Startseite
Sie sind hier: Home >

Ostsee

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Nord- und Ostsee: Seenotretter helfen 2016 mehr Menschen in Gefahr

Nord- und Ostsee: Seenotretter helfen 2016 mehr Menschen in Gefahr

Die Seenotretter haben 2016 in Nord- und Ostsee mehr Menschen in gefährlichen Situationen helfen müssen als im Jahr zuvor. 677 Menschen (2015: 538) wurden aus akuter Seenot gerettet oder aus einer drohenden Gefahr befreit, wie die DGzRS am Dienstag in Cuxhaven ... mehr
Imbiss-Ruine an Küstenkliff nach Flutschaden abgerissen

Imbiss-Ruine an Küstenkliff nach Flutschaden abgerissen

Eine Woche nach der schweren Sturmflut an der Ostseeküste hat eine Abrissfirma am Donnerstag die Ruine des Imbisses am Zempiner Küstenkliff abgerissen. Rund 60 Jahre habe der Imbiss an der Küste gestanden und Urlauber mit Fischbrötchen und Getränken versorgt, sagte ... mehr
Seemine in der Nordsee soll gesprengt werden

Seemine in der Nordsee soll gesprengt werden

Eine in der Nordsee treibende Seemine beschäftigt die Sicherheitsbehörden. Der aus dem Zweiten Weltkrieg stammende Sprengkörper wurde an einem Offshore-Windpark gesichtet. Nach Angaben des Havariekommandos in Cuxhaven wurde er inzwischen von einem ... mehr
Wetter: Nach Sturmflut wird Ostsee-Küste per Flugzeug vermessen

Wetter: Nach Sturmflut wird Ostsee-Küste per Flugzeug vermessen

Nach der schweren Sturmflut an der Ostsee hat am Freitag die Vermessung der Küstenlinie per Flugzeug begonnen. Zwei mit spezieller Lasertechnik bestückte Maschinen fliegen zum einen über die Insel Usedom sowie von Warnemünde Richtung Fischland-Darß-Zingst, sagte ... mehr
Wetter: Nach Ostsee-Sturmflut wird vor Betreten von Uferkanten gewarnt

Wetter: Nach Ostsee-Sturmflut wird vor Betreten von Uferkanten gewarnt

Nach dem Abebben der Sturmflut werden die betroffenen Küsten Ziel von Schaulustigen. Der Landrat von Vorpommern-Rügen, Ralf Drescher (CDU), warnte am Freitag vor dem Betreten von hohen Uferkanten, Kliffen und Steilküsten. Noch seien nicht alle Gefahrenstellen ... mehr

Schadensaufnahme nach Ostsee-Sturmflut

Kiel (dpa) - Nach der schwersten Ostsee-Sturmflut seit mehr als zehn Jahren hat an den Küsten die Schadensaufnahme begonnen. Zwei mit spezieller Lasertechnik bestückte Flugzeuge flogen über die Insel Usedom sowie von Warnemünde über Fischland-Darß-Zingst und Teile ... mehr

Linkspolitikerin Kassner fordert Sturmflut-Hilfe vom Bund

Die vorpommersche Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner (Linke) hat unbürokratische Hilfe zur Beseitigung von Hochwasserschäden an der Ostsee gefordert. Dort, wo private Gebäude zerstört seien und oftmals Hochwasserschäden gar nicht mehr privat versichert werden ... mehr

Linkspolitikerin Kassner fordert Sturmflut-Hilfe vom Bund

Die vorpommersche Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner (Linke) hat unbürokratische Hilfe zur Beseitigung von Hochwasserschäden an der Ostsee gefordert. Dort, wo private Gebäude zerstört seien und oftmals Hochwasserschäden gar nicht mehr privat versichert werden ... mehr

Stärkste Ostsee-Sturmflut seit 2006: So wütete Tief "Axel" über Deutschland

Aufgepeitscht von Tief "Axel" hat das stärkste Sturmhochwasser an Deutschlands Ostseeküsten seit 2006 in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zu Überschwemmungen und Schäden geführt. Betroffen waren etwa Kiel, Lübeck, Rostock, Warnemünde, Flensburg ... mehr

Hochwasser in Lübeck und Flensburg: Stärkste Ostsee-Sturmflut seit 2006

Rostock/Lübeck (dpa) - Straßen überschwemmt, Autos unter Wasser, Dämme überspült: Die stärkste Ostsee-Sturmflut seit mehr als zehn Jahren hat an der deutschen Küste deutliche Spuren hinterlassen. Nach einem Höhepunkt in der Nacht zum Donnerstag sanken ... mehr

