Sie sind hier: Home >

Geld

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Geld

Gebaut für ein bis zwei Personen: Was ist ein Kompakthaus?

Gebaut für ein bis zwei Personen: Was ist ein Kompakthaus?

Wer einen Hausbau plant und sich umschaut, stößt auf den Begriff Kompakthäuser. Damit werben Fertighaus-Anbieter für Bauten, die ohne Verlust von Wohnkomfort nichts Überflüssiges enthalten. Die Häuser sollen nur die räumlichen Bedürfnisse seiner darin lebenden Bewohner ... mehr
Finanzen - Rentenerhöhung: Wann Rentner steuerpflichtig werden

Finanzen - Rentenerhöhung: Wann Rentner steuerpflichtig werden

Berlin (dpa/tmn) - Rentner können sich freuen: Im kommenden Juli steigen ihre Bezüge voraussichtlich um rund drei Prozent. Grundsätzlich sind die jährlichen Rentenanpassungen für alle Rentner in voller Höhe steuerpflichtig. Allerdings muss die Mehrzahl der Rentner ... mehr
Finanzen -

Finanzen - "Finanztest": Entscheidung für Sofortrente gut abwägen

Berlin (dpa/tmn) - Sicher und bequem: Eine Sofortrente bietet Rentnern verlässlich ein monatliches Zusatzeinkommen. Bevor sich Kunden für einen Vertrag entscheiden, sollten sie gut vergleichen. Denn nicht jeder Vertrag rechnet sich, wie eine Untersuchung ... mehr
Finanzen: Bitcoins gehören nicht zum regulären Devisenmarkt

Finanzen: Bitcoins gehören nicht zum regulären Devisenmarkt

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Mit Bitcoins kann man im Internet bargeldlos bezahlen. Doch auch wenn die Digitalwährung in der Vergangenheit Wertsteigerungen verzeichnet hat, sollten Anleger nach Ansicht von Experten vorsichtig sein: Bei Bitcoins gehen Anleger ... mehr
Immobilien: Heizungsoptimierung wird staatlich gefördert

Immobilien: Heizungsoptimierung wird staatlich gefördert

Für die Optimierung ihrer Heizung können Eigentümer einen staatlichen Zuschuss bekommen. Gefördert vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) wird die Heizungsoptimierung durch einen hydraulischen Abgleich bei bestehenden Heizsystemen. Auch für den Ersatz ... mehr

Verbraucher: Stromkunden wechseln häufiger den Versorger

Bonn (dpa) - Deutschlands Stromkunden verhandeln häufiger ihre Verträge neu oder wechseln den Anbieter, um damit Geld zu sparen. Das zeigt der noch unveröffentlichten Entwurf des Monitoringberichts von Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt. Sowohl ... mehr

Kryptowährend: Warum der Bitcoin an Wert verliert

Die Bitcoin-Rally hat am Freitag einen Dämpfer erlitten. Der Kurs der bekanntesten der Cyberwährungen sackte an der Handelsplattform Bitstamp um über fünf Prozent auf 6750 Dollar ab. Innerhalb von nicht einmal zwei Tagen verlor er damit mehr als 1000 Dollar ... mehr

Verbraucher - "Focus"-Bestseller: Stefanie Stahl jetzt zweimal dabei

München (dpa/tmn) - Vor zwei Wochen neu eingestiegen und diese Woche bereits absolute Spitze: Rolf Dobelli gelingt mit "Die Kunst des guten Lebens" der Sprung auf den ersten Platz der Ratgeber-Bestsellerliste. "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg" von Alexandra Reinwarth ... mehr

Verbraucher: Schlechte Bewertung nach Abmahnung nicht einfach löschen

Hannover (dpa/tmn) - Wer in einem Online-Shop eine schlechte Bewertung geschrieben und daraufhin eine Abmahnung von einem Anwalt erhalten hat, sollte die Bewertung nicht einfach löschen. Denn dann erkennt der Kunde den Anspruch ... mehr

Schuldneratlas 2017: Mittelschicht rutscht immer öfter in die Miesen

Trotz der guten Konjunktur wächst die Zahl der überschuldeten Verbraucher in Deutschland. Und längst ist Überschuldung nicht mehr allein ein Problem der einkommensschwachen Schichten. Die Konjunktur brummt, die Zahl der Arbeitslosen ist auf den niedrigsten Stand ... mehr

Verbraucher: Girokonto lässt sich bei Pfändung in P-Konto umwandeln

Potsdam (dpa/tmn) - Hohe Schulden führen nicht selten zu einer Pfändung. Damit Verbraucher in einem solchen Fall trotzdem ihre laufenden Kosten decken können, haben sie die Möglichkeit, ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto) einzurichten. Ein P-Konto ist ein Girokonto ... mehr

