Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino & Film >

Sieben-Stunden-Trailer vom längsten Film aller Zeiten ist da

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwedischer Regisseur arbeitet an Großprojekt  

Sieben-Stunden-Trailer vom längsten Film aller Zeiten ist da

20.04.2016, 11:37 Uhr | Nibo, t-online.de

Sieben-Stunden-Trailer vom längsten Film aller Zeiten ist da. Der schwedische Regisseur Anders Weberg will seinen Mammutfilm 2020 in die Kinos bringen. (Quelle: thelongestfilm.com)

Der schwedische Regisseur Anders Weberg will seinen Mammutfilm 2020 in die Kinos bringen. (Quelle: thelongestfilm.com)

Im Jahr 2020 soll ein wirkliches Mammutprojekt in die Kinos kommen, das jetzt schon seine riesenhaften Schatten voraus wirft. Der schwedische Regisseur Anders Weberg plant, einen 720 Stunden langen Film zu veröffentlichen. Jetzt gibt es den ersten Trailer von "Ambience". Und allein der ist stolze sieben Stunden und 20 Minuten lang.

Man könnte dem Mann vorwerfen, einen Spleen zu haben. Nicht, dass er den Kinozuschauern allein durch die Länge seines Filmes deutlich an die Substanz geht. Er verzichtet zudem auf jegliche Schnitte, Schwenks oder eine Montage.

"Ambience" wird in einer einzigen Einstellung gedreht. In Zeiten von Special Effects und aufwändigen Computeranimationen eine echte Innovation. Oder sollte man sagen, ein Sprung in die Vergangenheit?

Der Sieben-Stunden-Trailer in 60 Sekunden:

Meditative Non-Action

Schaut man sich den Trailer an – wir zeigen Ihnen die sieben Stunden und 20 Minuten per Zeitraffer in 60 Sekunden – ist klar: Webergs Film ist experimentelles Kino. Ein Kieselstrand, zwei Gestalten, einer mit schwarzem, der andere mit weißem Umhang. Die beiden bauen Dinge auf, stapeln Steine, machen Feuer, graben sich im Kies ein und verschwinden immer wieder zwischendurch. Mehr geschieht nicht.

Deutscher schrieb Filmmusik

Die Darsteller sind Stina Pehrsdotter und Niclas Hallberg, die Musik zum Trailer wurde von dem deutschen Komponisten Martin Juhls geschrieben. Wie Regisseur Weberg auf seiner Internetseite betont, würde es ohne diese Drei keinen Trailer und kein Filmprojekt geben. 

Anders Weberg am Open-Air-Schreibtisch auf seinem Hof in Südschweden. (Quelle: thelongestfilm.com)Anders Weberg am Open-Air-Schreibtisch auf seinem Hof in Südschweden. (Quelle: thelongestfilm.com)

Bereits im letzten Jahr wurde ein erster Teaser dieses Spektakels gezeigt – der war nur 72 Minuten kurz. Für den aktuellen Appetithappen brauchen Sie schon ein wenig mehr Sitzfleisch. Und ob der Film in vier Jahren tatsächlich die Kinoleinwand wird erobern können, sei derzeit noch in Frage gestellt. Immerhin müsste man dafür 30 Tage im Kino aushalten. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017