Sturmflut-Schaden: Land lässt Küstenregionen abfliegen

Das Umweltministerium will am Freitag die Küstenregionen von Mecklenburg-Vorpommern aus der Luft begutachten lassen, um sich ein Bild von den Sturmflutschäden zu machen. Mit einem Flugzeug werde die gesamte Küste von Usedom bis zur Grenze nach Schleswig-Holstein ... mehr

Hochwasser: Große Sturmflut-Schäden auf Usedom und Rügen

Die Sturmflut hat auf den Ostseeinseln Rügen und Usedom teilweise sehr große Schäden verursacht. Am Strand von Binz und Prora sei die Düne streckenweise in einer Tiefe von drei bis acht Metern abgebrochen, Strandaufgänge seien in größerem Umfang zerstört worden, sagte ... mehr

Wetter: Geringe Hochwasser-Schäden nach Ostsee-Sturmflut in Wismar

Die schwere Sturmflut am Mittwochabend hat in Wismar nach Einschätzung von Hafenkapitän Harald Forst geringe Schäden verursacht. Das Wasser sei bis auf 6,83 Meter gestiegen - 1,83 Meter über Normal und 33 Zentimeter höher als vom Bundesamt für Seeschifffahrt ... mehr

Wetter: 20 Hochwasser-Einsätze rund um Lübeck nach Ostsee-Sturmflut

Zahlreiche Hochwassereinsätze, abgeschleppte Autos und Überschwemmungen - das ist nach der schweren Ostsee-Sturmflut in Lübeck und im Kreis Ostholstein die vorläufige Bilanz von Polizei und Feuerwehr. 20 Mal rückte die Polizei nach eigenen Angaben dort von Mittwochabend ... mehr

Wetter: Ostsee-Sturmflut überschwemmt Lübeck, Rostock, Warnemünde & Wismar

Rostock (dpa) - Die Sturmflut an der deutschen Ostseeküste hat sich am Mittwochabend zugespitzt und zu Schäden geführt. Es kam in Lübeck, Rostock, Warnemünde und Wismar zu Überschwemmungen auf Straßen, wie örtliche Einsatzkräfte berichteten. Auf Usedom verursachte ... mehr

Stärkste Ostsee-Sturmflut seit 2006

Rostock (dpa) - Die stärkste Sturmflut an den deutschen Ostseeküsten seit 2006 hat in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zu Überschwemmungen und Schäden geführt. Betroffen waren Kiel, Lübeck, Rostock, Warnemünde, Flensburg, Eckernförde, Wismar und Usedom ... mehr

Überflutungen und Schäden durch starke Ostsee-Sturmflut

Rostock (dpa) - Die stärkste Sturmflut an den deutschen Ostseeküsten seit 2006 hat in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zu Überschwemmungen und Schäden geführt. Betroffen sind etwa Kiel, Lübeck, Rostock, Warnemünde, Flensburg, Eckernförde, Wismar und Usedom ... mehr

Ostsee-Sturmflut spitzt sich zu - 1,70 Meter höheres Wasser

Rostock (dpa) – Die Sturmflut an der Ostseeküste hat sich zugespitzt und zu Schäden geführt. Auf Usedom wurde die Alarmstufe 3 ausgerufen. Zwischen Koserow und Zempin gab es Steilufer-Abbrüche. Treppenaufgänge wurden weggerissen, auch Imbissbuden und Teile ... mehr

Ostsee-Sturmflut spitzt sich zu

Die Sturmflut an der deutschen Ostseeküste hat sich am Mittwochabend zugespitzt und zu Schäden geführt. Es kam in Lübeck, Rostock, Warnemünde und Wismar zu Überschwemmungen auf Straßen, wie örtliche Einsatzkräfte berichteten. In Warnemünde lief das Restaurant "Seehund ... mehr

Ostsee-Sturmflut spitzt sich zu

Die Sturmflut an der deutschen Ostseeküste hat sich am Mittwochabend zugespitzt und zu Schäden geführt. Es kam in Lübeck, Rostock, Warnemünde und Wismar zu Überschwemmungen auf Straßen, wie örtliche Einsatzkräfte berichteten. In Warnemünde lief das Restaurant "Seehund ... mehr

Sturmflut verursacht Schäden an der Ostseeküste

Die Sturmflut an der deutschen Ostseeküste hat sich am Abend zugespitzt und Schäden angerichtet. In Lübeck, Rostock, Warnemünde und Wismar gab es Überschwemmungen auf Straßen. In Warnemünde lief das Restaurant "Seehund" voll. In Rostock entlang der Warnow waren viele ... mehr

