Startseite
Sie sind hier: Home >

Klimawandel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Klimawandel

Klimawandel: 2016 bricht weltweite Temperaturrekorde

Klimawandel: 2016 bricht weltweite Temperaturrekorde

Es wird immer wärmer: Das Jahr 2016 bricht aller Wahrscheinlichkeit nach erneut weltweite Temperaturrekorde. Und übertrifft dabei noch seine beiden Vorgänger als wärmstes Jahr seit dem Beginn exakter Aufzeichnungen im Jahr 1880. Sorge bereitet Klimaforschern besonders ... mehr
Klimawandel: Forscher melden Hitzewelle am Nordpol

Klimawandel: Forscher melden Hitzewelle am Nordpol

Der Klimawandel ist auf der norwegischen Inselgruppe Spitzbergen immer deutlicher zu spüren. "2016 wird dort das wärmste Jahr seit Beginn der Messungen 1889", sagte Klimaforscher Ketil Isaksen vom norwegischen Meteorologischen Institut am Freitag. Auch am Nordpol ... mehr
Forscher registrieren Hitzewelle am Nordpol

Forscher registrieren Hitzewelle am Nordpol

Der Klimawandel ist auf der norwegischen Inselgruppe Spitzbergen immer deutlicher zu spüren. "2016 wird dort das wärmste Jahr seit Beginn der Messungen 1889", sagte Klimaforscher Ketil Isaksen vom norwegischen Meteorologischen Institut am Freitag. Auch am Nordpol ... mehr
Donald Trump rudert weiteren Wahlkampf-Versprechen zurück

Donald Trump rudert weiteren Wahlkampf-Versprechen zurück

Schon vor der Präsidentschaftswahl hatte Donald Trump seine Ansichten immer wieder angepasst, wenn er sich davon einen Nutzen versprach. Was der künftige US-Präsident jedoch nun von sich gibt, klingt nochmal ganz anders als vor dem 8. November. Nur bei einem Thema ... mehr
Kampf gegen Klimawandel: 45 Länder wollen komplett auf Kohle, Öl und Gas verzichten

Kampf gegen Klimawandel: 45 Länder wollen komplett auf Kohle, Öl und Gas verzichten

Es ist ein bedeutender Beschluss auf der Uno-Klimakonferenz in Marokko: 45 Staaten möchten ihre Energieversorgung komplett auf erneuerbare Energien umstellen. Die Tagung endet euphorisch. Sie halten sich für die Staaten, die am meisten durch den Klimawandel bedroht ... mehr

Trump will schnellstmöglich aus Klimaabkommen aussteigen

Der künftige US-Präsident  Donald Trump hat offenbar erste inhaltliche und personelle Entscheidungen getroffen. Einem seiner Mitarbeiter zufolge will er schnellstmöglich aus dem Pariser Klimaschutzabkommen aussteigen. Gesucht werde nach Wegen, das eigentlich vier Jahre ... mehr

Unternehmen machen Druck beim Klimaschutz

Der Klimaschutzplan hat nun auch Unternehmen auf den Plan gerufen. Sie fordern zügige Vorgaben und klare Ziele. Zum Start des UN-Klimagipfels in Marrakesch richteten sie deshalb ein Schreiben an die Bundesregierung. Diese müsse den Klimavertrag von Paris einhalten ... mehr

Klimaziele können kaum erreicht werden

Das Pariser Klimaabkommen ist noch nicht in Kraft, da steht schon fest, dass die Ziele kaum erreichbar sind. Der Jahresbericht zu den Klimaschutzbemühungen "Emissions Gap Report" gibt wenig Anlass zu Selbstzufriedenheit. Die Pariser Klimaziele scheinen derzeit ... mehr

Klima: Deutschland schwächelt beim Klimaschutz

Berlin (dpa) - Deutschland verfehlt beim Klimaschutz seine selbstgesteckten Ziele. Der Klimaschutzplan 2050, der spätestens bis zur UN-Klimakonferenz in Marokko Mitte November stehen sollte, könne erst im Dezember verabschiedet werden, sagte Umweltministerin Barbara ... mehr

US-Wahl: Sogar China kritisiert Umwelt-Pläne von Donald Trump

China ist bislang nicht als Umweltschützer bekannt gewesen. Doch selbst das Land, dessen CO2-Ausstoß zu den größten der Welt gehört, hat nun die Umwelt-Pläne von Donald Trump kritisiert. In einem seltenen Kommentar zu Wahlen im Ausland sagte Chinas oberster ... mehr

