Sie sind hier: Home >

Washington

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Washington

Neue Russland-Sanktionen verschärfen Spannungen

Neue Russland-Sanktionen verschärfen Spannungen

Die Spannungen im Verhältnis zwischen Washington und Moskau nehmen weiter zu: Nach dem Abschuss eines syrischen Kampfjets sorgen nun auch neue US-Sanktionen wegen des Ukraine-Konflikts für heftigen Streit zwischen beiden Ländern. Die am Dienstag vom US-Finanzministerium ... mehr
Trump schuldet Deutsche Bank 130 Millionen Euro

Trump schuldet Deutsche Bank 130 Millionen Euro

US-Präsident Donald Trump hat etwas mehr Einblick in seine Finanzen und dabei auch in seine Schulden bei der Deutschen Bank und anderen Kreditinstituten gewährt. Wie aus am Freitag vom Office for Government Ethics veröffentlichten Unterlagen hervorgeht, lagen diese ... mehr
USA erlassen Haftbefehle gegen Erdogan-Leibwächter

USA erlassen Haftbefehle gegen Erdogan-Leibwächter

Die US-Justiz hat Haftbefehle gegen zwölf Leibwächter des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan erlassen. Sie werden beschuldigt, im Mai in Washington auf  Demonstranten losgegangen zu sein . Das erklärte der Polizeichef der US-Hauptstadt, Peter ... mehr
USA: Donald Trump will Kuba-Politik verschärfen

USA: Donald Trump will Kuba-Politik verschärfen

US-Präsident Donald Trump packt Obamas Kuba-Politik an. Unter dem Demokraten endete die Eiszeit zwischen Washington und Havanna, es gilt als historisch. Nun will sich Trump von seinem Vorgänger abgrenzen und die Reisebestimmungen für Kuba wieder verschärfen.  Trump ... mehr
190 Demokratische Abgeordnete reichen Klage gegen Donald Trump ein

190 Demokratische Abgeordnete reichen Klage gegen Donald Trump ein

Mehr als 190 demokratische Abgeordnete haben Klage gegen US-Präsident Donald Trump wegen dessen Firmen-Imperiums eingereicht. Sie werfen Trump vor, Geld von ausländischen Regierungen über seine Unternehmensgruppe erhalten zu haben, ohne dass der US-Kongress ... mehr

USA stoppen Importe von Rindfleisch aus Brasilien

Washington (dpa) - Die USA Staaten haben alle Importe von Rindfleisch aus Brasilien gestoppt. Wie das US-Landwirtschaftsministerium mitteilte, bestehen Zweifel an der Qualität der Produkte für den US-amerikanischen Markt. Elf Prozent der Importe aus Brasilien ... mehr

Trump will nun doch keine Comey-Aufzeichnungen haben

Washington (dpa) - Nach wochenlangem Rätselraten hat US-Präsident Donald Trump eingeräumt, dass er keine Aufnahmen von Gesprächen mit dem damaligen FBI-Chef James Comey im Weißen Haus hat. Trump selbst hatte dieses Thema vor mehr als 40 Tagen in die Welt gesetzt ... mehr

Obama verteidigt seine Gesundheitsreform: Aufruf zum Kompromiss

Washington (dpa) - Der ehemalige US-Präsident Barack Obama verteidigt die nach ihm benannte Gesundheitsreform, die der von den regierenden Republikanern dominierte US-Kongress abschaffen will. In einem langen und emotionalen Beitrag auf Facebook ruft Obama den Senat ... mehr

Bericht: US-Justiz schreibt fünf Ex-VW-Manager zur Fahndung aus

Washington (dpa) - Die US-Justiz hat einem Medienbericht zufolge fünf frühere Manager und Entwickler von Volkswagen weltweit zur Fahndung ausgeschrieben. Ziel der US-Behörden ist es, die dort Angeklagten zu fassen und hinter Gitter zu bringen, wie «Süddeutsche Zeitung ... mehr

Falscher Erdbebenalarm in Kalifornien sorgt für Unruhe

Washington (dpa) - Ein falscher Erdbebenalarm hat die Bewohner des US-Staats Kalifornien kurzfristig beunruhigt. Forscher des California Institute of Technology in Pasadena hatten Daten des schweren Erdbebens von 1925 ausgewertet und diese mit der Jahreszahl ... mehr

