Sie sind hier: Home >

Geld

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Geld

Das ändert sich für Verbraucher im Juli

Das ändert sich für Verbraucher im Juli

Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland erhalten vom 1. Juli an mehr Geld. In Westdeutschland steigen die Altersbezüge dann um 1,90 Prozent, im Osten um 3,59 Prozent. Auch andere gesetzliche Änderungen treten in Kraft. So wird der Erwerb von Prepaid-Karten ... mehr
Immobilien - Land unter im Keller: Wie Mieter richtig reagieren

Immobilien - Land unter im Keller: Wie Mieter richtig reagieren

Berlin (dpa/tmn) - Heftige Regengüsse führen oft zu nassen Kellern. Mieter sollten bei einer solchen Wetterlage selber kontrollieren, ob ihr gemieteter Kellerraum trocken geblieben ist - und bei Bedarf selbst mit der Bekämpfung von Schäden beginnen. "Der Vermieter ... mehr
Immobilien: Mit Vorlauf nach Förderprogrammen für Altbausanierung suchen

Immobilien: Mit Vorlauf nach Förderprogrammen für Altbausanierung suchen

Stuttgart (dpa/tmn) - Die energetische Sanierung eines Altbaus ist oft eine größere Investition. Private Bauherren können aber von zahlreichen Förderprogrammen profitieren. Dafür sollten sie mit genügend Vorlauf die Voraussetzungen und Fristen recherchieren. Denn meist ... mehr
Finanzen: Beim Ferienjob werden meist keine Sozialabgaben fällig

Finanzen: Beim Ferienjob werden meist keine Sozialabgaben fällig

Berlin (dpa/tmn) - Arbeiten Schüler nur in den Sommerferien, müssen sie keine Sozialversicherungsbeiträge zahlen. Bei einem Ferienjob handelt es sich um eine kurzfristige Beschäftigung, erklärt die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin. Und hier entfallen ... mehr
Kitaplatz: Fehlende Kapazitäten kein Nichterfüllungsgrund

Kitaplatz: Fehlende Kapazitäten kein Nichterfüllungsgrund

Kinder haben Anspruch auf einen Platz in einer Kindertageseinrichtung. Eine Kommune darf sich nicht darauf berufen, dass alle Kapazitäten ausgeschöpft seien. Das hat das Sächsische Oberverwaltungsgericht (Az.: 4 B 117/17) bestätigt, wie die Arbeitsgemeinschaft ... mehr

Zwei Geldautomaten im Nordosten gesprengt

Organisierte Tätergruppen haben es in Deutschland zunehmend auf Geldautomaten abgesehen, machen dabei meist aber einen Bogen um Mecklenburg-Vorpommern. Zwei der bundesweit 318 Automaten, die 2016 gesprengt wurden, befanden sich an Geldinstituten im Nordosten ... mehr

BKA-Bericht: Ein Dutzend Geldautomaten im Norden gesprengt

Organisierte Tätergruppen haben es zunehmend auf Geldautomaten in Deutschland abgesehen - auch in Schleswig-Holstein. Zwölf Geldautomaten wurden 2016 im nördlichsten Bundesland gesprengt, wie das Bundeskriminalamt am Donnerstag mitteilte. Die technische Manipulation ... mehr

BKA: Mehr Geldautomaten gesprengt, mehr «Skimming»-Fälle

Wiesbaden (dpa) - Organisierte Tätergruppen haben es zunehmend auf Geldautomaten in Deutschland abgesehen. 318 Geldautomaten seien 2016 gesprengt worden, mehr als doppelt so viele wie im Jahr zuvor, sagte Sabine Vogt vom Bundeskriminalamt bei der Vorstellung ... mehr

Was tun, wenn das Erbe hochverschuldet ist?

Nicht immer hat eine Erbschaft einen Vermögenszuwachs zur Folge. Auch Schulden des Verstorbenen gehen auf die Hinterbliebenen über und müssen dann von ihnen getilgt werden. Wer das nicht will, kann das Erbe ausschlagen – oder alternativ die Erbenhaftung begrenzen ... mehr

Wie regelt man sein Erbe richtig?

