Startseite
Sie sind hier: Home >

Hochwasser

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Hochwasser aktuell: Alle News zum Hochwasser 2016

Hochwasserschutz: Neuer Elbdeich bei Mühlberg übergeben

Hochwasserschutz: Neuer Elbdeich bei Mühlberg übergeben

Mehr Schutz bei Hochwasser: In Südbrandenburg ist ein neuer Deich mit einem Überlaufbauwerk übergeben worden. Im Fall eines Hochwassers kann das Wasser per Überlaufstrecke in einen 181 Hektar großen Rückhalteraum abfließen - das soll Ortschaften und Deiche ... mehr
Neuer Isardeich soll Fischerdorf vor Hochwasser schützen

Neuer Isardeich soll Fischerdorf vor Hochwasser schützen

Mit einem neuen Isardeich sollen die Bewohner des Deggendorfer Stadtteils Fischerdorf besser vor Hochwasser geschützt werden. "Fischerdorf hat durch den Deichbruch beim Juni-Hochwasser 2013 ein katastrophales Hochwasser erlebt. Das soll sich nicht wiederholen", sagte ... mehr
Neuer Isardeich soll Menschen in vor Hochwasser schützen

Neuer Isardeich soll Menschen in vor Hochwasser schützen

Vor mehr als drei Jahren war im Landkreis Deggendorf ein Isardeich gebrochen - bis zu vier Meter hoch standen die Wassermassen im Ort Fischerdorf. Tausende Menschen wurden obdachlos, Hunderte Häuser mussten abgerissen werden. Jetzt wurde mit einem neuen Deich ... mehr
Zwischen zwei Flüssen: Neuer Deich von Breese wächst

Zwischen zwei Flüssen: Neuer Deich von Breese wächst

In der vom Elbe-Hochwasser 2013 besonders schwer getroffenen Ortschaft Breese (Prignitz) wächst der neue Deich. Am Freitag startete Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger (SPD) mit einem ersten Spatenstich den nächsten Bauabschnitt. Der neue Deich solle Bresse ... mehr
Hochwasser auch abseits großer Flüsse wahrscheinlicher

Hochwasser auch abseits großer Flüsse wahrscheinlicher

Als Folge des Klimawandels erwartet das Umweltministerium in Rheinland-Pfalz ein verändertes Hochwasserrisiko. Überschwemmungen gebe es zunehmend auch in Gebieten abseits der großen Flüsse, in denen man bisher kaum damit gerechnet habe, sagte Staatssekretär Thomas ... mehr

Dauerregen in Bayern führt vereinzelt zu Hochwasser

Der Dauerregen mit Schwerpunkt in Niederbayern und der Oberpfalz hat am Wochenende gebietsweise zu Überschwemmungen geführt. Am stärksten waren die Gebiete um Regen und Rott betroffen. Wie der Hochwassernachrichtendienst am Sonntag meldete, sinken ... mehr

Eine Million Euro vom Saarland für überschwemmte Orte

Nach den starken Regenfällen und Überflutungen im Mai und Juni hat das saarländische Innenministerium eine Million Euro für die betroffenen Orte zur Verfügung gestellt. Der Großteil geht mit knapp 600 000 an die Gemeinde Eppelborn ... mehr

Forscher: Mit Smartphones Hochwasser-Gefahren reduzieren

Bei Hochwasser-Katastrophen wie im Mai und Juni in Bayern wollen Forscher mit Hilfe von Smartphones die Versorgung von Menschen und Evakuierung von Gebäuden verbessern. "Mit Smartphone-Apps kann die Sicherheit für Betroffene von Hochwasser erhöht werden", sagte ... mehr

Forscher: Mit Smartphones Hochwasser-Gefahren reduzieren

Bei Hochwasser-Katastrophen wie im Mai und Juni in Bayern wollen Forscher mit Hilfe von Smartphones die Versorgung von Menschen und Evakuierung von Gebäuden verbessern. "Mit Smartphone-Apps kann die Sicherheit für Betroffene von Hochwasser erhöht werden", sagte ... mehr

Verwaltung: Keine radioaktive Gefahr durch Rückhaltebecken

Von dem neuen Hochwasserrückhaltebecken in Niederpöbel bei Dippoldiswalde ist laut Landestalsperrenverwaltung keine erhöhte radioaktive Strahlenbelastung zu befürchten. Bei Überwachungsmessungen hätten fast alle Werte im Bereich der in dieser Region ... mehr

