Sie sind hier: Home >

Kraftfahrt-Bundesamt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Kraftfahrt-Bundesamt

Abgasskandal: VW muss fast 60.000 manipulierte Touareg zurückrufen

Abgasskandal: VW muss fast 60.000 manipulierte Touareg zurückrufen

Der Diesel-Skandal bei Volkswagen zieht weitere Kreise. Nun hat das Kraftfahrtbundesamt Manipulationen beim Geländewagen Touareg festgestellt. Nach Porsche muss nun auch die Schwestermarke VW ihren großen Geländewagen wegen manipulierter Abgaswerte ... mehr
Überprüfung wegen Manipulationsvorwürfen bei BMW

Überprüfung wegen Manipulationsvorwürfen bei BMW

Das Bundesverkehrsministerium kündigte am Dienstag an, Vorwürfen der Abgasmanipulation gegen den bayerischen Autobauer nachzugehen. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und das ZDF-Magazin "Wiso" hatten BMW zuvor vorgeworfen, eine illegale Abschalteinrichtung ... mehr
Straßensünder: Wie Sie Ihr Punktekonto schonen

Straßensünder: Wie Sie Ihr Punktekonto schonen

Das Punktekonto wächst und wächst – bis irgendwann der Lappen weg ist. Autofahrer können aber rechtzeitig gegensteuern. Vage Ziele aber bringen dann nichts – nur ein eindeutiger Plan hilft. Wenn das Punktekonto in Flensburg voller und voller wird, sollten Autofahrer ... mehr
Audi ruft 5000 Dieselautos zurück

Audi ruft 5000 Dieselautos zurück

Der Audi A8 mit V8-TDI-Motor muss wegen illegaler Abschalteinrichtungen zurück in die Werkstatt. Die betroffenen Fahrzeuge sollen dann ein Software-Update bekommen. Bei Audi kocht der Dieselskandal wieder hoch. Die VW-Tochter ruft knapp 5000 Fahrzeuge ... mehr
Wegen Autorennen: Nationalspieler Jonathan Tah ist Führerschein los

Wegen Autorennen: Nationalspieler Jonathan Tah ist Führerschein los

Zwei Punkte in Flensburg, dazu ein Fahrverbot über einen Monat: Für Bayer Leverkusens Jonathan Tah hat ein riskantes Manöver auf der Autobahn unangenehme Konsequenzen. Wie "Bild" berichtet, ereignete sich der Vorfall mit dem dreifachen A-Nationalspieler bereits ... mehr

Zulassungen von Dieselautos brechen massiv ein

Der Absatz von Diesel-Autos in Deutschland ist im September so stark geschrumpft wie lange nicht. Die Neuzulassungen von Selbstzündern seien im September um 21,3 Prozent eingebrochen, teilte das Kraftfahrt-Bundesamt mit. Zuletzt hatte es vor gut acht Jahren einen ... mehr

Umweltprämie: Porsche zahlt 5000 Euro für alte Diesel

Neben Daimler steht nun auch Porsche ganz oben auf der "schwarzen Liste" der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Wegen unzulässiger Abgassysteme hat die DUH beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) eine Geldbuße in Höhe von 110 Millionen Euro gegen den Autobauer Porsche beantragt ... mehr

Neuzulassungen im Juli: Diesel-Nachfrage weiter im Sinkflug

Mitten in der Debatte um die Zukunft des Diesel ist der Anteil neu zugelassener Dieselfahrzeuge in Deutschland weiter deutlich zurückgegangen. Im Juli sank der Marktanteil auf 40,5 Prozent. Das war im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Rückgang bei den Neuzulassungen ... mehr

Dobrindt verbietet Diesel-Modell von Porsche Cayenne

Im Abgas-Skandal hat Verkehrsminister Alexander Dobrindt erstmals die Zulassung für ein Dieselfahrzeug widerrufen. Für europaweit 22.000 Fahrzeuge des Porsche Cayenne werde nun ein Pflicht- Rückruf angeordnet, sagte Dobrindt in Berlin. Der Minister erklärte den Schritt ... mehr

VW: Kraftfahrt-Bundesamt soll Diesel-Stilllegung planen

Die Besitzer von VW-, Audi-, Skoda- und Seat-Fahrzeugen mit manipulierten Dieselmotoren müssen sich einem Medienbericht zufolge auf den Verlust ihrer Zulassung einstellen, wenn sie das Software-Update ablehne n. Dies gehe aus einem Schreiben des Kraftfahrt-Bundesamtes ... mehr

