Sie sind hier: Home >

Migration

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Migration

Flüchtlinge und Sexualstraftaten: Was hinter den bloßen Zahlen steckt

Flüchtlinge und Sexualstraftaten: Was hinter den bloßen Zahlen steckt

Immer wieder sorgen Vergewaltigungsfälle für Schlagzeilen, mitunter sind die mutmaßlichen Täter Migranten. Doch das Problem gibt es nicht erst seit der Flüchtlingskrise. Und es hat komplexe Ursachen. Das mulmige Gefühl kennen wohl die meisten Frauen: Es ist bereits ... mehr
Lage in den Flüchtlingslagern in Griechenland immer schlechter

Lage in den Flüchtlingslagern in Griechenland immer schlechter

Verheerende hygienische Zustände in überfüllten Sammelunterkünften, Polizeigewalt, Mangel an Nahrungsmitteln - der Europarat zeichnet ein düsteres Bild von der Situation tausender Flüchtlinge in Griechenland. cc-170925-weidenfeld Migranten, darunter Frauen mit kleinen ... mehr
Erzbischof: Familiennachzug fördert Flüchtlingsintegration

Erzbischof: Familiennachzug fördert Flüchtlingsintegration

Um Flüchtlinge in Deutschland besser integrieren zu können, sollte ihnen nach Ansicht des Hamburger Erzbischofs Stefan Heße der Familiennachzug erleichtert werden. "Menschen leben sich nun einmal viel besser in einer neuen Umgebung ein, wenn sie die nahen ... mehr
Erzbischof: Familiennachzug fördert Flüchtlingsintegration

Erzbischof: Familiennachzug fördert Flüchtlingsintegration

Um Flüchtlinge in Deutschland besser integrieren zu können, sollte ihnen nach Ansicht des Hamburger Erzbischofs Stefan Heße der Familiennachzug erleichtert werden. "Menschen leben sich nun einmal viel besser in einer neuen Umgebung ein, wenn sie die nahen ... mehr
Erzbischof: Familiennachzug fördert Flüchtlingsintegration

Erzbischof: Familiennachzug fördert Flüchtlingsintegration

Um Flüchtlinge in Deutschland besser integrieren zu können, sollte ihnen nach Ansicht des Hamburger Erzbischofs Stefan Heße der Familiennachzug erleichtert werden. "Menschen leben sich nun einmal viel besser in einer neuen Umgebung ein, wenn sie die nahen ... mehr

Neue US-Einreisebeschränkungen für acht Länder

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat neue Einreisebeschränkungen für Bürger von acht Staaten verkündet. Damit wolle er die Terrorbedrohung für die USA verringern, schrieb Trump in einer Proklamation. Die neuen Regelungen sollen am 18. Oktober in Kraft ... mehr

Regierung: Trump verfügt neue Einreisebeschränkungen für acht Länder

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat neue Einreisebeschränkungen für Bürger von acht Staaten verkündet. Damit wolle er die Terrorbedrohung für die USA verringern, schrieb Trump in einer Proklamation. Die neuen Regelungen sollen am 18. Oktober in Kraft ... mehr

Türkischer Bund: AfD-Wahlergebnis "erschreckend"

Der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg (TBB) hat sich besorgt über das starke Abschneiden der AfD bei der Bundestagswahl geäußert. Der Einzug der Partei in den Bundestag mit mehr als 90 Abgeordneten sei "erschreckend und beängstigend", erklärte TBB-Vorstandssprecherin ... mehr

Betrunkener pöbelt in Straßenbahn Flüchtlinge an: Festnahme

Ein betrunkener Mann hat in einer Straßenbahn in Kassel vier junge Flüchtlinge angepöbelt. Passanten verhinderten jedoch ein Handgemenge. Die Polizei nahm nach eigenen Angaben vom Montag den 52-Jährigen fest. Er habe die 18 bis 23 Jahre alten Männer lautstark beleidigt ... mehr

Trump verkündet neue Einreisesperren für sieben Länder

Washington (dpa) - Die US-Regierung von Donald Trump hat neue zumindest teilweise Einreisesperren für Menschen aus sieben Ländern verkündet. Es sind der Tschad, Iran, Libyen, Nordkorea, Syrien, Venezuela und der Jemen, wie das Weiße Haus bekanntgab. Diese Staaten ... mehr

