Startseite
  • Sie sind hier: Home >

    Klimawandel

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
    Thema

    Klimawandel

    Immer mehr Wale zieht es vor die Küste von New York

    Immer mehr Wale zieht es vor die Küste von New York

    Whale Watching direkt vor den Toren von New York - klingt unwahrscheinlich, wird aber zunehmend Realität. Die Meeressäuger zieht es immer näher an die Küste der US-Metropole. Forscher wollen nun herausfinden, was hinter diesem Verhalten steckt. Während im Hintergrund ... mehr
    Alaska: Klimawandel schlägt Eskimo-Dorf in die Flucht

    Alaska: Klimawandel schlägt Eskimo-Dorf in die Flucht

    Ein 600-Seelen-Inseldorf im US-Bundesstaat Alaska hat per Volksentscheid einen Komplettumzug von der Insel aufs Festland beschlossen. Die Bevölkerung wolle so den Folgen des Klimawandels entkommen, meldete das Umwelt-Magazin "Grist" unter Berufung ... mehr
    Angst vor den Eisriesen: Forscher warnen vor Glof-Phänomen

    Angst vor den Eisriesen: Forscher warnen vor Glof-Phänomen

    In der Nähe schmelzender Gletscher fürchten die Menschen um ihre Wasserversorgung. Doch vom Rückzug der Eismassen geht noch eine andere ganz akute Gefahr aus: Schmelzwasserseen können plötzlich ausbrechen und schwere Schäden anrichten. Forscher warnen ... mehr
    Wetter: Juli 2016 stellte historischen Hitzerekord auf

    Wetter: Juli 2016 stellte historischen Hitzerekord auf

    Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen ist es auf der Erde noch nie so heiß gewesen wie im Juli dieses Jahres. Zum Vergleich: Der Juli 2016 war im globalen Durchschnitt beispielsweise um 0,84 Grad Celsius wärmer als alle anderen Julimonate der Jahre 1950 bis 1980, teilte ... mehr
    Alte Feinde bedrohen Artenvielfalt am stärksten

    Alte Feinde bedrohen Artenvielfalt am stärksten

    Die Vielfalt der Arten ist am stärksten durch altbekannte Gefahren bedroht. Wie eine Forschergruppe betont, seien dies die Übernutzung von Ressourcen und die Landwirtschaft. Der Klimawandel sei nicht die Hauptursache für das Aussterben. Die Fokussierung ... mehr

    Artenschutz: Alte Feinde bedrohen Artenvielfalt am stärksten

    Die Vielfalt der Arten ist am stärksten durch altbekannte Gefahren bedroht. Wie eine Forschergruppe betont, seien dies die Übernutzung von Ressourcen und die Landwirtschaft. Der Klimawandel sei nicht die Hauptursache für das Aussterben. Die Fokussierung ... mehr

    Hoher Ressourcen-Verbrauch: Ab heute leben wir auf Pump

    Ab diesem Montag lebt die Menschheit auf Pump. Sie hat 2016 bereits jetzt mehr Ressourcen für Nahrung, Wasser oder Energie verbraucht, als die Erde im ganzen Jahr regenerieren kann. Das geht aus Berechnungen von Umweltorganisationen hervor. Für den Rest des Jahres ... mehr

    Zahl der Naturkatastrophen in Deutschland verdreifacht

    Sommer 2016: Die dramatischen Hochwasser-Bilder etwa aus Braunsbach in Baden-Württemberg sind erst ein paar Wochen alt. Bilanz der Versicherer für die Un wetter im Mai und Juni: 1,2 Milliarden Euro Schaden. Ganz schön viel Regen im Vergleich zum letzten ... mehr

    Die Antarktis kühlt wieder ab

    Kaum jemand wird bestreiten, dass der Klimawandel im vollen Gange ist. Dennoch gibt es eine gute Nachricht. Die Antarktis kühlt derzeit wieder ab. Das hat mehrere Gründe, wie Wissenschaftler erklären. Dieser positive Trend ist aber keine grundsätzliche Entwarnung ... mehr

    UN: 2016 könnte Hitzerekord aufstellen

    2016 könne das heißeste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen werden. Die ersten sechs Monate dieses Jahres habe mehrere Hitzerekorde geschlagen. Durchschnittlich hätten die Temperaturen 1,3 Grad über denen vom Ende des 19. Jahrhunderts gelegen, teilte ... mehr