Punkte in Flensburg: Das müssen Sie wissen

Wer sich im Straßenverkehr falsch verhält, riskiert "Punkte in Flensburg". Millionen Menschen sind im Verkehrszentralregister (VZR) des Kraftfahrt-Bundesamtes ( KBA) erfasst, das umgangssprachlich auch Verkehrssünderkartei genannt wird. Die gesetzliche Grundlage ... mehr

Mehr zum Thema Kraftfahrt-Bundesamt im Web suchen

Abgasskandal: Dobrindt bestellt Daimler zum Rapport

Der Autobauer Daimler gerät im Abgasskandal immer mehr in Bedrängnis. Nach Berichten über weitaus mehr manipulierte Diesel-Fahrzeuge, bestellt Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt Vertreter des Autobauers ins Ministerium. Nach Informationen ... mehr

BUND verklagt Kraftfahrt-Bundesamt und fordert Verkaufsstopp

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat beim Verwaltungsgericht Schleswig Klage gegen das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) erhoben. Die Naturschutzorganisation möchte damit ein Verkaufsverbot für Diesel-Neuwagen erreichen, deren Stickoxid ... mehr

Keine Dieselmotoren zum Erreichen der Klimaziele nötig

Der Diesel belastet im Vergleich zum Benziner das Klima nicht so stark – mit diesem Argument verteidigen Autobauer das Festhalten an ihm. Die Organisation, die den VW-Skandal mit aufdeckte, macht eine andere Rechnung auf. Der Druck auf den Selbstzünder wächst weiter ... mehr

Deutsche Autoproduktion sinkt – ausländische Hersteller boomen

Zum ersten Mal seit fünf Jahren sind in Deutschland im ersten Halbjahr 2017 weniger Autos gebaut worden. Trotzdem wurden bundesweit mehr Wagen als im Vorjahreszeitraum zugelassen, wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) in Berlin bekanntgab. Der Zuwachs ... mehr

Abgas-Skandal weitet sich auf Porsche Cayenne aus

Nach der Entdeckung neuer auffälliger Diesel-Abgaswerte bei Audi soll auch die VW-Tochter Porsche genauer in den Blick genommen werden. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) sei angewiesen worden, Untersuchungen am Modell Cayenne durchzuführen, sagte ein Sprecher ... mehr

Punkte in Flensburg: Neuregelung für Verkehrssünder

Das Flensburger Punktesystem für Verkehrssünder wurde komplett umgebaut. Die Gesetze zur Neuregelung traten am 1. Mai 2014 in Kraft. Doch bis auf notorische Verkehrssünder dürften viele Autofahrer kaum die Details des Punktesystems kennen ... mehr

Isofix-Gurte erhöhen Verletzungsgefahr bei Kindern

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) warnt vor Isofix-Gurten als Befestigung von Kindersitzen. Die Gurte könnten bei einem Unfall die Kinder zusätzlich verletzen. Wie das KBA mitteilt, wurde bei Untersuchungen festgestellt, dass die Verletzungsgefahr der Kinder ... mehr

KBA warnt vor Verletzungsgefahr bei Isofix-Gurten aus Asien

Vor dem Einsatz bestimmter Isofix-Gurte warnt mit großer Dringlichkeit das Kraftfahrt-Bundesamt. Das KBA rät, diese überwiegend von Anbietern aus Fernost im Internet stammenden Isofix-Gurte nicht zu verwenden. Bei dem Einsatz dieser Gurte zur alleinigen Befestigung ... mehr

Automarkt im April: Jetzt geht es dem Diesel an den Kragen

Während die großen deutschen Autohersteller im Rest der Welt noch einen Umsatzrekord nach dem anderen einfahren, brechen die Absatzzahlen hierzulande ein. Die größten Sorgen dürfte in Stuttgart, Wolfsburg, Ingolstadt und München das Diesel-Defizit bereiten. Nachdem ... mehr

Neuzulassungen: Deutsche Hersteller verlieren dramatisch

Während der Absatz an Elektrofahrzeugen immer neue Rekordhöhen erklimmt, büßt der gesamte Automarkt deutlich ein. Ganz wie beim Wetter meint es der April nicht gut mit Deutschland. Um acht Prozent auf 290.697 Fahrzeuge gehen laut Kraftfahrt-Bundesamt ... mehr

Nachfrage nach Autos mit Dieselmotor nimmt kontinuierlich ab

Das liebe Geld, die Umwelt und die Sicherheit – alles Themen, die den Autofahrern auf den Nägeln brennen. Im aktuellen Trend-Tacho von KÜS und Kfz-Betrieb werden sie im Rahmen einer Umfrage untersucht. Auch das Kraftfahrt-Bundesamt ( KBA) unterstreicht den Trend ... mehr

