Startseite
Sie sind hier: Home >

Israel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Israel

Brände - Brände in Israel: 35 mutmaßliche Brandstifter festgenommen

Brände - Brände in Israel: 35 mutmaßliche Brandstifter festgenommen

Tel Aviv (dpa) - Seit Beginn einer landesweiten Brandserie haben israelische Sicherheitskräfte 35 mutmaßliche Brandstifter festgenommen. Die meisten stammten aus den Palästinensergebieten, berichtet der israelische Rundfunk. Gilad Erdan, Minister ... mehr
Brände: Israel kämpft weiter gegen Brandserie

Brände: Israel kämpft weiter gegen Brandserie

Tel Aviv (dpa) - Israelische Einsatzkräfte kämpfen mit internationaler Unterstützung weiter gegen landesweite Brände. Auch im Westjordanland wütet das Feuer. Drei Menschen erlitten bei einem Großbrand in der Siedlerstadt Maale Adumim schwere Rauchverletzungen ... mehr
Großbrände in Israel: Polizei nimmt zwölf Menschen fest

Großbrände in Israel: Polizei nimmt zwölf Menschen fest

Tel Aviv (dpa) - Eine landesweite Brandserie führt zu politischem Streit zwischen Israel und den Palästinensern. Israelische Medien sprechen bereits von einer "Feuer-Intifada" von Palästinensern. Deren Vertreter weisen solche Anschuldigungen zurück. Ein israelischer ... mehr
Brände - Israel: Zehntausende fliehen vor Feuer

Brände - Israel: Zehntausende fliehen vor Feuer

Tel Aviv/Haifa (dpa) - Zehntausende Israelis sind am Donnerstag vor verheerenden Bränden in der Hafenstadt Haifa geflohen. Rund 75.000 Menschen waren nach Medienberichten betroffen, gut ein Viertel der Bewohner der Küstenstadt. 60 Menschen wurden nach Angaben ... mehr
Mehrere Feuer in Haifa - 60.000 Menschen müssen fliehen

Mehrere Feuer in Haifa - 60.000 Menschen müssen fliehen

In der nordisraelischen Küstenstadt Haifa sind heftige Brände ausgebrochen. Zehntausende Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Die Behörden gehen in einigen Fällen von Brandstiftung aus. Es seien sowohl Wohnhäuser als auch Einrichtungen wie Schulen ... mehr

Vier Palästinenser bei Einsturz eines Schmugglertunnels getötet

Gaza (dpa) - Beim Einsturz eines Schmugglertunnels im Grenzgebiet zwischen dem Gazastreifen und Ägypten sind vier Palästinenser umgekommen. Ein weiterer Palästinenser wird noch vermisst. Der Tunnel war nach palästinensischen Angaben eingestürzt, nachdem ... mehr

Israels Luftwaffe greift Stellung der syrischen Armee an

Damaskus (dpa) - Israels Luftwaffe hat nach übereinstimmenden Berichten eine Stellung der syrischen Armee nahe der Hauptstadt Damaskus angegriffen. Regimetreue Medien meldeten, ein Jet habe ein Ziel an der Straße zwischen Damaskus und der libanesischen Hauptstadt Beirut ... mehr

Netanjahu dankt für palästinensische Hilfe bei Bränden

Jerusalem (dpa) - Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat dem Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas für palästinensische Hilfe bei der Brandbekämpfung gedankt. Netanjahu habe Abbas am Abend angerufen und seine Dankbarkeit ... mehr

Einsatzkräfte kämpfen weiter gegen Großbrände in Israel

Tel Aviv (dpa) - Seit fünf Tagen brennt es an vielen Orten in Israel und den Palästinensergebieten. Bei extrem trockenem Wetter fachen starke Winde die Flammen immer wieder an. Mit internationaler Hilfe kämpfen Hunderte Einsatzkräfte weiter gegen die verheerenden ... mehr

Israel nimmt nach Großbränden Verdächtige fest

Tel Aviv (dpa) - Eine landesweite Brandserie führt zu politischem Streit zwischen Israel und den Palästinensern. Israelische Medien sprechen bereits von einer «Feuer-Intifada» von Palästinensern. Deren Vertreter weisen solche Anschuldigungen zurück. Die Polizei ... mehr

