vor

Wegen der Ablehnung der Flüchtlingsaufnahme geht die EU-Kommission rechtlich gegen Ungarn, Polen und Tschechien vor. Die Behörde beschloss in Straßburg Vertragsverletzungsverfahren gegen die drei Länder. Sie können zu Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof ... mehr
Migration - Flüchtlinge: EU-Kommission geht gegen drei Staaten vor

Migration - Flüchtlinge: EU-Kommission geht gegen drei Staaten vor

Straßburg (dpa) - Wegen mangelnder Teilnahme an der Umverteilung von Flüchtlingen geht die EU-Kommission gegen Ungarn, Polen und Tschechien vor. Die Behörde habe beschlossen, so genannte Vertragsverletzungsverfahren zu eröffnen, sagte EU-Innenkommissar Dimitris ... mehr
Streit um Abschiebungspolitik

Streit um Abschiebungspolitik

Die Ampel-Koalition hat sich angesichts wachsender Kritik im Streit um die Abschiebung von Ausländern schützend vor Integrationsministerin Anne Spiegel (Grüne) gestellt. Die Regierung will mögliche Schwachstellen bei Abschiebungen prüfen und dafür eine eigene Stelle ... mehr
Haßfurt: Unbekannte hängen IS-Fahne an Kirche

Haßfurt: Unbekannte hängen IS-Fahne an Kirche

An einer Kirche im unterfränkischen Haßfurt haben Unbekannte eine an die Terrormiliz IS erinnernde Flagge aufgehängt. Die Kirchengemeinde ist bekannt dafür, dass sie Flüchtlingen Kirchenasyl bietet. Die schwarze Flagge, die mit Kabelbindern am Türgriff befestigt wurde ... mehr
Sebastian Kurz: Österreich will Mittelmeer-Route schließen

Sebastian Kurz: Österreich will Mittelmeer-Route schließen

Sebastian Kurz, österreichischer Außenminister und designierter Chef der konservativen Österreichischen Volkspartei ÖVP, will geretteten Flüchtlingen aus dem Mittelmeer generell kein Asyl in Europa mehr gewähren. Sein Plan – Flüchtlinge aus Seenot direkt in tunesische ... mehr

Australien will Bootsflüchtlingen Millionen-Entschädigung zahlen

Sydney (dpa) - Mit einer Rekordentschädigung in Millionenhöhe will Australien den Rechtsstreit um mehr als 1900 Bootsflüchtlinge beenden, die gegen ihren Willen auf einer abgelegenen Pazifik-Insel festgesetzt wurden. Die Flüchtlinge sollen insgesamt ... mehr

Tschechiens Ex-Präsident Klaus fordert EU-Austritt

Prag (dpa) - Tschechiens Ex-Präsident Vaclav Klaus hat wegen des Streits um EU-Flüchtlingsquoten einen Austritt seines Landes aus der Europäischen Union gefordert. Tschechien dürfe nicht gezwungen werden, eine multikulturelle Gesellschaft zu werden, sagte ... mehr

Flüchtlingsverteilung: EU-Kommission geht gegen Staaten vor

Straßburg (dpa) - Wegen mangelnder Teilnahme an der EU-Umverteilung von Flüchtlingen geht die EU-Kommission gegen Ungarn, Polen und Tschechien vor. Die Behörde habe beschlossen, so genannte Vertragsverletzungsverfahren zu eröffnen, sagte EU-Innenkommissar Dimitris ... mehr

Neuer Grünen-Vorstoß gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Knapp zwei Wochen nach den schweren Terroranschlägen in der afghanischen Hauptstadt Kabul machen sich die Grünen im Brandenburger Landtag erneut gegen Abschiebungen in das Land stark. In einem am Dienstag vorgelegten Antrag fordern ... mehr

Flüchtlingsorganisationen beklagen Ausreisedruck

Flüchtlingsorganisationen und der Paritätische Wohlfahrtsverband haben den Behörden vorgeworfen, Geflüchtete massiv unter Druck zu setzen. Während die Anerkennungsquote für afghanische Flüchtlinge trotz verschlechterter Sicherheitslage aus politischen Gründen steil ... mehr