Warmbier nach Rückkehr aus Nordkorea gestorben - scharfe US-Reaktion

Washington (dpa) - Der Tod des US-Studenten Otto Warmbier hat in Politik und Gesellschaft zu harscher Kritik an der kommunistischen Führung in Nordkorea geführt. US-Außenminister Rex Tillerson kündigte in einer Stellungnahme eine harte Gangart an. «Wir werden Nordkorea ... mehr

Mehr zum Thema Washington im Web suchen

US-Student Otto Warmbier nach Rückkehr aus Nordkorea gestorben

Washington (dpa) - Der nach 17-monatiger Haft in Nordkorea heimgekehrte US-Student Otto Warmbier ist tot. Das teilten seine Eltern in einer Stellungnahme mit. Der 22-Jährige hatte nach Darstellung von Ärzten schwere Hirnschäden erlitten und war im Wachkoma liegend ... mehr

US-Student Warmbier nach Rückkehr aus Nordkorea gestorben

Washington (dpa) - Der erst kürzlich nach 17-monatiger Haft in Nordkorea heimgekehrte US-Student Otto Warmbier ist tot. Das teilten seine Eltern mit. Der 22-Jährige hatte nach Darstellung von Ärzten schwere Hirnschäden erlitten und war im Wachkoma liegend ... mehr

US-Student Otto Warmbier gestorben

Washington (dpa) - Der US-Student Otto Warmbier, der vor wenigen Tagen aus einer 17 Monate dauernden Haft in Nordkorea zurückgekehrt war, ist tot. Das teilte seine Familie in einem Statement mit, das mehreren US-Medien vorliegt. Der 22-Jährige hatte während seiner ... mehr

US-Student Otto Warmbier gestorben

Washington (dpa) - Der US-Student Otto Warmbier, der vor wenigen Tagen aus einer 17 Monate dauernden Haft in Nordkorea zurückgekehrt war, ist tot. Das teilte seine Familie in einem Statement mit, das mehreren US-Medien vorliegt. mehr

Anwalt: Keine Ermittlungen gegen Trump wegen Justizbehinderung

Washington (dpa) - Ein Rechtsanwalt von Donald Trump hat betont, dass keine Ermittlungen gegen den US-Präsidenten wegen möglicher Rechtsbehinderung liefen. Er widersprach damit nicht nur mehreren Zeitungsberichten, sondern auch der Interpretation eines Tweets ... mehr

Trump reagiert spät auf Kohls Tod

Washington (dpa) - Auch US-Präsident Donald Trump hat die Leistungen des verstorbenen Alt-Kanzlers Helmut Kohl gewürdigt. Er reagierte deutlich später als viele andere amtierende und ehemalige Staats- und Regierungschefs. Kohl sei den Vereinigten Staaten während seiner ... mehr

Trump verschärft Kurs gegenüber Kuba

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump bricht mit der Kuba-Politik seines Vorgängers Barack Obama. Der Republikaner will die Reisebestimmungen für US-Bürger nach Kuba wieder verschärfen und Zahlungen an das Militär des kommunistischen Inselstaates verbieten ... mehr

Trump will Reisebestimmungen für Kuba verschärfen

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump will die Reisebestimmungen für US-Bürger nach Kuba leicht verschärfen und Zahlungen an das Militär des kommunistischen Inselstaates verbieten. Das sagte ein ranghoher Vertreter aus dem Weißen Haus, der nicht namentlich ... mehr

Zeitung: Nun auch Trump-Schwiegersohn im Visier

Washington (dpa) - In der Russland-Affäre hat der Sonderermittler Robert Mueller einem Bericht zufolge die geschäftlichen Beziehungen von Jared Kushner, dem Schwiegersohn von US-Präsident Donald Trump, ins Visier genommen. Mueller untersuche Kushners Finanzen ... mehr

US-Haftbefehle gegen Erdogans Personenschützer

Washington (dpa) - Nach den Ausschreitungen vor der türkischen Botschaft in Washington haben die US-Behörden Haftbefehle gegen Personenschützer des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan erlassen. Die zwölf Männer werden beschuldigt, am 16. Mai auf Demonstranten ... mehr