Klimawandel: Südspanien könnte zur Wüste werden

Wenn der Klimawandel nicht eingedämmt wird, ist der Mittelmeerraum mit seiner einzigartigen Artenvielfalt akut bedroht. Südspanien beispielsweise könnte sich bald in eine Wüste verwandeln. Wissenschaftler fordern daher nachdrücklich, dass das Pariser Klimaabkommen ... mehr

WWF-Bericht: Beim jetzigen Verbrauch sind bald zwei Erden nötig

Der neue Weltzustandsbericht schockiert: Wenn die Menschen so weitermachen wie bisher, sind in gerade einmal 14 Jahren zwei Erden notwendig, damit der Bedarf an Nahrung, Wasser und Energie gedeckt ist.  Die Menschheit lebt nach dem Bericht der Umweltstiftung ... mehr

"Alle Wetter!": Von Bauernregeln bis zu Wetter-Apps

Ob's regnet oder schneit, kaum ein Thema eignet sich besser für Small-Talk als das Wetter. Dabei ist es hochkomplex und durchweg chaotisch, wie die Ausstellung "Alle Wetter!" im Landesmuseum in Oldenburg zeigt. Die Schau beleuchtet von Samstag an viele Facetten ... mehr

"Living Planet Report 2016" des WWF mit erschreckenden Ergebnissen

Berlin (dpa) - Bei so mancher Zahl müssen selbst Naturschützer, die oftmals schlechte Nachrichten überbringen, schlucken: Die Bestände der Tiere in Flüssen und Seen sind weltweit im Schnitt um 81 Prozent zurückgegangen. Viel, viel weniger Reptilien, Amphibien und Fische ... mehr

Leonardo DiCaprio stichelt gegen Klima-Leugner Donald Trump

Für Oscar-Preisträger Leonardo DiCaprio ist der Klimaschutz ein Herzensanliegen. Bei einer Vorführung seines Dokumentarfilms "Before the Flood" lobte er Präsident Obama für dessen Kampf gegen den Klimawandel - und stichelte gegen Donald Trump. Es sei ihm wichtig ... mehr

Klimawandel legt verseuchte Armeebasis unterm ewigen Eis frei

Dass das ewige Eis eines Tages schmelzen könnte, war damals noch unvorstellbar. 1959 begannen Ingenieure der US-Armee, in Grönland unter der meterdicken Schnee- und Eisschicht eine Militärbasis anzulegen. Labors, ein Krankenhaus, eine Kirche und ein Kino, alle verbunden ... mehr

US-Klimabehörde NOAA: Erstmals 16 globale Hitzerekord-Monate in Folge

Der vergangene Monat war nach Messungen der US-Klimabehörde NOAA der wärmste August seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880. Er war zudem der 16. Monat in Folge, der einen globalen Temperaturrekord aufstellte - so viele Monate hintereinander wie noch nie seit Beginn ... mehr

Meereis in der Arktis taut erstmals bis zum Nordpol

In diesem Sommer ist die Meereisfläche in der Arktis weiter massiv geschrumpft. Wegen des Klimawandels taute das Eis bis in die Zentralarktis um den Nordpol hinein, erklärte der Klimaforscher Klaus Grosfeld. So weit nördlich ist das Eis bislang im Sommer ... mehr

Eisschmelze setzt zu früh ein: In Grönland ist es 2 Grad wärmer geworden

Die Durchschnittstemperaturen in Grönland haben in diesem Sommer nach einem außerordentlich frühen Einsetzen der Eisschmelze neue Rekordwerte erreicht. Wie das Meteorologische Institut in Dänemark (DMI) jetzt mitgeteilt hat, lag die Durchschnittstemperatur in Tasiilaq ... mehr

G20 in China: Darüber streiten die Mächtigsten der Welt heute

Im chinesischen Hangzhou ist am Sonntag der G20-Gipfel gestartet. Offiziell geht es um globales Wachstum, tatsächlich werden noch ganz andere Themen besprochen. Das Gipfel-ABC von Brexit bis Ukraine-Konflikt. Offiziell wird der G20-Gipfel erst am Sonntag ... mehr

International: China und USA setzen Zeichen für den Klimaschutz

Die beiden größten Wirtschaftsmächte der Welt nutzen den bevorstehenden G20-Gipfel zu einem starken Zeichen für den Klimaschutz. Gemeinsam schließen sich die USA und China endlich dem historischen UN-Abkommen an. Damit ist das Inkrafttreten des weltweiten ... mehr