Auto-Neuzulassungen 2016: die zehn beliebtesten Autos

Keine große Überraschung: Der VW Golf hat 2016 zum 41. Mal den Spitzenplatz in der jährlichen deutschen Pkw-Bestsellerliste erobert. Wir zeigen, welche Modelle es noch in die Top Ten geschafft haben - und warum ausgerechnet BMW fehlt.  Seit seinem ersten vollen ... mehr

Oldtimer: Diese Autos bekommen 2017 das H-Kennzeichen

Halter von Autos Baujahr 1987 dürften dem Jahreswechsel entgegenfiebern. Ab 2017 können ihre Fahrzeuge ein H-Kennzeichen tragen, sie werden offiziell zum  Oldtimer. Hier ist eine Auswahl der interessantesten Modelle: Ferrari F40 Zum 40. Firmenjubiläum machte ... mehr

Elektroautos weiterhin kaum gefragt: Neuzulassungen November

Das Elektroauto kommt einfach nicht in Schwung. Im November 2016 registrierte das Kraftfahrt-Bundesamt ( KBA) rund zehn Prozent weniger Neuzulassungen als vor einem Jahr. Lediglich 1231 Fahrzeuge fanden einen neuen Besitzer. Bereits im Oktober waren die Zahlen ... mehr

Alexander Dobrindt lässt neue Vorwürfe gegen Audi untersuchen

Im Abgas-Skandal um den VW-Konzern lässt Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) neue Vorwürfe gegen die Volkswagen-Tochter Audi überprüfen. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) sei angewiesen worden, dem Sachverhalt nachzugehen, sagte ein Ministeriumssprecher ... mehr

Dieselskandal: VW sorgt mit Argumentation für Empörung

Volkswagen hat mit seinen Aussagen zur Zulässigkeit von Abschalteinrichtungen bei Diesel-Motoren in Europa für Kopfschütteln gesorgt. Das Land Niedersachsen, das 20 Prozent an dem Autobauer hält, distanzierte sich von der Argumentation der Wolfsburger ... mehr

Punkte in Flensburg: Wichtige Hinweise im Überblick

Mehr Übersicht, mehr Transparenz: Seit der Reform im Jahr 2014 werden Punkte in Flensburg anders verteilt. Wichtige Informationen zum neuen Fahreignungs-Bewertungssystem erhalten Sie hier. 1. Punkte in Flensburg: Zweck und Reform des Systems Seit Mitte ... mehr

KBA-Warnung vor "Autopilot": Tesla sieht keine Irreführung

Der "Autopilot" ist nur ein Assistenzsystem - das Kraftfahrt-Bundesamt ( KBA) hat rund 2500 Besitzer von Tesla-Autos in Deutschland in einem persönlichen Brief auf die Grenzen der Technik hingewiesen. Die Antwort von Tesla ließ nicht lange auf sich warten ... mehr

KBA-Statistik September 2016: Immer mehr SUV werden verkauft

Bei den  Neuzulassungen im September 2016 gibt es drei neue Spitzenreiter. Aber vor allem werden SUV verkauft wie geschnitten Brot. Das berichtet das Kraftfahrt-Bundesamt ( KBA). Zum dritten Mal in diesem Jahr liegen die Zulassungszahlen im Segment ... mehr

Abgas-Skandal 2015: Wie der VW-Betrug aufflog

Es begann im September 2015 mit der Meldung, VW habe in den USA unerlaubte Software in seinen Dieselfahrzeugen verbaut, um die Abgaswerte zu frisieren. Hier können Sie den Verlauf des  Abgas-Skandal s zum Thema nachlesen. Alle aktuellen Meldungen zum Abgas-Skandal ... mehr

Tesla-Unfall mit Todesfolge: "Autopilot" von Behörden untersucht

Der tödliche Unfall mit einem Elektroauto der Marke Tesla schreckt auch deutsche Behörden auf. Sie wollen das genutzte Fahrassistenz-System "Autopilot" genauer unter die Lupe nehmen. "Wir klären den technischen Sachstand auf", erklärte das Bundesverkehrsministerium ... mehr

Abgas-Skandal: Kraftfahrt-Bundesamt rüstet sich mit eigener Technik

BERLIN (dpa-AFX) - Das Kraftfahrt-Bundesamt ( KBA) rüstet sich mit eigener Mess- und Prüftechnik für künftige Kontrollen im Abgas-Skandal. Zunächst 330 000 Euro fließen in zwei mobile Anlagen, mit denen Autos direkt auf der Straße untersucht werden können, erfuhr ... mehr