Seinen letzten Willen sollte jeder selbst formulieren. Viele machen dafür ein Testament. Bevor ein solches Dokument aber aufgesetzt werden kann, sollte sich jeder einige grundlegende Fragen stellen, rät die Stiftung Warentest. Erst wenn in wichtigen Punkten Klarheit ... mehr

Verbraucher - Teure Mitgliedschaft: Kreditkarte ohne Schufa als Lockmittel

Leipzig (dpa/tmn) - Manche Angebote klingen zu gut, um wahr zu sein: Ein Unternehmen wirbt derzeit im Internet mit einer Kreditkarte ohne Schufa. Darauf macht das Marktwächter-Team der Verbraucherzentrale Sachsen aufmerksam. Die Werbung erweckt bei Verbrauchern ... mehr

Mehr zum Thema Geld im Web suchen

Immobilien: Stromzähler am besten monatlich ablesen

Mainz (dpa/tmn) - Haushalte lesen am besten monatlich ihren Zählerstand für Strom und Gas ab und notieren sich die Daten. Dazu rät die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. So lässt sich der eigene Verbrauch besser nachvollziehen und bewerten - was bei strittigen Strom ... mehr

Zum 1. Juli steigen die Renten: Zahlungen unterschiedlich

Ab dem 1. Juli gibt es Änderungen bei der  Rente . Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin. Neben einer Rentenerhöhung erfolgt die Zahlung der Beträge automatisch – allerdings kommt die höhere Rente zu unterschiedlichen Zeitpunkten an. Die Renten ... mehr

Finanzen - Unterhaltsvorschuss bis 18 Jahre: Ab Juli Antrag stellen

Berlin (dpa/tmn) - Kommt ein Unterhaltspflichtiger seinen Zahlungspflichten nicht nach, können Alleinerziehende beim Staat einen Vorschuss beantragen. Ab 1. Juli erhalten sie ihn unter bestimmten Voraussetzungen länger. Auf Antrag zahlt der Staat den Zuschuss ... mehr

Immobilien - Vergleich von Gas-Anbietern: Auf Anzahl der Abschläge achten

Bremen (dpa/tmn) - Vergleichen Verbraucher online die Preise von Gas-Anbietern, sollten sie auf die Anzahl der Abschläge achten. Einige Anbieter verlangen von Kunden elf Abschläge pro Jahr, während es bei anderen zwölf Abschläge sind, teilt die Verbraucherzentrale ... mehr

Finanzen: Kindergeld für behinderte Kinder nach dem 25. Lebensjahr

Berlin (dpa/tmn) - Eltern erhalten für erwachsene Kinder auch nach dem 25. Lebensjahr Kindergeld, wenn das Kind aufgrund einer Behinderung seinen Unterhalt nicht eigenständig bestreiten kann. "Nach einem Urteil des Finanzgerichts ... mehr

Immobilien - Schlüsseldienst: Anfahrtskosten nur begrenzt zulässig

Berlin (dpa/tmn) - Die Haustür fällt zu? Oder die Heizung ist defekt - aber der Handwerker des Vertrauens ist nicht greifbar? Dann rufen Betroffene oft einen Notdienst. Doch das kann teuer werden, besonders wenn hohe Anfahrtskosten für überregionale Unternehmen ... mehr

Verbraucher: Servicegebühr für selbst ausgedruckte Tickets unrechtmäßig

Bremen (dpa/tmn) - Kunden müssen eine Servicegebühr beim Kauf von Tickets zum Selbstausdrucken nicht hinnehmen. Denn nach einem Urteil des Hanseatischen Oberlandesgerichts in Bremen ist es unzulässig, dafür eine Gebühr zu verlangen. Dem Unternehmen entstünden keine ... mehr

Verbraucher - Hohe Gebühren bei 0180-Nummern: Widerspruch möglich

Koblenz (dpa/tmn) - Wer bei Fragen zu einem Vertrag eine 0180-Nummer wählt und danach extra Telefonkosten zahlen soll, kann dagegen Widerspruch einlegen. Der Verbraucher hat das Recht, die Zahlung zu verweigern, erläutert die Rechtsanwaltskammer Koblenz. Die Basis ... mehr

Verbraucher: Rundfunkbeiträge können nicht bar gezahlt werden

Münster (dpa/tmn) - Verbraucher haben keinen Anspruch darauf, ihren Rundfunkbeitrag bar zu bezahlen. Das ergibt sich aus einem Beschluss des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen, der kürzlich veröffentlicht wurde (Az.: 2 A 1351/16). Denn der bargeldlose ... mehr

Immobilien: Vorsortieren von Bauschutt spart Kosten

Bonn (dpa/tmn) - Wer seinen Bauschutt trennt, kann viel Geld sparen. Sogar bei kleineren Renovierungen kann es sinnvoll sein, mehrere Container statt eines einzelnen aufzustellen. Sonst müssen die Abfälle nachträglich auf dem Bau- und Wertstoffhof sortiert werden ... mehr

Bahnverspätung wegen Unwetter: Deutsche Bahn erstattet Fahrgästen Ticket

Bahnausfälle sind ein großes Ärgernis für die Kunden. Solche Verspätungen können den persönlichen Terminplan ordentlich durcheinander bringen. Dann wird oft die Forderung laut, dass das Geld für ein Ticket zurückerstattet werden sollte ... mehr

Wie viele Rücklagen braucht man?

