Sie sind hier: Home >

Iran

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Iran: aktuelle News zum Iran

Atom: US-Kongress lässt Frist zu Iran-Sanktionen verstreichen

Atom: US-Kongress lässt Frist zu Iran-Sanktionen verstreichen

Washington (dpa) - Der US-Kongress lässt eine Frist für die Wiederaufnahme von Sanktionen gegen den Iran verstreichen. Damit bleiben die im Rahmen des Atomabkommens ausgesetzten Strafmaßnahmen weiter außer Kraft gesetzt. US-Präsident Donald Trump hatte es im Oktober ... mehr
Kramp-Karrenbauer setzt sich für Pastor im Iran ein

Kramp-Karrenbauer setzt sich für Pastor im Iran ein

Die saarländische CDU-Chefin und Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer setzt sich für einen offensichtlich gefährdeten christlichen Pastor im Iran ein. Sie habe bereits 2011 eine politische Patenschaft für den damals wegen "Abfalls vom Islam ... mehr
Konflikte - Iran: Europa sollte Trump im Atomstreit nicht folgen

Konflikte - Iran: Europa sollte Trump im Atomstreit nicht folgen

Teheran/New York (dpa) - Der Iran hat Europa dazu aufgerufen, im Atomstreit mit Teheran nicht dem Konfrontationskurs von US-Präsident Donald Trump zu folgen. "Das Atomabkommen (mit dem Iran) ist ein seltener Sieg der Diplomatie über die Konfrontation. Es zu unterlaufen ... mehr
Deutsche Band Schiller gibt erstes Pop-Konzert im Iran

Deutsche Band Schiller gibt erstes Pop-Konzert im Iran

Der Hamburger Christopher von Deylen und seine Band Schiller werden als erste westliche Musikgruppe ein Pop-Konzert in der Islamischen Republik Iran geben. Nach Angaben des Webportals der Tageszeitung Tehran Times wird die deutsche Elektronik-Band insgesamt ... mehr
Oberster Gerichtshof setzt Donald Trumps Einreiseverbot in Kraft

Oberster Gerichtshof setzt Donald Trumps Einreiseverbot in Kraft

Kurz nach seiner Amtseinführung erließ US-Präsident Trump das erste Einreiseverbot für Menschen aus vorwiegend muslimischen Ländern. Seitdem beschäftigt der Bann die Gerichte. Nun gibt es eine Vorentscheidung. Im Streit über das Einreisverbot für Menschen aus sechs ... mehr

US-Kongress lässt Frist zu Iran-Sanktionen verstreichen

Washington (dpa) - Der US-Kongress lässt eine Frist für die Wiederaufnahme von Sanktionen gegen den Iran verstreichen. Damit bleiben die im Rahmen des Atomabkommens ausgesetzten Strafmaßnahmen weiter außer Kraft gesetzt. US-Präsident Donald Trump hatte es im Oktober ... mehr

Iranische Revolutionsgarden bieten Palästinensern Hilfe an

Teheran (dpa) - Im Streit um die US-Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt hat ein hochrangiger Kommandeur der iranischen Revolutionsgarden palästinensischen Widerstandskämpfern die Hilfe des Irans angeboten. Dies teilte General Ghassem Sulejmani ... mehr

Umgehung von Iran-Sanktionen: Erdogan "hat das Richtige getan"

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan soll von einem Komplott zur Umgehung der Iran-Sanktionen gewusst haben. Das  hat der Goldhändler Reza Zarrab als Kronzeuge in den USA ausgesagt.    Gold gegen Öl: Mit solchen Deals umging der türkisch-iranische ... mehr

Konflikte - Ruhani: Iran will keinen Konkurrenzkampf mit Saudi-Arabien

Teheran (dpa) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat für eine Verbesserung der Beziehungen zu Saudi-Arabien plädiert. "Wir haben diesen regionalen Konkurrenzkampf nie gewollt, auch die derzeitige Entfremdung nicht", sagte Ruhani nach Angaben der Nachrichtenagentur ... mehr

Neues Erdbeben erschüttert Iran

Teheran (dpa) - Wieder hat ein Erdbeben den Iran erschüttert. Das Epizentrum des Bebens der Stärke 6,2 lag nördlich der Stadt Kerman im Osten des Landes, wie das Geoforschungszentrum Potsdam in der Nacht mitteilte. Erst vor knapp drei Wochen waren bei einem schweren ... mehr

