Sie sind hier: Home >

Religion

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Religion

Kirche - Papst in Kairo: Nur

Kirche - Papst in Kairo: Nur "Extremismus der Nächstenliebe" zulässig

Kairo (dpa) - Zum Abschluss seiner Ägyptenreise hat Papst Franziskus bei einer Messe vor Tausenden Gläubigen vor religiösem Fanatismus gewarnt. "Der einzige Extremismus, der Gläubigen erlaubt ist, ist der der Nächstenliebe. Jeder andere Extremismus kommt nicht ... mehr
Kirche: Papst Franziskus beginnt schwierige Ägyptenreise

Kirche: Papst Franziskus beginnt schwierige Ägyptenreise

Rom (dpa) - Papst Franziskus beginnt heute seinen zweitägigen Besuch in Ägypten. Das Oberhaupt von 1,2 Milliarden Katholiken will ein Zeichen für den Frieden setzen und für den Dialog der Religionen in dem größtenteils muslimischen Land werben. Der Besuch steht unter ... mehr
Historischer Lutherweg wird am 14. Mai eröffnet

Historischer Lutherweg wird am 14. Mai eröffnet

In den Fußstapfen von Martin Luther können Pilger und Wanderer in Kürze von Worms nach Eisenach reisen. Am 14. Mai wird der "Lutherweg 1521" im mittelhessischen Romrod bei Alsfeld eröffnet. Als bundesweit einziger Pilgerpfad folgt der 400 Kilometer lange Lutherweg ... mehr
Historischer Lutherweg wird am 14. Mai eröffnet

Historischer Lutherweg wird am 14. Mai eröffnet

In den Fußstapfen von Martin Luther können Pilger und Wanderer in Kürze von Worms nach Eisenach reisen. Am 14. Mai wird der "Lutherweg 1521" im mittelhessischen Romrod bei Alsfeld eröffnet. Als bundesweit einziger Pilgerpfad folgt der 400 Kilometer lange Lutherweg ... mehr
Historischer Lutherweg wird am 14. Mai eröffnet

Historischer Lutherweg wird am 14. Mai eröffnet

In den Fußstapfen von Martin Luther können Pilger und Wanderer in Kürze von Worms nach Eisenach reisen. Am 14. Mai wird der "Lutherweg 1521" im mittelhessischen Romrod bei Alsfeld eröffnet. Als bundesweit einziger Pilgerpfad folgt der 400 Kilometer lange Lutherweg ... mehr

Papst in Ägypten: Nur «Extremismus der Nächstenliebe» zulässig

Kairo (dpa) - Zum Abschluss seiner Ägyptenreise hat Papst Franziskus bei einer Messe vor Tausenden Gläubigen vor religiösem Fanatismus gewarnt. Der einzige Extremismus, der Gläubigen erlaubt ist, sei der der Nächstenliebe. Jeder andere Extremismus komme nicht ... mehr

Papst Franziskus beendet mit großer Messe Ägypten-Reise

Kairo (dpa) - Papst Franziskus beendet heute seine Reise nach Ägypten mit einer großen Messer in der Hauptstadt Kairo. Auf einem Militärflugplatz hält er einen Gottesdienst, zu der etwa 25 000 Menschen erwartet werden. Aus Angst vor Anschlägen findet die Zeremonie unter ... mehr

Bundestag beschließt Verschleierungsverbot

Berlin (dpa) - Beamte und Soldaten dürfen ihr Gesicht während der Arbeit grundsätzlich nicht mehr verschleiern. Das sieht ein Gesetz vor, das der Bundestag am späten Abend verabschiedet hat. Es muss noch vom Bundesrat gebilligt werden. In dem Entwurf werden ... mehr

Schweinekopf vor künftiger Moschee gefunden

An einer künftigen Moschee in Lüchow im Wendland ist ein Schweinekopf mit einem Hakenkreuz gefunden worden. Der Staatsschutz ermittele unter anderem wegen Volksverhetzung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, sagte eine Polizeisprecherin ... mehr

Papst Franziskus: Auschwitz-Komitee findet KZ-Vergleich legitim

Das Internationale Auschwitz-Komitee (IAK) hat den Vergleich des Papstes von Aufnahmezentren für Migranten in Griechenland mit Konzentrationslagern als legitim bezeichnet. "Ich halte das nicht für empörend", sagte der Exekutiv-Vizepräsident des Zusammenschlusses ... mehr