Mehr zum Thema Geld im Web suchen

Frau mit 23 000 Euro Bargeld stiehlt einen Lipgloss

Eine offensichtlich wohlhabende Frau hat im Hamburger Hauptbahnhof ein Lipgloss für 37 Euro gestohlen, obwohl das Bargeld in ihrer Tasche für mehr als 600 Stück davon gereicht hätte. Das berichtete die Bundespolizei nach dem Vorfall am Mittwoch. Der Ladendetektiv ... mehr

Snapchat soll für ältere User ineterssant werden

Die Foto- App Snapchat ist eher für Schüler und Studenten attraktiv. Nun sollen neue Funktionen und eine vereinfachte Struktur die App auch für ältere Nutzer interessant machen. Snap Inc hat ein Problem: Das Unternehmen aus Kalifornien hat mit der Foto-App Snapchat ... mehr

Verbraucher: Welches Nachlassgericht einen Erbschein erteilen kann

Um sich als Erbe auszuweisen, wird meist ein Erbschein benötigt. Erteilen kann diesen Erbschein aber nur das örtlich zuständige Nachlassgericht. Das geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts (OLG) Hamm hervor (Az.: 15 W 111/17). In dem verhandelten Fall wechselte ... mehr

Verbraucher: Kindergeld bis zum Abschluss aller Ausbildungsabschnitte

Der Anspruch auf Kindergeld endet nicht schon dann, wenn das Kind einen ersten berufsqualifizierten Abschluss erreicht hat. Der Anspruch endet, wenn das von Beginn an angestrebte Berufsziel einer mehraktigen Ausbildung erreicht ist. Der Anspruch besteht ... mehr

Immobilien: Schlüsselbund weg? So reagieren Mieter richtig

Berlin (dpa/tmn) - Ob verlegt, verloren oder geklaut: Ist der Schlüsselbund weg, ist das nicht nur ärgerlich. Für Mieter kann es unter Umständen auch teuer werden. Wie schnell sie reagieren müssen, hängt davon, wie ihnen die Schlüssel abhandengekommen sind. Wurde ... mehr

Verbraucher - Digitaler Nachlass: Vertrauensperson in Vollmacht angeben

Düsseldorf (dpa/tmn) - Nachlassempfänger müssen sich auch um den digitalen Nachlass kümmern - also Daten und bestehende Accounts löschen sowie vereinbarte Abos und Kaufverträge kündigen. Denn die Verträge enden nicht automatisch. Darauf macht die Verbraucherzentrale ... mehr

Finanzen: Ein P-Konto gibt es nur Einzelkonto

Ein Pfändungsschutzkonto kann nur auf einen Namen geführt werden. Außerdem beträgt der Basisschutz 1133,80 Euro. Weitere Beträge können auf Nachweis freigegeben werden. Kontoinhaber können ihr Girokonto in ein Pfändungsschutzkonto, ein sogenanntes P-Konto, umwandeln ... mehr

Finanzen: Vorsicht vor unseriösen Geldanlage-Angeboten am Telefon

Berlin (dpa/tmn) - Verbraucher sollten sich keine vermeintlich lukrativen Geldanlagen am Telefon aufschwatzen lassen. Dabei handele es sich oft um Werbeanrufe von unseriösen Anbietern, die mit hohen Renditen Kunden locken wollen. Darüber informiert der Bundesverband ... mehr

Finanzen - Erblasser ändert Pläne: Besser neues Testament aufsetzen

München (dpa/tmn) - Wenn sich die Pläne eines Erblassers ändern, sollte er vorsorglich ein Testament neu aufsetzen. Darin sollte er frühere Verfügungen ausdrücklich widerrufen, informiert das Deutsche Forum für Erbrecht. Eine Neuaufsetzung ist sogar sinnvoll, wenn seine ... mehr

Wer finanziert Aldis milliardenschwere "Modernisierung"?