Wetter - Obama im überfluteten Louisiana: "Ihr seid nicht allein"

Zachary (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat den Menschen im überfluteten Bundesstaat Louisiana langfristige Hilfe zugesagt. "Es wird darauf ankommen, was wir tun, wenn die Fernsehkameras wieder weg sind", sagte Obama am Dienstag bei einem Besuch in Zachary nahe Baton ... mehr

Stadt Grimma probt für den Hochwasserfall

In Grimma (Landkreis Leipzig) wird an diesem Samstag der Hochwasser-Ernstfall geprobt. Wasser- und Feuerwehr wollen üben, mit sogenannten Big-Bags die Lücken in der noch nicht ganz fertiggestellten Flutschutzmauer zu stopfen, wie ein Sprecher der Stadt mitteilte ... mehr

USA im Wetterchaos: Waldbrände in Kalifornien und Fluten in Louisiana

Lake Arrowhead/Baton Rouge (dpa) - Mehr als 80.000 Menschen müssen vor einem Buschfeuer in Südkalifornien in Sicherheit gebracht werden. Rund 34.500 Häuser und Wohnungen würden evakuiert, teilte die zuständige Forstbehörde im Bezirk San Bernardino am Dienstagabend ... mehr

USA: Mindestens sieben Tote bei Hochwasser in Louisiana

Baton Rouge (dpa) - Die Zahl der Toten bei den Überschwemmungen im US-Bundesstaat Louisiana ist nach Medienberichten auf mindestens sieben gestiegen. Trotz besserer Wetterbedin10gungen erhöhten sich die Pegelstände in manchen Teilen des Staates weiter, teilte Gouverneur ... mehr

Hochwasser: Isar bleibt das Wochenende teilweise gesperrt

Wassersportfreunde müssen sich im Landkreis Wolfratshausen-Bad Tölz noch ein wenig gedulden: Bis einschließlich Montag bleibe das Schwimmen und Bootfahren auf der Isar verboten, teilten die Behörden am Freitag mit. München wird die Isar voraussichtlich am Sonntag wieder ... mehr

Endoskopie verhilft Sportschützin nach Flut zu Olympia-Gold

Olympiasiegerin Barbara Engleder hat sich selbst von der Hochwasserkatastrophe in ihrer niederbayerischen Heimat nicht vom Goldkurs abbringen lassen. Mit Hilfe einer medizinischen Untersuchung an ihren Waffen hatte die Sportschützin aus Triftern (Landkreis Rottal ... mehr

Hochwasser in Bayern: Flüsse bleiben vorerst gefährlich

Durch das Hochwasser der vergangenen Tage bleiben Bayerns Flüsse für Schwimmer, Paddler und Bootsfahrer gefährlich. Dies halte noch länger an, auch wenn es am Wochenende wieder trocken und sonnig werde, sagte Madita Lang von der Wasserwacht Bayern dem Bayerischen ... mehr

Unwetter: Baden-Württemberg veröffentlicht Leitfaden für Starkregen

Das Land Baden-Württemberg will mit digitalen Geländemodellen und neuen Risiko-Daten Städte und Gemeinden besser auf lokale Unwetter vorbereiten. Die Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz (LUBW) stellte am Freitag in Karlsruhe einen Leitfaden ... mehr

Deichprojekt: Lippe weiter auf dem Weg zum natürlichen Fluss

Für die Lippe gibt es wieder ein Stückchen mehr Freiheit. Der Fluss bekommt bei Haltern in Westfalen neue Deiche und Auenlandschaften zum Ausufern. Nach Angaben des Lippeverbandes ist das Projekt ein weiterer Schritt zur Entfesselung der Lippe. Finanziert ... mehr

Hochwasser: Lage an Inn und Donau entspannt sich weiter

Nach den starken Regenfällen der vergangenen Tage hat sich die Hochwasserlage in Bayern weitgehend entspannt. Am Inn sei die Hochwasserwelle bereits abgelaufen, teilte der Hochwassernachrichtendienst am Sonntag mit. An der Donau stiegen die Wasserstände lediglich ... mehr

Salzburg: Deutsche Touristen aus Salzburger Höhle befreit

Rund drei Stunden nachdem Hochwasser den Weg zum Ausgang versperrt hatte, sind mehrere deutsche Wanderer unversehrt aus einer Höhle in Salzburg befreit worden. Nach starken Regenfällen waren die sieben Touristen, darunter auch zwei Kinder ... mehr

