Sie sind hier: Home >

Teheran

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Teheran

Deutsche Band Schiller gibt erstes Pop-Konzert im Iran

Deutsche Band Schiller gibt erstes Pop-Konzert im Iran

Der Hamburger Christopher von Deylen und seine Band Schiller werden als erste westliche Musikgruppe ein Pop-Konzert in der Islamischen Republik Iran geben. Nach Angaben des Webportals der Tageszeitung Tehran Times wird die deutsche Elektronik-Band insgesamt ... mehr
Saudi-Arabiens Kronprinz wirft Iran

Saudi-Arabiens Kronprinz wirft Iran "direkte militärische Aggression" vor

Saudi-Arabiens mächtiger Kronprinz hat den Ton gegenüber dem Iran deutlich verschärft und dem Erzfeind eine "direkte militärische Aggression" vorgeworfen. Der Beschuss der saudi-arabischen Hauptstadt Riad durch proiranische Rebellen im Jemen könne als "kriegerischer ... mehr
Donald Trump: Iran

Donald Trump: Iran "fördert Konflikt, Terror und Aufruhr"

Neue Sanktionen gegen den Iran, zumindest vorerst aber kein Ausstieg aus dem Atomabkommen: US-Präsident Donald Trump hat seine Strategie gegenüber Teheran vorgestellt und den Iran erneut als "Schurkenstaat" gebrandmarkt. Über das Nuklearabkommen will Trump ... mehr
Fußball: Schäfer startet bei Trainer-Debüt in Teheran mit einem Remis

Fußball: Schäfer startet bei Trainer-Debüt in Teheran mit einem Remis

Teheran (dpa) - Winfried Schäfer ist mit einem Teilerfolg in sein Trainer-Engagement in Teheran gestartet. In einem allerdings schwachen Heimspiel trennten sich Esteghlal Teheran und Fulad Khusestan torlos. Esteghlal liegt mit neun Punkten auf einem ... mehr
Konflikte - Trump auf Anti-Iran-Kurs:

Konflikte - Trump auf Anti-Iran-Kurs: "Leben Geist des Abkommens nicht"

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump schlägt einen harten Kurs in der Iran-Politik ein. In der nächsten Woche will er dem Land nach Medienberichten attestieren, das Atomabkommen mit der internationalen Gemeinschaft nicht einzuhalten. In Washington legte er schon ... mehr

Iranische Revolutionsgarden bieten Palästinensern Hilfe an

Teheran (dpa) - Im Streit um die US-Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt hat ein hochrangiger Kommandeur der iranischen Revolutionsgarden palästinensischen Widerstandskämpfern die Hilfe des Irans angeboten. Dies teilte General Ghassem Sulejmani ... mehr

Neues Erdbeben erschüttert Iran

Teheran (dpa) - Wieder hat ein Erdbeben den Iran erschüttert. Das Epizentrum des Bebens der Stärke 6,2 lag nördlich der Stadt Kerman im Osten des Landes, wie das Geoforschungszentrum Potsdam in der Nacht mitteilte. Erst vor knapp drei Wochen waren bei einem schweren ... mehr

Ruhani versichert Assad Unterstützung

Teheran (dpa) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat seinem syrischen Amtskollegen Baschar al-Assad weiterhin Irans volle Unterstützung zugesagt. Gleichzeitig kritisierte er die Politik Saudi-Arabiens, ohne den regionalen Erzrivalen beim Namen zu nennen ... mehr

Iran: Terrormiliz IS in Syrien und im Irak endgültig besiegt

Teheran (dpa) – Die Terrormiliz IS ist nach Einschätzungdes Irans sowohl in Syrien als auch in Irak inzwischen endgültig besiegt. «Die teuflische Herrschaft des IS ist beendet», zitierten alle iranischen den Kommandeur der Einheit der Revolutionsgarden ... mehr

Iran-EU-Gespräche über Atomabkommen und Menschenrechte

Teheran (dpa) – Der Iran und die Europäische Union planen für Montag einen hochrangigen politischen Dialog in Teheran. Dies teilte der Auswärtige Dienst der EU in Brüssel mit. Topthema dürfte der von den USA in Frage gestellte Atomvertrag ... mehr