Trump wehrt sich gegen Vorwürfe der Justizbehinderung

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat sich gegen Vorwürfe zur Wehr gesetzt, er habe die Justiz behindert. «Sie haben eine faule Geschichte zu Absprachen mit den Russen erfunden, jetzt versuchen sie es mit Justizbehinderung bei ihrer faulen Geschichte ... mehr

Bericht: US-Sonderermittler untersucht Vorwürfe gegen Trump

Washington (dpa) - In der Russland-Affäre steht US-Präsident Donald Trump nun persönlich im Kreuzfeuer. Sonderermittler Robert Mueller hat nach einem Bericht der «Washington Post» Ermittlungen gegen Trump aufgenommen. Es würden Vorwürfe geprüft, wonach er versucht ... mehr

US-Behörden ermitteln gegen Erdogan-Sicherheitsleute

Washington (dpa) - Nach den Zusammenstößen zwischen türkischen Personenschützern und Demonstranten beim USA-Besuch von Präsident Recep Tayyip Erdogan gibt es Konsequenzen für die Sicherheitsleute. Wie die «Washington Post» berichtete, wollen ... mehr

Zeitung: US-Sonderermittler ermittelt gegen Trump

Washington (dpa) - Wende in der Russland-Affäre in den USA: Jetzt wird einem Zeitungsbericht zufolge auch gegen US-Präsident Donald Trump ermittelt. Wie die «Washington Post» schreibt, ermittelt Sonderermittler Robert Mueller gegen Trump. Trump ... mehr

Zeitung: Ermittlungen gegen Trump in Russland-Affäre

Washington (dpa) - In der Russland-Affäre in den USA wird nun offenbar auch gegen US-Präsident Donald Trump ermittelt. Sonderermittler Robert Mueller habe Ermittlungen gegen Trump aufgenommen, schreibt die «Washington Post». Es geht demnach um die Vorwürfe, Trump ... mehr

US-Sonderermittler untersucht Vorwürfe gegen Trump

Washington (dpa) - Der Sonderermittler Robert Mueller hat einem Bericht der «Washington Post» zufolge Ermittlungen gegen US-Präsident Donald Trump aufgenommen. Es würden Vorwürfe gegen den Präsidenten geprüft, er habe in der Russland-Affäre versucht ... mehr

US-Notenbank Federal Reserve erhöht Leitzinsen

Washington (dpa) - Die US-Notenbank Federal Reserve hat wie erwartet erneut ihren Leitzins erhöht. Das Zielniveau liegt damit nun bei 1,0 bis 1,25 Prozent und damit um 0,25 Punkte höher als bisher, teilte die Fed mit. Es ist damit der vierte Zinsschritt der US-Notenbank ... mehr

Washington: Mehrere US-Politiker durch Schüsse verletzt

In der Nähe von Washington hat ein Mann in einem Baseball-Stadion auf Politiker und deren Mitarbeiter geschossen. Ein hochrangiger Republikaner wurde dabei verwundet. Insgesamt sind mindestens fünf Menschen verletzt worden, darunter auch der republikanische Abgeordnete ... mehr

Stephen King: Donald Trump blockiert mich auf Twitter

Washington (dpa) - Horror oder Segen? Der US-Erfolgsautor Stephen King kann nach eigenen Angaben keine Twittereinträge von US-Präsident Donald Trump mehr verfolgen. «Trump hat mich blockiert, so dass ich seine Tweets nicht mehr lesen kann. Ich muss mich wohl umbringen ... mehr

Sessions bestreitet Verwicklung in Russland-Affäre

Washington (dpa) - US-Justizminister Jeff Sessions hat jede Verwicklung in eine russische Beeinflussung der US-Wahl 2016 zurückgewiesen. Die Unterstellung, dass er etwas mit solchen geheimen Absprachen zu tun habe, sei eine entsetzliche und abscheuliche Lüge. Das sagte ... mehr

Sessions bestreitet Vorwürfe in Russland-Affäre

Washington (dpa) - US-Justizminister Jeff Sessions hat bestritten, in irgendeiner Form in die Russland-Affäre im Zusammenhang mit dem Wahlkampf 2016 verwickelt zu sein. Er sagte vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats aus. Seine zwei Treffen mit Vertretern Russlands ... mehr