Klimaschutz: Weltgrößtes Treffen von Naturschützern eröffnet

Mit einem Aufruf zu mehr weltweiter Zusammenarbeit beim Klimaschutz ist am Donnerstagabend (MESZ) auf Hawaii ( USA) das weltgrößte Treffen von Naturschützern eröffnet worden. "Globale Erwärmung und Klimawandel sind real, und sie erfordern reale Lösungen", sagte ... mehr

Wegen Klimawandel: Heuschnupfen-Rekorde in Europa vorhergesagt

Der Klimawandel könnte nach Angaben von Forschern eine wahre Heuschnupfen-Welle  in Europa  auslösen. Eine besondere Rolle spiele dabei die Ambrosia-Polle, berichteten Wissenschaftler der Medizinischen Universität Wien und weiterer europäischer Hochschulen ... mehr

"Anthropozän": Forscher wollen neues Erdzeitalter einführen

Wissenschaftler wollen ein neues Zeitalter ausrufen: das "Anthropozän", das Erdzeitalter des Menschen. Die geologische Zeitskala soll deshalb erweitert werden - allerdings dürfte der Prozess noch Jahre in Anspruch nehmen. Eine zur Prüfung dieser Frage eingesetzte ... mehr

Immer mehr Wale zieht es vor die Küste von New York

Whale Watching direkt vor den Toren von New York - klingt unwahrscheinlich, wird aber zunehmend Realität. Die Meeressäuger zieht es immer näher an die Küste der US-Metropole. Forscher wollen nun herausfinden, was hinter diesem Verhalten steckt. Während im Hintergrund ... mehr

Alaska: Klimawandel schlägt Eskimo-Dorf in die Flucht

Ein 600-Seelen-Inseldorf im US-Bundesstaat Alaska hat per Volksentscheid einen Komplettumzug von der Insel aufs Festland beschlossen. Die Bevölkerung wolle so den Folgen des Klimawandels entkommen, meldete das Umwelt-Magazin "Grist" unter Berufung ... mehr

Mehr zum Thema Klimawandel im Web suchen

Angst vor den Eisriesen: Forscher warnen vor Glof-Phänomen

In der Nähe schmelzender Gletscher fürchten die Menschen um ihre Wasserversorgung. Doch vom Rückzug der Eismassen geht noch eine andere ganz akute Gefahr aus: Schmelzwasserseen können plötzlich ausbrechen und schwere Schäden anrichten. Forscher warnen ... mehr

Wetter: Juli 2016 stellte historischen Hitzerekord auf

Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen ist es auf der Erde noch nie so heiß gewesen wie im Juli dieses Jahres. Zum Vergleich: Der Juli 2016 war im globalen Durchschnitt beispielsweise um 0,84 Grad Celsius wärmer als alle anderen Julimonate der Jahre 1950 bis 1980, teilte ... mehr

Artenschutz: Alte Feinde bedrohen Artenvielfalt am stärksten

Die Vielfalt der Arten ist am stärksten durch altbekannte Gefahren bedroht. Wie eine Forschergruppe betont, seien dies die Übernutzung von Ressourcen und die Landwirtschaft. Der Klimawandel sei nicht die Hauptursache für das Aussterben. Die Fokussierung ... mehr

Alte Feinde bedrohen Artenvielfalt am stärksten

Die Vielfalt der Arten ist am stärksten durch altbekannte Gefahren bedroht. Wie eine Forschergruppe betont, seien dies die Übernutzung von Ressourcen und die Landwirtschaft. Der Klimawandel sei nicht die Hauptursache für das Aussterben. Die Fokussierung ... mehr

Hoher Ressourcen-Verbrauch: Ab heute leben wir auf Pump

Ab diesem Montag lebt die Menschheit auf Pump. Sie hat 2016 bereits jetzt mehr Ressourcen für Nahrung, Wasser oder Energie verbraucht, als die Erde im ganzen Jahr regenerieren kann. Das geht aus Berechnungen von Umweltorganisationen hervor. Für den Rest des Jahres ... mehr

Zahl der Naturkatastrophen in Deutschland verdreifacht

Sommer 2016: Die dramatischen Hochwasser-Bilder etwa aus Braunsbach in Baden-Württemberg sind erst ein paar Wochen alt. Bilanz der Versicherer für die Un wetter im Mai und Juni: 1,2 Milliarden Euro Schaden. Ganz schön viel Regen im Vergleich zum letzten ... mehr