Iran erklärt Staatstrauer für Erdbebenopfer

Teheran (dpa) – Nach dem schweren Erdbeben in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak mit mehr als 400 Toten hat die iranische Regierung den heutigen Dienstag zum staatlichen Trauertag erklärt. Das Kabinett drückte in einer Stellungnahme ... mehr

Mehr zum Thema Teheran im Web suchen

Über 400 Tote bei schwerem Erdbeben zwischen Iran und Irak

Teheran (dpa) – Bei dem schweren Erdbeben in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak sind mehr als 400 Menschen ums Leben gekommen. Das Erdbeben der Stärke 7,3 hatte gestern Abend die südlichen Kurdengebiete in der Region erschüttert. Rettungskräfte konnten ... mehr

Weitere Tote nach Beben im Iran und Nordirak befürchtet

Teheran (dpa) - Im Erdbebengebiet im Iran und im Nordirak befürchten die Behörden, dass die Zahl der Toten noch steigen wird. Das iranische Innenministerium sprach am Vormittag von 336 Toten und fast 4000 Verletzten. Das Beben hatte ... mehr

Zahl der Toten nach Beben steigt auf mehr als 320

Teheran (dpa) - Mehr als 320 Menschen sind bei dem Erdbeben in den Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak getötet worden. Die Behörden befürchten, dass sich diese Zahl noch erhöhen kann. Das iranische Innenministerium sprach am Morgen ... mehr

Mehr als 200 Tote nach Erdbeben in Kurdengebieten

Teheran (dpa) - Die Zahl der Toten nach dem schweren Erdbeben in den südlichen Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak ist auf mehr als 200 gestiegen. Dem iranischen Innenministerium zufolge starben 207 Menschen, 1700 sollen verletzt ... mehr

Mindestens 164 Tote durch Beben im Iran und Nordirak

Teheran (dpa) - Bei einem schweren Erdbeben im Grenzgebiet zwischen dem Iran und dem Nordirak sind mindestens 164 Menschen ums Leben gekommen. Das iranische Innenministerium geht bislang außerdem von knapp 1700 Verletzten aus. Die Rettungskräfte rechnen mit weiteren ... mehr

Mindestens 141 Tote durch Beben im Iran und Nordirak

Teheran (dpa) - Bei einem schweren Erdbeben im Grenzgebiet zwischen dem Iran und dem Nordirak sind mindestens 141 Menschen ums Leben gekommen. Das iranische Innenministerium geht bislang außerdem von 866 Verletzten aus. Die Rettungskräfte rechnen mit weiteren Toten ... mehr

Mehr als 140 Tote nach Erdbeben in Kurdengebieten

Teheran (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in den südlichen Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak ist die Zahl der Toten auf über 140 gestiegen. Nach Angaben des iranischen Innenministeriums gab es zudem fast 900 Verletzte. Das Erdbeben ... mehr

Knapp 130 Tote bei Erdbeben in Kurdengebieten

Teheran (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in den Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak ist die Zahl der Toten auf 129 gestiegen. Medienberichten zufolge wurden mindestens 1000 weitere Menschen bei der Katastrophe verletzt. Ein Erdbeben ... mehr

129 Tote bei Erdbeben in Kurdengebieten

Teheran (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in den Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak ist die Zahl der Toten auf 129 gestiegen. Nach Angaben des Gouverneur-Amts der Provinz Kermanschah im Westiran wurden die Opfer der Gerichtsmedizin ... mehr

Mindestens 61 Tote bei Erdbeben in Kurdengebieten

Teheran (dpa) - Bei dem schweren Erdbeben in den südlichen Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak sind mindestens 61 Menschen ums Leben gekommen. Wie die iranische Nachrichtenagentur Isna berichtete, wurden zudem mindestens 300 Menschen ... mehr

Bei Erdbeben in Kurdengebieten mindestens 61 Tote

Teheran (dpa) - Bei dem schweren Erdbeben in den südlichen Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak sind mindestens 61 Menschen ums Leben gekommen. Wie die iranische Nachrichtenagentur Isna weiter berichtete, wurden zudem mindestens ... mehr