Israelische Polizei nimmt nach Großbränden zwölf Menschen fest

Tel Aviv (dpa) - Eine Serie von riesigen Feuern wird zu einem Politikum zwischen Israelis und Palästinensern. Israelische Medien sprechen bereits von einer «Feuer-Intifada» von Palästinensern. Deren Vertreter wiesen solche Anschuldigungen zurück. Die Polizei ... mehr

Zehntausende fliehen in Israel vor Feuer

Tel Aviv (dpa) - Großbrände halten seit Tagen die Einsatzkräfte in Israel in Atem. Besonders dramatisch ist die Lage in der Hafenstadt Haifa. In einigen Fällen soll es sich um Brandstiftung durch Palästinenser handeln. Zehntausende Israelis sind vor den verheerenden ... mehr

Israel: Zehntausende fliehen vor Feuer

Tel Aviv (dpa) - Zehntausende Israelis sind heute vor verheerenden Bränden in der Hafenstadt Haifa geflohen. Rund 75 000 Menschen waren nach Medienberichten betroffen. 60 Menschen wurden nach Angaben der Rettungskräfte in Haifa verletzt. Hunderte ... mehr

Kaiserschnitt: Frau bringt neuntes Kind per Kaiserschnitt zur Welt

Manche Frauen fragen sich schon nach dem ersten  Kaiserschnitt, ob sie noch ein weiteres Kind auf diese Weise entbinden können. Eine Israelin hat jetzt ihr neuntes Baby mittels Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Die strengreligiöse Frau habe das Baby vergangene Woche ... mehr

Kauf deutscher U-Boote: Netanjahu unter Druck

Jerusalem (dpa) - Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu gerät durch Mauschelei-Vorwürfe bei einem geplanten milliardenschweren U-Boot-Geschäft mit Deutschland immer stärker unter Druck. Oppositionspolitiker fordern die Einrichtung einer Untersuchungskommission ... mehr

IS-Anschlag auf WM-Qualifikationsspiel Albanien - Israel vereitelt

Das WM-Qualifikationsspiel zwischen Albanien und Israel am vergangenen Samstag war offenbar im Visier von Terroristen. Der Polizei im Kosovo ist es gelungen, den geplanten Anschlag auf die israelische Fußballnationalelf zu verhindern. Das berichteten mehrere Medien ... mehr

Religion: Stein-Inschrift der Zehn Gebote versteigert

Los Angeles (dpa) - Die vermutlich älteste bekannte Inschrift der Zehn Gebote auf Stein aus dem 4. Jahrhundert ist in Kalifornien versteigert worden. Das Höchstgebot lag am Mittwochabend bei 850 000 Dollar (794 500 Euro), wie das Auktionshaus Heritage Auctions ... mehr

Streit beendet: Türkei und Israel tauschen Botschafter aus

Istanbul (dpa) - Nach der Versöhnung mit Israel schickt die Türkei wieder einen Botschafter nach Tel Aviv. Beide Staaten hatten im Sommer eine sechsjährige diplomatische Krise beigelegt. 2010 war es zwischen beiden Ländern zum Zerwürfnis gekommen, nachdem israelische ... mehr

Literatur: Stefan Zweig in neuem Licht

Jerusalem (dpa) - Jahrzehntelang lagern die wertvollen Briefe in einem Banksafe südlich von Tel Aviv. Geschrieben hat sie Stefan Zweig, einer der wichtigsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Sie sind adressiert an einen aufstrebenden jüdischen Autor ... mehr

Basketball: Ex-NBA-Star Stoudemire auf Europa-Tour

Jerusalem (dpa) - In seiner "spirituellen Heimat" wollte Amar'e Stoudemire noch einmal angreifen, doch inzwischen hat sich Frust breit gemacht. Der Sprung von der nordamerikanischen Profiliga hinein in den europäischen Basketball ist dem früheren NBA-Star noch nicht ... mehr

Leute: Schauspielerin Gil Gadot erwartet Nachwuchs

Los Angeles (dpa) - Die israelische Schauspielerin Gal Gadot (31) wird zum zweiten Mal Mutter. Sie verkündete die Botschaft mit einem Schwarz-Weiß-Foto auf Instagram. Darauf ist Gadot mit ihrem Mann Yaron Varsano zu sehen. Beide formen mit ihren ... mehr

Zehntausende Israelis erinnern in Tel Aviv an Rabin-Mord

Tel Aviv (dpa) - Zehntausende Israelis haben sich am Abend in Tel Aviv im Gedenken an den 1995 ermordeten Ministerpräsidenten Izchak Rabin versammelt. Oppositionsführer Izchak Herzog warf Regierungschef Benjamin Netanjahu bei einer Ansprache auf dem Rabin-Platz ... mehr