    Klimawandel: Wenn am Himmel silberne Wolken erstrahlen

    Nach Sonnenuntergang leuchten silberne Wolken am Himmel. Messungen zeigen: Die geheimnisvollen Schleier werden häufiger. Was geht vor am Himmel? Nachts glitzert jetzt häufig der Himmel an der Grenze zum Weltall - bis etwa eine Stunde nach Sonnenuntergang im Westen ... mehr

    Klimawandel zaubert Leuchtwolken an den Nachthimmel

    Nach Sonnenuntergang leuchten silberne Wolken am Himmel. Messungen zeigen: Die geheimnisvollen Schleier werden häufiger. Was geht vor am Himmel? Nachts glitzert jetzt häufig der Himmel an der Grenze zum Weltall - bis etwa eine Stunde nach Sonnenuntergang im Westen ... mehr

    Ozonloch über Antarktis schließt sich: FCKW-Verbot hat sich bewährt

    Ozonloch – das Wort wurde Mitte der 80er-Jahre zum Inbegriff für lebensbedrohliche Umweltzerstörung. Aus Auslöser galten Treibgase wie FCKW, die die Ozonschicht schädigen. Das folgende, weitreichende FCKW-Verbot hat sich bewährt: Das Ozonloch über der Antarktis scheint ... mehr

    Klimawandel: Giftige Rotfeuerfische breiten sich im Mittelmeer aus

    Der Klimawandel macht sich auch im Meer bemerkbar. Die exotischen und giftigen Rotfeuerfische breiten sich im Mittelmeer aus. Innerhalb eines Jahres haben sie fast die ganze Südostküste von Zypern besiedelt. Sie gefährden die Artenvielfalt. Die Raubfische ... mehr

    Zecken-Jahr 2016: Experten nennen Zecken "gefährlichstes Tier"

    Es ist so klein wie ein Mohnsamen, sein Stich selbst ist harmlos und doch gilt es unter Experten als das gefährlichste Tier Deutschlands. Zecken lieben feuchtwarmes Wetter und sind derzeit besonders aktiv. Wie man sich  effektiv schützt. Warum wird 2016 ein Zeckenjahr ... mehr

    Mosaikschwanzratte: Australisches Säugetier anscheinend ausgestorben

    Die kleine Bramble-Cay-Mosaikschwanzratte lebte ohnehin nur auf einer kleinen Sandinsel. Jetzt ist das Tier nach Ansicht von Experten ausgestorben. Schuld sein soll der Klimawandel. Die Bramble-Cay-Mosaikschwanzratte (Melomys rubicola) kam nur auf einer ... mehr

    Leute: Ellen DeGeneres kämpft für bedrohtes Great Barrier Reef

    Sydney (dpa) - Die US-Talkmasterin Ellen DeGeneres (58) hat per Video an die Australier appelliert, das größte Korallenriff der Welt besser zu schützen. "Ihr wisst ja, dass ich ein großer Fan des schönen, riesigen, wunderbaren Great Barrier Reefs bin", sagt DeGeneres ... mehr

    Familie Steingässer reist auf Klimawandel-Spuren

    Ein Elternpaar mit vier Kindern reist in entlegene Regionen und nimmt Strapazen in Kauf, die niemand mit Familienurlaub verbinden würde: Im Sommer zu Fuß über die Alpen und im Winter mit Hundeschlitten durch Grönland. Es sind Abenteuer mit einer Mission: Die Familie ... mehr

    THW-Leiter erklärt Blitz-Hochwasser: "Das Wasser kommt von allen Seiten"

    Man kann es sich kaum vorstellen: Tsunami-artige Sturzbäche schießen durch deutsche Kleinstädte und räumen alles weg, was sich ihnen in den Weg stellt. Was genau spielt sich da ab? Und ab wann ist man in Gefahr? t-online.de sprach mit Martin Zeidler, Referatsleiter ... mehr

    Mückenarten in Deutschland: Immer mehr durch Klimawandel

    Mückenarten, die exotische Krankheiten wie das Dengue-Fieber oder das West-Nil-Fieber übertragen, waren bisher hauptsächlich in wärmeren Ländern rund um den Äquator heimisch. Forscher haben sie jetzt auch in Deutschland gesichtet. Verantwortlich dafür ist offenbar ... mehr

    Nachhaltige Investments: Holz bietet hohe Renditen und Risiken

    Wer in Zeiten von  extremen Niedrigzinsen noch attraktive Renditen sucht, kann sich  Holz- oder Wald-Investments als Alternative einmal genauer ansehen. Einer der Vorteile dieser der breiten Anlegerschar noch recht unbekannten Sparform ist, dass sie als recht ... mehr