Das Auto geht kaputt, Sie brauchen Zahnersatz, die Kinder einen Computer, oder der Job ist weg. Es gibt viele Gründe, warum das Geld knapp wird. Wie Sie für schlechte Zeiten vorsorgen. Rund zehn Prozent der deutschen Erwachsenen gelten als überschuldet. Damit haben ... mehr

Finanzen: Drei Tipps zum sicheren Geldabheben am Automaten

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wer Bargeld braucht, hebt das mit Girocard oder Kreditkarte am Geldautomaten ab. Allerdings versuchen Kriminelle immer wieder an die relevanten Daten zu kommen. Mit ein paar einfachen Mitteln können sich Verbraucher ... mehr

Polen günstig, Schweiz teuer: Was der Euro wo wert ist

Vor dem Beginn der Sommerferien fällt die Kaufkraft des Euro im Ausland wieder sehr unterschiedlich aus. Günstig ist Osteuropa: In Polen erhalten deutsche Urlauber für jeden Euro Waren und Dienstleistungen, die in Deutschland 1,89 Euro wert sind. In Ungarn ... mehr

Verbraucher - Unwetter-Schäden: Welche Versicherung zahlt wofür?

Hamburg (dpa/tmn) - Auf große Hitze folgen häufig Unwetter mit Sturm, Hagel und heftigen Regengüssen. Diese können Schäden am Haus oder der Wohnung anrichten. Gut, wer dann versichert ist. Die gute Nachricht: Sturmschäden sind in der Regel über die Hausrat ... mehr

So viel zahlen Eltern für ihre Kinder in den Ferien

Ferienzeit, freie Zeit – aber auch teure Zeit? Viele Kinder wollen in den schulfreien Wochen unterhalten und beschäftigt werden. Mehr als die Hälfte der Eltern möchte dabei in den Sommerferien nichts dem Zufall überlassen. Aber wie viel Geld geben Eltern eigentlich ... mehr

Verbraucher: Tickets dürfen weiterverkauft werden

Berlin (dpa/tmn) - Tickets dürfen weiterverkauft werden - auch wenn der Veranstalter das in seinen allgemeinen Geschäftsbedingungen untersagt. Auch der Weiterverkauf von Tickets zu höheren Preisen ist nicht verboten, erklärt die Stiftung Warentest in der Zeitschrift ... mehr

Drei Tipps zum sicheren Geldabheben am Bankautomaten

Wer Bargeld braucht, muss schon längst nicht mehr zum Bankschalter. Denn mit Girocard oder Kreditkarte kann bequem am Geldautomaten abgehoben werden. Allerdings versuchen Kriminelle immer wieder, an die relevanten Daten zu kommen. Lesen ... mehr

Wie verhalten, wenn der Gerichtsvollzieher kommt?

Schulden zu haben, ist schon unangenehm genug, wenn dann auch noch der Gerichtsvollzieher klingelt, wird der Alptraum wahr. Schuldner sollten sich aber dennoch kooperativ zeigen und nicht sofort in Panik verfallen. Manche geben mehr aus, als sie haben. In der Folge ... mehr

Soll ich sparen oder investieren?

Des einen Freud ist des anderen Leid: Während Kreditnehmer von einer Geldentwertung profitieren, fürchten Sparer eine steigende Inflation. Erschwerend hinzu kommt, dass die Zinsen auf dem Kapitalmarkt historisch niedrig sind. Was können Sparer ... mehr

Verbraucher: Krankenhaus muss Kosten für Gebärdensprachdolmetscher zahlen

Hamburg (dpa/tmn) - Benötigt ein Patient in der Klinik einen Gebärdensprachdolmetscher, muss das Krankenhaus diesen meist bezahlen. Denn in den allgemeinen Pauschalen, die das Krankenhaus erhält, sind diese Kosten enthalten. Das gilt auch, wenn der Patient ... mehr

Verbraucher: Sehschwäche macht Testament nicht immer nichtig

Neuss (dpa/tmn) - Jeder kann sein Testament durch eine eigenhändig geschriebene und unterschriebene Erklärung errichten. Er muss aber in der Lage sein, selbstständig zu schreiben und das Geschriebene zu überprüfen. Hinreichend ist dabei, wenn er dies mittels ... mehr