Durchschnittsalter 2015 wegen Migration gesunken

Wiesbaden (dpa) - Im Jahr 2015 ist das Durchschnittsalter erstmals seit der Wiedervereinigung gesunken. Das durchschnittliche Alter betrug laut Statistischem Bundesamt Ende des Jahres 44 Jahre und drei Monate. Das ist ein Monat weniger als im Vorjahr. Der Zuwachs ... mehr

Opfer von Hasskriminalität bekommen in Berlin Bleiberecht

Ausreisepflichtige Ausländer, die Opfer rechter Hasskriminalität werden, sollen in Berlin Bleiberecht bekommen. Das kündigte Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Dienstag zur Innenministerkonferenz in Dresden an. Er habe die Ausländerbehörde angewiesen ... mehr

Brand in Lagerhalle: 30 Asylbewerber in Sicherheit gebracht

Rettungskräfte haben in Saarburg etwa 30 Asylbewerber in Sicherheit gebracht, nachdem ein Brand in einer benachbarten Lagerhalle ausgebrochen war. Nach Angaben der Polizei wurden bei dem Einsatz am Montagabend zwei Rettungskräfte leicht verletzt; dabei erlitt ... mehr

Südsudan: Teenager vergewaltigen Flüchtlinge

Der Bürgerkrieg im Südsudan hat nicht nur Tausende Menschen das Leben gekostet. Unzählige Frauen sind dort auch sexueller Gewalt ausgesetzt. Einige konnten ins Nachbarland Uganda fliehen. Hier versuchen sie, ihre traumatischen Erlebnisse zu verarbeiten ... mehr

Verwandte von Baschar al-Assad sucht Asyl in Deutschland

Eine Verwandte des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad hat in Deutschland Asyl beantragt und lebt derzeit in einer Flüchtlingsunterkunft im Kreis Warendorf. Es handele sich um die Witwe eines Cousins von Assad, bestätigte der Leiter des Kreisordnungsamts Warendorf ... mehr

Landesregierung richtet neue Stelle für Abschiebungen ein

Rheinland-Pfalz stellt die Abläufe bei der Abschiebung von Ausländern auf den Prüfstand und richtet dafür eine eigene Stelle ein. Unter der Fachaufsicht des Integrationsministeriums wird dafür eine "Task Force" bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion ... mehr

Ausstellung über Flüchtlinge in historischem Aufnahmelager

Im einstigen Notaufnahmelager Marienfelde widmet sich eine Sonderausstellung den Flüchtlingen der jetzigen Zeit. Sie befasst sich damit, wie sie in Deutschland angenommen und aufgenommen werden - und soll einen Einblick in deren Lebensrealität vermitteln ... mehr

Landwirte wollen Flüchtlinge einstellen

Viele Landwirte in Niedersachsen wollen gerne Flüchtlinge einstellen, ein Hemmnis aber ist die Bürokratie. Zu diesem Ergebnis sind die Landwirtschaftskammer und die Ostfalia Hochschule nach der Befragung von 113 Landwirten im Landkreis Uelzen gekommen. "Die Betriebe ... mehr

Flüchtlinge kehren nach Brand in Wohnheim nicht zurück

Nach dem Brand in einer Unterkunft in Saulheim (Kreis Alzey-Worms) kann vorerst kein Flüchtling mehr in dem Gebäude wohnen. Die 32 Bewohner seien inzwischen auf andere Unterkünfte im Gebiet der Verbandsgemeinde verteilt worden, sagte Marko Polak vom Ordnungsamt ... mehr

Zusätzliche 300 Millionen Euro aus Deutschland für Afrika

Die Bundesregierung will reformorientierte afrikanische Staaten mit zusätzlichen 300 Millionen Euro fördern. Gespräche dazu werden unter anderem am Montag in Berlin geführt. "Wir sagen: Die, die den Weg gegen Korruption, für Transparenz und Umsetzung der Menschenrechte ... mehr

