Sie sind hier: Home >

Greenpeace

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Greenpeace

Europaparlament stimmt Ceta-Abkommen zu

Europaparlament stimmt Ceta-Abkommen zu

Knapp vier Monate nach der Unterzeichnung des bilateralen Freihandelsabkommen  Ceta durch die EU und Kanada hat das Europaparlament dem Vertrag zugestimmt. Eine Mehrheit von Konservativen, Liberalen und vielen Sozialdemokraten galt vorab als sicher. Gegen das Abkommen ... mehr
Smog in China:

Smog in China: "Airpocalypse" sprengt Messwerte

Seit Tagen müssen Millionen Chinesen unter einer gewaltigen Smog-Glocke leben. Eine schnelle Besserung der Lage ist nicht in Sicht. Trotz Fahrverboten und Fabrikschließungen hat sich der gefährliche Smog im Norden Chinas weiter ausgebreitet. 460 Millionen Menschen ... mehr
Donald Trump will zurück zu fossiler Energie - Klimawandel wird ignoriert

Donald Trump will zurück zu fossiler Energie - Klimawandel wird ignoriert

Die Welt wendet sich seit Jahren ab von fossilen Energieträgern wie  Kohle und Öl. Sie gelten als schmutzig, klimaschädlich und letztlich auch als zu teuer. Donald Trump macht es umgekehrt. Er will mit alten Energien Arbeitsplätze schaffen. Experten sind skeptisch ... mehr
Abgas-Skandal bei VW: EU eröffnet Verfahren gegen Deutschland

Abgas-Skandal bei VW: EU eröffnet Verfahren gegen Deutschland

Brüssel macht ernst: Wegen der möglichen Missachtung von EU-Regeln hat die EU-Kommission im VW-Abgasskandal ein Verfahren gegen Deutschland und sechs weitere Mitgliedsländer eröffnet. Die Behörde warf neben der Bundesrepublik auch Luxemburg, Spanien ... mehr
Großbritannien will Flughafen London-Heathrow weiter ausbauen

Großbritannien will Flughafen London-Heathrow weiter ausbauen

Er ist jetzt schon Europas größter Flughafen: Am Airport London-Heathrow werden jährlich mehr als 70 Millionen Passagiere abgefertigt. Nun hat sich die britische Regierung für den Bau einer dritten Landebahn ausgesprochen. Geschätzte Kosten der umstrittenen ... mehr

Ceta: Belgien verhindert Ministereinigung auf EU-Ebene

Die EU-Handelsminister haben kein grünes Licht für die Unterzeichnung des Freihandelsabkommens Ceta mit Kanada geben können. Wegen Vorbehalten von Belgien sei die Entscheidung verschoben worden, teilte der slowakische Wirtschaftsminister Peter Ziga in Luxemburg ... mehr

Greenpeace-Studie: Deutsche wollen weniger neue Handy-Modelle

Eine Umfrage zeigt, dass Deutsche sich weniger neue Handy-Modelle wünschen. Damit kritisieren sie die kurzen Produktzyklen der Branche und die Tatsache, dass Mobiltelefone zu schnell veralten.  Kaum hat man sich an ein Smartphone gewöhnt, gibt es schon ein neues ... mehr

Nicht nur im Fisch: Wo Quecksilber im Alltag lauert

Quecksilber ist giftig. Doch das Schwermetall zu umgehen, ist gar nicht so einfach. Wo Verbraucher im Alltag auf Quecksilber treffen und wie gefährlich der Kontakt mit dem Schwermetall ist. Quecksilber, chemisch Hg, ist ein in der Umwelt natürlich vorkommender Stoff ... mehr

Greenpeace: Billigmode enthält weniger Schadstoffe als teure Marken

Damit hat niemand gerechnet: Nach einer  Greenpeace- Untersuchung haben ausgerechnet H&M und Zara die wenigsten Schadstoffe in ihren Textilien. Luxus-Labels wie Victoria's Secret, Versace und Hermès dagegen gelten als die schlimme Umweltsünder.  Das Ergebnis der Studie ... mehr

Wolfgang Schäuble wirbt für TTIP: "Wir überziehen bei Ängsten"

Nach der Enthüllung brisanter Unterlagen zu dem umstrittenen Freihandelsabkommen  TTIP hat sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ( CDU) für einen Abschluss des Vertrages zwischen der EU und den USA stark gemacht. "Die Vorteile sind sehr viel größer", sagte ... mehr