Migration - Papst: Flüchtlingszentren gleichen Konzentrationslagern

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat die Aufnahmezentren für Migranten in Griechenland mit Konzentrationslagern verglichen. Mit Blick auf die sogenannten Hotspots, etwa auf der Insel Lesbos, sagte er am Samstag in Rom: "Viele Flüchtlingslager sind Konzentrationslager ... mehr

Mehr zum Thema Religion im Web suchen

Papst Franziskus vergleicht Flüchtlingscamps mit Konzentrationslagern

Papst Franziskus hat einige der Flüchtlingscamps in Europa als " Konzentrationslager" bezeichnet. Abweichend vom Redetext äußerte sich das katholische Kirchenoberhaupt zu den Flüchtlingslagern, als er am Samstag eine Zeremonie zu Ehren christlicher ... mehr

Papst: Flüchtlingszentren gleichen Konzentrationslagern

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat die Aufnahmezentren für Migranten in Griechenland mit Konzentrationslagern verglichen. Mit Blick auf die sogenannten Hotspots, etwa auf der Insel Lesbos, sagte er in Rom: «Viele Flüchtlingslager sind Konzentrationslager - wegen der Menge ... mehr

Leute: Wirbel um Katy Perrys Bild von Hindu-Göttin

Neu Delhi (dpa) - Die amerikanische Popsängerin Katy Perry hat sich mit dem Post einer Hindu-Göttin auf Instagram einige böse Kommentare eingehandelt. Das von Perry ins Netz gestellte Bild von Kali, der Göttin der Zerstörung, und die dazugehörige Fotozeile "Derzeitige ... mehr

Prozesse: Gütliche Einigung soll Kopftuch-Streit lösen

Heidelberg (dpa) - Im Streit zwischen einer Drogeriemarktkette und einer Kopftuch tragenden Mitarbeiterin will das Gericht eine gütliche Einigung erreichen. Das Arbeitsgericht Heidelberg verwies das Verfahren an eine Schlichtungsstelle. Erwartet worden war eigentlich ... mehr

Streit um Kopftuch an Schlichtungsstelle verwiesen

Im Streit um das Kopftuch einer Drogerie-Mitarbeiterin hat das Arbeitsgericht Heidelberg das Verfahren an eine Schlichtungsstelle verwiesen. Eine Entscheidung in der Sache traf Richter Daniel Obst am Mittwoch nicht. Er schlug beiden Parteien vor, ohne Beteiligung ... mehr

Experte warnt vor Diskriminierung bei Kopftuch-Verbot

Angesichts eines Rechtsstreits um ein Kopftuchverbot am Arbeitsplatz warnt ein Experte vor Diskriminierung. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) habe vor kurzem entschieden, dass Arbeitgeber das Tragen eines Kopftuches nur dann untersagen dürften, wenn in dem jeweiligen ... mehr

Kopftuch am Arbeitsplatz? Gericht in Heidelberg verhandelt

Das Arbeitsgericht in Heidelberg soll heute klären, ob die Kundenberaterin eines Drogeriemarkts ein Kopftuch tragen darf. Das Unternehmen argumentiert, dass Kopfbedeckungen im Kundenkontakt der Betriebsordnung zufolge nicht erlaubt seien. Die Klägerin geht dagegen ... mehr

Kopftuch am Arbeitsplatz? - Gericht in Heidelberg verhandelt

Heidelberg (dpa) - Das Arbeitsgericht in Heidelberg soll am Vormittag klären, ob eine Kundenberaterin eines Drogeriemarkts ein Kopftuch tragen darf. Das Unternehmen argumentiert, Kopfbedeckungen im Kundenkontakt seien laut Betriebsordnung nicht erlaubt ... mehr

Streit um Verfassungsschutzbericht in Schleswig-Holstein

Kiel (dpa/lno) - Über die Veröffentlichung des neuen Verfassungsschutzberichtes ist in Schleswig-Holstein politischer Streit entbrannt. CDU und FDP forderten die Landesregierung am Dienstag auf, den Bericht noch vor der Landtagswahl am 7. Mai vorzulegen ... mehr

Ministerin besucht Jüdische Gemeinde zum Pessach-Fest

Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) hat ihren Besuch der jüdischen Gemeinde in Rostock für einen Appell genutzt, für Demokratie und Freiheit zu kämpfen. Am Dienstag lobte sie die Arbeit der Gemeinde als wichtigen Beitrag zu Toleranz und Akzeptanz, teilte ... mehr