Sessions: Keine Beteiligung an russischer Wahlbeeinflussung

Washington (dpa) - US-Justizminister Jeff Sessions hat jedwede Verwicklung in eine Beeinflussung der US-Wahl 2016 rundweg zurückgewiesen. Die Vorstellung, dass er etwas mit solchen geheimen Absprachen zu tun habe, sei eine entsetzliche und abscheuliche Lüge, sagte ... mehr

Nordkorea lässt US-Bürger Otto Warmbier frei

Washington (dpa) - Nordkorea hat den in einem Straflager inhaftierten US-Bürger Otto Warmbier freigelassen. Das gab US-Außenminister Rex Tillerson bekannt. Nach Informationen der «Washington Post» soll sich der Student im Koma befinden. Am Abend wird er in seiner ... mehr

Nordkorea lässt US-Bürger Otto Warmbier frei

Washington (dpa) - Nordkorea hat den in einem Straflager inhaftierten US-Bürger Otto Warmbier freigelassen. Das gab US-Außenminister Rex Tillerson bekannt. Der heute 22-Jährige war am 2. Januar 2016 festgenommen worden, weil er angeblich ein Propaganda-Schild gestohlen ... mehr

US-Justizminister muss sich im Senat auf harte Fragen einstellen

Washington (dpa) - Die Affäre um mögliche Kontakte ranghoher US-Politiker zu Russland rückt nun auch US-Justizminister Jeff Sessions in den Fokus. Vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats soll der Minister heute Rede und Antwort über mögliche Verbindungen stehen ... mehr

US-Justizminister sagt vor Geheimdienst-Ausschuss aus

Washington (dpa) - US-Justizminister Jeff Sessions will dem Geheimdienstausschuss des US-Senats heute Rede und Antwort stehen was seine möglichen Verbindungen nach Russland angeht. Bei den Ermittlungen zur Russland-Affäre ist Sessions seit Wochen ... mehr

Klage gegen Trump wegen seiner Hotelgeschäfte

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump muss sich mit einer Klage wegen mutmaßlich unerlaubter Geschäfte mit ausländischen Regierungen auseinandersetzen. Die Klage wurde vom US-Staat Maryland und dem District of Columbian eingereicht, in dem die US-Hauptstadt ... mehr

Trump sieht sich Klage wegen Hotelgeschäften ausgesetzt

Washington (dpa) - Der Distrikt of Columbia mit der US-Hauptstadt Washington sowie der US-Staat Maryland haben Präsident Donald Trump wegen unerlaubter Geschäfte mit ausländischen Regierungen verklagt. Das gaben die Generalstaatsanwälte des Distrikts und von Maryland ... mehr

Familie Trump vereint zu Hause

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump ist nicht mehr Strohwitwer im Weißen Haus. Auch First Lady Melania und ihr gemeinsamer Sohn Barron zogen in ihr neues Heim in Washington ein. «Es ist offiziell! FLOTUS & Barron sind nach DC gezogen! Willkommen daheim ... mehr

Trump nennt Comey «feige», unterstellt mehr Enthüllungen

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat den ehemaligen FBI-Chef James Comey als «feige» bezeichnet und ihm unterstellt, hinter weiteren Enthüllungen zu stehen. Er glaube, dass die Comey-Enthüllungen viel verbreiteter seien, «als man es jemals ... mehr

US-Justizminister will vor Senatsausschuss aussagen

Washington (dpa) - US-Justizminister Jeff Sessions will in der kommenden Woche in der Russland-Affäre vor dem Geheimdienstausschuss des Senats aussagen. Das kündigte Sessions in einem Schreiben an Senator Richard Shelby an, vor dessen Ausschuss zu Haushaltsfragen ... mehr

Trump widerspricht Comey - zu Aussage unter Eid bereit

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat zentralen Vorwürfen aus der Senatsanhörung von James Comey widersprochen und den früheren FBI-Chef der Lüge bezichtigt. Der Präsident erklärte sich bereit, seine Aussagen auch unter Eid zu wiederholen. Anders als Comey ... mehr

