Sie sind hier: Home >

Forsa-Umfrage

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Forsa-Umfrage

Umfrage zur Bundestagswahl 2017: Schwarz-Gelb verliert Mehrheit

Umfrage zur Bundestagswahl 2017: Schwarz-Gelb verliert Mehrheit

Es herrscht eine Pattsituation: Schwarz-Gelb verliert laut der jüngsten Forsa-Umfrage die Mehrheit. Zusammen kommen Union und FDP auf 47 Prozent der Stimmen und liegen damit gleichauf mit den anderen Parteien. Das war das Ergebnis einer Umfrage des Stern-RTL-Wahltrends ... mehr
Bundestagswahl 2017: Martin Schulz' Beliebtheit stürzt auf Tiefstand

Bundestagswahl 2017: Martin Schulz' Beliebtheit stürzt auf Tiefstand

Weniger als zwei Monate vor der Bundestagswahl ist die Beliebtheit von Martin Schulz auf einen neuen Tiefststand gesunken. Bei einer Direktwahl würden sich laut  einer neuen Umfrage nur noch 21 Prozent für den SPD-Kanzlerkandidaten entscheiden. Amtsinhaberin  Angela ... mehr
Sonntagsfrage: SPD verkürzt Abstand zur Union

Sonntagsfrage: SPD verkürzt Abstand zur Union

Martin Schulz kann sich freuen. Die Partei des SPD-Kanzlerkandidaten kann in der Wählergunst leicht aufholen und den Rückstand auf die Union um zwei Punkte verkürzen. Der Abstand bleibt jedoch enorm. Nach dem wochenlangen Abwärtstrend der Sozialdemokraten ... mehr
Forsa-Umfrage: Bester Wert für CDU/CSU seit 2015

Forsa-Umfrage: Bester Wert für CDU/CSU seit 2015

Die Union eilt der SPD davon. Laut dem aktuellen  "Stern-RTL-Wahltrend" von Forsa liegen CDU und CSU aktuell bei 40 Prozent und damit 17 Punkte vor den Sozialdemokraten. Die SPD liegt unverändert bei 23 Prozent. Damit hat die Union erstmals bei Forsa seit Herbst ... mehr
Mehrheit für Fahrverbot für ältere Diesel in Innenstädten

Mehrheit für Fahrverbot für ältere Diesel in Innenstädten

Die meisten Deutschen befürworten ein Fahrverbot für ältere Dieselautos in Innenstädten. In der Beliebtheit ist der Diesel hinter den Elektroantrieb zurückgefallen. Autos aus den Stadtzentren zu verbannen, die nicht der neuesten Euro-6-Abgasnorm entsprechen, halten ... mehr

Sonntagsfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb mit Mehrheit

Am 24. September 2017 findet die Bundestagswahl statt. Union und FDP legen nach ihren Gewinnen bei den jüngsten Landtagswahlen in der Wählergunst weiter zu und hätten laut stern-RTL-Wahltrend auch im Bund eine Mehrheit.  In der wöchentlichen Forsa-Umfrage verbesserten ... mehr

VW fährt zweigleisig: E-Mobilität und Verbrennungsmotoren

Das 38. Internationale Wiener Motorensymposium stand unter dem Motto: "Mit Zuversicht in die Zukunft". Grundtenor der Veranstaltung war, dass der Verbrennungsmotor noch lange nicht zum "alten Eisen" gehöre. Neben dem Zulieferer Mahle und dem Hybrid-Pionier Toyota ... mehr

AfD sackt in Forsa-Umfrage auf acht Prozent ab

Die  AfD hat in den vergangenen Wochen deutlich an Wählergunst verloren. Nach einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins "Stern" und des Fernsehsenders RTL würde die Partei derzeit acht Prozent der Stimmen erhalten - nachdem sie Ende Dezember noch bei zwölf Prozent ... mehr

Geld anlegen: Sicherheit geht für viele Deutsche immer noch vor

Berlin (dpa/tmn) - Sicherheit ist für die Mehrheit der Deutschen nach wie vor das entscheidende Kriterium bei der Geldanlage. In einer repräsentativen Forsa-Umfrage nannte jeder Zweite (52 Prozent) dieses Ziel. Flexibilität wünscht sich jeder Dritte (32 Prozent ... mehr

Parteien - Forsa: SPD erstmals seit Ende 2012 wieder über 30 Prozent

Berlin (dpa) - Die SPD setzt mit Kanzlerkandidat Martin Schulz ihre Aufholjagd in den Umfragen fort: Nach dem Meinungstrend von Forsa im Auftrag von RTL und "Stern" gewinnt die SPD im Vergleich zur Vorwoche weitere fünf Prozentpunkte hinzu und steigt ... mehr