Mehr muslimische Bestattungen: Kommunen müssen reagieren

In Nordrhein-Westfalen lebende Muslime werden immer häufiger in Deutschland beerdigt. Es gebe ein Umdenken im Vergleich zu früher, als die meisten Muslime für die Bestattung in ihr Herkunftsland überführt wurden, sagt Mohamed Abodahab vom muslimischen ... mehr

Religion: Hunderttausende besuchen Passionsspiele in Mexiko-Stadt

Mexiko-Stadt (dpa) - Hunderttausende Menschen haben am Kreuzweg in Mexiko-Stadt teilgenommen. Sie begleiteten am Freitag den Jesus-Darsteller auf seinem Weg durch den armen Stadtteil Iztapalapa hinauf zum Sternenhügel, wo die Kreuzigungsszene nachgespielt wurde ... mehr

Hunderttausende besuchen Passionsspiele in Mexiko-Stadt

Mexiko-Stadt (dpa) - Hunderttausende Menschen haben am Kreuzweg in Mexiko-Stadt teilgenommen. Sie begleiteten den Jesus-Darsteller auf seinem Weg durch den armen Stadtteil Iztapalapa hinauf zum Sternenhügel, wo die Kreuzigungsszene nachgespielt wurde. Begleitet wurde ... mehr

Tausende Muslime bei Freitagsgebet mit Ahmadiyya-Oberhaupt

Tausende Gläubige der muslimischen Gemeinschaft Ahmadiyya Muslim Jamaat haben sich am Freitag mit ihrem geistigen Oberhaupt in Raunheim bei Rüsselsheim versammelt. Die Veranstalter sprachen von 8000 Gläubigen, die Polizei von 5000. Der Kalif der Glaubensgemeinschaft ... mehr

Karfreitagsprozession in Lohr

Mehrere tausend Besucher haben bei sonnigem Wetter die traditionelle Karfreitagsprozession in Lohr am Main verfolgt. Mehr als eine Stunde lang zogen Musiker durch in der Innenstadt. Erst am Ende des Schweigemarschs wurde auf dem Kirchplatz gebetet und gesungen ... mehr

Jesus feiert das letzte Abendmahl nun auch im Weinberg

Jesus und die zwölf Apostel halten das letzte Abendmahl künftig auch im Weinberg ab. Ein fränkischer Künstler hat das berühmte Werk von Leonardo da Vinci als meterhohen Schattenriss aus Stahl gestaltet. Die biblische Szene steht bereits oberhalb von Frickenhausen ... mehr

Oberhaupt von muslimischer Ahmadiyya-Gemeinschaft auf Besuch

Das geistliche Oberhaupt der muslimischen Gemeinschaft Ahmadiyya Muslim Jamaat ist auf Besuch in Deutschland. Anlässlich des Freitagsgebetes soll der Kalif Hadhrat Mirza Masroor Ahmad nach Raunheim bei Rüsselsheim kommen. Zu der Veranstaltung auf dem Grundstück einer ... mehr

Anselm Grün nahm Nierenkrebs zunächst nicht ernst

Der Benediktinerpater und Bestsellerautor Anselm Grün hat seine Nierenkrebserkrankung anfangs kurz nach Diagnose im Jahr 2014 nicht ernst genommen. Der Ernst der Situation sei ihm erst klar geworden, als er allein in seiner Klosterzelle saß, sagte ... mehr

Tausende Buddhisten meditieren in Kassel

Tausende Buddhisten treffen sich am Osterwochenende in Kassel zum Meditieren und Austauschen. Wichtigster Gast ist der spirituelle Lehrer Ole Nydahl. Der Lama unterrichtet den so genannten Diamantweg-Buddhismus. Laut dem Veranstalter, dem Buddhistischen Dachverband ... mehr

Bildungssenatorin: Neutralitätsgesetz gilt für alle

Angesichts neuer Diskussionen über das Verbot religiöser Symbole an Berliner Schulen hat Bildungssenatorin Sandra Scheeres darauf verwiesen, dass das Neutralitätsgesetz für Mitglieder aller Glaubensgemeinschaften gilt. "Wir sind eine weltoffene Stadt. Hier leben ... mehr

Barack Obama kommt zum Evangelischen Kirchentag nach Berlin

Der frühere US-Präsident  Barack Obama kommt nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" im Mai zum Evangelischen Kirchentag nach Deutschland. Er werde bei der Abschlussveranstaltung in Berlin eine Rede halten, schreibt das Blatt. Der Kirchentag findet ... mehr