Trump sieht Russland-Affäre für sich als abgeschlossen an

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump sieht die Russland- Affäre um eine Beeinflussung der Wahl 2016 für sich als abgeschlossen an. Nach der Senats-Aussage des früheren FBI-Chefs James Comey sehe er sich vollständig entlastet, bejahte er im Rosengarten ... mehr

Trump bekennt sich zur Beistandspflicht der Nato

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat sich erstmals in deutlichen Worten zur Beistandspflicht der Nato bekannt. Er bekenne sich zum Artikel 5, sagte Trump bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem rumänischen Präsidenten Klaus Johannis. Der Abschnitt ... mehr

Trump bekennt sich zur Beistandspflicht der Nato

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat sich erstmals in deutlichen Worten zur Beistandspflicht der Nato bekannt. Er bekenne sich zum Artikel 5, sagte Trump. Der Abschnitt des Nordatlantikvertrags verpflichtet die Mitgliedstaaten zum Beistand im Fall eines ... mehr

Trump brandmarkt Katar als langjährigen Unterstützer von Terrorismus

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat Katar als langjährigen finanziellen Unterstützer von Extremismus gebrandmarkt. «Katar ist leider seit Jahren ein Finanzier von Terrorismus und das auf sehr hohem Niveau», sagte Trump am Freitag in Washington. Damit ... mehr

Trump sieht sich nach Comeys Aussage vollständig rehabilitiert

Washington (dpa) - In den USA hat ein Streit über die Konsequenzen der Senats-Aussage von Ex-FBI-Chef James Comey eingesetzt. Während Präsident Donald Trump sich vollständig rehabilitiert wähnt, sehen seine politischen Gegner ihre Kritik bestätigt. Gestern hatte ... mehr

Trump sieht sich nach Comeys Aussage vollständig rehabilitiert

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump sieht sich nach der Senats-Aussage von Ex-FBI-Chef James Comey vollständig rehabilitiert. Das schrieb Trump am Morgen auf Twitter in einer ersten direkten Reaktion auf Comeys Auftritt. Trump schrieb, er sehe sich trotz ... mehr

Comeys Aussage: Trump widerspricht Ex-FBI-Chef

Washington (dpa) - In der Russland-Affäre haben sich Donald Trump und der frühere FBI-Chef James Comey gegenseitig der Lüge bezichtigt. Der von Trump entlassene Comey sagte vor einem Kongressausschuss aus und nährte dabei Vorwürfe einer möglichen Einflussnahme Trumps ... mehr

USA schießen bewaffnete Drohne über Syrien ab

Washington (dpa) - Ein US-Flugzeug hat nach US-Angaben eine den syrischen Regierungskräften zugeordnete Drohne abgeschossen, die zuvor Soldaten der Koalition im Süden des Landes angegriffen hatte. Das unbemannte Fluggerät habe in der Nähe einer Stellung ... mehr

James Comey wirft Donald Trump Lügen vor

360 Minuten stellt sich Ex- FBI-Chef James Comey den Fragen des Kongresses zur möglichen Einflussnahme auf Ermittlungen durch Donald Trump. Das mediale Interesse ist gewaltig. Bringt Comey den US-Präsidenten näher an die Amtsenthebung? Die Anhörung hatte gerade ... mehr

Comey richtet scharfe Vorwürfe gegen Donald Trump

Washington (dpa) - Heftige Vorwürfe gegen Donald Trump: Der von Trump entlassene FBI-Chef James Comey hat den US-Präsidenten offen als Lügner bezeichnet und den Vorwurf einer möglichen Einflussnahme auf die Justiz weitere Nahrung gegeben. US-Präsident Donald Trump ... mehr

Trump kämpft gegen die Aussagen von Ex-FBI Chef Comey

James Comey enttäuscht die Erwartungen nicht: Der entlassene FBI-Chef fährt schwere Geschütze gegen Donald Trump auf, als er vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats aussagt. Die Anhörung hatten US-Medien im Vorfeld fast wie ein Popkonzert behandelt. Die Antwort ... mehr

Trump: Wir werden kämpfen

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat sich in einer Rede in Washington kämpferisch gegeben und zu einem Rundumschlag gegen das politische Establishment ausgeholt. Er ging dabei aber nicht direkt auf die gleichzeitig stattfindende Aussage ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017