TTIP-Dokumente: USA reagieren demonstrativ gelassen auf Leak

Washington/Berlin (dpa) - Die USA reagieren demonstrativ gelassen auf die Veröffentlichung bisher geheimer Dokumente über das Handelsabkommen TTIP. Der Sprecher des Weißen Hauses sagte, man sei darüber "nicht beunruhigt". Ein "materieller Einfluss" auf das Abkommen ... mehr

Mehr zum Thema Greenpeace im Web suchen

Handel - TTIP: Greenpeace enthüllt geheime US-Papiere

Berlin (dpa) - Auch nach der Aufdeckung bislang geheimer US-Forderungen stellt die Bundesregierung das umstrittene Handelsabkommen TTIP nicht infrage. Regierungssprecher Steffen Seibert erklärte, die Verhandlungen zwischen Brüssel und Washington sollten ... mehr

TTIP-Geheimpapiere befeuern Streit über Freihandelsabkommen

Die Greenpeace-Veröffentlichung von Geheimdokumenten aus den Verhandlungen zum Freihandelsabkommen  TTIP hat den Streit zwischen Befürwortern und Gegnern verschärft. Seit einigen Stunden sind rund 250 Seiten in englischer Sprache online einsehbar ... mehr

TTIP-Dokumente: Horst Seehofer droht mit Veto gegen TTIP

CSU-Chef Horst Seehofer droht mit seinem Veto gegen das europäisch-amerikanische Freihandelsabkommen TTIP, sollte es nicht vollständige Offenheit über den Inhalt geben. "Ich habe immer gesagt: Solange bei TTIP keine Transparenz hergestellt wird, solange ... mehr

Bündnis 90/Die Grünen begrüßen TTIP-Leak von Greenpeace

BERLIN (dpa-AFX) - Die Grünen im Bundestag haben die angekündigte Veröffentlichung streng geheimer Informationen zum europäisch-amerikanischen Freihandelsabkommen TTIP begrüßt. "Es ist bitter, dass wieder einmal erst Whistleblower für mehr Transparenz sorgen mussten ... mehr

Robert Habeck: TTIP-Dokumente bestätigen Warnungen

Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) hat das geplante Freihandelsabkommen TTIP zwischen den USA und Europa kritisiert. "Nix gegen globalen Handel, aber er muss den Menschen dienen, nicht umgekehrt", sagte Habeck ... mehr

Greenpeace: Protest in der Lausitz gegen Kohleverstromung

Die Umweltorganisation Greenpeace hat mit einem Gleitflieger über der Lausitz gegen die Verstromung von Braunkohle protestiert. Auf einem Banner, das der Paraglider am Montag hinter sich her zog, forderten sie den zügigen Kohleausstieg. Die Kraftwerke verursachen ... mehr

Greenpeace protestiert in der Lausitz gegen Kohle

Die Umweltorganisation Greenpeace hat mit einem Gleitflieger über der Lausitz gegen die Verstromung von Braunkohle protestiert. Auf einem Banner, das der Paraglider am Montag hinter sich her zog, forderten sie den zügigen Kohleausstieg. Die Kraftwerke verursachen ... mehr

Umweltschützer stürmen RWE-Hauptversammlung

Tumult bei der RWE-Hauptversammlung in Essen: Bei der Rede von Vorstandschef Peter Terium stürmten mehrere Demonstranten auf die Bühne. "Eure Zeit ist abgelaufen", skandierten sie. Terium gab sich unbeeindruckt: "Ich habe überhaupt kein Problem mit solchen Kundgebungen ... mehr

Abgas-Skandal: KBA findet auffällig hohe Stickoxidwerte bei Smart und Opel

Im Zuge des Abgas-Skandals bei VW hat das Kraftfahrt-Bundesamt ( KBA) Diesel-Fahrzeuge anderer Hersteller überprüft. Bei einem Smart- und einem Opel-Modell wurden dabei offenbar Werte über den zulässigen Grenzen festgestellt. Dies geht aus einer Liste hervor ... mehr

Flüchtlinge in Griechenland: Wo die Flüchtlingskrise wirklich ist

Trotz des Nato-Einsatzes in der Ägäis erreichen weiterhin Tausende Flüchtlinge die Insel Lesbos. Dort herrscht längst eine bedrückende Routine. Egal, was im fernen Brüssel diskutiert wird: Die Menschen müssen gerettet werden.  Die schlimmste Zeit erlebte Lesbos ... mehr

Greenpeace zu Fukushima: Folgen dauern Hunderte Jahre an

Tokio (dpa) - Die Umweltbelastung durch den Super-Gau im japanischen Atomkraftwerk Fukushima Daiichi vor fünf Jahren wird nach Einschätzung von Greenpeace noch Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte andauern. "Das massive Dekontaminierungsprogramm der Regierung ... mehr