Schweres Erdbeben an Grenze von Iran und Irak

Teheran (dpa) - Ein schweres Erdbeben hat die südlichen Kurdengebiete in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak erschüttert. Medienberichten zufolge gab es Tote und Verletzte. Die Erdstöße hatten eine Stärke von 7,3, Nach Angaben des Geoforschungszentrums ... mehr

Erdbeben erschüttert Grenzregion zwischen Iran und Irak

Teheran (dpa) - Ein schweres Erdbeben hat die Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak erschüttert. Nach vorläufigen Angaben des Geoforschungszentrums Potsdam hatten die Erdstöße eine Stärke von 7,3; das Zentrum lag in etwa 34 Kilometern Tiefe in einer Bergregion ... mehr

Iran: Ruhani lehnte Treffen mit Trump ab

Teheran (dpa) - US-Präsident Donald Trump wollte nach iranischen Angaben angeblich seinen Amtskollegen aus Teheran treffen. Das teilte das iranische Außenministerium mit. Der iranische Präsident Hassan Ruhani habe ihm aber einen Korb gegeben. Das Treffen sollte ... mehr

Iran hofft im Atomstreit auf «Europas Widerstand» gegen Trump

Teheran (dpa) – Im Atomstreit mit den USA hofft der Iran auf «Europas Widerstand» gegen US-Präsident Donald Trump. «Der Widerstand der Europäer wird zeigen, ob das Atomabkommen weitergeführt werden kann oder nicht», sagte Außenminister Mohamed Dschawad Sarif ... mehr

Ruhani: Iran wird am Atomdeal festhalten

Teheran (dpa) -  Der Iran will trotz der Kritik von US-Präsident Donald Trump am Atom-Abkommen mit der internationalen Gemeinschaft festhalten. Präsident Hassan Ruhani warf Trump in einer Fernsehansprache «beleidigende Rhetorik» vor. Das Abkommen sei solider als dieser ... mehr

Atomabkommen: Donald Trump wirft Iran Unterstützung von Terrorismus vor

Kurz vor der Bekanntgabe des Friedensnobelpreises hat US-Präsident Donald Trump erneut Vorwürfe gegen Teheran ausgesprochen. D as Weiße Haus plant offenbar, dem Iran die Nichteinhaltung des Atomabkommens mit der Internationalen Gemeinschaft zu attestieren.  Über einen ... mehr

Winfried Schäfer neuer Coach von Esteghlal Teheran

Der langjährige Karlsruher Bundesliga-Coach und ehemalige Nationaltrainer von Jamaika und Kamerun, Winfried Schäfer, übernimmt den iranischen Erstligisten Esteghlal Teheran. Auf seiner Facebook-Seite postete der 67-Jährige am Dienstag ... mehr

Trump stellt Atomabkommen erneut infrage

Teheran (dpa) - Nach dem iranischen Test einer Mittelstreckenrakete hat US-Präsident Donald Trump das Atomabkommen mit der Islamischen Republik erneut infrage gestellt. «Der Iran hat gerade eine ballistische Rakete getestet, die in der Lage ist, Israel zu erreichen ... mehr

Iran zeigt mit neuer Mittelstreckenrakete Muskeln

Teheran (dpa) - Ungeachtet amerikanischer Drohungen hat der Iran nach eigenen Angaben eine Mittelstreckenrakete mit 2000 Kilometern Reichweite getestet. Die Rakete des neuen Typs Choramschahr kann nach iranischen Medienangaben mehrere Sprengköpfe tragen und damit ... mehr

Iran testet neue ballistische Rakete

Teheran (dpa) - Der Iran hat nach eigenen Angaben mit Erfolg eine neue ballistische Rakete getestet. Die Rakete des Typs Choramschahr hat nach iranischen Medienangabeneine Reichweite von 2000 Kilometern und kann mehrere Sprengköpfe tragen. Die Nachrichtenagentur Tasnim ... mehr

Iran testet neue ballistische Rakete

Teheran (dpa) - Der Iran hat nach eigenen Angaben eine neue ballistische Rakete erfolgreich getestet. Die Rakete des Typs Choramschahr hat nach iranischen Medienangaben eine Reichweite von 2000 Kilometern und kann mehrere Sprengköpfe tragen. mehr