International: Gabriel will in den USA für Iran-Abkommen werben

Berlin (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel will sich heute bei einem Kurzbesuch in Washington für die Beibehaltung des historischen Atomabkommens mit dem Iran stark machen. "Falls das Nuklearabkommen scheitert, wäre dies ein verheerendes Signal in Richtung ... mehr

Sachsen möchte Wirtschaftsbeziehungen zu Iran ausbauen

Sachsen will seine Beziehungen zum Iran ausbauen. Eine Delegation aus der Islamischen Republik wird an diesem Donnerstag von Umwelt- und Agrarminister Thomas Schmidt (CDU) empfangen. Sie wird vom Vorsitzenden des Parlamentsausschusses für Landwirtschaft, Wasser ... mehr

Sportpolitik - Ajatollah: Stadionverbot für Frauen in Iran bleibt

Teheran (dpa) – Ein einflussreicher iranischer Ajatollah hat eine Aufhebung des Stadionverbots für Frauen ausgeschlossen und ein Ende der Diskussion darüber gefordert. "Dieses Thema wird immer wieder von der Regierung angesprochen, aber der Klerus ... mehr

Kronzeuge Reza Zarrab bringt Erdogan in Bedrängnis

Brisante Aussagen eines türkischen Geschäftsmanns in einem Gerichtsverfahren in den USA könnten die türkische Regierung in Bedrängnis bringen. Es geht um verbotene Golddeals mit dem Iran. Ein türkisch-iranischer Geschäftsmann, der in New York wegen des Bruchs ... mehr

Millionen-Geschäfte mit Iran: Unternehmer vor Gericht

Weil sie trotz Handelsembargos millionenschwere Chemiekaliengeschäfte mit dem Iran gemacht haben sollen, stehen seit Mittwoch zwei Unternehmer vor dem Landgericht Göttingen. Dem 58 Jahre alten Vater und dessen 35 Jahre altem Sohn werde gewerbsmäßiger Verstoß gegen ... mehr

Sportpolitik: Iranischer Ringer musste verlieren - Kein Duell mit Israeli

Teheran (dpa) - Bei der U23-Ringer-WM in Polen hat es erneut einen Eklat um die iranische Boykott-Politik gegen israelische Sportler gegeben. Der Freistil-Ringer Ali-Resa Karimi, einer der Favoriten auf die Goldmedaille, musste auf Anweisung seiner Trainer ... mehr

Iran droht der EU mit reichweitenstarker Rakete

Die Revolutionsgarden haben die Europäische Union vor einer Einmischung in das iranische Raketenprogramm gewarnt. "Sonst betrachten wir auch die Europäer als Bedrohung und werden dementsprechend handeln", sagte Vizekommandeur Hussein Salami. Er drohte dabei ... mehr

Landesmuseum plant Ausstellung mit Stücken aus Teheran

Das Badische Landesmuseum in Karlsruhe plant eine Ausstellung mit Leihgaben des Nationalmuseums in Teheran. Thema ist das altpersische Reich vom 6. bis zum 4. vorchristlichen Jahrhundert. Die Ausstellung sei für das Jahr 2020 geplant, teilte Museumsdirektor Eckart ... mehr

Ruhani versichert Assad Unterstützung

Teheran (dpa) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat seinem syrischen Amtskollegen Baschar al-Assad weiterhin Irans volle Unterstützung zugesagt. Gleichzeitig kritisierte er die Politik Saudi-Arabiens, ohne den regionalen Erzrivalen beim Namen zu nennen ... mehr

Konflikte: Iran reagiert gelassen auf saudischen Hitler-Vergleich

Teheran (dpa) - Der Iran hat gelassen auf die Äußerungen des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman reagiert. Der hatte Irans obersten Führer Ajatollah Ali Chamenei als "neuen Hitler des Nahen Ostens" bezeichnet. "Seine Äußerungen sind so unangemessen, unreif ... mehr