"Doppelt unsinnig": Greenpeace fordert E-Busse statt Kaufprämie für E-Autos

Dass der Staat womöglich bald den Kauf von Elektroautos prämieren wird, hält Greenpeace für Unfug. Stattdessen sollte er lieber E-Busse fördern, meinen die Umweltaktivisten. Der Umweltorganisation schwebt vor, dass mittelfristig die öffentliche Busflotte in Deutschland ... mehr

Brent-Öl geht zur Neige: Nordsee-Bohrinseln werden zum Problem

Mit Brent geht es zu Ende. Nach 40 Jahren und umgerechnet mehr als drei Milliarden Barrel Öl und Gas ist Schluss. Das Ölfeld in der Nordsee ist leergefördert. Übrig bleiben nun vier riesige Förder-Plattformen. Ihre Entsorgung wird zur Herkulesaufgabe. Starker ... mehr

Greenpeace: Outdoor-Kleidung enthält gefährliche Chemikalien

München (dpa) - In wetterfester Outdoor-Kleidung, Schlafsäcken oder Zelten setzen viele Hersteller nach einer Untersuchung von Greenpeace giftige Chemikalien ein. Bei einem Test von 40 Produkten fand die Organisation in 36 Artikeln per- oder polyfluorierte Chemikalien ... mehr

Fisch: Welcher Fisch noch bedenkenlos auf den Tisch darf

Bei Fisch haben Verbraucher in Deutschland eine riesige Auswahl. Doch geht es nach Umweltschützern, sollten sie nicht bei jeder Art bedenkenlos zugreifen. Der neue Fischratgeber von Greenpeace empfiehlt nur noch Karpfen uneingeschränkt. Ansonsten sollen Verbraucher ... mehr

Greenpeace: Welche Fische Sie nicht mehr essen sollten

Hamburg (dpa) - Fast keine Fischart kann nach Einschätzung von Greenpeace bedenkenlos gekauft und gegessen werden. Nur der Karpfen darf nach Ansicht der Umweltschützer mit gutem Gewissen auf den Tisch kommen. Das geht aus einem neuen Einkaufsratgeber hervor ... mehr

Grünes Licht für umstrittenen Kohlehafen am Great Barrier Reef

Australiens Regierung hat den umstrittenen Ausbau des Kohlehafens Abbot Point gebilligt. Umweltschützer befürchten, dass das Megaprojekt das berühmte Great Barrier Reef an der Nordostküste gefährdet - es ist das größte Korallenriff der Erde. Das Projekt Abbot Point ... mehr

Greenpeace-Kampagne: Discounter sind Vorreiter bei sauberer Textilproduktion

Eine wachsende Zahl von Handelsketten unterstützt die Greenpeace-Kampagne gegen umweltschädliche Chemikalien bei der Textilproduktion. Besonders vorbildlich seien die Discounterketten Aldi, Lidl und Penny sowie der Kaffeeröster Tchibo. Die genannten Unternehmen seien ... mehr

Bauernverband: Gewinne der deutschen Landwirte sinken

Die Lage der Landwirte hat sich im Wirtschaftsjahr 2014/2015 "drastisch verschlechtert". Das teilte der Deutsche Bauernverband (DBV) mit und nannte als Gründe das russische Einfuhrverbot für viele landwirtschaftliche Produkte und die schwache Nachfrage in Asien ... mehr

Greenpeace-Umfrage: Viele Deutsche sehen Kleidung als Wegwerfware

Hamburg (dpa) - Bekleidung ist einer Umfrage im Auftrag von Greenpeace zufolge zum Wegwerfartikel geworden. Von den 5,2 Milliarden Kleidungsstücken in deutschen Schränken würden 40 Prozent sehr selten oder nie getragen. Jeder Achte trage seine Schuhe weniger ... mehr

Greenpeace fordert höhere Steuern für Diesel

Die Umweltorganisation Greenpeace fordert eine höhere Dieselsteuer und damit im Prinzip die Abschaffung des sogenannten " Diesel-Privilegs". Die Steuern auf einen Liter Diesel  sind bisher rund acht Prozent niedriger als die Abgaben auf einen Liter Benzin. Angesichts ... mehr

VW-Skandal: EU setzt Volkswagen Frist in CO2-Affäre

Der politische Druck auf Volkswagen wächst: Die Europäische Kommission setzt dem Konzern einem Medienbericht zufolge eine Frist, Einzelheiten im CO2-Skandal zu nennen. Der Wolfsburger Konzern erhalte für die Übermittlung der Informationen zehn Tage Zeit, berichtet ... mehr