NRW gibt Flüchtlingsunterkünfte zurück

Zwei Jahre nach der großen Flüchtlingswelle sind die meisten Unterkünfte in Nordrhein-Westfalen bereits an ihre Besitzer zurückgegeben worden. Zu Spitzenzeiten gab es in NRW mehr als 300 Erstaufnahmestellen (EAE) und Zentrale Unterbringungseinrichtungen (ZUE), derzeit ... mehr

Mehr zum Thema Migration im Web suchen

Konflikte: Menschen in Myanmar zweifeln an Gewalt gegen Rohingya

Rangun (dpa) - Wegen ihres Schweigens zum Leid der Rohingya steht Myanmars Regierungschefin Aung San Suu international massiv in der Kritik. Als sie sich am Dienstag in einer Rede erstmals ausführlich dazu äußert, versammeln sich in Rangun, der größten Stadt ihres ... mehr

21 Flüchtlinge vor türkischer Küste ertrunken

Tragödie im Schwarzen Meer: Beim Untergang eines Fischerboots sind am Freitag mindestens 21 Menschen ertrunken. Bis zu neun weitere Migranten würden vermisst, teilte die türkische Küstenwache mit. Mindestens 40 Migranten seien gerettet worden. Zwei verletzte ... mehr

Trump gibt angeblich neue Einreisebeschränkungen bekannt

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump will angeblich neue Einreisebeschränkungen in die USA bekanntgeben. Das Heimatschutzministerium erklärte laut Medienberichten, man habe dem Weißen Haus Restriktionen für eine Reihe von Ländern empfohlen, die nach einem langen ... mehr

Gericht lehnt Freigabe des Rettungsschiffs «Iuventa» ab

Trapani (dpa) - Ein Gericht im sizilianischen Trapani hat den Antrag der deutsche Hilfsorganisation Jugend Rettet auf Freigabe ihres Rettungsschiffs «Iuventa» abgelehnt. Jugend Rettet reagierte mit Unverständnis. Die Hilfsorganisation sieht sich nach eigenen Angaben ... mehr

21 Flüchtlinge vor türkischer Schwarzmeerküste ertrunken

Istanbul (dpa) - Bei einem Schiffsunglück vor der türkischen Schwarzmeerküste sind mindestens 21 Flüchtlinge ums Leben gekommen. Nach fünf vermissten Schiffbrüchigen werde gesucht, teilte die türkische Küstenwache mit. 40 Menschen seien gerettet worden. Der Fischkutter ... mehr

Neue Unterkunft für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge

Nach längerem Leerstand ist am Freitag eine neue Unterkunft für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge in Tübingen eröffnet worden. Dort werden alleinreisende Frauen mit und ohne Kinder sowie Flüchtlinge, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung diskriminiert werden ... mehr

Weitere Flüchtlinge von Schleuser-Lastwagen aufgetaucht

Immer mehr der 48 verschwundenen Flüchtlinge eines gestoppten Schleuser-Lastwagens in Ostbrandenburg haben sich inzwischen bei Behörden gemeldet. Das Innenministerium in Potsdam teilte am Freitag auf Anfrage mit, dass man von zehn Menschen wisse, die in anderen ... mehr

15 Flüchtlinge vor türkischer Schwarzmeerküste ertrunken

Istanbul (dpa) - Bei einem Schiffsunglück vor der türkischen Schwarzmeerküste sind mindestens 15 Flüchtlinge ums Leben gekommen. Nach 13 bis 15 weiteren Flüchtigen werde gesucht, teilte die türkische Küstenwache mit. 40 Menschen seien gerettet worden, nachdem ... mehr

Ab Monatsende Soldaten an deutsch-dänischer Grenze

Wer über die dänisch-deutsche Grenze fährt, muss ab Monatsende damit rechnen, dänischen Soldaten zu begegnen. Ab dem 29. September soll das Militär die stark beanspruchte Grenzpolizei entlasten. Das sagten das dänische Justizministerium und die Reichspolizei ... mehr

UN: Bangladesch fordert sichere Rückkehr für Rohingya

New York (dpa) - Die Premierministerin von Bangladesch hat eine sichere und würdevolle Rückkehr für die muslimische Minderheit der Rohingya ins benachbarte Myanmar gefordert. In ihrer Rede bei der UN-Generaldebatte bezeichnete Sheikh Hasina die Rohingya als "hungrig ... mehr