Sturmflut erreicht deutsche Ostseeküste

Rostock (dpa) – Eine teils heftige Sturmflut hat die deutsche Ostseeküste erreicht. Auf den Inseln Rügen und Usedom überspülten die Wellen die Strände bis zu den Dünen. Seebrücken wurden vorsorglich gesperrt. In Stralsund, Wismar, Lübeck und Rostock ... mehr

Sperrwerk in Greifswald wegen Sturmflut geschlossen

Wegen der erwarteten Sturmflut wurde am Mittwochmittag in Greifswald das Sperrwerk an der Mündung des Flusses Ryck geschlossen. Das Sperrwerk soll die Innenstadt vor dem Hochwasser aus dem Greifswalder Bodden schützen. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie ... mehr

30 000 Sandsäcke sollen Ostsee-Insel Poel sichern

Mit Blick auf die erwartete Sturmflut liegen auf der vor Wismar gelegenen Ostsee-Insel Poel 30 000 Sandsäcke bereit. Sie würden befüllt, wenn sich Gefahren abzeichnen sollten, sagte Bürgermeisterin Gabriele Richter am Mittwoch. Das Bundesamt für Seeschifffahrt ... mehr

Unwetter: Ostsee-Pegel steigen, Sturmflut wegen Tief "Axel" erwartet

Mit dem über Skandinavien nach Weißrussland ziehenden Sturmtief "Axel" steigen an der Ostseeküste die Pegelstände. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie erwartet ab dem Abend bis Mitternacht eine Sturmflut und Höchststände von etwa 1,50 Meter über Normal ... mehr

Hochwasser: Rostock bereitet sich auf Sturmflut vor

Rostock stockt seine Vorräte an gefüllten Sandsäcken auf und bereitet sich so auf die mögliche Sturmflut an diesem Mittwoch und Donnerstag vor. Das sei Teil des "Sonderschutzplans Hochwasser". Darin sind Meldewege, Informationsaustausch und Verantwortlichkeiten ... mehr

Mehr zum Thema Ostsee im Web suchen

Ostsee: Pegelstände steigen - Sturmflut erwartet

Mit dem über Skandinavien nach Weißrussland ziehenden Sturmtief "Axel" steigen an der Ostseeküste die Pegelstände. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie erwartet ab dem Abend bis Mitternacht eine Sturmflut und Höchststände von etwa 1,50 Meter über Normal ... mehr

Wetter: Sturmrief "Axel" lässt Pegel an der Ostseeküste steigen

Mit dem über Skandinavien nach Weißrussland ziehenden Sturmtief "Axel" steigen an der Ostseeküste die Pegelstände. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie erwartet ab dem Abend bis Mitternacht eine Sturmflut und Höchststände von etwa 1,50 Meter über Normal ... mehr

Wetter: Pegel an der Ostseeküste steigen - Sturmflut erwartet

Mit dem über Skandinavien nach Weißrussland ziehenden Sturmtief "Axel" steigen an der Ostseeküste die Pegelstände. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie erwartet ab dem Abend bis Mitternacht eine Sturmflut und Höchststände von etwa 1,50 Meter über Normal ... mehr

Sturmflut an der deutschen Ostseeküste erwartet

Rostock/Hiddensee (dpa/mv) – Auf die deutsche Ostseeküste könnte am Mittwoch und in der Nacht zu Donnerstag die schwerste Sturmflut seit mehr als zehn Jahren zurollen. Nach Angaben des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie werden im Laufe des Mittwoch ... mehr

Sturmflut an der deutschen Ostseeküste erwartet

Rostock/Hiddensee (dpa/mv) – Auf die deutsche Ostseeküste könnte am Mittwoch und in der Nacht zu Donnerstag die schwerste Sturmflut seit mehr als zehn Jahren zurollen. Nach Angaben des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie werden im Laufe des Mittwoch ... mehr

Sturmflut an der Ostseeküste erwartet

Rostock (dpa) – Der deutschen Ostseeküste droht in der Nacht zum Donnerstag eine Sturmflut. Nach Angaben des Bundesamtes für Seeschifffahrt werden Wasserstände von 1,20 bis 1,50 Meter über Normal erwartet. Es sei aber auch nicht ... mehr

Sturmflut an der Ostseeküste erwartet: Ostsee ist "voll"