Der Wettbewerb im Supermarkt-Geschäft ist hart umkämpft. Deshalb investieren immer mehr Discounter in schönere Verkaufsflächen und mehr Service. Ganz vorne dabei ist Deutschlands Discount-Marktführer Aldi. Aldi Süd plant nach eigenen Angaben derzeit ... mehr

Bundesrat passt Hartz-IV-Sätze an

Ab Januar werden die Hartz-IV-Sätze angehoben. Der Bundesrat billigte eine Regierungsverordnung zur Fortschreibung. Damit steigt der Hartz-IV-Regelsatz für Einpersonenhaushalte von derzeit 409 auf 416 Euro. Für Paare erhöht sich der Satz pro Person ... mehr

Verbraucher: Rundfunkbeitrag für Firmenwagen unbedingt abmelden

München (dpa/tmn) - Der Rundfunkbeitrag kann auch für Firmenwagen fällig werden. Wird das Fahrzeug abgemeldet, sollten Halter das umgehend melden. Die Beitragspflicht läuft nämlich bis zum Ende des Monats, in dem die Abmeldung der Landesrundfunkanstalt angezeigt ... mehr

Finanzen - Krankenkassenbeiträge für Selbstständige: Nacherhebung droht

Berlin (dpa/tmn) - Selbstständige sollten nicht versäumen, nach Aufforderung ihren Einkommensteuerbescheid bei der Krankenkasse vorzulegen. Denn sonst müssen freiwillig Krankenversicherte trotz geringer Einnahmen ab 2018 den Höchstbeitrag rückwirkend zahlen ... mehr

Wie geht Verbraucherschutz auf jamaikanisch?

Millionen Verbraucher sind auch Millionen Wähler. Das wissen die vier Parteien, die in ihren Sondierungen für ein Jamaika-Bündnis über Verbraucherschutz beraten wollen. Das ist die Ausgangslage bei den sechs wichtigsten Themen. CDU, CSU, FDP und Grüne beraten derzeit ... mehr

Sparatlas Deutschland: Hier sind die Konten gut gefüllt

Sparen, das bringt doch nichts bei den historisch niedrigen Zinsen, denken die meisten. Trotzdem legen die Deutschen laut einer Studie weiter eifrig Geld zur Seite. Mehr noch: Die Sparguthaben wachsen sogar. Dabei sind die Sparkonten im Bundesländervergleich recht ... mehr

Verbraucher: Witwenrente trotz Hochzeit kurz vor Tod des Mannes möglich

Berlin (dpa/tmn) - Bei einer sogenannten Versorgungsehe hat der überlebende Ehepartner keinen Anspruch auf Witwen- beziehungsweise Witwerrente. Allerdings kann es Ausnahmen geben. Erfolgt die Hochzeit trotz absehbarem Tod des Partners nur deshalb ... mehr

Verbraucher: Was Bahnkunden, Auto- und Hausbesitzer wissen müssen

Berlin (dpa/tmn) - Der Sturm "Herwart" hat schwere Schäden angerichtet. Kaputte Dachziegel am Haus oder Kratzer im Lack vom Auto sollten Betroffene jetzt schnell der Versicherung melden. Auch Bahnfahrgäste gehen nicht leer aus, wenn ihr Zug infolge des Sturms ... mehr

Finanzen: Geld ins Ausland überweisen - Gebühren können geteilt werden

Bremen (dpa/tmn) - Die Ferienwohnung in der Schweiz anzahlen oder eine Bestellung aus den USA begleichen: Hin und wieder muss man Geld ins Ausland überweisen. In viele europäische Länder geht das dank des einheitlichen europäischen Zahlungsraums (SEPA) unkompliziert ... mehr

Kultur-Crowdfunding beliebt: Erfolg bleibt oft aus

Crowdfunding-Kampagnen für Kulturprojekte boomen - der Erfolg bleibt jedoch oft aus. Laut einer aktuellen Studie der EU-Kommission hat seit 2013 nur knapp die Hälfte der Kampagnen aus dem Kultur- und Kreativsektor die angestrebten Summen eingesammelt. Viele ... mehr

Verbraucher - Kind ruft 0900-Nummer an: Eltern müssen nicht immer haften

Kiel (dpa/tmn) - Wenn ein Kind eine 0900-Nummer anruft, müssen die Eltern für die Kosten unter Umständen nicht haften. Entscheidend ist, ob das Kind direkt durch den Anruf eine kostenpflichtige Dienstleistung wie Telefon-Sex in Anspruch nimmt oder nur eine Bestellung ... mehr

Verbraucher: Bei Halloween-Streichen an strafrechtliche Folgen denken

Stuttgart (dpa/tmn) - Gruselig verkleiden und andere erschrecken: Das bedeutet für viele Halloween. Wenn die Party am 31. Oktober aus dem Ruder läuft, kann aber schnell die Grenze zu strafbarem Handeln erreicht sein. Wer zum Beispiel Autos oder Fassaden mit Sprayfarbe ... mehr