Zeugnisse: Bloß kein Extra-Taschengeld für gute Schulnoten

In diesen Wochen bekommen Kinder in Deutschland ihre Zeugnisse. Für viele Schüler mit guten Schulnoten bedeutet das ein kleines oder auch größeres zusätzliches Taschengeld – andere jedoch bekommen nichts. Wie im Arbeitsleben gilt in diesen ... mehr

Finanzen: Rentenanpassung kommt nicht bei allen zur gleichen Zeit an

Berlin (dpa/tmn) - Zum 1. Juli erhalten Rentner eine Rentenerhöhung. Allerdings kommt das Plus nicht bei allen zum gleichen Zeitpunkt an. Darauf macht die Rentenversicherung Bund in Berlin aufmerksam. Wer im April 2004 oder später in Rente gegangen ist, bekommt seine ... mehr

Verbraucher - Zu hohe Zinsprognosen: Emissionsprospekt ist fehlerhaft

München/Hamburg (dpa/tmn) - Zinsen von sieben Prozent klingen für Anleger derzeit fast traumhaft. Mit solchen Zinssätzen zu werben, ist aber nicht unbedingt zulässig. Das zeigt eine Entscheidung des Landgerichts München I, auf die die Verbraucherzentrale Hamburg ... mehr

Experten rechnen mit Rekorden an der Börse

Die Kursverluste der vergangenen beiden Wochen bilden Experten zufolge eine gute Basis für eine neue Börsenrally. Schwung für die Finanzmärkte könnte auch der erwartete Sieg von Emmanuel Macrons Partei bei der Parlamentswahl in Frankreich bringen. "Die politischen ... mehr

Sechs Gründe, warum Single-Leben Luxus ist

Wer eine Familie gründen will, sollte finanziell auf sicheren Beinen stehen, heißt es oft. Doch je nach Ansprüchen kommen Alleinlebende im Verhältnis nicht unbedingt günstiger weg - im Gegenteil. Ein ruhiges Leben als Single mag viele Vorteile haben: Niemand meckert ... mehr

Verbraucher: Mietwagenkaution auf Kreditkarte nur blocken lassen

Berlin (dpa/tmn) - Mietwagen für den Urlaub können schon daheim gebucht und mit der Kreditkarte gezahlt werden. Verlangt der Vermieter eine Kaution als Sicherheit, sollte sie auf der Kreditkarte besser nur blockiert und nicht gleich abgebucht werden ... mehr

Finanzen: Neue Regeln zur Fondsbesteuerung

Fonds sollen künftig anders besteuert werden. Ab dem 1. Januar 2018 werden nicht mehr die Anleger, sondern die Fonds direkt besteuert. Auch Altanleger sind betroffen. Doch Grund zur Panik gibt es nicht. Keine Frage, das Sparbuch ist hierzulande beliebt. In Umfragen ... mehr

Verbraucher: Krankentagegeld kann nur in bestimmten Fällen erhöht werden

Hamm (dpa/tmn) - Selbstständige können eine Krankentagegeld-Versicherung abschließen, um sich abzusichern. Den Tagessatz können sie auf Antrag aber nur erhöhen, wenn ihr Netto-Einkommen gestiegen ist. Eine bloße Steigerung von Betriebskosten oder Abschreibungen reicht ... mehr

Verbraucher: Keine Leistungskürzung nach angeblichem Meldeversäumnis

Heilbronn (dpa/tmn) - Kommen Hartz-IV-Bezieher ihren Pflichten nicht nach, können die Leistungen gekürzt werden. So etwa auch, wenn sie eine Rückmeldung versäumen. Kann aber nachgewiesen werden, dass diese nur in den Akten nicht vermerkt wurde, darf keine ... mehr

Finanzen - Freistellungsantrag stellen: Darauf müssen Sparer achten

Berlin (dpa/tmn) - Steuerzahler haben einen jährlichen Freibetrag für Kapitalerträge. Das heißt: Bis zu einem Betrag von 801 Euro müssen sie keine Abgeltungssteuer auf Einkünfte aus Zinsen, Dividenden sowie für Gewinne aus Aktien- oder Fonds-Verkäufen zahlen ... mehr

Immobilien - Ausstehendes Wohngeld: Gemeinschaft trägt Anwaltskosten

Frankenthal (dpa/tmn) - Zahlt ein Eigentümer sein Wohngeld nicht, muss der Verwalter sich darum kümmern. Dies ergibt sich aus dem Wohnungseigentumsgesetz, wonach er für die Einnahme der Beiträge zu sorgen hat, erklärt die Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien ... mehr