Kraftfahrt-Bundesamt baut eigene Abgas-Prüftechnik auf

Nach den Schadstoff-Manipulationen bei Volkswagen soll den Autobauern genauer auf die Finger geguckt werden - endlich, wie Kritiker meinen. Dafür brauchen die staatlichen Prüfer aber auch passende Ausstattung. Angesichts des VW-Skandals und auffälliger Abgaswerte ... mehr

Abgas-Skandal: Fiat soll Schummel-Software eingesetzt haben

Der Autokonzern Fiat-Chrysler gerät wegen Abgas-Schummeleien unter Druck: Das Unternehmen soll einem Zeitungsbericht zufolge bei Abgastests mit einer illegalen Software betrogen haben. Das hätten Prüfungen des Kraftfahrt-Bundesamtes ergeben, berichtete ... mehr

VW-Skandal: Volkswagen startet Golf-Rückruf

Am Dienstag startet der Rückruf von 15.000 Golf TDI Blue Motion mit 2,0 Liter-Motor. Die Besitzer der betroffenen Wagen werden per Post über den Rückrufstart informiert. Mit dem Golf wird ein Modell im Diesel-Rückruf vorgezogen, weil die bisherige Planung wegen ... mehr

Abgas-Skandal: KBA bemängelt diese 22 Diesel-Modelle

Die Autohersteller  Audi, Porsche, Mercedes,  Volkswagen und Opel rufen insgesamt 630.000 Fahrzeuge zurück - freiwillig. Grund sei laut Verkehrsminister Dobrindt eine erforderliche Änderung der Abschaltvorrichtungen für die Abgasreinigung bei bestimmten Temperaturen ... mehr

Diesel wird nicht teurer - neue blaue Plakette kommt

Diesel bleibt in Deutschland billiger als Normalbenzin oder Super. Die Umweltminister der Länder konnten sich vorerst nicht darauf einigen, den Steuervorteil des Diesels abzuschaffen - wie es fünf Länderminister gefordert hatten. Dagegen waren unter anderem Bayern ... mehr

Alexander Dobrindt will unangemeldete Abgaskontrollen

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will als Konsequenz aus dem Abgas-Skandal bei Volkswagen den Druck auf Automobilhersteller erhöhen. Dobrindt sagte der "Bild am Sonntag": "Es wird Kontrollen für Kraftfahrzeuge im Stile ... mehr

Audi-Chef Stadler muss bei VW zum Rapport

Auch bei Audi ist in den USA illegale Software bei Diesel-Autos eingesetzt worden. Das räumte die VW-Tochter jüngst ein, nachdem sie es lange dementiert hatte. Nun muss sich Audi-Chef Rupert Stadler im VW-Aufsichtsrat erklären. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung ... mehr

Abgas-Skandal: KBA gibt grünes Licht für VW-Rückrufpläne

Das Kraftfahrt-Bundesamt ( KBA) hat nach Angaben von Volkswagen die Umbaupläne für einen großen Teil der manipulierten Dieselautos aus dem Konzern abgesegnet. Rund 8,2 Millionen Wagen mit 1,6- und 2,0-Liter-Motoren können demnach ab Anfang kommenden Jahres ... mehr

VW-Skandal: KBA gibt Rückrufpläne für betroffene Modelle frei

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat die Umbaupläne für einen großen Teil der manipulierten VW -Dieselautos abgesegnet. Rund 8,2 Millionen Wagen mit 1,6- und 2,0-Liter-Motoren können ab Anfang kommenden Jahres in der Werkstatt ... mehr

VW-Skandal: Auch neue Volkswagen liefern falsche CO2-Werte

WOLFSBURG/BERLIN (dpa-AFX) - Vor allem die neuesten Autos aus dem VW -Konzern stoßen mehr CO2 aus als in den Papieren angegeben. Mit rund 430 000 Wagen erstreckt sich über die Hälfte der etwa 800 000 Fälle falscher Daten zur Emission des klimaschädlichen Gases ... mehr

Umwelthilfe: VW-Skandal sorgt für Milliarden-Steuerausfall

Der Abgas-Skandal schadet nicht nur dem Ruf und der Kasse von VW - auch dem Staat geht Geld flöten: Laut einer Schätzung der Deutschen Umwelthilfe (DUH) hat der Fiskus im vergangenen Jahr 1,8 Milliarden Euro weniger Kfz-Steuer eingenommen. Rein rechtlich gesehen seien ... mehr