Verbraucher: Friedhofsverwaltung darf Grabplatten verbieten

Königswinter/Münster (dpa/tmn) - Angehörige sind nicht ganz frei bei der Auswahl des Grabmals. Die Verbraucherinitiative Aeternitas weist auf eine entsprechende Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen hin (Az.: 19 A 1798/16). Beispielsweise ... mehr

Verbraucher - Ratgeber-Charts: "Die Kunst des guten Lebens" neu dabei

München (dpa/tmn) - Der Schweizer Schriftsteller und Unternehmer Rolf Dobelli erreicht diese Woche mit "Die Kunst des guten Lebens" die Top Ten der Ratgeber-Bestsellerliste. Er zeigt in seinem Buch überraschende Wege zum Glück auf und schafft den Direkteinstieg ... mehr

Immobilien: Maklerkosten können verhandelt werden

Berlin (dpa/tmn) - Die Kosten für einen Makler sind nicht in Stein gemeißelt. Deshalb sollten Immobilienkäufer versuchen, eine individuelle Maklerprovision herauszuhandeln. Maklerkosten sind hierzulande von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Ermittelt ... mehr

EZB-Kurswechsel: Das sind die Risiken des Ausstiegs

Die Europäische Zentralbank (EZB) fährt ihr Programm zum Kauf von Anleihen zurück. Statt bislang monatlich 60 Milliarden Euro werden ab Januar 2018 nur noch 30 Milliarden Euro fließen – und zwar bis September 2018. Was bedeutet das für Verbraucher? Mit viel billigem ... mehr

Finanzen: Wie Anleger aus 10.000 Euro das Beste herausholen

Sichere Anlageformen bringen derzeit nur Mini-Zinsen. Im Durchschnitt bekommen Sparer nach Angaben der Stiftung Warentest bei den 20 besten Anbietern von Tagesgeldkonten derzeit nur 0,3 bis 0,5 Prozent Zinsen – so wenig wie noch nie. "Viele Anleger sind deshalb ... mehr

Milliardärs-Studie: Wo der Reichtum heute zuhause ist

Einer Studie zufolge gibt es weltweit immer mehr Milliardäre. Besonders kräftig ist der Zuwachs der Superreichen in China. Auch deren Vermögen legten kräftig zu. Der Club der Milliardäre ist im vergangenen Jahr größer und reicher geworden. Angetrieben unter anderem ... mehr

Verbraucher: Bei längerer Reise Hausratversicherung informieren

Hamburg (dpa/tmn) - Wer längere Zeit verreist und seine Wohnung unbeaufsichtigt lässt, muss dies seiner Hausratversicherung mitteilen. Darauf macht der Bund der Versicherten (BdV) in Henstedt-Ulzburg bei Hamburg aufmerksam. Andernfalls droht im Schadenfall ... mehr

Finanzen - Stiftung Warentest: Billige Tresore taugen nichts

Zwei Minuten, und schon waren einige Tresore geknackt: Die Billigmodelle ließen sich teils sogar ohne Werkzeuge öffnen – rein mit körperlicher Gewalt. Auch sie zu entwenden, war trotz Wandmontage mitunter leicht. Wer Wertgegenstände sicher zu Hause aufbewahren ... mehr

Verbraucher: Verletzung bei Betriebsturnier ist kein Arbeitsunfall

Kassel (dpa/tmn) - Bei einer betrieblichen Gemeinschaftsveranstaltung genießt man den gesetzlichen Unfallschutz. Können an der Veranstaltung auch nicht dem Unternehmen angehörende Personen teilnehmen, spricht dies aber gegen eine betriebliche Gemeinschaftsveranstaltung ... mehr

Immobilien - Wohnungsgeberbestätigung ausstellen: Infos für Vermieter

Berlin (dpa/tmn) - Vermieter müssen ihren Mietern eine sogenannte Wohnungsgeberbestätigung ausstellen. Mit diesem Dokument müssen Mieter sich dann bei der zuständigen Meldebehörde anmelden. So wird die Bestätigung ausgestellt:  Ausstellen ... mehr

Finanzen: Haftungsgrenze bei Kartenmissbrauch sinkt auf 50 Euro

Berlin (dpa/tmn) - Bei einem Missbrauch der Bank- oder Kreditkarte haften Kunden ab Januar 2018 nur noch mit einem Betrag von 50 Euro. Dies gilt, wenn sie die Karte oder ihr Online-Konto nicht gesperrt haben. Derzeit liegt die Haftungsgrenze für entstandene ... mehr

Immobilien: Beitragsbescheid zum Straßenausbau gut prüfen

Berlin (dpa/tmn) - Grundstückseigentümer sollten Beitragsbescheide zum Straßenausbau genau prüfen. Sie sind nach Angaben des Verbandes Deutscher Grundstücksnutzer oft fehlerhaft. Fragen seien etwa: Wurde der umlagefähige Anteil an den Gesamtkosten korrekt ausgerechnet ... mehr