Atom: IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Wien (dpa) - Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hat dem Iran erneut die volle Umsetzung des Atom-Abkommens bescheinigt. Die Überwachung der Nuklearanlagen der Islamischen Republik funktioniere reibungs- und lückenlos. Das betonte IAEA-Chef Yukiya Amano ... mehr

Syrien-Gipfel in Sotschi: Putin empfängt Erdogan und Ruhani

Russland will im Syrien-Konflikt die Weichen für die Zukunft stellen. Nach Assad am Montag trafen am Dienstag der türkische und der iranische Präsident zu Gesprächen mit Putin in Sotschi ein. Die Interessen der Beteiligten sind grundverschieden. Putin empfing Recep ... mehr

Konflikte: Russland, Türkei und Iran beraten über Syrien

Sotschi (dpa) - Mit einer Konferenz zahlreicher syrischer Konfliktparteien wollen Russland, die Türkei und der Iran die Suche nach einer politischen Lösung für den Bürgerkrieg vorantreiben. In einer gemeinsamen Erklärung riefen die Präsidenten Wladimir Putin, Recep ... mehr

Russland, Türkei und Iran planen neue Syrien-Konferenz

Sotschi (dpa) - Im Syrien-Konflikt haben sich Russland, die Türkei und der Iran für einen sogenannten Kongress der Völker Syriens ausgesprochen. Die Außenministerien der drei Länder seien beauftragt, die Teilnehmerliste und ein Datum für die Konferenz auszuarbeiten ... mehr

Die Fronten und Akteure im Syrien-Krieg

Ursprünglich wollte Russlands Präsident Wladimir Putin eine Friedenskonferenz in Sotschi abhalten – Assads Gegner machen aber nicht mit. Nun konferiert Putin mit einigen verbündeten Staatschefs zur Zukunft Syriens. Hier der Überblick zum Frontverlauf zwischen ... mehr

Russland, Türkei und Iran beraten über Syrien

Sotschi (dpa) - Die Präsidenten Russlands, der Türkei und des Irans haben ein Gipfeltreffen zur Lage im Syrien-Konflikt begonnen. Kremlchef Wladimir Putin empfing seine Kollegen Recep Tayyip Erdogan und Hassan Ruhani im Badeort Sotschi am Schwarzen Meer. Sie wollten ... mehr

Mehr zum Thema Iran im Web suchen

Iran: EU sollte Schicksal des Atomdeals nicht den USA überlassen

Isfahan (dpa) - Der Iran hat die Europäische Union aufgefordert, die Zukunft des Wiener Atomabkommens von 2015 nicht von der Haltung der USA abhängig zu machen. «Unsere höchste Priorität sollte es sein, den Atomdeal zu retten», sagte der Sprecher der iranischen ... mehr

Iran: Terrormiliz IS in Syrien und im Irak endgültig besiegt

Teheran (dpa) – Die Terrormiliz IS ist nach Einschätzungdes Irans sowohl in Syrien als auch in Irak inzwischen endgültig besiegt. «Die teuflische Herrschaft des IS ist beendet», zitierten alle iranischen den Kommandeur der Einheit der Revolutionsgarden ... mehr

Konflikte - Iran: IS in Syrien und im Irak endgültig besiegt

Teheran (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist nach Einschätzung des Irans sowohl in Syrien als auch in Irak inzwischen endgültig besiegt. "Die teuflische Herrschaft des IS ist beendet", zitierten alle iranischen Medien am Dienstag Ghassem Sulejmani ... mehr

Korruptionsprozess: Erdogan soll von Gold-Deal profitiert haben

Ein Korruptionsprozess in New York birgt politischen Sprengstoff für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Es geht um einen Gold-Deal mit Iran, von dem er persönlich profitiert haben soll. Ein Angeklagter will möglicherweise auspacken. Diese Aussage ... mehr

Regierungstruppen erobern IS-Bastion

Nach schweren Kämpfen haben die syrischen Regierungstruppen eine der letzten IS-Bastionen im Land erobert. Die Stadt Albu Kamal an der Grenze zum Irak sei am Sonntag durch die Armee und verbündete Verbände aus dem Libanon, dem Irak und dem Iran eingenommen worden ... mehr