Nationaltorwart Manuel Neuer ist der Lieblingsfußballer der Frauen

Zum Weltfußballer 2016 hat es nicht gereicht, doch die Herzen der Frauen lässt er höher schlagen: Nationaltorwart Manuel Neuer ist laut einer aktuellen Forsa-Umfrage der Zeitschrift "Frau im Spiegel" von den deutschen Damen zum Lieblingsfußballer gewählt worden ... mehr

Mehr zum Thema Forsa-Umfrage im Web suchen

Forsa-Umfrage: Deutsche halten Donald Trump für ungeeignet

Eine große Mehrheit der Bundesbürger hält den künftigen US-Präsidenten Donald Trump laut einer Umfrage für ungeeignet. Nach einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins "Stern" finden 84 Prozent der Befragten, dass der Geschäftsmann Trump charakterlich nicht ... mehr

Kate stößt Victoria vom Prinzessinnen-Thron

Endlich hat sie es geschafft, die langjährige Spitzenreiterin zu überholen: Prinzessin Catherine (35) ist für die Deutschen ihre Prinzessin Nummer eins. Das zeigt eine exklusive Forsa-Umfrage des Magazins "Frau im Spiegel", in deren Rahmen 1001 Frauen ... mehr

Schulz offenbar nicht Kanzlerkandidat der SPD

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz rechnet laut dem "Spiegel" nicht mehr damit, Kanzlerkandidat der SPD zu werden. Das habe er noch vor Weihnachten gegenüber Genossen zu erkennen gegeben. Damit läuft jetzt alles auf Parteichef Sigmar Gabriel zu. In den vergangenen ... mehr

Wahltrend: CDU nach Terroranschlag im Aufwind, SPD und FDP verlieren leicht

Nach dem Terroranschlag von Berlin können die Unions-Parteien profitieren. Das wichtigste Thema der vergangenen Woche wirkt sich deutlich auf die politische Stimmung im Land aus. Im neuen Stern-RTL-Wahltrend gewinnen CDU/CSU gleich zwei Prozentpunkte hinzu ... mehr

Mehrheit in Forsa-Umfrage ist für den Doppelpass

53 Prozent der Deutschen sind dafür, die doppelte Staatsbürgerschaft beizubehalten. Nur 38 Prozent sind dafür, dass sich Zuwanderungskinder bis zum Alter von 21 für eine Staatsbürgerschaft entscheiden müssen. Das geht laut "stern.de" aus einer neuen Forsa-Umfrage ... mehr

Gewalt gegen Lehrer: Umfrage des VBE zeigt wahres Ausmaß

Sie werden von Schülern beschimpft, getreten oder mit Worten und Waffen bedroht – erstmals zeigt eine Umfrage  das Ausmaß der Gewalt gegen Lehrer. Der Lehrerverband Bildung und Erziehung (VBE) will das Thema aus der Tabuzone holen. Gewalt gegen Lehrer ... mehr

Umfrage: Ein Drittel der Deutschen hält Krieg mit Russland für möglich

Jeder dritte Deutsche hält es einer Umfrage zufolge für möglich, dass es einen militärischen Konflikt mit Russland gibt. 64 Prozent hegen diese Befürchtung nicht. Nach der Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim und den russischen Bombardements in Syrien haben ... mehr

AfD legt in Umfrage zu und überholt die Grünen

Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, würde die rechtspopulistische AfD einer neuen Umfrage zufolge an den Grünen vorbeiziehen.  Laut dem Sonntagstrend des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild am Sonntag" käme die AfD unter Partei-Chefin Frauke Petry ... mehr

Stern-RTL-Wahltrend: Merkel gestärkt, Schulz beliebter als Gabriel

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Unionsparteien haben in der aktuellen  Forsa-Umfrage für das Magazin "Stern" und den Fernsehsender RTL leicht zugelegt. Bei der SPD ist Martin Schulz beliebter als SPD-Chef Sigmar Gabriel. CDU und CSU gewannen der Umfrage zufolge ... mehr

Forsa-Umfrage: Fast drei Viertel der Deutschen für starken Staat

Die meisten Bundesbürger wünschen sich laut einer Umfrage einen starken Staat und mehr politische Zentralisierung in Deutschland. Der Bund sollte aus Sicht der Mehrheit für Schule und Polizei zuständig sein, für Strafvollzug, Steuern und Finanzen. 72 Prozent ... mehr