Greenpeace will deutsche Vattenfall-Kraftwerke kaufen

In der Energiebranche bahnt sich womöglich ein kurioser Deal an: Greenpeace will für das deutsche Braunkohlegeschäft von Vattenfall bieten. Die Umweltschützer wollen so verhindern, dass andere das Geschäft des schwedischen Staatskonzerns weiter ausbauen. Die schwedische ... mehr

Ölbohrungen: Shell stoppt umstrittenes Arktis-Projekt

Umweltschützer können aufatmen: Der britisch-niederländische Ölkonzern Shell stoppt seine umstrittenen Ölbohrungen in Alaska. Als Begründung nennt der Konzern mangelnden Erfolg und zu hohe Kosten. Zuvor hatte Greenpeace vehement gegen das Projekt protestiert ... mehr

Volkswagen-Skandal: Aufseher suchen Winterkorn-Erben

WOLFSBURG/STUTTGART (dpa-AFX) - Mit weitreichenden Personalentscheidungen will der VW -Aufsichtsrat am Freitag bei seiner Sitzung in Wolfsburg einen Ausweg aus dem Abgas-Skandal suchen. Dazu ist das 20-köpfige Gremium am späten Vormittag ... mehr

Greenpeace: Erneuerbare Energien könnten 2050 Welt versorgen

Es ist möglich, bis zum Jahr 2050 die Energieversorgung der ganzen Welt komplett auf erneuerbare Energien umzustellen. Das hat jedenfalls die Umweltschutzorganisation Greenpeace in einer neuen Studie ermittelt. Der Ausbau von umweltfreundlichen Energietechnologien ... mehr

Brasilien: Indianerstamm wehrt sich gegen die Holzmafia

Die illegale Abholzung des Regenwaldes will der brasilianische Stamm der Ka'apor-Indianer nicht länger hinnehmen. Um ihre Lebensgrundlage zu schützen, greifen die Indianer zu einer ungewöhnlichen Methode: Mit Hilfe von Greenpeace installieren sie Kameras an den Routen ... mehr

RWE siegt über Umweltschützer: Grünes Licht für Mega-Kohlekraftwerk

Erfolg für den Energiekonzern RWE und eine schwere Niederlage für Umweltschützer: Im Streit um das RWE-Kohlekraftwerk in E emshaven hat das höchste niederländische Verwaltungsgericht den Betreibern endgültig grünes Licht gegeben. Alle naturschutzrechtlichen ... mehr

Fall "Arctic Sunrise": Russland verliert gegen Greenpeace

Russland muss für das Entern des niederländischen Greenpeace-Schiffes " Arctic Sunrise" Schadenersatz leisten. Das hat das internationale Schiedsgericht entschieden. Die Russen hätten internationales Recht verletzt, indem sie das Schiff im September 2013 aufgebracht ... mehr

Leichtathletik-WM 2015: Kampf gegen den Smog in Peking

Peking (dpa) - Blauer Himmel statt Smog: Die Leichtathleten bei der WM in Peking können aufatmen. Die Behörden der Stadt haben Maßnahmen veranlasst, um die gesundheitsgefährdenden Dreckwerte in der Luft von Chinas Hauptstadt während der Titelkämpfe von Samstag ... mehr

Tianjin: Zyanid-Konzentration in Wasserprobe extrem erhöht

Tianjin (dpa) - Die Folgen der verheerenden Explosion in Tianjin für die Umwelt könnten schwerer sein als bislang angenommen. In einer der Wasserproben rund um die Unglücksstelle stellten Prüfer eine Konzentration der schädlichen Chemikalie Zyanid ... mehr

Arktis-Anrainer einigen sich auf Fischerei-Verbot

Zukunftsgerichtete Entscheidung: Die Anrainer der Arktis haben sich auf ein Fischerei-Verbot in den Gewässern rund um den Nordpol geeinigt. Das Nordpolarmeer könnte eisfrei werden. Die USA, Russland, Kanada, Dänemark für Grönland und Norwegen unterzeichneten ... mehr

Vivienne Westwood: Save the Arctic

Heutzutage noch auf brisante Themen aufmerksam zu machen, ist oftmals ein schwieriges Unterfangen. Doch wenn nicht einmal mehr schockierende Bilder oder knallharte Fakten helfen, sind es meistens Stars, mit denen man noch Aufmerksamkeit erregen kann. Das dachte ... mehr