Schäuble warnt vor Verbitterung in den neuen Bundesländern

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat vor einer Verbitterung der Menschen in den neuen Bundesländern gewarnt. Die Überwindung von "40 Jahren deutscher Teilung mit allen Strukturkrisen" sei "offenbar noch schwerer als gedacht", sagte er der Mainzer ... mehr

Schäuble warnt vor Verbitterung in den neuen Bundesländern

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat vor einer Verbitterung der Menschen in den neuen Bundesländern gewarnt. Die Überwindung von "40 Jahren deutscher Teilung mit allen Strukturkrisen" sei "offenbar noch schwerer als gedacht", sagte er der Mainzer ... mehr

Schäuble warnt vor Verbitterung in den neuen Bundesländern

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat vor einer Verbitterung der Menschen in den neuen Bundesländern gewarnt. Die Überwindung von "40 Jahren deutscher Teilung mit allen Strukturkrisen" sei "offenbar noch schwerer als gedacht", sagte er der Mainzer ... mehr

Schäuble warnt vor Verbitterung in den neuen Bundesländern

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat vor einer Verbitterung der Menschen in den neuen Bundesländern gewarnt. Die Überwindung von "40 Jahren deutscher Teilung mit allen Strukturkrisen" sei "offenbar noch schwerer als gedacht", sagte er der Mainzer ... mehr

Schäuble warnt vor Verbitterung in den neuen Bundesländern

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat vor einer Verbitterung der Menschen in den neuen Bundesländern gewarnt. Die Überwindung von "40 Jahren deutscher Teilung mit allen Strukturkrisen" sei "offenbar noch schwerer als gedacht", sagte er der Mainzer ... mehr

Schäuble warnt vor Verbitterung in den neuen Bundesländern

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat vor einer Verbitterung der Menschen in den neuen Bundesländern gewarnt. Die Überwindung von "40 Jahren deutscher Teilung mit allen Strukturkrisen" sei "offenbar noch schwerer als gedacht", sagte er der Mainzer ... mehr

Mob attackiert Hilfslieferung - Rohingya in «akuter Not»

Sittwe (dpa) - Ein wütender Mob hat in Myanmars Unruheregion Rakhine eine Hilfslieferung des Roten Kreuzes mit Gewalt zu verhindern versucht. Aus einer Gruppe mehrerer Hundert Randalierer heraus seien Steine und Molotow-Cocktails geworfen und einige Polizisten verletzt ... mehr

Silvester in Köln: Polizei erwartet zahlreiche Anreise von Migranten

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen rechnet auch für den kommenden Jahreswechsel mit der Anreise zahlreicher Migranten nach Köln und in andere Städte. Eine Analyse der Vorfälle an Silvester 2016/2017 entkräftet eine verbreitete Vermutung. Nach der Anreise vieler ... mehr

Erste in Eisenhüttenstadt vermisste Flüchtlinge aufgetaucht

Zwei der rund 50 aus der Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) verschwundenen Flüchtlinge sind in Berlin aufgetaucht. Die beiden hätten dort Asylanträge gestellt, sagte der Leiter der Erstaufnahme, Frank Nürnberger, am Donnerstag im Innenausschuss ... mehr

Erste in Eisenhüttenstadt vermisste Flüchtlinge aufgetaucht

Zwei der rund 50 aus der Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) verschwundenen Flüchtlinge sind in Berlin aufgetaucht. Die beiden hätten dort Asylanträge gestellt, sagte der Leiter der Erstaufnahme, Frank Nürnberger, am Donnerstag im Innenausschuss ... mehr

Weise wirbt für Familiennachzug von Flüchtlingen

Baden-Baden (dpa) - Der Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung, Frank-Jürgen Weise, wirbt dafür, dass Flüchtlinge ihre Familien nach Deutschland nachholen können. Die Menschen würden sich so besser integrieren, sagte Weise im Südwestrundfunk. Derzeit ... mehr

Migration: Weise wirbt für Familiennachzug von Flüchtlingen

Baden-Baden (dpa) - Der Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung, Frank-Jürgen Weise, wirbt dafür, dass Flüchtlinge ihre Familien nach Deutschland nachholen können. Die Menschen würden sich so besser integrieren, sagte Weise ... mehr