Verbraucher: Weihnachtsgeschenke kaufen die Deutschen lieber im Laden

Düsseldorf (dpa) - Die Bundesbürger kaufen ihre Weihnachtsgeschenke nach wie vor lieber im Laden als im Internet. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage der Unternehmensberatung EY hervor. Mehr als zwei Drittel der Befragten gaben dabei an, die Präsente mit Vorliebe ... mehr

Verbraucher: Nachträge im Testament auch ohne Unterschrift möglich

Berlin (dpa/tmn) - Handschriftliche Ergänzungen im Testament können auch wirksam ein, ohne dass sie jeweils einzeln unterschrieben wurden. Entscheidend dafür ist, dass der Erblasser eventuelle spätere Änderungen des Testaments in der Testamentsurkunde ... mehr

Immobilien - Neue Fenster erfordern starkes Lüften: Lüftungsanlage hilft

Neue Fenster sind in der Regel energieeffizienter. Zum einen lässt sich durch sie die Zweifach- oder Dreifachverglasung Wärmeverluste in Gebäuden vermeiden. Zum anderen ist es so, dass mehrere Dichtungen verhindern, dass warme Raumluft wie bei alten Fenstern ... mehr

Finanzen: Immobilien können in Etappen verschenkt werden

Berlin (dpa/tmn) - Bei der Weitergabe von Immobilien ist das Vererben nicht immer die beste Lösung. Denn die unterschiedlichen Freibeträge bei der Erbschaftssteuer können zur Steuerfalle werden, erklärt die Stiftung Warentest in ihrer Zeitschrift "Finanztest" (Ausgabe ... mehr

Verbraucher: Vermieter muss Nebenkostenabrechnung aufschlüsseln

Berlin (dpa/tmn) - Mieter können einen Teil ihrer Betriebskosten als haushaltsnahe Dienstleistung steuerlich geltend machen. Dafür können sie vom Vermieter verlangen, in der Abrechnung bestimmte Pauschalrechnungen näher aufzuschlüsseln. Der Mieter ... mehr

Immobilien - Anschlussfinanzierung: Bank prüft erneut Kreditwürdigkeit

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Bei der Anschlussfinanzierung von Immobilien prüfen Banken mittlerweile oft erneut die Kreditwürdigkeit der Kunden. Dabei berufen sich die Institute meist auf die gesetzlich verankerte Pflicht ... mehr

Finanzen: Neue Fristen für rückwirkende Kindergeldanträge ab 2018

Berlin (dpa/tmn) - Ab Januar 2018 gelten kürzere Antragsfristen für rückwirkende Kindergeldanträge. Darauf weist der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL) hin. Ab dem Stichtag können Eltern Kindergeld lediglich noch sechs Monate rückwirkend erhalten ... mehr

Verbraucher: Testament kann bei Lähmung mit linker Hand verfasst werden

Köln (dpa/tmn) - Ein handschriftliches Testament kann auch gelten, wenn der Erblasser es nicht mit der gewohnten Hand verfasst hat. Entscheidend ist, ob es glaubhaft ist, dass das Schriftstück tatsächlich vom Erblasser geschrieben wurde. Das Schriftbild muss dabei nicht ... mehr

Verbraucher: Günstigeren Energieanbieter gefunden - So klappt der Wechsel

Hannover (dpa/tmn) - Ob Strom oder Gas - wer einen neuen Anbieter mit einem passenden Tarif gefunden, muss seinen bestehenden Vertrag zunächst kündigen. Dabei gilt in der Regel eine Kündigungsfrist: Bei dem Grundversorger beträgt sie oft nur zwei Wochen. Wer schon ... mehr

Strompreise bleiben 2018 auf hohem Niveau

Der Strompreis wird für viele Verbraucher auch im kommenden Jahr steigen – und das obwohl die Ökostromumlage sinkt und die Preise an der Strombörse fallen werden. Wie passt das zusammen? Erst einmal die gute Nachricht: Laut einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen ... mehr

Verbraucher: Testament kann bei Lähmung mit linker Hand verfasst werden

Köln (dpa/tmn) - Ein handschriftliches Testament kann auch gelten, wenn der Erblasser es nicht mit der gewohnten Hand verfasst hat. Entscheidend ist, ob es glaubhaft ist, dass das Schriftstück tatsächlich vom Erblasser geschrieben wurde. Das Schriftbild muss dabei nicht ... mehr
 
1 2 4 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018