Umfrage zum Brexit: Mehrheit der Deutschen steht zur EU

Die meisten Deutschen wollen, dass ihr Land Teil der EU bleibt. Dies ergab eine Forsa-Umfrage. Im Falle eines Volksentscheids wie in Großbritannien, würden 79 Prozent gegen einen Ausstieg aus der Gemeinschaft stimmen. Nur 17 Prozent plädierten demnach für einen ... mehr

Forsa-Umfrage sieht CSU ohne absolute Mehrheit - Horst Seehofer "gelassen"

Schlechte Umfragewerte aufgrund der Flüchtlingskrise haben innerhalb der Union bislang nur die CDU betroffen. Einer neuen Forsa-Umfrage zufolge wird nun aber auch die Schwesterpartei CSU vom Abwärtssog erfasst. Die Parteispitze reagiert verärgert und attackiert ... mehr

Forsa-Chef: So schafft es die SPD aus der Krise

19 Prozent für die SPD im aktuellen Stern-RTL-Wahltrend - der niedrigste Wert seit 24 Jahren. Der Zustand des Patienten ist kritisch. Aber Manfred Güllner, Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa, würde die Sozialdemokraten nicht aufgeben. Im Gespräch mit t-online ... mehr

Forsa-Umfrage für "Stern": Lieber Schwarz-Grün als Große Koalition

Fast die Hälfte der Deutschen würde eine schwarz-grüne Regierung der derzeitigen Großen Koalition vorziehen. Das ergab eine Forsa-Umfrage für den "Stern". Demnach wären 48 Prozent für ein Bündnis aus Union und Grünen.  39 Prozent sähen lieber ein anderes ... mehr

Zustimmung zur Demokratie sinkt? Experten warnen vor Dramatisierung

"Zustimmung zur Demokratie deutlich gesunken" titeln heute viele Medien. Der Hintergrund: Das Umfrageinstitut Forsa hat im Auftrag des "Stern" ermittelt, dass sich bundesweit "nur" 88 Prozent der Deutschen mit der Demokratie identifizieren – im Gegensatz zu 95 Prozent ... mehr

Forsa-Umfrage für "Stern": Zustimmung zur Demokratie nimmt ab

Berlin (dpa) - Die große Mehrheit der Deutschen hält die Demokratie einer Umfrage zufolge für die beste Staatsform - die Zustimmung nahm aber in den vergangenen Jahren ab. Eine am Dienstag veröffentlichte Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins "Stern" ergab ... mehr

AfD rutscht unter Zehn-Prozent-Marke - Union legt zu

Nach den Erfolgen bei den Landtagswahlen im März hat die AfD in der Wählergunst verloren. In einer Forsa-Umfrage rutschte die rechtspopulistische Alternative für Deutschland auf neun Prozent ab.  Damit verlor sie im neuen Wahltrend von "Stern" und RTL einen Punkt ... mehr

AfD-Landesparteitag in Schleswig-Holstein zu Personalquerelen

Henstedt-Ulzburg (dpa/lno) - Im Zeichen des monatelangen Streits im Landesvorstand hat die schleswig-holsteinische AfD am Samstag ihren Landesparteitag begonnen. In einem schriftlichen Grußwort äußerte die Bundesvorsitzende Frauke Petry im Namen des Bundesvorstandes ... mehr

Union fällt in Forsa-Umfrage weiter - aber Angela Merkel legt zu

Einer aktuellen Forsa-Umfrage zufolge verlieren die Unions-Parteien weiter an Boden. CDU und CSU kommen demnach auf 34 Prozent, einen Punkt weniger als in der Vorwoche. Grüne und Linke legen leicht zu, die SPD stagniert. Auch die Kanzlerin steigt in der Gunst ... mehr

AfD-Anhänger vertrauen Seehofer eher als Frauke Petry

AfD-Chefin Frauke Petry genießt unter den Anhängern der eigenen Partei kein besonders großes Vertrauen. Wünschen würden sich die Wähler der Alternative für Deutschland eher den Frontmann einer anderen Partei. Bei der Frage, welche Politiker das meiste Vertrauen ... mehr

Stern-RTL-Wahltrend: Die Grünen und AfD gewinnen hinzu

Berlin (dpa) - Die rechtspopulistische AfD kann nach ihren jüngsten Erfolgen bei den Landtagswahlen auch bundesweit punkten. Nach einer Forsa-Umfrage im Auftrag des "Stern" und RTL legt die AfD im Vergleich zur Vorwoche um zwei Punkte auf 13 Prozent ... mehr