2850 Migranten aus dem Mittelmeer geborgen

Rom (dpa) - Im Mittelmeer sind am Wochenende rund 2850 Migranten und Flüchtlinge aufgegriffen worden, die nach Europa übersetzen wollten. Wie die italienische Küstenwache mitteilte, wurden zudem mindestens 52 Menschen vermisst und acht Leichen geborgen ... mehr

Flüchtling bei Streit mit Messer verletzt

Bei einem Streit hat ein 35-jähriger Deutscher am Samstag in Neustrelitz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) mit einem Messer auf einen Syrer eingestochen. Der 25-Jährige, der laut Polizeisprecher als Flüchtling nach Deutschland kam, wurde dabei verletzt ... mehr

Feuer in Bremer Flüchtlingsheim: Müllbehälter brannte

Bei einem Feuer in einem Bremer Flüchtlingsheim sind in der Nacht zum Sonntag 14 Menschen verletzt worden, darunter zehn Kinder. Die Feuerwehr hatte zunächst von 37 Verletzten gesprochen. Von denen hätten aber die meisten nach einer notärztlichen Untersuchung ... mehr

Brand in Bremer Flüchtlingsheim - 37 Verletzte

Bremen (dpa) - Bei einem Feuer in einem Bremer Flüchtlingsheim sind 37 Menschen verletzt worden. Rettungswagen brachten 14 von ihnen ins Krankenhaus, darunter zehn Kinder, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Brand brach in der Nacht im Keller eines ... mehr

"Kein gutes Gesetz": Österreich verbietet Vollverschleierung

Auch in Österreich ist es Frauen künftig verboten, vollverschleiert in der Öffentlichkeit zu erscheinen. Das neue Gesetz ist umstritten und Teil eines Maßnahmen-Bündels für eine bessere Integration von Asylbewerbern. In Österreich tritt am 1. Oktober ein Verbot ... mehr

EU verfehlt Frist für Asylreform

Luxemburg (dpa) - Die EU hat ihre selbst gesetzte Frist zur grundlegenden Überarbeitung des Asylsystems verfehlt. Der deutsche Innenminister Thomas de Maizière sagte beim Treffen mit seinen europäischen Kollegen in Luxemburg: «Ich sehe keine Chance ... mehr

Mehr zum Thema Flüchtlinge im Web suchen

International: EU verfehlt selbst gesetzte Frist für Asylreform

Luxemburg (dpa) - Die EU hat ihre selbst gesetzte Frist zur grundlegenden Überarbeitung des Asylsystems verfehlt. Bundesinnenminister Thomas de Maizière: "Ich sehe keine Chance, dass wir in dem bisherigen Verhandlungsstil zu einem Ergebnis kommen ... mehr

Verteilung von Flüchtlingen: Juncker fordert härtere Strafen

Noch immer gelangen tausende Flüchtlinge über unterschiedliche Routen nach Europa. Einen verbindlichen Verteilungsschlüssel hat die EU noch immer nicht. Bundesinnenminister Thomas de Maizière sieht aktuell keine Lösung für das Problem. EU-Kommissionschef Juncker setzt ... mehr

Flüchtlingsrat schult Betroffene für Umgang mit Rassismus

Der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein hat am Freitag Flüchtlinge und Flüchtlingshelfer in Kiel für den Umgang mit Rassismus geschult. Es habe im vergangenen Jahr rund 150 Angriffe auf Asylsuchende in Schleswig-Holstein gegeben, teilte der Flüchtlingsrat mit. Angesichts ... mehr

Kriminalität - Minister: Behördenpanne in Arnschwang kein Systemfehler

München (dpa) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sieht in der Behördenpanne um einen Flüchtling in Arnschwang einen Einzelfall. "Es ist kein Systemfehler", sagte Herrmann in München. Das Verwaltungsgericht München hatte ... mehr

Obdachlosen angezündet: Fünf Verdächtige wieder auf freiem Fuß

In Berlin attackierten sie einen Obdachlosen mit Feuer und kommen dafür wegen versuchten Mordes vor Gericht. Zunächst kamen fünf der sechs Beschuldigten jetzt aber auf freien Fuß. Im Prozess um eine Feuerattacke auf einen schlafenden Obdachlosen hat das Berliner ... mehr