DUH: Neuwagen verbrauchen viel mehr Sprit als angegeben

In Deutschland zugelassene  Neuwagen haben laut einer Untersuchung der Deutschen Umwelthilfe (DUH) häufig einen deutlich höheren Spritverbrauch als von den Herstellern angegeben. Die Abweichung zwischen dem Realverbrauch und den offiziellen Angaben liege ... mehr

Zu schnell gefahren und geblitzt worden: Das sollten Sie wissen

Es hat geblitzt. Und zwar rot. Keine Frage, Sie wurden bei einer Tempomessung erwischt, weil Sie zu schnell gefahren sind. Und jetzt droht Ihnen Fahrverbot - was also tun? Höheres Bußgeld statt Fahrverbot Wer zu schnell gefahren ist und deshalb ein Fahrverbot bekommt ... mehr

Abgas-Skandal: VW drohen Forderungen aus ganz Europa

Der VW-Konzern hat mit der Manipulation von Abgastests bei Diesel-Fahrzeugen auch gegen Europarecht verstoßen. Das teilte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt ( CSU) in einem Schreiben an 31 europäische Amtskollegen mit, berichtet die "Bild am Sonntag". Damit ... mehr

VW-Skandal: Volkswagen ruft in Europa 8,5 Mio. Autos zurück

Im Skandal um Abgasmanipulationen will Volkswagen in Europa insgesamt 8,5 Millionen Fahrzeuge zurückrufen. Das kündigte das Unternehmen am Nachmittag an. Zuvor hatte das Kraftfahrt-Bundesamt ( KBA) für Deutschland einen Rückruf von 2,4 Millionen VW-Dieselfahrzeugen ... mehr

Trotz Abgas-Skandal: Rätselhafter Kurssprung bei Volkswagen-Aktien

Trotz Abgas-Skandal: Die Aktien von Volkswagen legen weiter zu. Ein 15-prozentiger Kurssprung der Stammaktien hat am Freitag für Aufsehen gesorgt. Dabei wechselten allein am Vormittag bereits mehr als drei Mal so viele Papiere den Besitzer wie an einem gesamten ... mehr

Abgas-Skandal: "VW informiert Kunden mit Halbwahrheiten"

Zwei Wochen nach Bekanntwerden des VW-Abgas-Skandals um erhöhte Emissionen von Dieselmotoren hält Volkswagen seine Händler offenbar dazu an, "Halbwahrheiten zu verbreiten". Dies berichtet die "WirtschaftsWoche". In einer Sprachregelung vom 2. Oktober gebe der Konzern ... mehr

Hans Dieter Pötsch wird VW-Aufsichtsratschef: Gericht macht Weg frei

Der Wahl von VW -Finanzchef Hans Dieter Pötsch zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates von Europas größtem Autobauer steht nichts mehr im Wege. Das Amtsgericht Braunschweig hat am Dienstag dem Antrag des VW-Präsidiums entsprochen und Pötsch per Beschluss ... mehr

VW-Affäre: Krisensitzung geht weiter - Pötsch auf der Agenda

WOLFSBURG (dpa-AFX) - In der Wolfsburger VW -Zentrale ist am Mittwochmorgen erneut das Präsidium des Aufsichtsrates zu einer weiteren Krisensitzung zur weltweiten Abgas-Affäre zusammengekommen. Das Treffen des fünfköpfigen Gremiums wurde nach Informationen ... mehr

VW-Abgas-Skandal: Umweltverbände fordern unabhängige Untersuchung

BERLIN (dpa-AFX) - Umweltverbände fordern eine Untersuchung des VW -Abgas-Skandals durch eine unabhängige Kontrollbehörde. "Wir haben in den vergangenen acht Jahren erlebt, wie das ehemals stolze Kraftfahrt-Bundesamt zum devoten Dienstleister der Autobauer ... mehr

VW-Skandal: Zulieferer Bosch warnte schon vor Jahren

Für Volkswagen kommt's immer dicker. Offenbar wurde der Konzern schon vor Jahren gewarnt, dass die Verwendung der Software zur Abgasnachbehandlung illegal sei. Medien berichten, dass sowohl ein VW-Mitarbeiter als auch der Zulieferer Bosch den Autohersteller jeweils ... mehr

Punktereform in Flensburg: "Erhöhtes Anfragevolumen" beim KBA

Die Punktereform für Verkehrssünder hat beim Flensburger Kraftfahrt-Bundesamt zu einem "erhöhten Antragvolumen" geführt. Im Monat Mai habe es mehr als 60.000 Anträge auf Auskunft aus dem Fahreignungsregister gegeben, so der Pressesprecher der Behörde auf Anfrage ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017