Der deutschen Ostseeküste droht in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag eine Sturmflut. Nach Angaben des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie werden Wasserstände von 1,20 bis 1,50 Meter über Normal erwartet. Es sei aber auch nicht ... mehr

"Spionagesoftware" outet Robben als standorttreu

Für die ultimative Rückkehr der Kegelrobbe an die deutsche Ostseeküste fehlt bislang der Nachweis einer Geburt eines Robbenbabys. Doch die Kegelrobben, die seit mehr als zehn Jahren zunehmend auf der Greifswalder Oie oder im Greifswalder Bodden entdeckt werden ... mehr

"Spionagesoftware" outet Robben als standorttreu

Für die ultimative Rückkehr der Kegelrobbe an die deutsche Ostseeküste fehlt bislang der Nachweis einer Geburt eines Robbenbabys. Doch die Kegelrobben, die seit mehr als zehn Jahren zunehmend auf der Greifswalder Oie oder im Greifswalder Bodden entdeckt werden ... mehr

Offshore-Stromkabel-Verlegung begonnen

Nach den Arbeiten in der Ostsee hat am Montag die Verlegung des insgesamt 90 Kilometer langen Offshore-Stromkabels "Ostwind 1" im Greifswalder Bodden begonnen. Das 120 Meter lange Verlegeschiff "Bodo Constructor" startete damit, das erste von drei Kabeln ... mehr

Ostseepipeline: Nord Stream 2 schließt Vorvertrag

Die Gazprom-Tochter Nord Stream 2 hat einen Vorvertrag über die Verlegung der Rohre für die politisch umstrittene Erdgas-Ostseepipeline geschlossen. Das teilte Nord Stream 2 am Freitag mit. Demnach soll das schweizerische Unternehmen Allseas die Verlegung des ersten ... mehr

Görmitz ist wieder Insel im Achterwasser

Usedom/Lubmin (dpa/mv) – Das knapp 100 Hektar große Eiland Görmitz im Achterwasser bei Usedom ist wieder eine Insel. In den vergangenen Monaten wurde ein etwa 600 Meter langer Damm zwischen Usedom und der Insel ... mehr

Transportschiff verliert vor Rügen Windpark-Fundamentpfähle

Ein Transportschiff hat am Montagmorgen vor Rügen zwei etwa 40 Meter lange Fundamentpfähle für Windparks verloren. Das Schiff war nach Angaben des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Stralsund (WSA) auf dem Weg vom polnischen Stettin in die Nordsee nach Nordenham ... mehr

Umweltverbände sehen Nord Stream 2 "hochkritisch"

Umweltverbände üben scharfe Kritik an dem geplanten Ausbau der Gaspipeline durch die Ostsee. "Das Projekt ist umwelt-, energie- und geopolitisch der falsche Weg", sagte der Meeresexperte des Nabu Deutschland, Kim Detloff. Mit der geplanten Verdoppelung ... mehr

Erste Rohre für Nord Stream 2 auf der Insel Rügen

Sassnitz (dpa/mv)  - Die Gazprom-Tochter Nord Stream 2 AG treibt den Bau einer zweiten Erdgas-Pipeline durch die Ostsee voran. Auf der Insel Rügen sind die ersten 148 von 90 000 Stahlrohren eingetroffen, die dort ab kommendem Jahr in einem Spezialwerk mit Beton ... mehr

Erste Rohre für Nord Stream 2 kommen auf die Insel Rügen

Trotz fehlender Genehmigung treibt Nord Stream 2 den Bau der zweiten Ostseepipeline voran: Die ersten Stahlrohre für die rund 1200 Kilometer lange, quer durch die Ostsee verlaufende  Erdgastrasse von Russland nach Deutschland kommen auf die Insel ... mehr

Nord Stream 2 treibt Bau der Ostseepipeline voran

Der Pipelinebauer Nord Stream 2 treibt unbeeindruckt von der politisch angespannten Großwetterlage zwischen Russland und der EU den Bau einer zweiten Trasse für russisches Erdgas durch die Ostsee voran. Ende Oktober werden die ersten Stahlrohre nach Sassnitz ... mehr

Nord Stream 2 treibt Bau der Ostseepipeline voran

Der Pipelinebauer Nord Stream 2 treibt unbeeindruckt von der politisch angespannten Großwetterlage zwischen Russland und der EU den Bau einer zweiten Trasse für russisches Erdgas durch die Ostsee voran. Ende Oktober werden die ersten Stahlrohre nach Sassnitz ... mehr