Salzburg: Deutsche Familie in Höhle eingeschlossen

Mindestens fünf deutsche Wanderer sind wegen Hochwassers in Salzburg in einer Höhle eingeschlossen. Die Familie mitsamt Hund habe mit zwei weiteren Besuchern die Lamprechtshöhle bei Lofer besucht, als das Hochwasser ein Verlassen unmöglich machte, teilte die Polizei ... mehr

Nach Dauerregen drohen Hochwasser in Bayern

Nach den starken Regenfälle der vergangenen Nacht – laut Maria Frädrich von MeteoGroup fielen bis zu 80 Liter pro Quadratmeter und Stunde – steigen in  Bayerns Flüssen die Pegelstände. Gegen Freitagmittag gab das Bayerische Landesamt für Umwelt eine erste ... mehr

Mindestens 18 Tote nach Brückeneinsturz in Indien

Neu-Delhi (dpa) - Zwei Tage nach dem Einsturz einer Autobahnbrücke in Indien sind bislang 18 Tote gefunden worden. 23 Menschen wurden noch vermisst, wie ein Behördensprecher mitteilte. Zwei Busse und mindestens ein Auto waren ins Wasser ... mehr

424 Millionen Euro für Hochwasserschutzprojekte im Land

Brandenburg setzt bis 2021 insgesamt 424 Millionen Euro für den Hochwasserschutz vor allem an Elbe und Oder ein. Dadurch könne das Land in Zukunft deutlich besser vor den Folgen von Hochwasser bewahrt werden als in der Vergangenheit, sagte Umweltminister ... mehr

Brandenburg plant neue Deichbauprojekte

Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger (SPD) stellt heute neue Deichbauten und weitere Baumaßnahmen im Hochwasserschutz für die kommenden fünf Jahre vor. So soll die Sanierung des Elbdeichs in der Prignitz abgeschlossen werden. Auch am Elbehauptdeich bei der Stadt ... mehr

Mehr zum Thema Hochwasser im Web suchen

Neues Wehr für Schutz gegen Hochwasser in Döbeln

Die Stadt Döbeln (Landkreis Mittelsachsen) kommt beim Hochwasserschutz voran. Der erste Abschnitt eines Verteilerwehres der Mulde ist fertiggestellt, wie das Umweltministerium am Donnerstag mitteilte. Bei Hochwasser leitet es große Mengen der Flut in eine Mulde ... mehr

Seit 2002 Milliardenbeträge für Hochwasserschutz in Sachsen

Rund 2,4 Milliarden Euro hat Sachsen seit der Jahrhundertflut im August 2002 in den Hochwasserschutz sowie die Schadensbeseitigung investiert. Im Regierungsentwurf für den Doppelhaushalt der Jahre 2017/18 seien weitere 205 Millionen Euro vorgesehen, teilte ... mehr

Präzisere Daten für bessere Unwetter-Vorhersagen nötig

Die Hochwasservorhersagezentrale (HVZ) Baden-Württemberg hält präzisere Vorhersagen der Wetterdienste für notwendig, um zuverlässiger vor schweren lokalen Unwettern warnen zu können. "Ich habe mich beim Bund dafür eingesetzt, dass Mittel für bessere Prognosen ... mehr

Neuer Deich entsteht zwischen Püchau und Grubnitz

Ein fünf Kilometer langer Deich soll zwischen Püchau und Grubnitz (Landkreis Leipzig) entstehen. Ein entsprechender Planfeststellungsbeschluss liege nun vor, teilte die Landesdirektion Sachsen am Donnerstag in Leipzig mit. Träger des rund elf Millionen teuren ... mehr

Bioland: Hochwasser durch Öko-Landwirtschaft verhindern

Der Verband Bioland dringt auf mehr ökologische Landwirtschaft zum Schutz vor Hochwasser. Da Bio-Äcker mehr Wasser aufnehmen könnten, sollten Bund und Ländern auf 20 Prozent Biolandbau umstellten, teilte der Verband am Dienstag in Mainz mit. Aktuell liegt der Anteil ... mehr

Hochwassergeschädigte müssen weniger für Trinkwasser zahlen

Hochwassergeschädigte im Ahrtal müssen weniger Geld für ihr Trinkwasser zahlen. Auf einen formlosen Antrag hin würden den Betroffenen in diesem Jahr jeweils pauschal 10 000 Liter nicht berechnet, teilte der Zweckverband Wasserversorgung Eifel-Ahr am Dienstag in Adenau ... mehr

