Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Specials >

Erfinderin von Pittiplatsch und Schnatterinchen ist tot

...

Emma-Maria Lange  

Die Erfinderin von Pittiplatsch und Schnatterinchen ist tot

11.05.2016, 16:21 Uhr | dpa, t-online.de

Erfinderin von Pittiplatsch und Schnatterinchen ist tot. Die Erfinderin von Pittiplatsch und Schnatterinchen, Emma-Maria Lange, ist im Alter von 95 Jahren gestorben. (Quelle: dpa)

Die Erfinderin von Pittiplatsch und Schnatterinchen, Emma-Maria Lange, ist im Alter von 95 Jahren gestorben. (Quelle: dpa)

Traurige Nachrichten für alle Fans von Pittiplatsch und Schnatterinchen. Ihre Schöpferin Emma-Maria Lange ist tot. Die 95-jährige Puppenmacherin starb bereits am 4. Mai in Potsdam an den Folgen eines Schlaganfalls. Ein Sprecher der Gemeinde Kleinmachnow, ihrem letzten Wohnort, bestätigte entsprechende Medienberichte.

Die Bildhauerin hatte Schnatterinchen, Pittiplatsch und Herrn Fuchs im Auftrag des Deutschen Fernsehfunks geschaffen - für die DDR-Kindersendungen "Meister Nadelöhr" und "Sandmännchen".

Pitti, Schnattchen und Moppi

Pittiplatsch erschien 1962 das erste Mal auf dem TV-Bildschirm. Einige Pädagogen kritisierten, Kinder könnten von diesem Kobold Dummheiten lernen. "Pitti" wurde nach zwei Folgen wieder aus der Sendung genommen, erschien aber nach zahlreichen Protesten bald wieder - etwas weniger frech. Seither hält er seine Freunde, die Ente Schnatterinchen und den Hund Moppi, ordentlich auf Trab. Das "Sandmännchen" ist eine von wenigen Sendungen aus dem DDR-Fernsehen, die es noch immer gibt - im KiKA, im RBB und im MDR.

Emma-Maria Lange wurde 95 Jahre alt. (Quelle: dpa)Emma-Maria Lange wurde 95 Jahre alt. (Quelle: dpa)

Skulpturen afrikanischer Frauen

Emma-Maria Lange kam 1921 im württembergischen Wasseralfingen zur Welt. Sie studierte an der Kunsthochschule in Berlin-Weißensee. 1958 gründete sie eine Puppenmanufaktur. Im hohen Alter schuf sie auch Skulpturen. Mit Bildnissen afrikanischer Frauen schlug sie später ganz neue Pfade ein.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018