Nord Stream 2 treibt Bau der Ostseepipeline voran

Der Pipelinebauer Nord Stream 2 treibt unbeeindruckt von der politisch angespannten Großwetterlage zwischen Russland und der EU den Bau einer zweiten Trasse für russisches Erdgas durch die Ostsee voran. Ende Oktober werden die ersten Stahlrohre nach Sassnitz ... mehr

Umweltminister Backhaus sieht Land für Sturmfluten gerüstet

Der Hochwasserschutz an den Küsten Mecklenburg- Vorpommerns hat sich nach Einschätzung von Umweltminister Till Backhaus (SPD) bei der jüngsten Sturmflut in vollem Umfang bewährt. Die zuständigen Umweltämter hätten alle Küstenabschnitte nach dem Hochwasser vor einer ... mehr

Sturmflut hat großflächig Sand im Seebad Lubmin abgetragen

Die Sturmflut vor einer Woche hat auch im Seebad Lubmin am Greifswalder Bodden zu größeren Schäden geführt. So seien die Dünen im vorderen Bereich abgetragen und Strandzugänge zerstört worden, sagte der Lubminer Bürgermeister Axel Vogt am Dienstag. Zudem habe das Wasser ... mehr

EU schränkt Fangquote für den Dorsch in der Ostsee deutlich ein

Die EU-Fischereiminister haben sich auf die Fisch fangquoten  in der Ostsee für das kommende Jahr verständigt. Für einige Tiere wurden die Quoten stark eingeschränkt - Greenpeace ist das aber noch nicht genug. Die Minister folgten weitgehend den Empfehlungen ... mehr

Weniger Dorsch: Ostsee-Fangmengen der EU stehen fest

Die Ostseefischer dürfen im kommenden Jahr deutlich weniger Dorsch aus dem Meer ziehen. In der westlichen Ostsee sinkt die Fangmenge um 56 Prozent gegenüber 2016, in der östlichen Ostsee um 25 Prozent. Das sagte die slowakische Ministerin Gabriela Matecna am Montagabend ... mehr

Ostsee-Fischer dürfen weniger Dorsch im kommenden Jahr fangen

Die Ostseefischer dürfen im kommenden Jahr deutlich weniger Dorsch aus dem Meer ziehen. In der westlichen Ostsee sinkt die Fangmenge um 56 Prozent gegenüber 2015, in der östlichen Ostsee um 25 Prozent. Das sagte die slowakische Ministerin Gabriela Matecna am Montagabend ... mehr

Ostsee-Fangmengen: Deutlich weniger Dorsch im kommenden Jahr

Die Ostseefischer dürfen im kommenden Jahr deutlich weniger Dorsch aus dem Meer ziehen. In der westlichen Ostsee sinkt die Fangmenge um 56 Prozent gegenüber 2015, in der östlichen Ostsee um 25 Prozent. Das sagte die slowakische Ministerin Gabriela Matecna am Montagabend ... mehr

Ostsee-Fangmengen: Fischer dürfen weniger Dorsch fangen

Die Ostseefischer dürfen im kommenden Jahr deutlich weniger Dorsch aus dem Meer ziehen. In der westlichen Ostsee sinkt die Fangmenge um 56 Prozent gegenüber 2015, in der östlichen Ostsee um 25 Prozent. Das sagte die slowakische Ministerin Gabriela Matecna am Montagabend ... mehr

Umweltminister Backhaus zieht Sturmflut-Bilanz

Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Till Backhaus (SPD) zieht am Dienstag (13.00 Uhr) eine offizielle Bilanz der jüngsten Sturmflut an Mecklenburg-Vorpommerns Ostseeküste. Am vergangenen Mittwoch und Donnerstag hatte kräftiger Nordost-Wind Wassermassen ... mehr

Umweltminister Backhaus zieht Sturmflut-Bilanz

Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Till Backhaus (SPD) zieht heute eine offizielle Bilanz der jüngsten Sturmflut an Mecklenburg-Vorpommerns Ostseeküste. Am vergangenen Mittwoch und Donnerstag hatte kräftiger Nordost-Wind Wassermassen über Strände und gegen Deiche ... mehr

Frachter läuft in der Ostsee auf Grund

Vor der dänischen Ostsee-Küste ist ein Frachter auf Grund gelaufen. Wie die Behörden am Sonntag erneut bestätigten, gibt es derzeit keine Anzeichen für eine Umweltgefährdung. Der Schüttgutfrachter "Maestro Diamond", der unter der Flagge der Marshallinseln ... mehr
 


Anzeige
shopping-portal