Seltener Käfer verzögerte Deichbau an der Elbe

Der Juchtenkäfer sorgt in Pretzsch (Landkreis Wittenberg) zu einer Verzögerung des Deichbaus. Bereits im März wurde eine Linde verpflanzt, um eine Population des Käfers zu retten und den Deich weiter bauen zu können, sagte am Donnerstag die Projektverantwortliche ... mehr

Trotz Dauerregens keine Hochwassergefahr in Sachsen

Der seit Mittwochabend anhaltende Dauerregen hat vor allem in Ostsachsen Bäche und Flüsse anschwellen lassen. "Es besteht keine überregionale Hochwassergefahr", sagte ein Sprecher des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie am Donnerstag auf Anfrage ... mehr

Hochwasserhilfen in Thüringen erst zur Hälfte abgerufen

Gut drei Jahre nach dem Hochwasser in Thüringen ist erst knapp die Hälfte der Hilfen abgerufen worden. 159 Millionen Euro seien bislang geflossen, teilte das Bauministerium am Mittwoch in Erfurt mit. Ein Sprecher verwies darauf, dass Ende Juni die letzten ... mehr

Hochwasser-Bilanz: Mehr als 27 000 Anträge bewilligt

Drei Jahre nach dem Elbehochwasser sind in Sachsen-Anhalt mehr als 27 000 Anträge auf Fluthilfe bewilligt worden. Das zugesagte Volumen betrage rund 1,6 Milliarden Euro, erklärte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) am Dienstag bei Vorlage ... mehr

Haseloff legt Bilanz zur Hochwasserhilfe vor

Drei Jahre nach der Flutkatastrophe 2013 legt Sachsen-Anhalts Regierungschef Reiner Haseloff (CDU) heute eine Bilanz der Hochwasserhilfe vor. Bund und Länder hatten damals ein Paket geschnürt, um bei der Beseitigung der Milliardenschäden zu helfen. Bis Ende Juni sollten ... mehr

Hochwasserversicherungen für Hausbesitzer leichter möglich

Für Tausende sächsische Hausbesitzer in stark hochwassergefährdeten Lagen wird es einfacher, eine Versicherung abzuschließen. Grund sei ein Update der ZÜRS-Datenbank für Hochwassergefahren, wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Donnerstag ... mehr

Ministerium ruft zu Initiativen gegen Überflutungen auf

Nach den starken Regenfällen und Überflutungen der vergangenen Wochen hat das Umweltministerium im Saarland Kommunen dazu aufgerufen, ihr jeweiliges Überflutungsrisiko zu ermitteln. "Wir werden solche Naturereignisse nicht verhindern können und müssen wahrscheinlich ... mehr

Braunsbach erlebt nach Unwetter wahren "Katastrophentourismus"

Braunsbach (dpa) - Nach den verheerenden Unwettern leidet der kleine Ort Braunsbach unter Schaulustigen. "Der Sonntagnachmittag wird noch immer dazu genutzt, Ausflüge nach Braunsbach zu machen, um sich bei anderen das anzuschauen, was einem selbst ... mehr

Start der Sanierung des Einlassbauwerks Stützkow

Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger (SPD) hat den Startschuss für die Sanierung des Einlassbauwerks im Oderdeich bei Stützkow (Uckermark) gegeben. Über das Bauwerk mit seinen vier Einlassöffnungen wird ein Polder bei Schwedt im Winter oder bei extremem ... mehr

Eine Woche nach Hochwasser: Drei Häuser unbewohnbar

Eine Woche nach der Sturzflut in Stromberg im Hunsrück bleiben drei Häuser dauerhaft unbewohnbar. Nun müssten manche Betroffene in Mietwohnungen umziehen, sagte Stadtbürgermeisterin Klarin Hering (CDU) der Deutschen Presse-Agentur. Von dem bis zu zwei Meter hohen ... mehr

Letzte Hochwasser-Schäden an der Triebisch beseitigt

An der Triebisch in Meißen werden die letzten Schäden des Juni-Hochwassers von 2013 beseitigt. Rund 100 000 Euro sind dafür eingeplant, wie die Landestalsperrenverwaltung am Mittwoch mitteilte. An der Clausmühle wird die zerstörte Böschung an der Zufahrtsstraße instand ... mehr

Fluthilfe: 50 Millionen Euro für neue Brücke in Magdeburg

Das 2013 von der Flut stark gebeutelte Magdeburg erhält voraussichtlich 50 Millionen Euro für die Erneuerung einer Brücke über die Elbe und weitere Arbeiten an Straßen. Einen entsprechenden vorläufigen Zuwendungsbescheid überreichte Verkehrsminister Thomas Webel ... mehr