Weise für mehr Familiennachzug

Der Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, Frank-Jürgen Weise, wirbt dafür, dass Flüchtlinge ihre Familien nach Deutschland nachholen können. So würden die Menschen sich besser integrieren. Derzeit dürfen Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus ihre Familien ... mehr

Regierung weist Eingriff im Streit um Abschiebung zurück

Die rheinland-pfälzische Ampel-Regierung hat den Vorwurf eines Eingriffs nach Gutsherrenart im Fall einer abgeschobenen Armenierin zurückgewiesen. "Wir haben mitnichten die Zuständigkeit an uns gezogen, wir haben uns lediglich entschlossen, den Sachverhalt und damit ... mehr

Ministerin weist Landeseingriff bei Abschiebung zurück

Die rheinland-pfälzische Integrationsministerin Anne Spiegel hat im Streit um die Rückkehr einer abgeschobenen Armenierin den Fall nach eigenen Angaben nicht an sich gezogen. "Wir haben uns lediglich entschlossen, den Sachverhalt und damit die Akte mit zu prüfen", sagte ... mehr

Mehr als 100 vermisste Migranten im Mittelmeer

Rom (dpa) - Im Mittelmeer hat sich vermutlich wieder ein Flüchtlingsunglück mit viele Toten ereignet. Mehr als 100 Menschen würden vor der libyschen Küste vermisst, twitterte eine Sprecherin des UN-Flüchtlingswerkes. Die Menschen seien in einem Schlauchboot ... mehr

Eisenhüttenstadt: Zwei der vermissten Flüchtlinge in Berlin

Zwei der rund 50 aus der Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) verschwundenen Flüchtlinge sind in Berlin aufgetaucht. Die beiden hätten dort einen Asylantrag gestellt, sagte der Leiter der Erstaufnahme, Frank Nürnberger, am Donnerstag ... mehr

Eisenhüttenstadt: Zwei der vermissten Flüchtlinge in Berlin

Zwei der rund 50 aus der Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) verschwundenen Flüchtlinge sind in Berlin aufgetaucht. Die beiden hätten dort einen Asylantrag gestellt, sagte der Leiter der Erstaufnahme, Frank Nürnberger, am Donnerstag ... mehr

Regierung weist Landeseingriff bei Abschiebung zurück

Die rheinland-pfälzische Ampel-Regierung hat den Vorwurf eines Eingriffs nach Gutsherrenart im Fall einer abgeschobenen Armenierin zurückgewiesen. "Wir haben mitnichten die Zuständigkeit an uns gezogen, wir haben uns lediglich entschlossen, den Sachverhalt und damit ... mehr

Abschiebung: Ministerin weist Landeseingriff zurück

Die rheinland-pfälzische Integrationsministerin Anne Spiegel hat im Streit um die Rückkehr einer abgeschobenen Armenierin den Fall nach eigenen Angaben nicht an sich gezogen. "Wir haben uns lediglich entschlossen, den Sachverhalt und damit die Akte mit zu prüfen", sagte ... mehr

EU-Studie:Muslime fühlen sich wegen Religion diskrimiert

Integration ist ein heißes Eisen. Die EU hat Einstellungen und Erfahrungen der zugewanderten Muslime in Europa untersuchen lassen. Viele von ihnen berichten von Diskriminierung wegen ihrer Religion. Zugleich aber zeigen sie eine überdurchschnittliche Akzeptanz ... mehr

Migration: Viele Muslime haben starke Bindung an ihr EU-Heimatland

Wien (dpa) - Die meisten Muslime fühlen sich trotz mancher Anfeindungen einer Umfrage zufolge in der EU zu Hause. 76 Prozent der Befragten hätten ein starkes Zugehörigkeitsgefühl zu dem Land, in dem sie lebten, geht aus einer Umfrage der Agentur der Europäischen Union ... mehr

Europarat kritisiert Zwangsuntersuchungen für Geflüchtete

Der Europarat hat sich gegen die medizinische Zwangsuntersuchung von jungen Migranten ausgesprochen, um deren Alter festzustellen. In einem Bericht forderte das Ad-hoc-Komitee für Kinderrechte: Im Zweifel sollten die Geflüchteten als Minderjährige behandelt werden ... mehr