Sieben mutmaßliche IS-Angehörige in Ägypten erschossen

Kairo (dpa) – Die ägyptische Polizei hat am Abend sieben mutmaßliche Angehörige der Terrormiliz Islamischer Staat erschossen. Wie das Innenministerium in Kairo mitteilte, waren die Islamisten in der Stadt Assiut zusammengekommen, um offenbar weitere ... mehr

Ausnahmezustand in Ägypten in Kraft - Länder warnen vor neuem Terror

Kairo (dpa) - Nach den verheerenden Bombenanschlägen auf Christen in Ägypten ist am Nil ein dreimonatiger Ausnahmezustand in Kraft getreten. Auf den Straßen der Hauptstadt Kairo bezogen Panzer Stellung. Gestern waren bei Anschlägen mehr als 40 Menschen ... mehr

Papst-Besuch in Ägypten trotz Anschlägen

Rom (dpa) - Der Doppelanschlag auf Christen in Ägypten hat rund zwei Wochen vor dem Besuch von Papst Franziskus in Kairo auch Sicherheitsbedenken im Vatikan ausgelöst. Der Papst werde aber trotzdem wie geplant Ende April fahren, sagte ein Sprecher der Zeitung «Corriere ... mehr

Papst Franziskus trotzt dem Terror in Ägypten

Der Doppelanschlag auf Christen in Ägypten hat rund zwei Wochen vor dem Besuch von Papst Franziskus in Kairo auch Sicherheitsbedenken im Vatikan ausgelöst. Der Papst werde aber trotzdem wie geplant am 28. und 29. April fahren. "Es gibt keinen Zweifel, dass der Heilige ... mehr

Staatliche Medien: Ausnahmezustand in Ägypten startet

Kairo (dpa) - Der nach den Anschlägen auf Christen angekündigte Ausnahmezustand in Ägypten startet nach Berichten staatlicher Medien um 13 Uhr. Dies habe das Kabinett nach einer Sitzung unter Führung des Ministerpräsidenten Scherif Ismail angeordnet ... mehr

Feiertage - Umfrage: Mehrheit steht zum Tanzverbot an Karfreitag

Berlin (dpa) - Mehr als die Hälfte der Deutschen findet das Tanzverbot an Karfreitag einer Umfrage zufolge gut. 52 Prozent der Befragten befürworten das Musikverbot in Kneipen und Clubs an dem stillen Feiertag. Das ergab eine repräsentative Umfrage ... mehr

Umfrage: Mehrheit steht zum Tanzverbot an Karfreitag

Berlin (dpa) - Mehr als die Hälfte der Deutschen findet das Tanzverbot an Karfreitag einer Umfrage zufolge gut. 52 Prozent der Befragten befürworten das Musikverbot in Kneipen und Clubs an dem stillen Feiertag. Das hat eine repräsentative Umfrage ... mehr

Ägyptens Präsident verhängt Ausnahmezustand

Kairo (dpa) - Nach den verheerenden Anschlägen in Ägypten hat Präsident Abdel Fattah al-Sisi für die nächsten drei Monate den Ausnahmezustand ausgerufen. In einer Fernsehansprache am Abend erklärte Al-Sisi: «Die Auseinandersetzung mit den Terroristen ... mehr

IS droht nach Anschlägen in Ägypten mit weiterer Gewalt

Kairo (dpa) - Nach den verheerenden Anschlägen in Ägypten mit Dutzenden Toten hat die Terrormiliz IS mit neuer Gewalt gegen Christen gedroht. Die «Kreuzzügler» und «Ungläubigen» würden mit dem Blut ihrer Söhne bezahlen, hieß es in einer Mitteilung im Namen ... mehr

EU sichert Ägypten Solidarität im Anti-Terror-Kampf zu

Nach den beiden Anschlägen auf koptische Christen hat die Europäische Union Ägypten Solidarität im Kampf gegen den Terror zugesichert. EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini erinnerte daran, dass Palmsonntag einer der heiligsten Tage für Christen in aller ... mehr

Terrormiliz IS reklamiert Anschläge in Ägypten für sich

Kairo (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat die Anschläge in Ägypten für sich reklamiert. Die Explosionen in Tanta und Alexandria mit Dutzenden Toten seien von den Dschihadisten verübt worden. Das berichtete das IS-Sprachrohr ... mehr