Die Antarktis kühlt wieder ab

Kaum jemand wird bestreiten, dass der Klimawandel im vollen Gange ist. Dennoch gibt es eine gute Nachricht. Die Antarktis kühlt derzeit wieder ab. Das hat mehrere Gründe, wie Wissenschaftler erklären. Dieser positive Trend ist aber keine grundsätzliche Entwarnung ... mehr

UN: 2016 könnte Hitzerekord aufstellen

2016 könne das heißeste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen werden. Die ersten sechs Monate dieses Jahres habe mehrere Hitzerekorde geschlagen. Durchschnittlich hätten die Temperaturen 1,3 Grad über denen vom Ende des 19. Jahrhunderts gelegen, teilte ... mehr

Klimawandel: Wenn am Himmel silberne Wolken erstrahlen

Nach Sonnenuntergang leuchten silberne Wolken am Himmel. Messungen zeigen: Die geheimnisvollen Schleier werden häufiger. Was geht vor am Himmel? Nachts glitzert jetzt häufig der Himmel an der Grenze zum Weltall - bis etwa eine Stunde nach Sonnenuntergang im Westen ... mehr

Klimawandel zaubert Leuchtwolken an den Nachthimmel

Nach Sonnenuntergang leuchten silberne Wolken am Himmel. Messungen zeigen: Die geheimnisvollen Schleier werden häufiger. Was geht vor am Himmel? Nachts glitzert jetzt häufig der Himmel an der Grenze zum Weltall - bis etwa eine Stunde nach Sonnenuntergang im Westen ... mehr

Ozonloch über Antarktis schließt sich: FCKW-Verbot hat sich bewährt

Ozonloch – das Wort wurde Mitte der 80er-Jahre zum Inbegriff für lebensbedrohliche Umweltzerstörung. Aus Auslöser galten Treibgase wie FCKW, die die Ozonschicht schädigen. Das folgende, weitreichende FCKW-Verbot hat sich bewährt: Das Ozonloch über der Antarktis scheint ... mehr

Klimawandel: Giftige Rotfeuerfische breiten sich im Mittelmeer aus

Der Klimawandel macht sich auch im Meer bemerkbar. Die exotischen und giftigen Rotfeuerfische breiten sich im Mittelmeer aus. Innerhalb eines Jahres haben sie fast die ganze Südostküste von Zypern besiedelt. Sie gefährden die Artenvielfalt. Die Raubfische ... mehr

Zecken-Jahr 2016: Experten nennen Zecken "gefährlichstes Tier"

Es ist so klein wie ein Mohnsamen, sein Stich selbst ist harmlos und doch gilt es unter Experten als das gefährlichste Tier Deutschlands. Zecken lieben feuchtwarmes Wetter und sind derzeit besonders aktiv. Wie man sich  effektiv schützt. Warum wird 2016 ein Zeckenjahr ... mehr

Mosaikschwanzratte: Australisches Säugetier anscheinend ausgestorben

Die kleine Bramble-Cay-Mosaikschwanzratte lebte ohnehin nur auf einer kleinen Sandinsel. Jetzt ist das Tier nach Ansicht von Experten ausgestorben. Schuld sein soll der Klimawandel. Die Bramble-Cay-Mosaikschwanzratte (Melomys rubicola) kam nur auf einer ... mehr

Leute: Ellen DeGeneres kämpft für bedrohtes Great Barrier Reef

Sydney (dpa) - Die US-Talkmasterin Ellen DeGeneres (58) hat per Video an die Australier appelliert, das größte Korallenriff der Welt besser zu schützen. "Ihr wisst ja, dass ich ein großer Fan des schönen, riesigen, wunderbaren Great Barrier Reefs bin", sagt DeGeneres ... mehr

Familie Steingässer reist auf Klimawandel-Spuren

Ein Elternpaar mit vier Kindern reist in entlegene Regionen und nimmt Strapazen in Kauf, die niemand mit Familienurlaub verbinden würde: Im Sommer zu Fuß über die Alpen und im Winter mit Hundeschlitten durch Grönland. Es sind Abenteuer mit einer Mission: Die Familie ... mehr

THW-Leiter erklärt Blitz-Hochwasser: "Das Wasser kommt von allen Seiten"

Man kann es sich kaum vorstellen: Tsunami-artige Sturzbäche schießen durch deutsche Kleinstädte und räumen alles weg, was sich ihnen in den Weg stellt. Was genau spielt sich da ab? Und ab wann ist man in Gefahr? t-online.de sprach mit Martin Zeidler, Referatsleiter ... mehr