Verbraucher: Pfändungsfreigrenzen steigen zum 1. Juli

Düsseldorf (dpa/tmn) - Schuldner können ab dem 1. Juli über mehr Geld verfügen. Denn die Pfändungsfreigrenzen werden zu diesem Stichtag angehoben. Darauf macht die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf aufmerksam. Danach gilt bei einer ... mehr

Verbraucher: Höhere Pfändungsfreigrenzen ab 1. Juli

Gute Nachrichten für Schuldner: Sie können ab dem 1. Juli über mehr Geld verfügen. In der Regel werden die neuen Pfändungsgrenzen automatisch berücksichtigt. In einem Fall müssen Betroffene aber selber aktiv werden. Schuldner ... mehr

Finanzen - Kindergeld nach Schulende: Familienkasse braucht Nachweise

Hamburg (dpa/tmn) - Kindergeld kann bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres gezahlt werden. Die Voraussetzung: Der Jugendliche absolviert nach seinem Schulabschluss ein Studium, eine Ausbildung, ein berufsvorbereitendes Praktikum oder einen anerkannten ... mehr

Verbraucher - Schutz mit Lücken: Versicherung gegen Absage der Hochzeit

Hamburg (dpa/tmn) - Eine Hochzeitsfeier ist in der Regel teuer. Ärgerlich kann es daher sein, wenn man die Feier wegen einer Erkrankung absagen muss. "Gegen dieses Risiko kann man sich allerdings versichern", erklärt Bianca Boss vom Bund der Versicherten ... mehr

Immobilien: Beim Kauf eines Gefriergeräts auf Verbrauch und Größe achten

Berlin (dpa/tmn) - Beim Kauf eines Gefriergerätes lohnt es sich, auf die Energieeffizienz-Klassen zu achten - denn die Geräte laufen rund um die Uhr. In den Handel dürfen zwar nur noch Modelle in den drei besten Klassen (A+++, A++ und A+) gebracht werden. Dennoch ... mehr

EZB bleibt auf Billig-Geld-Kurs

Die Notenbank hält den Leitzins im Euroraum auf dem Rekordtief von null Prozent und flutet die Märkte noch bis mindestens Ende 2017 über Anleihenkäufe mit Milliarden.  Diesen Kurs bekräftigte der EZB-Rat am Donnerstag bei seiner auswärtigen Sitzung in der estnischen ... mehr

Immobilien: Jahresabrechnung muss für Eigentümer verständlich sein

Düsseldorf (dpa/tmn) - Eigentümer müssen ihre jährliche Abrechnung verstehen können. Das heißt, die Abrechnung muss vollständig, übersichtlich und verständlich gegliedert sein. Werden diese Kriterien nicht erfüllt, ist die Abrechnung nicht transparent und entspricht ... mehr

Verbraucher: Drohnen-Piloten brauchen Haftpflichtversicherung

Berlin (dpa/tmn) - Jedes Luftfahrzeug muss laut Gesetz versichert werden. Damit gilt auch für Drohnen eine Versicherungspflicht. Eine private Haftpflichtversicherung greift allerdings nicht in jedem Fall, erklärt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft ... mehr

Darum spielen wir eher Lotto und kaufen keine Aktien

An der Börse kann man nur verlieren. Das zumindest glauben viele Sparer. Dabei ist ein Investment in Aktien in der Regel aussichtsreicher als Lotto zu spielen. Es kommt nur darauf an, wie man es macht. Was ist riskanter: Lotto spielen oder in Aktien investieren ... mehr

Verbraucher: Erbverzicht kann durch Wiederheirat aufgehoben werden

Düsseldorf (dpa/tmn) - Eine Scheidung kann man durch einen notariellen Ehevertrag vorbereiten und darin auch einen gegenseitigen Erbverzicht vereinbaren. Dieser verhindert ein Erbe aber nicht, wenn die Eheleute anschließend erneut heiraten. In einem notariellen ... mehr

Verbraucher: Nicht weniger Elterngeld nach vorangegangener Fehlgeburt

Kassel (dpa/tmn) - Wegen einer vorangegangenen Fehlgeburt sollten Mütter beim Elterngeld nicht schlechter gestellt werden. Für die Berechnung des Elterngelds nach Geburt eines Kindes darf es keinen Unterschied machen, ob die Frau nach der Fehlgeburt ... mehr
 
1 2 3 4 5 6 8 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018