Terrormiliz IS reklamiert Anschläge in Ägypten für sich

Kairo (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat die Anschläge in Ägypten für sich reklamiert. Die Explosionen in Tanta und Alexandria mit Dutzenden Toten seien von den Dschihadisten verursacht worden, berichtete das IS-Sprachrohr Amak. Die Mitteilung konnte ... mehr

Bundesregierung verurteilt Anschlag auf Kirche in Ägypten

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat den Terroranschlag in einer christlich-koptischen Kirche in Ägypten verurteilt. «Wir trauern mit #Kopten + allen Ägyptern um die Opfer des Anschlags an diesem Palmsonntag», twitterte Regierungssprecher Steffen Seibert ... mehr

Laut ägyptischem Staats-TV 13 Tote bei Explosion in Kirche

Kairo (dpa) - Bei einer Explosion in einer Kirche in der nordägyptischen Stadt Tanta sind dem Staatsfernsehen zufolge mindestens 13 Menschen getötet worden. 42 Menschen wurden verletzt, wie der Sender berichtete. mehr

Papst Franziskus spricht von seinem Tod

In einem Gottesdienst vor jungen Leuten nimmt Papst Franziskus innerhalb von wenigen Minuten zwei Mal Bezug auf seine eigene Sterblichkeit. Damit hat er die Gläubigen hörbar nach Luft schnappen lassen: In dem Gottesdienst am Samstag ermunterte ... mehr

Ausstellung zeigt seltene Exemplare der Bibel

Augsburg (dpa/lby) - In einer Ausstellung sind in den kommenden fünf Wochen in Augsburg nicht nur historische Bibelschriften zu sehen, sondern auch ein besonders großes und mehrere besonders kleine Exemplare des Buchs der Bücher. Neben frühen Handschriften ... mehr

Seehofer sieht Islamgesetz mit Skepsis

CSU-Chef Horst Seehofer steht CDU-Forderungen nach einem Islamgesetz ablehnend gegenüber. "Da bin ich skeptisch, schon wegen der rechtlichen Probleme, für eine einzige Religionsgemeinschaft ein eigenes Gesetz zu machen", sagte der bayerische Ministerpräsident in einem ... mehr

Parteien - Knobloch: AfD unwählbar für Juden

München (dpa) - Die ehemalige Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, hat empört auf Aussagen von AfD-Chefin Frauke Petry zu Juden und Muslimen reagiert. Die AfD als parlamentarische Manifestation von Pegida und Co. sei inzwischen ... mehr

Ditib hofft auf gute Beziehungen

Der niedersächsische Vorsitzende des Moscheeverbandes Ditib hofft, dass sich die Lage zwischen Deutschland und der Türkei wieder beruhigt. Aber auch wenn es schwierig bleibe, seien die Türkischstämmigen Teil der Gesellschaft, sagte Yilmaz Kilic ... mehr

Atheisten oder Gläubige: Wer hat mehr Angst vor dem Tod?

Die Angst vor dem Tod kennt wahrscheinlich jeder. Den meisten gelingt es zwar, den Gedanken daran zu verdrängen, allerdings steht fest: Irgendwann ist noch jeder gestorben. Aber haben religiöse Menschen durch ihren Glauben weniger Angst vor dem Tod? Diese spannende ... mehr

Podiumsdiskussion zur Potsdamer Moschee

Mit einer stark konservativen Predigt ist die Potsdamer muslimische Gemeinde der Al-Farouk-Moschee in der vergangenen Woche in die Kritik geraten. Bei einer Podiumsdiskussion wollen Kulturministerin Martina Münch, Oberbürgermeister Jann Jakobs (beide ... mehr

DJ für islamischen Gebetsruf in Techno-Song angefeindet

Der in Berlin lebende Techno-Musiker Dax J hat sich für einen umstrittenen Auftritt in Tunesien entschuldigt. Der Brite hatte laut "Berliner Morgenpost" den islamischen Gebetsruf, den Adhan, in einen Song integriert und wurde dafür in sozialen Netzwerken verbal ... mehr

Jüdischer Schüler gemobbt: Wunsch nach Aufklärung

Der Fall eines 14-jährigen jüdischen Jungen, der an einer Schule in Berlin-Friedenau Opfer antisemitischer Beleidigungen und Angriffe wurde, hat für empörte Reaktionen und Forderungen nach Gegenmaßnahmen gesorgt. Der Zentralrat der Juden verlangte ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


Anzeige
shopping-portal