Forsa-Umfrage: Grüne und AfD gewinnen hinzu

Berlin (dpa) - Die rechtspopulistische AfD kann nach ihren jüngsten Erfolgen bei den Landtagswahlen auch bundesweit punkten. Nach einer Forsa-Umfrage im Auftrag des «Stern» und RTL legt die AfD im Vergleich zur Vorwoche um zwei Punkte auf 13 Prozent ... mehr

Rechte Gewalt gegen Flüchtlinge ist größte Sorge der Deutschen

Angriffe auf Flüchtlingsheime und rassistische Gewalt: Das finden 83 Prozent der Befragten einer repräsentativen Studie am beunruhigendsten. Im Auftrag des Magazins "Stern" ließ das Forsa-Institut 1018 Bürger aus 13 Problembereichen jene angeben, die ihnen am meisten ... mehr

CDU-Südwest verliert nicht wegen Merkels Flüchtlingspolitik

Bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg  wird die CDU nach Einschätzung von Manfred Güllner  nicht wegen der Politik von Bundeskanzlerin Merkel abgestraft. Die Verluste bei den Umfragen hätten mit ihrer Flüchtlingspolitik wenig ... mehr

CDU droht Wahldebakel in Baden-Württemberg

Am 13. März will die CDU in Baden-Württemberg den amtierenden grünen Ministerpräsidenten besiegen und sein Amt übernehmen. Doch laut Forsa-Umfrage liegen die beiden Parteien bei den Wählern Kopf-an-Kopf. Die einst so stolze CDU Baden-Württemberg ist im freien ... mehr

Zweifel am Nutzen von IGeL-Leistungen beim Arzt

Hamburg/Berlin (dpa) - Gut jeder zweite gesetzlich Versicherte zweifelt einer Umfrage zufolge am Nutzen von privat zu zahlenden Leistungen beim Arzt. Die sogenannten Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) hätten eher keinen Nutzen, meinen 38 Prozent der Befragten ... mehr

Forsa-Chef Güllner: "Die AfD hat ihre Schallmauer erreicht"

Zum dritten Mal in Folge hat die AfD bei Forsa einen zweistelligen Umfragewert erreicht. Doch viel mehr als die aktuellen zehn Prozent traut Manfred Güllner, Chef des Meinungsforschungsinstituts, der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland nicht ... mehr

Forsa-Studie: Union und Merkel können Umfrage-Abwärtstrend stoppen

Kanzlerin Angela Merkel und die Union haben den Abwärtstrend offenbar vorerst gestoppt: Laut Forsa-Umfrage verharren CDU/CSU auf 36 Prozent und damit auf dem Stand der Vorwoche. Die SPD bleibt mit 24 Prozent ebenfalls stabil, die Grünen verharren bei zehn Prozent ... mehr

Forsa-Umfrage: "Unruhe in Bevölkerung ist mit Händen zu greifen"

Die aktuelle Forsa-Umfrage fördert alarmierende Zahlen zutage: 62 Prozent der Bevölkerung trauen den Parteien nicht mehr zu, die Probleme in Deutschland lösen zu können. Forsa-Chef Manfred Güllner und Parteienforscher Tilman Mayer nennen im Gespräch mit t-online ... mehr

Übergriffe in Köln: Deutsche denken nicht negativer über Ausländer

Trotz der massenhaften sexuellen Übergriffe auf Frauen in der Kölner Silvesternacht denken die meisten Bundesbürger nicht schlechter über Ausländer als zuvor. Das ermittelte eine Forsa-Umfrage für die Sendung "RTL Aktuell". 60 Prozent der Befragten gaben demnach ... mehr

Berlin: Mehrheit bei Umfrage gegen Rücktritt von Mario Czaja

Trotz chaotischer Zustände bei der Aufnahme von Flüchtlingen setzt die Mehrheit der Berliner einer Umfrage zufolge weiter auf Sozialsenator Mario Czaja. Lediglich 29 Prozent der Befragten forderten in einer Forsa-Erhebung für die "Berliner Zeitung" (Montag ... mehr

Uneinigkeit in der GroKo führt zu schwankenden Umfrageergebnissen

Wochenlang waren die Umfragewerte der Union abgerutscht. Als Ursache der Talfahrt sahen viele die Flüchtlingskrise und Angela Merkels Asylpolitik. Die neueste Auswertung legt jedoch nahe: Es könnte einen anderen Grund geben. In der Forsa-Umfrage für den aktuellen ... mehr

Zeitumstellung: Winterzeit und Sommerzeit sind unbeliebt

Hamburg (dpa) - 35 Jahre nach ihrer Einführung ist die Sommerzeit in Deutschland sehr unpopulär. 26 Prozent der Bevölkerung sind für das Umstellen der Uhr, aber 71 Prozent dagegen, ergab eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK, deren Ergebnisse ... mehr