Urteil für zügigere Zusammenführung von Flüchtlingsfamilien

Deutschland muss einem Urteil des Verwaltungsgerichts Wiesbaden zufolge zügig auf den Umzug einer syrischen Flüchtlingsfamilie aus Griechenland hinwirken, deren Sohn hierzulande Schutz sucht. Das geht aus einem am Mittwoch veröffentlichten Beschluss hervor ... mehr

Sachsen schiebt erneut Tunesier per Sammelcharter ab

Sachsen hat am Mittwoch erneut abgelehnte Asylbewerber per Sammelcharter in ihr Heimatland Tunesien abgeschoben. Wie das Innenministerium des Freistaates mitteilte, befanden sich 17 Tunesier aus Sachsen und weitere acht aus anderen Bundesländern an Bord. Damit ... mehr

Migration: Bangladesch baut feste Unterkünfte für Rohingya-Flüchtlinge

New York (dpa) - Tausende Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch schlafen bei Monsunregen im Freien oder in selbstgebastelten Notbehausungen - nun sollen Soldaten Lager für sie bauen. "Die Armee wurde gebeten, die örtliche Verwaltung ... mehr

Sterntalerpreis 2017 für Projekt "Grenzenlos"

Das Schulsozialarbeit-Projekt "Grenzenlos" für Flüchtlingskinder am Wiprechtgymnasium Groitzsch (Leipziger Land) hat den mit 3000 Euro dotierten Sterntalerpreis erhalten. Bei der Verleihung am Mittwoch im Landtag in Dresden lobte die Jury das Engagement ... mehr

Gericht: Keine landesweite Bedrohung in Afghanistan

Erstmals nach dem Anschlag im Mai in Kabul mit rund 150 Toten und einer beschädigten deutschen Botschaft hat ein Oberverwaltungsgericht eine ernsthafte Bedrohung für Zivilisten in ganz Afghanistan verneint. Zwar habe sich dort die Sicherheitslage seit Anfang ... mehr

Bei diesen Fragen muss die nächste Regierung Farbe bekennen

Nicht nur die Deutschen schauen mit Spannung darauf, wer am Sonntag bei der Bundestagswahl das Rennen macht. Auch in  Italien, Frankreich und Griechenland sehnt man das Ende des Wahlkampfs herbei. Ähnlich geht es vielen Flüchtlingen, die darauf warten, ihre Familie ... mehr

Lkw-Flüchtlinge bleiben verschwunden

Die 48 irakischen Flüchtlinge aus der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) bleiben verschwunden. Bisher seien sie nicht aufgetaucht, sagte ein Sprecher des Brandenburger Innenministeriums am Mittwochmorgen auf dpa-Anfrage. Bislang ... mehr

Migration: Österreich geht gegen Schlepper vor

Wien (dpa) - Im Kampf gegen Schlepper hat Österreich nach offiziellen Angaben mit "verdeckten Schwerpunktkontrollen" im Nordosten des Landes in Grenznähe zur Slowakei begonnen. Grund für die Maßnahme von Polizei und Militär sei, dass immer mehr Schlepper versuchten ... mehr

Österreich geht an der Grenze zur Slowakei gegen Schlepper vor

Wien (dpa) - Im Kampf gegen Schlepper hat Österreich mit «verdeckten Schwerpunktkontrollen» in Grenznähe zur Slowakei begonnen. Grund für die Maßnahme von Polizei und Militär sei, dass immer mehr Schlepper versuchten, Flüchtlinge über die Slowakei in Richtung Norden ... mehr

Konflikte: Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar

Naypyidaw (dpa) - Angesichts der Massenflucht von mehr als 420 000 Muslimen aus Myanmar hat Regierungschefin Aung San Suu Kyi erstmals Gewalt und Menschenrechtsverletzungen in ihrem Land verurteilt. In einer Rede an die Nation vermied sie jedoch jede Kritik ... mehr

Weiter keine Spur von verschwundenen Flüchtlingen

Potsdam (dpa) - Der Aufenthaltsort von 48 aus dem brandenburgischen Eisenhüttenstadt verschwundenen irakischen Flüchtlingen ist weiter unklar. Würden sie sich nicht innerhalb einer Woche melden, sollten sie zur Fahndung ausgeschrieben werden, sagte ein Sprecher ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017