Atomabkommen: Irans Führer kritisiert Trump-Rede

Teheran (dpa) – Irans Führer Ajatollah Ali Chamenei hat die Rede von US-Präsident Donald Trump bei den Vereinten Nationen als Zeichen seiner Wut und «Leichtigkeit des Gehirns» bezeichnet. Im Persischen bedeutet dieser Ausdruck soviel wie nicht mehr ganz bei Trost ... mehr

Donald Trump hat Entscheidung zum Iran gefällt

Mehrfach hat US-Präsident Donald Trump bereits gesagt, dass er nichts von dem Atomabkommen mit dem Iran hält. Jetzt hat er entschieden, wie es damit weitergehen soll. "Ich habe mich entschieden", sagte Trump auf mehrmalige Nachfragen zu dem 2015 geschlossenen ... mehr

Katar baut Beziehungen zum Iran aus

Saudi-Arabien kritisier das Verhältnis zwischen Katar und dem Iran. Dennoch baut Katar seine diplomatischen Beziehungen zu dem schiitischen Nachbarstaat aus.  Der katarische Botschafter soll in den Iran zurückkehren. "Katar drückt damit seine Hoffnung ... mehr

Irans Parlament erhöht Budget für Raketenprogramm

Teheran (dpa) – Das iranische Parlament hat einstimmig einen Gesetzentwurf verabschiedet, mit dem unter anderem der Etat für das Raketenprogramm des Landes und die Revolutionsgarden erhöht wird. Insgesamt geht es um einen Betrag von umgerechnet mehr als 500 Millionen ... mehr

Iran: Ruhani warnt die EU: Trump wolle Atomabkommen torpedieren

Irans Präsident Hassan Ruhani hat am Samstag vor dem Parlament in Teheran seinen Amtseid abgelegt. In seiner Rede vor den Abgeordneten warnte Ruhani die USA, gegen das internationale Atomabkommen von 2015 zu verstoßen. "Iran wird nicht der erste ... mehr

Ruhani plädiert für mehr Freiheiten im Iran

Teheran (dpa) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani ist offiziell in seine zweite Amtszeit eingeführt worden. Der oberste Führer des Landes, Staatsoberhaupt Ajatollah Ali Chamenei, bestätigte ihn und überreichte ihm die Ernennungsurkunde. Am Samstagnachmittag ... mehr

Iran will sich nicht von Trump provozieren lassen

Teheran (dpa) - Der Iran will sich im Atomstreit nicht von US-Präsident Donald Trump provozieren lassen. Trump wolle den Iran solange provozieren, bis das Land selbst aus dem Wiener Atomabkommen aussteige, sagte der iranische Außenminister Mohammed-Dschawad Sarif ... mehr

Neuer Vorfall zwischen USA und iranischen Revolutionsgarden

Teheran (dpa) - Im Persischen Golf ist es nach Angaben aus Teheran zu einem weiteren Vorfall zwischen der amerikanischen Marine und iranischen Revolutionsgarden gekommen. Ein US-Hubschrauber habe sich gestern einem IRGC-Boot im mittleren Teil des Golfs angenähert, steht ... mehr

Iran beschießt IS-Stellungen in Syrien

Teheran (dpa) - Der Iran hat Raketen auf Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien abgefeuert. Die Angriffe auf die Basis der Terroristen in Dair as-Saur sei «die Rache» für die IS-Terroranschläge am 7. Juni in Teheran. So ist es in einer Pressemitteilung ... mehr

Attentate in Teheran: "Das wird zu einer weiteren Eskalation führen"

Hinter den Anschlägen in Teheran stehen offenbar sunnitische Iraner. Die Reaktion der iranischen Staatsführung beunruhigt Experten. Auch der Grünen-Außenpolitiker Omid Nouripour zeigt sich besorgt. Nouripour befürchtet eine Verschärfung der Konflikte im Mittleren ... mehr

Bericht: Wieder Säureattacken auf Frauen im Iran

Teheran (dpa) – Im Iran soll es erneut zu Säureangriffen auf Frauen gekommen sein. Ein Motorradfahrer soll 16 Frauen mit Säure überschüttet haben, berichtet die Nachrichtenagentur Fars. Die Hintergründe sind bisher unklar. Nach einem Säureangriff in Isfahan ... mehr