    Bericht manipuliert: Australien will Klimaschäden vertuschen

    Der Klimawandel bereitet Australien zunehmend Sorgen. Besonders das berühmte Great Barrier Reef vor der Nordostküste des Landes leidet - weite Teile des Weltnaturerbes sind inzwischen verbleicht. Doch geht es nach der australischen Regierung, sollte davon ... mehr

    Donald Trump hält Klimawandel für "Schwindel": "Befreit die Kohle"

    Sollte US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump die Wahl gewinnen und ins Weiße Haus einziehen, will er eine Kehrtwende in der amerikanischen Energiepolitik. Das erklärte der 69-Jährige bei einer Öl- und Gaskonferenz in Bismarck in North Dakota ... mehr

    Nutztierforschung in Brasilien hilft europäischen Züchtern

    Dummerstorf (dpa/mv) - Kühen in heißen Ländern geht es besser und sie produzieren mehr Milch, wenn sie kühlenden Schatten haben. Dies ist eines der ersten Ergebnisse von Studien, die Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Nutztierbiologie (FBN) in Dummerstorf ... mehr

    Leonardo DiCaprio fliegt 13.000 Kilometer für Umwelt-Award

    Leonardo DiCaprio sorgt gerade bei Umweltschützern für Unmut. Dem ausgewiesenen Umweltaktivisten wird vorgeworfen, seine hohen Standards nicht bei sich selbst anzusetzen. So habe er rund 13.000 Kilometer mit dem Flugzeug zurückgelegt, um einen Umwelt-Preis ... mehr

    Rekord-April: Die Welt ist so warm wie noch nie

    Die Nasa meldet einen neuen, weltweiten Temperaturrekord: Auch wenn man es in Deutschland kaum glauben mag, der April 2016 war global der wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen. Eine alarmierende Entwicklung - die manche Regionen besonders hart trifft ... mehr

    Mehr zum Thema Klimawandel im Web suchen

    Klimawandel: Schon fünf Salomonen-Inseln im Meer versunken

    Fünf Inseln der   Salomonen sind wegen des steigenden Meeresspiegels und zunehmender Küstenerosion  im Südpazifik versunken. Weitere sechs Inseln des weit verstreuten Archipels sind akut von Erosion bedroht, ergab eine australische Studie, die im Fachmagazin ... mehr

    CO2-Rekordwerte auf Zugspitze gemessen

    Am Tag der Unterzeichnung des Klimaschutzabkommens von Paris hat das Umweltbundesamt alarmierende Zahlen veröffentlicht: Im vergangenen Jahr wurden so hohe CO2-Konzentrationen gemessen wie nie zuvor. Die beiden Mess-Stationen auf der Zugspitze  in Bayern ... mehr

    Nasa-Studie: Klimawandel bringt Erde ins Taumeln

    Die Erde wankt: Durch die anhaltende Klimaerwärmung könnte unser Planet zunehmend aus dem Gleichgewicht geraten. Das hat eine Nasa-Studie untersucht, die nun die Zeitschrift "Science Advances" veröffentlichte. Die Erderwärmung hat demnach eine Kettenreaktion ... mehr

    Arktis-Forscher: "Noch nie solch verrückten Winter gesehen"

    Jedes Jahr wird das Eis in der Arktis weniger. In diesem Winter wurde ein neuer besorgniserregener Tiefstand erreicht. Noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen hat das Wintereis in der Arktis eine so kleine Fläche bedeckt wie in diesem Jahr. Damit unterbot ... mehr

    Zecken auch in Städten: Gefahr lauert direkt vor der Haustür

    Die Zecken rücken immer näher. Nicht nur in Waldgebieten, sondern auch in städtischen Grünanlagen, Parks und im eigenen Garten kann man sich über einen Zeckenbiss mit Hirnhautentzündung oder Borreliose infizieren. Und zwar das ganze ... mehr

    Great Barrier Riff: "Schlimmste Korallenbleiche der Geschichte"

    Sydney (dpa) - Am größten Korallenriff der Welt in Australien droht eine beispiellose Umweltkatastrophe. Wissenschaftler haben dort schockiert die "schlimmste Korallenbleiche der Geschichte" dokumentiert, wie sie berichteten. "Wir haben 4000 Kilometer ... mehr

    Hummeln leiden unter dem Klimawandel

    Wie wichtig Bienen für ein Ökosystem sind, ist hinlänglich bekannt. Doch einige Pflanzen setzen auf einen anderen Bestäuber: die Hummel. Im Frühling haben Bienen und Hummeln Hochsaison, ihre Zahl geht jedoch seit Jahren zurück. Schuld daran hat der Klimawandel ... mehr

    Rockefellers steigen bei Exxon aus - Verschwörung?