Herrmann: Behördenpanne in Arnschwang kein Systemfehler

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sieht in der Behördenpanne von Arnschwang einen Einzelfall. "Es ist kein Systemfehler", sagte Herrmann am Freitag in München. Das Verwaltungsgericht München hatte den Mann, der in Arnschwang in der Oberpfalz ... mehr

Herrmann: Panne von Arnschwang kein Systemfehler

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sieht in der Behördenpanne von Arnschwang einen Einzelfall. "Es ist kein Systemfehler", sagte Herrmann am Freitag in München. Das Verwaltungsgericht München hatte den Mann, der in Arnschwang in der Oberpfalz ... mehr

Noch keine Entscheidung zur Wohnsitzauflage

Der Lenkungsausschuss Asyl hat noch keine Entscheidung über eine Wohnsitzauflage für anerkannte Flüchtlinge in sächsischen Landkreisen und kreisfreien Städten getroffen. Erst im Herbst solle abschließend darüber beraten werden, hieß es am Freitag nach einer Sitzung ... mehr

Kindergartenfreunde trauern um getöteten Fünfjährigen

Mit ihren Eltern haben die Mädchen und Buben des katholischen Kindergartens im oberpfälzischen Arnschwang ihres getöteten Freundes gedacht. In der Kirche St. Martin hielt Pfarrer Joseph Kata am Freitag einen Trauergottesdienst ab. Die Kinder hatten bunte Blumen dabei ... mehr

Kriminalität: Arnschwang gedenkt des getöteten Fünfjährigen

Arnschwang (dpa) - Die oberpfälzische Gemeinde Arnschwang gedenkt heute des getöteten fünfjährigen Flüchtlingskindes. Ein Gottesdienst richtet sich insbesondere an die Kindergartenfreunde des Jungen und deren Familien. Die Tat in einer Asylunterkunft hat in der Gemeinde ... mehr

Deutschlandtrend: Union baut Vorsprung aus, Martin Schulz sackt mit SPD ab

Die Beliebtheit von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist einer Umfrage zufolge weiter gesunken. Wie eine Erhebung von Infratest dimap für die ARD ergab, verliert der Parteichef im Vergleich zum Vormonat sechs Punkte und kommt nur noch auf 36 Prozent ... mehr

Organisationen fordern Kurskorrektur in Migrationspolitik

Vor der Frühjahrstagung der Innenministerkonferenz am Montag in Dresden haben Pro Asyl und der sächsische Flüchtlingsrat Kurskorrekturen in der Migrationspolitik gefordert. Die Länder müssten "gegen die fehlerträchtige Entscheidungshektik" des Bundesamtes für Migration ... mehr

Messerattacke in Saarbrücken: Flüchtling ersticht Psychologen

In Saarbrücken ist ein Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes von einem Flüchtling erstochen worden. Der Syrer wurde nach kurzer Flucht in der Nähe des Tatorts festgenommen. Der 27-jährige Asylbewerber war mit dem Berater eines Therapiezentrums ... mehr

Arnschwang gedenkt des getöteten Fünfjährigen

Die oberpfälzische Gemeinde Arnschwang gedenkt heute des getöteten fünfjährigen Flüchtlingskindes. Ein Gottesdienst in der Kirche St. Martin richtet sich insbesondere an die Kindergartenfreunde des Buben und deren Familien. Die Bluttat in einer Asylunterkunft ... mehr

Sigmar Gabriel spricht von "Sklavenhandel der Neuzeit"

Bei seinem überraschenden Besuch in Libyen hat sich Sigmar Gabriel bei Gesprächen mit der international anerkannten Übergangsregierung auf eine Aufstockung der Flüchtlingshilfe verständigt. Nach der Besichtigung eines Internierungslagers sprach ... mehr