IS-Angriff im Iran: Anschlag im Herzen des Feindeslandes

Zwei beinahe zeitgleiche Angriffe haben die iranische Hauptstadt Teheran erschüttert. Mindestens 12 Menschen wurden dabei getötet. Einige der Angreifer trugen Frauenkleidung. Bewaffnete und Selbstmordattentäter haben im Iran das Parlament und das Mausoleum ... mehr

IS-Angriff im Iran: Als Frauen verkleidet stürmen Terroristen das Parlament

Der Iran hat bis jetzt immer stolz verkündet, das schiitische Land sei das sicherste im Nahen Osten. Nach einem Doppelanschlag sieht die Lage nun anders aus. Die Angreifer stürmten offenbar als Frauen verkleidet ins Parlament. Die Anschlagsserie der Terrormiliz ... mehr

Wieder IS-Anschlag im Ramadan - Viele Tote in Teheran

Teheran (dpa) – Die Anschlagsserie der Terrormiliz Islamischer Staat im Fastenmonat Ramadan reißt nicht ab. Zwei Terroranschläge mit mindestens 18 Toten haben am Mittwoch die iranische Hauptstadt Teheran erschüttert. Der IS reklamierte die Tat kurz darauf ... mehr

Kommentar: USA riskieren Eskalation im Nahen Osten

Saudi Arabien lässt die Muskeln spielen und isoliert zusammen mit einigen arabischen Ländern  Katar. Knapp drei Wochen nach dem Besuch von US-Präsident Donald Trump entscheidet sich Riad für die nächste Eskalationsstufe. Ein Zufall? Wohl kaum, denn die USA greifen unter ... mehr

Berichte: Sechs Terroristen nach Doppelanschlag in Teheran getötet

Teheran (dpa) – Nach dem Doppelanschlag in Teheran sind sechs der sieben Terroristen laut Medienberichten tot. Einer sei in Haft. Vier Männer hatten sich laut iranischem Innenministerium als Frauen verkleidet ins Parlament geschlichen. Drei von ihnen wurden ... mehr

Mindestens acht Tote bei Teheraner Anschlägen

Teheran (dpa) – Die iranische Hauptstadt Teheran ist von zwei Terroranschlägen erschüttert worden. Bislang gibt es laut Medienberichten acht Tote und mehr als 35 Verletzte. Die Terrormiliz Islamischer Staat reklamierte die Angriffe für sich, wie die auf dschihadistische ... mehr

IS reklamiert Teheraner Anschläge für sich

Teheran (dpa) – Die iranische Hauptstadt Teheran ist von zwei Terroranschlägen erschüttert worden. Bislang gibt es laut Medienberichten acht Tote und mehr als 20 Verletzte. Die Terrormiliz Islamischer Staat reklamierte die Angriffe für sich, wie die auf dschihadistische ... mehr

IS reklamiert Teheraner Anschläge für sich

Teheran (dpa) – Die Terrormiliz Islamischer Staat hat die Angriffe in der iranischen Hauptstadt Teheran für sich reklamiert. Das meldete die auf dschihadistische Propaganda spezialisierte Site Intelligence Group unter Berufung auf das IS-Sprachrohr Amak. Demnach haben ... mehr

Schießerei in iranischem Parlament und Chomeini Mausoleum

Teheran (dpa) – Im iranischen Parlament sowie im Mausoleum des verstorbenen Revolutionsführers Ruhollah Chomeini ist es laut Medienberichten zu Schießereien gekommen. Drei bis vier bewaffnete Männer sollen mit Maschinengewehren ins Parlament eingedrungen ... mehr

Schießerei im iranischen Parlament

Teheran (dpa) – Im iranischen Parlament ist es laut Medienberichten zu einer Schießerei gekommen. Drei bis vier bewaffnete Männer sollen mit Maschinengewehren ins Parlament eingedrungen sein. Ob sie festgenommen wurden, war zunächst noch unklar. mehr

Spannungen im Nahen Osten: Sigmar Gabriel warnt vor "Trumpisierung"

US-Präsident Donald Trump hat sich in der diplomatischen Krise um das Golf-Emirat Katar klar an die Seite Saudi-Arabiens gestellt. Scharfe Kritik kommt nun aus Deutschland. Sigmar Gabriel wirft dem US-Präsidenten eine gefährliche Politik vor. Der Außenminister ist Katar ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017