Chemikalien in der Kleidung: Darauf sollten Sie achten

Das Kleine Schwarze aus Bio? Damit ist nicht etwa ein Schwarzbrot vom Bäcker gemeint, sondern das ökologisch korrekte Cocktail-Kleid. Nach dem Bio-Trend in der Ernährung bieten immer mehr Textilketten und kleinere Modelabels umweltbewusste Kleidung ... mehr

Umweltschützer projizieren Klimaforderungen auf Zugspitzmassiv

Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Umweltschützer haben mit einer riesigen Laserprojektion auf das Zugspitzenmassiv die G7-Staaten zu einer globalen Klimawende aufgefordert. «Kanzlerin Merkel muss in Elmau das Ende des Kohlezeitalters einläuten», sagte der Energieexperte ... mehr

Greenpeace: China gibt Anlass zur Hoffnung beim Klimaschutz

ELMAU (dpa-AFX) - Die Umweltorganisation Greenpeace sieht ausgerechnet in China Hoffnung beim Kampf gegen den Klimawandel. Der Kohlendioxid-Ausstoß aus Kohlekraftwerken sei im Jahr 2014 in China erstmals um ein Prozent gesunken, sagte Greenpeace-Klimaexperte Tobias ... mehr

Klima: Bundesweiter Protest gegen Kohle

Berlin/Hamburg (dpa) - Vor dem Kanzleramt in Berlin und in Dutzenden weiteren Städten haben Aktivisten der Umweltschutzorganisation Greenpeace gegen die Verstromung von Kohle demonstriert. In insgesamt 61 Städten habe es Aktionen für mehr Klimaschutz gegeben, sagte ... mehr

Greenpeace protestiert bundesweit gegen Kohleverstromung

Berlin (dpa) - Aktivisten von Greenpeace gehen heute in 60 deutschen Städten auf die Straßen, um von der Kanzlerin mehr Einsatz zum Schutz des Klimas zu fordern. Dabei verlangen die Umweltschützer von Angela Merkel ihren internationalen Versprechungen «endlich national ... mehr

Quecksilber: vom Kraftwerk auf unsere Teller

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) erhitzt mit seiner geplanten Kohle-Abgabe die Gemüter. Viel wird über drohenden Job-Abbau und Strukturwandel geredet. Die Umwelt- und Gesundheitsgefahren, die von alten Kohlekraftwerken ausgehen, geraten dabei leicht ... mehr

Umweltverschmutzung - Greenpeace: Ölförderer verdrecken Nordsee mit Öl und Chemie

Hamburg (dpa) - Die Umweltorganisation Greenpeace hat härtere Strafen für Ölunternehmen bei Verschmutzungen der Nordsee gefordert. Jährlich gelangten fast 8300 Tonnen Öl durch die Ölförderung in die Nordsee, teilte Greenpeace mit. Dazu gebe es jedes Jahr auf Plattformen ... mehr

Nordsee: Tausende Tonnen Öl verdrecken das Meer jährlich

Es ist fast 20 Jahre her, dass der Shell-Konzern bekannt gab, die Ölplattform "Brent Spar" nicht wie vorgesehen im Atlantik zu versenken. Dieser Entscheidung waren heftige Proteste von Naturschützern und der Öffentlichkeit vorausgegangen. Trotz dieses Erfolgs ... mehr

Großbritannien: Riesiges Ölfeld bei Flughafen Gatwick entdeckt

Es ist das größte Ölfeld, das in den vergangenen 30 Jahren in Großbritannien entdeckt wurde: Direkt neben dem Londoner Flughafen Gatwick lagern rund 100 Milliarden Barrel Öl. Doch die Freude über den Sensationsfund hat einen Dämpfer verpasst bekommen ... mehr

Aldi will giftige Chemie aus Textilien verbannen

Essen (dpa) - Deutschlands größter Lebensmitteldiscounter Aldi will bis 2020 auf giftige Chemikalien in Kleidung und Schuhen verzichten. Gemeinsam mit Greenpeace sei ein Kriterienkatalog erarbeitet worden, in welchem anspruchsvolle und ökologische Standards definiert ... mehr

Mode - Studie: Jugendliche denken grün, kaufen aber konventionell

Hamburg (dpa) - Jugendliche achten laut einer Greenpeace-Umfrage beim Kleiderkauf auf Design, Preis und Marken, jedoch kaum auf die Herstellungsbedingungen. Dabei seien Chemikalieneinsatz und Ausbeutung von Textilarbeitern bekannt. Dies werde ... mehr
 
1 2 3 4 5 6 »


Anzeige
shopping-portal