    Die Rockefeller-Familie verabschiedet sich von Anlagen in fossile Brennstoffe und damit auch vom Ölriesen Exxon. Grund sind wohl Umweltbedenken - und das Verhalten von Exxon in Klimafragen. Der Ölkonzern wittert jedoch eine Verschwörung. Der Rockefeller Family ... mehr

    "Der Klimawandel killt das Great Barrier Reef"

    Das größte Korallenriff der Erde ist stark gefährdet: Hohe Wassertemperaturen haben am Great Barrier Reef vor der Nordostküste Australiens alarmierende Schäden verursacht. Am Nordende des 2300 Kilometer langen Riffs bei Cape York seien örtlich bereits bis zu 50 Prozent ... mehr

    Great Barrier Reef: Korallensterben vor der Küste Australiens

    Sydney (dpa) - Hohe Wassertemperaturen haben am größten Korallenriff der Welt in Australien alarmierende Schäden verursacht. Am Nordende des 2300 Kilometer langen Great Barrier Reefs bei Cape York seien örtlich bereits bis zu 50 Prozent der Korallen abgestorben ... mehr

    Morningstar Fund Awards 2016: Die besten Fonds für Ihre Geldanlage

    Das Fonds-Analyse-Haus  Morningstar kürt alljährlich die besten Investmentfonds für Privatanleger. In verschiedenen Kategorien werden die begehrten Fund Awards im Rahmen eines feierlichen Events in Frankfurt verliehen. Die Wirtschaftsredaktion von t-online.de war dabei ... mehr

    Warum die Fischsaurier ausgestorben sind

    Über einen unglaublich langen Zeitraum beherrschten die Fischsaurier die Ozeane. Dann verschwanden sie von der Erde. Warum war bislang nicht geklärt. Jetzt vermuten Forscher, dass wahrscheinlich der Klimawandel die Tiere aussterben ließ. Ichthyosaurier ... mehr

    Klimawandel trifft Deutschland besonders stark

    Hitze, Dürre und gebietsweise Starkregen: Die Folgen des Klimawandels sind in Deutschland stärker zu spüren als weltweit. Von den letzten 25 Jahren waren 23 zu warm. Das zeigen Daten, die der Deutsche Wetterdienst in Berlin vorstellte. "Das ist erlebter Klimawandel ... mehr

    150.000 Pinguine verhungert: Eisberg versperrt den Weg

    In Antarktika sind etwa 150.000 Pinguine verhungert, weil ein riesiger Eisberg ihnen den Weg zum Meer versperrte. Der Eisberg B09B mit einer Fläche von rund hundert Quadratkilometern sei im Dezember 2010 in der Commonwealth Bucht in Ost-Antarktika ... mehr

    Gigantischer Eisberg droht Pinguin-Kolonie auszurotten

    Eisberg B09B hat schon öfter Schlagzeilen gemacht, jetzt gilt der Gigant vor der Küste der Antarktis als Pinguin-Killer: Forschern zufolge hat er eine Kolonie um 170.000 Tiere schrumpfen lassen. Die Pinguine am Kap Denison in der Commonwealth-Bucht im Osten ... mehr

    Pleite für Barack Obama: Oberstes Gericht stoppt Klimapläne in USA

    Die Klimastrategie von US-Präsident Barack Obama droht zu scheiteren. Der Oberste Gerichtshof der USA hat einen Eckstein des Programms wegen rechtlicher Bedenken auf Eis gelegt. Der Supreme Court gab bekannt, dass die Pläne für die angeordnete ... mehr

    Regierung gibt zwei Drittel der deutschen Skigebiete verloren

    Nur eines von zehn Skigebieten in Alpen und Mittelgebirgen wird künftig schneesicher sein - das erwartet die Bundesregierung nach Informationen von "Spiegel Online". Demnach ist selbst Kunstschnee keine Rettung. Der Klimawandel dürfte den Skitourismus in Deutschland ... mehr

    "Doppelt unsinnig": Greenpeace fordert E-Busse statt Kaufprämie für E-Autos

    Dass der Staat womöglich bald den Kauf von Elektroautos prämieren wird, hält Greenpeace für Unfug. Stattdessen sollte er lieber E-Busse fördern, meinen die Umweltaktivisten. Der Umweltorganisation schwebt vor, dass mittelfristig die öffentliche Busflotte in Deutschland ... mehr