Israelis unerwünscht: Schwarzwaldhof löst mit Kommentar Entrüstung aus

Viele Israelis haben ein Herz für den Schwarzwald: Immer mehr kommen in die Region der Bollenhüte und Kuckucksuhren. Doch jetzt provoziert ein Ferienhof mit einer verhängnisvollen Mail. Ein Ferienhof im Schwarzwald hat Gäste aus Israel abgelehnt und damit heftige ... mehr

Israel will drei weitere deutsche U-Boote kaufen

Berlin (dpa) - Israel erwägt den Kauf drei weiterer deutscher U-Boote für einen Milliardenbetrag. «Dazu gibt es derzeit Abstimmungsgespräche auf verschiedenen Ebenen zur Auslotung einer möglichen deutschen Unterstützung einschließlich der Modalitäten einer finanziellen ... mehr

Fußball - FIFA im Dilemma: Israels Siedlerclubs droht Ausschluss

Maale Adumim (dpa) - Mehr als 60 Abgeordnete des Europaparlamentes haben die FIFA in einem Brief dazu aufgefordert, "mindestens fünf" Siedlerclubs von allen FIFA-Wettbewerben und aus dem Israelischen Fußballverband auszuschließen, darunter auch Beitar Maale Adumim ... mehr

Ältester Mann der Welt feiert Bar Mizwa 100 Jahre später nach

Haifa (dpa) - Ein Jahrhundert hat der Holocaust-Überlebende Israel Kristal auf dieses Fest gewartet: Der älteste Mann der Welt hat im Alter von 113 Jahren seine Bar Mizwa nachgefeiert. Das jüdische Fest der Religionsmündigkeit ist mit der katholischen Firmung ... mehr

Mehr zum Thema Israel im Web suchen

Konflikte: Zwei Tote durch Schüsse aus Auto in Jerusalem

Jerusalem (dpa) - Ein Bewaffneter hat an einem Bahnhof in Jerusalem zwei Menschen mit Schüssen aus einem fahrenden Auto heraus getötet. Mindestens sechs weitere Menschen wurden verletzt, wie die Polizei und der Rettungsdienst mitteilte. Die Polizei sprach von einem ... mehr

Palästinensisches Gericht untersagt Wahlen in Gaza

Die nächsten palästinensischen Kommunalwahlen finden nach einer Entscheidung des obersten palästinensischen Gerichts nur im Westjordanland statt. Damit zerschlagen sich die Hoffnungen, dass erstmals seit zehn Jahren im Gazastreifen und im Westjordanland gemeinsam ... mehr

Regierung: Trauergäste aus aller Welt nahmen Abschied von Schimon Peres

Jerusalem (dpa) - Bei einer emotionalen Trauerfeier haben Gäste aus aller Welt in Jerusalem Abschied von Schimon Peres genommen. US-Präsident Barack Obama rief in seiner Ansprache vor rund 3000 Gästen zur Fortsetzung der Friedensbemühungen des israelischen ... mehr

Trauerfeier: Bewegende Reden der Kinder von Schimon Peres

Bei einer Trauerfeier auf dem Herzl-Berg in  Jerusalem haben Gäste aus aller Welt des früheren israelischen Präsidenten Schimon Peres gedacht. Neben zahlreichen Politgrößen nahmen auch die Kinder des Friedensnobelpreisträgers in emotionalen Reden Abschied von ihrem ... mehr

Netanjahu und Abbas geben sich die Hand bei Peres-Beerdigung

Jerusalem (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas haben sich bei der Beerdigung von Altpräsident Schimon Peres die Hand geschüttelt. Zu dem Zusammentreffen kam es vor Beginn der Trauerfeier auf dem Friedhof Herzl ... mehr

Trauergäste aus aller Welt nehmen Abschied von Schimon Peres

Jerusalem (dpa) - Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen haben Gäste aus aller Welt in Jerusalem Abschied von Schimon Peres genommen. Bei der emotionalen Trauerfeier rief US-Präsident Barack Obama zur Fortsetzung der Friedensbemühungen des israelischen ... mehr