Iran-EU-Gespräche über Atomabkommen und Menschenrechte

Teheran (dpa) – Der Iran und die Europäische Union planen für Montag einen hochrangigen politischen Dialog in Teheran. Dies teilte der Auswärtige Dienst der EU in Brüssel mit. Topthema dürfte der von den USA in Frage gestellte Atomvertrag ... mehr

Konflikte: Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Antalya (dpa) - Die Außenminister Russlands, der Türkei und des Irans haben einen Dreiergipfel ihrer Präsidenten zum Syrien-Konflikt am kommenden Mittwoch vorbereitet. "Wir haben uns in allen Schlüsselfragen geeinigt", sagte der russische Chefdiplomat Sergej Lawrow ... mehr

Konflikte - Riad: Ausreise Hariris steht wohl bevor

Riad/Paris (dpa) - Knapp zwei Wochen nach der Rücktrittserklärung des libanesischen Ministerpräsidenten Saad Hariri scheint dessen Ausreise aus Saudi-Arabien bevorzustehen. Nach einem Treffen der Außenminister Riads und Frankreichs am Donnerstag betonten beide ... mehr

Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen

Sare Pole Sahab (dpa) - Iranische Rettungskräfte haben ein seit drei Tagen unter Trümmern begrabenes Baby lebendig geborgen. Die Helfer konnten das Kind in der Nacht in der Stadt Sare Pole Sahab retten. Dem Baby soll es gut gehen, es steht bis auf weiteres unter ... mehr

Iran: Rettungsarbeiten nach Erdbeben großteils beendet

Kermanschah (dpa) – Nach dem Erdbeben im Iran sind die Rettungsarbeiten in den meisten Teilen der Provinz Kermanschah nach Angaben des Innenministeriums beendet. Dennoch werde in einigen Teilen der Provinz immer noch nach Überlebenden gesucht, sagte ... mehr

Erdbeben: Ruhani sagt raschen Wiederaufbau der Erdbebengebiete zu

Sare Pole Sahab/Kermanschah (dpa) - Irans Präsident Hassan Ruhani hat den Menschen in der Kermanschah-Provinz einen raschen Wiederaufbau nach dem schweren Erdbeben zugesagt.  "Heute stehen alle Iraner hinter Kermanschah, und wir werden alles tun, damit die Menschen ... mehr

Ruhani sagt raschen Wiederaufbau der Erdbebengebiete zu

Kermanschah (dpa) - Irans Präsident Hassan Ruhani hat den Menschen in der Kermanschah-Provinz einen schnellen Wiederaufbau nach dem schweren Erdbeben zugesagt. «Heute stehen alle Iraner hinter Kermanschah, und wir werden alles tun, damit die Menschen hier diese ... mehr

Ruhani besucht Erdbebengebiet an der Grenze zum Irak

Kermanschah (dpa) - Irans Präsident Hassan Ruhani hat den Menschen in der vom Erdbeben betroffenen Region einen raschen Wiederaufbau zugesagt. Man werde alles tun, damit die Menschen diese Tragödie schneller vergessen können, sagte Ruhani nach seiner Ankunft ... mehr

Iran erklärt Staatstrauer für Erdbebenopfer

Teheran (dpa) – Nach dem schweren Erdbeben in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak mit mehr als 400 Toten hat die iranische Regierung den heutigen Dienstag zum staatlichen Trauertag erklärt. Das Kabinett drückte in einer Stellungnahme ... mehr

Erdbeben in Iran und Irak fordert hunderte Tote

Ein schweres Erdbeben erschüttert die Kurdengebiete in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak. Über 300 Menschen sterben, über 2500 werden verletzt. Die Zahlen der Opfer steigen am Montag beständig: Bei dem schweren Erdbeben in den südlichen Kurdengebieten ... mehr

Über 400 Tote bei schwerem Erdbeben zwischen Iran und Irak

Teheran (dpa) – Bei dem schweren Erdbeben in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak sind mehr als 400 Menschen ums Leben gekommen. Das Erdbeben der Stärke 7,3 hatte gestern Abend die südlichen Kurdengebiete in der Region erschüttert. Rettungskräfte konnten ... mehr