Mückenarten in Deutschland: Immer mehr durch Klimawandel

Mückenarten, die exotische Krankheiten wie das Dengue-Fieber oder das West-Nil-Fieber übertragen, waren bisher hauptsächlich in wärmeren Ländern rund um den Äquator heimisch. Forscher haben sie jetzt auch in Deutschland gesichtet. Verantwortlich dafür ist offenbar ... mehr

Nachhaltige Investments: Holz bietet hohe Renditen und Risiken

Wer in Zeiten von  extremen Niedrigzinsen noch attraktive Renditen sucht, kann sich  Holz- oder Wald-Investments als Alternative einmal genauer ansehen. Einer der Vorteile dieser der breiten Anlegerschar noch recht unbekannten Sparform ist, dass sie als recht ... mehr

Bericht manipuliert: Australien will Klimaschäden vertuschen

Der Klimawandel bereitet Australien zunehmend Sorgen. Besonders das berühmte Great Barrier Reef vor der Nordostküste des Landes leidet - weite Teile des Weltnaturerbes sind inzwischen verbleicht. Doch geht es nach der australischen Regierung, sollte davon ... mehr

Donald Trump hält Klimawandel für "Schwindel": "Befreit die Kohle"

Sollte US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump die Wahl gewinnen und ins Weiße Haus einziehen, will er eine Kehrtwende in der amerikanischen Energiepolitik. Das erklärte der 69-Jährige bei einer Öl- und Gaskonferenz in Bismarck in North Dakota ... mehr

Nutztierforschung in Brasilien hilft europäischen Züchtern

Dummerstorf (dpa/mv) - Kühen in heißen Ländern geht es besser und sie produzieren mehr Milch, wenn sie kühlenden Schatten haben. Dies ist eines der ersten Ergebnisse von Studien, die Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Nutztierbiologie (FBN) in Dummerstorf ... mehr

Leonardo DiCaprio fliegt 13.000 Kilometer für Umwelt-Award

Leonardo DiCaprio sorgt gerade bei Umweltschützern für Unmut. Dem ausgewiesenen Umweltaktivisten wird vorgeworfen, seine hohen Standards nicht bei sich selbst anzusetzen. So habe er rund 13.000 Kilometer mit dem Flugzeug zurückgelegt, um einen Umwelt-Preis ... mehr

Rekord-April: Die Welt ist so warm wie noch nie

Die Nasa meldet einen neuen, weltweiten Temperaturrekord: Auch wenn man es in Deutschland kaum glauben mag, der April 2016 war global der wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen. Eine alarmierende Entwicklung - die manche Regionen besonders hart trifft ... mehr

Klimawandel: Schon fünf Salomonen-Inseln im Meer versunken

Fünf Inseln der   Salomonen sind wegen des steigenden Meeresspiegels und zunehmender Küstenerosion  im Südpazifik versunken. Weitere sechs Inseln des weit verstreuten Archipels sind akut von Erosion bedroht, ergab eine australische Studie, die im Fachmagazin ... mehr

CO2-Rekordwerte auf Zugspitze gemessen

Am Tag der Unterzeichnung des Klimaschutzabkommens von Paris hat das Umweltbundesamt alarmierende Zahlen veröffentlicht: Im vergangenen Jahr wurden so hohe CO2-Konzentrationen gemessen wie nie zuvor. Die beiden Mess-Stationen auf der Zugspitze  in Bayern ... mehr

Nasa-Studie: Klimawandel bringt Erde ins Taumeln

Die Erde wankt: Durch die anhaltende Klimaerwärmung könnte unser Planet zunehmend aus dem Gleichgewicht geraten. Das hat eine Nasa-Studie untersucht, die nun die Zeitschrift "Science Advances" veröffentlichte. Die Erderwärmung hat demnach eine Kettenreaktion ... mehr

Arktis-Forscher: "Noch nie solch verrückten Winter gesehen"

Jedes Jahr wird das Eis in der Arktis weniger. In diesem Winter wurde ein neuer besorgniserregener Tiefstand erreicht. Noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen hat das Wintereis in der Arktis eine so kleine Fläche bedeckt wie in diesem Jahr. Damit unterbot ... mehr

Zecken auch in Städten: Gefahr lauert direkt vor der Haustür

Die Zecken rücken immer näher. Nicht nur in Waldgebieten, sondern auch in städtischen Grünanlagen, Parks und im eigenen Garten kann man sich über einen Zeckenbiss mit Hirnhautentzündung oder Borreliose infizieren. Und zwar das ganze ... mehr
 
1 2 3 4 ... 22 »


Anzeige
shopping-portal