Obama ruft zur Fortsetzung des Nahost-Friedensprozesses auf

Jerusalem (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat zur Fortsetzung der Friedensbemühungen des israelischen Altpräsidenten Schimon Peres aufgerufen. Die Verantwortung liege in den Händen der nächsten Generation Israels, sagte Obama bei der Trauerfeier für Peres ... mehr

Tod von Schimon Peres: Zehntausende nehmen Abschied in Jerusalem

Jerusalem/Berlin (dpa) - Zehntausende Israelis haben von ihrem Altpräsidenten Schimon Peres Abschied genommen. Die Menschen besuchten den in eine blau-weiße Flagge gehüllten Sarg, der vor dem Parlament in Jerusalem aufgebahrt war. Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton ... mehr

Obama trifft zum Begräbnis von Peres in Israel ein

Jerusalem (dpa) - Die Welt nimmt heute Abschied vom israelischen Altpräsidenten Schimon Peres. Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen geben mehr als 3000 Trauergäste dem Friedensnobelpreisträger das letzte Geleit. Zu den internationalen Spitzenpolitikern ... mehr

Spitzenpolitiker aus aller Welt beim Begräbnis von Peres

Jerusalem (dpa) - Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen nehmen heute in Jerusalem Spitzenpolitiker aus aller Welt am Begräbnis des israelischen Altpräsidenten Schimon Peres teil. Rund 3000 Trauergäste geben dem Friedensnobelpreisträger nach Angaben der Familie ... mehr

Spitzenpolitiker aus aller Welt beim Begräbnis von Peres

Jerusalem (dpa) - Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen nehmen heute in Jerusalem Dutzende Spitzenpolitiker aus aller Welt am Begräbnis des israelischen Altpräsidenten Schimon Peres teil. Rund 3000 Trauergäste geben dem Friedensnobelpreisträger nach Angaben ... mehr

Obama spricht bei Peres' Beisetzung

Jerusalem (dpa) - US-Präsident Barack Obama wird bei der Beisetzung des früheren israelischen Präsidenten Schimon Peres heute in Jerusalem eine Rede halten. Das teilte Obamas Sprecher in Washington mit. Der im Alter von 93 Jahren gestorbene ... mehr

Zehntausende Israelis nehmen Abschied von Peres

Jerusalem (dpa) - Zehntausende Israelis haben von ihrem Altpräsidenten Schimon Peres Abschied genommen. Die Menschen besuchten den in eine blau-weiße Flagge gehüllten Sarg, der vor dem Parlament in Jerusalem aufgebahrt war. Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton ... mehr

Israelische Behörde: Abbas nimmt an Peres-Begräbnis teil

Jerusalem (dpa) - Palästinenserpräsident Mahmud Abbas wird nach israelischen Angaben bei dem Begräbnis des Altpräsidenten Schimon Peres am Freitag erwartet. Abbas habe bei der zuständigen Behörde eine Einreise nach Israel beantragt, teilte das israelische ... mehr

Hamas ruft für morgen zu «Tag des Zorns» auf

Gaza (dpa) - Die im Gazastreifen herrschende radikalislamische Palästinenserorganisation Hamas hat für morgen zu einem «Tag des Zorns» im Westjordanland und in Jerusalem aufgerufen. Damit soll an den ersten Jahrestag der «Al-Kuds-Intifada» erinnert werden ... mehr

Israel nimmt Abschied von Altpräsident Peres

Jerusalem (dpa) - Nach dem Tod von Schimon Peres nimmt Israel heute Abschied von seinem Altpräsidenten. Vor dem Parlament in Jerusalem wurde der Sarg des Friedensnobelpreisträgers aufgebahrt. In einer kurzen Abschiedszeremonie legten Premier Benjamin Netanjahu ... mehr

Abschied von Schimon Peres: Sarg vor dem Parlament aufgebahrt

Jerusalem (dpa) - Nach dem Tod von Schimon Peres können heute israelische Bürger Abschied nehmen von ihrem Altpräsidenten. Der Sarg des Friedensnobelpreisträgers soll am Morgen vor dem Parlament in Jerusalem aufgebahrt werden. Peres war am Mittwoch im Alter ... mehr

Weißes Haus: Obama reist zu Peres' Beisetzung

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama reist nach Jerusalem und nimmt an der Beisetzung des früheren israelischen Präsidenten Schimon Peres teil. Das teilte das Weiße Haus mit. Obama werde morgen abreisen und am Freitag im Anschluss an die Zeremonie ... mehr