    2015 war das heißeste Jahr seit Aufzeichnungsbeginn

    Es wird wärmer und wärmer: Laut US-Wissenschaftlern war 2015 das mit Abstand heißeste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen. Die Behörde für Wetter- und Meeresforschung (NOAA) teilte mit, dass die weltweite Durchschnittstemperatur 0,9 Grad Celsius über dem Mittel ... mehr

    Barack Obama: Kampf gegen Klimawandel Chance für US-Wirtschaft

    WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Barack Obama hat den Kampf gegen den Klimawandel als wirtschaftliche Chance für sein Land skizziert. Die Unternehmen der USA hätten die Chance, die Energien der Zukunft zu produzieren und die verkaufen. "In den Feldern ... mehr

    Folgen des Klimawandels: Was bei einer Erwärmung passiert

    Der Klimawandel und die Angst vor den Folgen treibt auch nach dem Klimagipfel von Paris die Wissenschaft, Politik und Bevölkerung um. Doch wie sehr sich die Erde erwärmen wird, ist ebenso unklar wie   der  weitere Ausstoß von Treibhausgasen. Wissenschaftliche ... mehr

    Klima: UN-Klimavertrag setzt Stoppschild für Erderwärmung

    Paris (dpa) - Die Weltgemeinschaft hat mit einem historischen UN-Klimaabkommen den Abschied von Öl, Gas und Kohle eingeläutet. US-Präsident Barack Obama sprach von einem möglichen "Wendepunkt für die Welt". Bundeskanzlerin Angela Merkel ... mehr

    Alle 195 Länder stimmen für weltweites Klimaschutzabkommen

    Der Weltklimavertrag steht: Die UN-Klimakonferenz in Le Bourget bei Paris hat eine Vereinbarung zum Kampf gegen den Klimawandel beschlossen. Damit verpflichten sich erstmals nahezu alle Länder zum Klimaschutz. "Die Pariser Vereinbarung für das Klima ist angenommen ... mehr

    UN-Klimakonferenz in Paris wird bis Samstag verlängert

    Die Klimakonferenz der Vereinten Nationen in Paris wird bis Samstag verlängert. Offenbar besteht noch Verhandlungsbedarf über das angestrebte weltweite Klimaschutzabkommen. Das soll jetzt statt am heutigen Freitag am Samstag verabschiedet werden, teilte ... mehr

    Der Rhein ist stark mit Plastikteilchen belastet

    Der Rhein gehört zwischen Basel und Rotterdam weltweit zu den am stärksten mit Plastikteilchen belasteten Gewässern. Besonders hoch ist die Konzentration dieser Mikroteile im Ruhrgebiet. Das berichten die Forscher der Universität Basel in der Fachzeitschrift "Scientific ... mehr

    Klimaschutz: Trittin bescheinigt Deutschen "historische Leistung"

    Wenige Tage vor dem Ende der UN-Klimakonferenz bei Paris hat der frühere Umweltminister Jürgen Trittin einerseits die kurzfristigen Erwartungen gedämpft - andererseits hat er den Deutschen eine "historische Leistung" beim Klimaschutz attestiert ... mehr

    Miss Earth 2015: Angelia Ong von den Philippinen gewinnt Misswahl

    Schon zum zweiten Mal in Folge kommt die "Miss Earth" von den Philippinen: Die 25-jährige Angelia Ong wurde in der Nacht zum Sonntag bei dem "grünen" Schönheitswettbewerb in Wien gekürt. Ausschlaggebend sei längst nicht allein die attraktive Erscheinung der Studentin ... mehr

    Klimakonferenz Paris: Unsere Zukunft steht auf dem Spiel

    Die Erwartungen sind hoch: "Auf Ihren Schultern ruhen die Hoffnungen der ganzen Menschheit", sagte Frankreichs Präsident François Hollande zur Eröffnung des Weltklimagipfels in Paris. Mit bloßen Absichtserklärungen und leeren Versprechungen ist es nicht getan - dieser ... mehr

    Klimawandel: Was bringt der Gipfel?

    Auf dem Klimagipfel in Paris überlegen zurzeit Politiker aus aller Welt, was sie gegen den Klimawandel tun können. Viele Leute hoffen, dass sich die Politiker auf ein Abkommen einigen, das wirklich etwas bringt. Mit auffallenden Aktionen demonstrierten sie daher ... mehr
     
    1 2 3 4 ... 22 »


    Anzeige
    shopping-portal