Ampel-Regierung plant Spitzentreffen zu Unwetterfolgen

Nach den schweren Unwettern mit Hochwasser plant die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition ein Spitzentreffen. Innen- und Umweltministerium wollten zu einem Gespräch über die Folgen der Unwetter einladen, sagte Regierungssprecherin Monika Fuhr am Dienstag der Deutschen ... mehr

Schiffe auf dem Rhein fahren wieder

Die Schifffahrt auf dem Rhein ist wieder freigegeben. Nach Angaben der Hochwasserzentrale in Karlsruhe war der Wasserstand am Pegel Karlsruhe-Maxau am Montagabend unter die Grenzmarke von 7,50 Metern gesunken. Seitdem dürfen Schiffe zwischen dem baden ... mehr

Bürgerbeteiligung beim Wiederaufbau in Braunsbach geplant

Der Wiederaufbau des vom Unwetter zerstörten Örtchens Braunsbach (Kreis Schwäbisch Hall) wird nach Einschätzung von Bürgermeister Frank Harsch bis zu fünf Jahre dauern. "Es wird nie wieder so sein, wie es war", schränkte Harsch ein. "Muss es auch nicht ... mehr

Elbe: Neue Hochwasserschutz-Wand in Wittenberge

Eine Hochwasserschutzwand am Elbe-Nebenfluss Stepenitz in Wittenberge (Prignitz) geht am Freitag symbolisch in Betrieb. Insgesamt seien 850 000 Euro investiert worden, teilte das Umweltministerium am Montag mit. In einem Gewebegebiet wurde eine 285 Meter lange Betonwand ... mehr

Hochwasser in Stromberg: Mehrere Einwohner bangen um Häuser

Drei Tage nach der Sturzflut in Stromberg bangen die Bewohner von mehreren Häusern, ob sie wieder zurückkehren können. Es werde sich erst in den nächsten Tagen zeigen, wie viele der rund 100 Häuser mit Flutschäden noch bewohnbar sind, sagte Krisenmanager Philipp ... mehr

Gefahr durch übervolles Rückhaltebecken in Kaub gebannt

Die Gefahr durch ein übervolles Regenrückhaltebecken in Kaub (Rhein-Lahn-Kreis) ist so gut wie gebannt. Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) und der Feuerwehr hätten das Becken inzwischen weitestgehend leergepumpt, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Dadurch ... mehr

Mückenplage 2016: Hochwasser gibt Mücken perfekte Starthilfe

Das vom Regen verursachte Rheinhochwasser hat den Stechmücken eine prima Starthilfe verschafft. Nun machen sie sich vielerorts bemerkbar - und die Bekämpfer der Schnaken, wie die Plagegeister landläufig heißen, kommen kaum hinterher ... mehr

Überflutete Keller und Straßen in Obernzell

Obernzell (dpa/lby) - Bei dem Unwetter mit starken Regenfällen vom Samstagabend sind im niederbayerischen Obernzell (Landkreis Passau) zahlreiche Keller und Straßen überflutet worden. Im angrenzenden Landkreis Freyung-Grafenau wurde gar Katastrophenalarm ... mehr

Rhein führt Hochwasser: Schifffahrt bei Karlsruhe gestoppt

Die Schifffahrt auf dem Rhein ist bei Karlsruhe wegen der Unwetterfolgen erneut gestoppt worden. Der Pegelstand überschritt in der Nacht zum Sonntag die Grenzmarke von 7,50 Metern, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Daher dürfen zwischen dem baden ... mehr

Rhein führt Hochwasser: Schifffahrt bei Karlsruhe gestoppt

Die Schifffahrt auf dem Rhein ist bei Karlsruhe wegen der Unwetterfolgen erneut gestoppt worden. Der Pegelstand überschritt in der Nacht zum Sonntag die Grenzmarke von 7,50 Metern, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Daher dürfen zwischen dem baden ... mehr

Rhein führt Hochwasser: Schifffahrt bei Karlsruhe gestoppt

Die Schifffahrt auf dem Rhein ist bei Karlsruhe wegen der Unwetterfolgen erneut gestoppt worden. Der Pegelstand überschritt in der Nacht zum Sonntag die Grenzmarke von 7,50 Metern, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Daher dürfen zwischen dem baden ... mehr
 
1 2 3 4 ... 25 »


Anzeige
shopping-portal