Zeitumstellung wird immer unbeliebter

Hamburg (dpa) - 35 Jahre nach ihrer Einführung ist die Sommerzeit in Deutschland sehr unpopulär. 26 Prozent der Bevölkerung sind für das Umstellen der Uhr, 71 Prozent dagegen, ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK. Der Anteil der Befürworter ist damit ... mehr

Forsa-Umfrage: Jeder vierte Deutsche schluckt täglich mehrere Pillen

Düsseldorf (dpa) - Zahlreiche Menschen in Deutschland schlucken täglich mehr als zwei verschiedene Medikamente. Apotheker warnen nun vor möglichen gesundheitlichen Folgen und schlagen einen Lösungsweg vor. Bei einer Umfrage unter rund 13 000 erwachsenen ... mehr

Forsa-Institut: Angela Merkel büßt in Umfrage Sympathiepunkte ein

Hamburg (dpa) - Die Popularität von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist einer Umfrage zufolge gesunken. Im aktuellen Wahltrend von "Stern" und RTL büßt Merkel gleich drei Punkte auf jetzt nur noch 49 Prozent ein, ihr niedrigster Wert in diesem Jahr. Unter ... mehr

Laut Forsa Umfrage sind die TV-Nachrichten den Deutschen zu negativ

Den deutschen Zuschauern sind die Fernsehnachrichten zu negativ. Zu diesem Ergebnis kam eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag von "RTL Aktuell". 45 Prozent aller Befragten gaben demnach an, die Themen der täglichen News-Sendungen seien ihnen zu problembeladen ... mehr

Scholz und Kretschmann sind die beliebtesten Länderchefs

16 Bundesländer, 16 Regierungschefs: Wer macht seine Arbeit am besten? Das Forsa-Institut hat im Auftrag des "Stern" Bürger aller Bundesländer befragt, wie zufrieden sie mit der Arbeit ihrer Regierungschefs sind.  Die Chefs aus Hamburg und Baden-Württemberg haben ... mehr

Stefan Raab hört auf: Zuschauer werden ihn nicht vermissen

Als Stefan Raab seinen Rückzug aus dem TV zum Ende diesen Jahres verkündete, ging dies wie ein Paukenschlag durch die deutsche Medienlandschaft. Da verwundert es schon ein wenig, dass die Fernsehzuschauer den Entertainer nicht sonderlich vermissen werden. Einer ... mehr

Streit um Homo-Ehe kostet SPD Stimmen, Opposition profitiert

Nach dem Koalitionsstreit um die Homo-Ehe hat die SPD in Berlin leicht an Wählergunst verloren. Mit 27 Prozent (minus 1 Punkt) bleibt sie in der neuesten Forsa-Umfrage im Auftrag der "Berliner Zeitung" (Montag) aber klar stärkste Kraft. Die CDU kommt demnach ... mehr

BND-Affäre: Jeder Dritte fühlt sich von Angela Merkel getäuscht

Die Große Koalition hat sich wegen der NSA-Geheimdienstaffäre längst verkracht. Die Wähler reagieren zunehmend genervt. Das bekommt auch Kanzlerin Angela Merkel zu spüren. 37 Prozent der Deutschen fühlen sich von der CDU-Politikerin getäuscht. Dabei geht es nach einer ... mehr

Trotz Adipositas: Mehrheit der Deutschen gegen "Zuckersteuer"

Der Gesundheit ist es nicht förderlich, viel Süßkram zu essen. Das wissen die meisten Deutschen - und dennoch naschen sie ungehemmt weiter. Sollte der Staat darum Schokolade und Bonbons über eine "Zuckersteuer" teurer machen? Diese Idee kommt im Volk nicht ... mehr

Forsa-Umfrage: So sähe es aus, wenn nur Frauen wählen würden

Die Republik wäre eine andere, wenn nur Frauen an die Urnen gingen. Das enthüllt die jüngste Forsa-Umfrage für den "Stern-RTL-Wahltrend". So hätte die Union hätte die absolute Mehrheit, die AfD wäre chancenlos. "Dass Frauen heute mit bis zu acht Prozentpunkten ... mehr

Löhne und Gehälter: 60 Prozent der Deutschen für Transparenz

Berlin (dpa) - Fast zwei Drittel der Deutschen sprechen sich nach einer Umfrage grundsätzlich für mehr Transparenz bei Löhnen und Gehältern in ihren Unternehmen aus. 27 Prozent der Bundesbürger plädieren für die Möglichkeit von Arbeitnehmern, sich über Bezüge aller ... mehr
 
1 3 4


shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017