Weltweite Trauer nach Peres' Tod

Tel Aviv (dpa) - Der Tod des israelischen Altpräsidenten und Friedensnobelpreisträgers Schimon Peres hat weltweit Trauer ausgelöst. Der 93-Jährige starb zwei Wochen nach einem schweren Schlaganfall in einem Krankenhaus in der Nähe von Tel Aviv. Bei seiner Beerdigung ... mehr

Regierung: Weltweite Trauer nach Peres' Tod

Tel Aviv (dpa) - Der Tod des israelischen Altpräsidenten und Friedensnobelpreisträgers Schimon Peres hat am Mittwoch weltweit Trauer ausgelöst. Der 93-Jährige starb zwei Wochen nach einem schweren Schlaganfall in einem Krankenhaus in der Nähe von Tel Aviv. Bei seiner ... mehr

Bundesregierung würdigt Peres als «Mann des Ausgleichs»

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat den verstorbenen Schimon Peres als einen «großen Mann» und einen «Mann des Ausgleichs» gewürdigt. Die Bundeskanzlerin blicke mit großer Dankbarkeit auf viele Jahre der Gespräche mit dem ehemaligen israelischen Präsidenten, sagte ... mehr

Stimmen zum Tod von Schimon Peres: "Wir stehen in seiner Schuld"

Der frühere israelische Präsident und Friedensnobelpreisträger Schimon Peres ist tot. Zahlreiche Größen der internationalen Politik bekundeten ihre Trauer und würdigten Peres als "großen Staatsmann". Bundespräsident Joachim Gauck hob die besondere Bereitschaft ... mehr

Tiefe Trauer nach Tod von Schimon Peres

Tel Aviv (dpa) - Staatschefs in aller Welt haben mit Trauer auf den Tod von Israels Ex-Präsident Schimon Peres reagiert. Bundespräsident Joachim Gauck, US-Präsident Barack Obama und Papst Franziskus kündigten an, zum Begräbnis des Friedenshoffnungsträgers zu kommen ... mehr

Zum Tod von Schimon Peres: "Wir stehen in seiner Schuld"

Schimon Peres begann als politischer Falke und ließ währende seiner langen Karriere kein wichtiges Amt in der israelischen Politik aus. Trotz ungezählter Rückschläge brachte er es mit Mitte 80 noch zum Präsidenten. Jetzt ist er im Alter von 93 Jahren gestorben. Israel ... mehr

Obama würdigt Peres als Kämpfer für den Frieden

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat den früheren israelischen Präsidenten Schimon Peres als einen «Kämpfer für Israel» und den Frieden im Nahen Osten gewürdigt. «Als Amerikaner stehen wir in seiner Schuld», erklärte Obama. «Keiner hat über die Jahre hinweg ... mehr

Fernsehen: Peres' Sarg wird in der Knesset aufgebahrt

Jerusalem (dpa) - Der Sarg des verstorbenen israelischen Ex-Präsidenten Schimon Peres soll morgen im Parlament aufgebahrt werden. Übermorgen werde mit dem Begräbnis gerechnet, berichtet das israelische Fernsehen. Der 93-Jährige Friedensnobelpreisträger war zwei Wochen ... mehr

Früherer israelischer Präsident Peres stirbt nach Schlaganfall

Tel Aviv (dpa) - Israels Ex-Präsident Schimon Peres ist tot. Wie der israelische Rundfunk am frühen Morgen berichtete, starb der 93-Jährige zwei Wochen nach einem schweren Schlaganfall in einem Krankenhaus in der Nähe von Tel Aviv. Peres war zweimal Israels ... mehr

Israels Ex-Präsident Schimon Peres stirbt nach Schlaganfall

Tel Aviv (dpa) - Israels Ex-Präsident Schimon Peres ist tot. Das berichtet das israelische Radio am frühen Morgen. Der 93-Jährige war vor zwei Wochen in ein Krankenhaus in der Nähe von Tel Aviv gebracht worden, wo er einen schweren Schlaganfall erlitt. mehr

Fußball - Palästina: FIFA soll Unterstützung in Siedlungen stoppen

Ramallah (dpa) - Führende Palästinenser haben den Weltverband FIFA aufgefordert, Fußballspiele in israelischen Siedlungen im Westjordanland nicht mehr zu unterstützen. Mit der Erlaubnis der Spiele in den Siedlungen sei die FIFA "involviert in politische ... mehr
 
1 2 3 4 ... 100 »


Anzeige
shopping-portal