Täter von Arnschwang gemeingefährlich - Behörde kannte Urteil nicht

Der Mann, der in der Flüchtlingsunterkunft in Arnschwang ein Kind erstochen hat, galt als gemeingefährlich. Aber die Regierung der Oberpfalz kannte das entsprechende Urteil des Verwaltungsgerichts München aus dem Jahr 2014 nicht, als der Mann in Arnschwang aufgenommen ... mehr

Kriminalität: Täter von Arnschwang galt als gemeingefährlich

Regensburg (dpa) - Der Mann, der in der Flüchtlingsunterkunft in Arnschwang ein Kind erstochen hat, galt als gemeingefährlich. Aber die Regierung der Oberpfalz kannte das entsprechende Urteil des Verwaltungsgerichts München aus dem Jahr 2014 nicht ... mehr

Täter von Arnschwang galt als gemeingefährlich

Der Mann, der in der Flüchtlingsunterkunft in Arnschwang ein Kind erstochen hat, galt als gemeingefährlich. Das geht aus einem Urteil des Verwaltungsgerichtes (VG) München aus dem Jahr 2014 hervor, wie ein Sprecher am Donnerstag bestätigte. Nach der Bluttat ... mehr

Feuer in Asylunterkunft in Lauchhammer

Wegen eines Dachstuhlbrands mussten 70 Menschen eine Asylunterkunft in Lauchhammer (Oberspreewald-Lausitz) verlassen. Das Feuer brach am späten Mittwochabend aus unbekannter Ursache aus, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Trotz des schnellen Feuerwehreinsatzes ... mehr

Regeln zur Einreise: Bosbach will härteres Durchgreifen an Grenzen

Viele Flüchtlinge kommen ohne Pass nach Deutschland. Der CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach fordert deshalb ein härteres Durchgreifen an den Grenzen. Ausländer mit ungeklärter Identität und Nationalität sollten nicht mehr einreisen dürfen, so Bosbach ... mehr

Bluttat: Mutmaßlicher Täter nicht vernehmungsfähig

Die Hintergründe des tödlichen Messerangriffs auf einen Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in einem Therapie-Zentrum für Flüchtlinge in Saarbrücken sind weiter unklar. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ist der mutmaßliche Täter aufgrund schwerer ... mehr

Abschiebungen und Ausreisen aus Hessen gehen zurück

Die Zahl der Abschiebungen und freiwillige Ausreisen aus Hessen ist laut einem Medienbericht deutlich gesunken. Im laufenden Jahr haben bis Ende April nur 1399 Ausländer durch eine der beiden Rückkehrarten das Bundesland verlassen, wie das hessische Innenministerium ... mehr

Flüchtlingsaufnahme: Merkel "traurig, dass viele Länder Angst haben"

Bundeskanzlerin Angela Merkel ( CDU) hat die mangelnde internationale Bereitschaft zur Aufnahme von Flüchtlingen beklagt. Die Türkei nannte sie als positives Beispiel. Wenn man das Bild einer gemeinsamen Welt habe, sei es "sehr traurig, dass sich so viele ... mehr

Urteil zum Flüchtlingsstatus für Syrer erntet Zustimmung

Die Entscheidung des hessischen Verwaltungsgerichtshofs (VGH) zum Flüchtlingsstatus von Syrern ist von der Landtagsfraktion der Linken begrüßt worden. "Die offenkundig politisch motivierte Entscheidungspraxis des Bundesamtes für Flüchtlinge wird damit korrigiert ... mehr
 
1 3 5 6 7 8 9 10
 

Fakten zu Flüchtlingen weltweit


Derzeit befinden sich nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe UNHCR weltweit knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Besonders alarmierend: unter den Flüchtlingen sind immer mehr Kinder.

Mittlerweile steht fest: Insgesamt 1,09 Millionen Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland. Die riesigen Flüchtlingsströme aus Krisengebieten wie in Afghanistan und Syrien bringen Behörden von Transitländern wie Ungarn, Italien und Griechenland vor große Herausforderungen und heizen die Diskussion um die sogenannte Flüchtlingskrise und die Verteilung sowohl in Deutschland, als auch in Europa an.
 




Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017