Erdbeben: Schweres Erdbeben zwischen Iran und Irak

Teheran/Bagdad (dpa) – Bei einem schweren Erdbeben in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak sind mindestens rund 350 Menschen ums Leben gekommen. Laut Innenministerium in Teheran wurden im Iran 348 Tote und 6600 Verletzte gezählt und weitere Opfer ... mehr

Mehr als 300 Tote bei schwerem Erdbeben zwischen Iran und Irak

Bagdad (dpa) – Bei einem schweren Erdbeben in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak sind mehr als 300 Menschen ums Leben gekommen. Dem iranischen Innenministerium zufolge gab es 348 Tote und 6600 Verletzte. Weitere Opfer werden befürchtet. Das Erdbeben ... mehr

Bundesregierung bietet Iran und Irak nach Erdbeben Hilfe an

Berlin (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak hat die Bundesregierung beiden Ländern Hilfe angeboten. Das sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. Welche Hilfsgüter genau gebraucht würden, müsste nach Absprache ... mehr

Weitere Tote nach Beben im Iran und Nordirak befürchtet

Teheran (dpa) - Im Erdbebengebiet im Iran und im Nordirak befürchten die Behörden, dass die Zahl der Toten noch steigen wird. Das iranische Innenministerium sprach am Vormittag von 336 Toten und fast 4000 Verletzten. Das Beben hatte ... mehr

Zahl der Toten nach Beben steigt auf mehr als 320

Teheran (dpa) - Mehr als 320 Menschen sind bei dem Erdbeben in den Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak getötet worden. Die Behörden befürchten, dass sich diese Zahl noch erhöhen kann. Das iranische Innenministerium sprach am Morgen ... mehr

Mehr als 200 Tote nach Erdbeben in Kurdengebieten

Teheran (dpa) - Die Zahl der Toten nach dem schweren Erdbeben in den südlichen Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak ist auf mehr als 200 gestiegen. Dem iranischen Innenministerium zufolge starben 207 Menschen, 1700 sollen verletzt ... mehr

Mindestens 164 Tote durch Beben im Iran und Nordirak

Teheran (dpa) - Bei einem schweren Erdbeben im Grenzgebiet zwischen dem Iran und dem Nordirak sind mindestens 164 Menschen ums Leben gekommen. Das iranische Innenministerium geht bislang außerdem von knapp 1700 Verletzten aus. Die Rettungskräfte rechnen mit weiteren ... mehr

Mindestens 141 Tote durch Beben im Iran und Nordirak

Teheran (dpa) - Bei einem schweren Erdbeben im Grenzgebiet zwischen dem Iran und dem Nordirak sind mindestens 141 Menschen ums Leben gekommen. Das iranische Innenministerium geht bislang außerdem von 866 Verletzten aus. Die Rettungskräfte rechnen mit weiteren Toten ... mehr

Mehr als 140 Tote nach Erdbeben in Kurdengebieten

Teheran (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in den südlichen Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak ist die Zahl der Toten auf über 140 gestiegen. Nach Angaben des iranischen Innenministeriums gab es zudem fast 900 Verletzte. Das Erdbeben ... mehr

Knapp 130 Tote bei Erdbeben in Kurdengebieten

Teheran (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in den Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak ist die Zahl der Toten auf 129 gestiegen. Medienberichten zufolge wurden mindestens 1000 weitere Menschen bei der Katastrophe verletzt. Ein Erdbeben ... mehr

129 Tote bei Erdbeben in Kurdengebieten

Teheran (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in den Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak ist die Zahl der Toten auf 129 gestiegen. Nach Angaben des Gouverneur-Amts der Provinz Kermanschah im Westiran wurden die Opfer der Gerichtsmedizin ... mehr

Mindestens 61 Tote bei Erdbeben in Kurdengebieten

Teheran (dpa) - Bei dem schweren Erdbeben in den südlichen Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak sind mindestens 61 Menschen ums Leben gekommen. Wie die iranische Nachrichtenagentur Isna berichtete, wurden zudem mindestens 300 Menschen ... mehr

Bei Erdbeben in Kurdengebieten mindestens 61 Tote

Teheran (dpa) - Bei dem schweren Erdbeben in den südlichen Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak sind mindestens 61 Menschen ums Leben gekommen. Wie die iranische Nachrichtenagentur Isna weiter berichtete, wurden zudem mindestens ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10
11


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017