Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Promi-Diäten im 12-Wochen-Check: Auf das Hüftgold, fertig, los!

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auf das Hüftgold, fertig, los!  

So war die erste Woche Promi-Diät-Challenge

26.05.2017, 15:53 Uhr | Angy, Maria, Janna und Ricarda

Die Mädels von t-online.de schließen die erste Woche ihrer Abnehm Challenge erfolgreich ab. (Screenshot: t-online.de)
Projekt: Traumgewicht Nr. 2 - Die erste Umstellungswoche

Die Mädels von t-online.de schließen die erste Woche ihrer Abnehm Challenge erfolgreich ab.

Die erste Woche der Abnehm-Challenge ist erfolgreich beendet. (Quelle: t-online.de)


Hinter uns liegen eine Woche fasten, sporteln, Punkte zählen und vieles mehr. Und ja, wir leben noch und ja, wir sind sogar noch einigermaßen gut drauf. Es folgt ein ganz persönliches Fazit von unserer Promi-Diät-Challenge.

Wir sehen uns jeden Tag im Büro teilen unser Leid und unsere Erfolge miteinander. Das Ganze haben wir für Sie dokumentiert.

Die erste Woche unseres Diätwahnsinns ist rum und ich muss sagen, dass sich BodyChange für mich wirklich super umsetzen lässt. Okay – ich kann Rühreier schon jetzt nicht mehr sehen, aber gespiegelt gehen sie klar. Ich fühle mich gut und eigentlich fehlt mir nichts – solange ich mit meinen Mädels zusammen bin, die ihre Ernährung ebenfalls umgestellt haben.

Beim Essen mit Freunden ist das Ganze schon härter: Wie gerne würde ich auch die köstlichen Bandnudeln aus HartWEIZENgrieß um meine Gabel drehen und in den Mund schieben… Aber nein: Ich bleibe bei Fisch mit Gemüse. Köstlich ist es, satt macht es, nur lachen mich die anderen Teller schon sehr an, aber ich guck dann eben einfach grimmig zurück.

Etwas grimmig bin ich nämlich sowieso: 300 Gramm weniger in der ersten Woche?! Mein Vorsatz für die Woche zwei: Selbst gekochtes Essen in der Mittagspause – bei den ganzen Salatbars hier um die Ecke weiß man ja nie, ob die nicht vielleicht doch Zucker in ihren Hummus machen. Die nächste Runde kann jedenfalls kommen und die Kilos können weiter schmelzen.

Die erste Woche mit Pamstrong ist durch und ich muss sagen, ich fühle mich super, zumindest mental. Ich habe kaum Hunger, die Mahlzeiten lassen sich super in den Alltag integrieren und ich habe bisher kaum das Gefühl, dass mir was fehlt. Außer Alkohol. Ein Feierabendbier mit Freunden, statt Wasser mit Zitrone auf dem Balkon wäre mir teilweise lieber.

Mein Körperzustand ist dagegen abhängig von der Tagesform. Vier Mal die Woche Sport und zwischendurch auch aktiv sein, trotz Bürojobs, ist nicht so einfach, wie ich vermutet habe. Dazu kommt, dass ich nach dem Leg-Day am liebsten auf meinem Bürostuhl hin und her rollen möchte, statt zu laufen. Nach dem Pull-Day kann ich nicht mal meinen Kuli halten und nach dem Push-Day schmerzt gefühlt jede einzelne Muskelfaser.

Aber auch wenn ich Katzen nicht mag, dieser Kater ist dann doch nach meinem Geschmack. Denn ich merke auch, wie motiviert ich mich fühle und wie fester alles wird. Da opfere ich auch mal gern den Biergarten-Nachmittag und suche mir wohl neue Freunde im Fitnessstudio.

Mein Fazit für die erste Woche mit Weight Watchers fällt überraschend positiv aus. Und das, obwohl ich an Tag zwei eigentlich schon die Vollkrise bekommen habe. Punkte zählen, Lebensmittel abwiegen und ständig mit den Gedanken beim Essen, oder eher Nicht-Essen, das hat mich ganz schön genervt. Doch am dritten Tag hat es irgendwie Klick gemacht und ich habe das Programm in meinen Alltag integriert.

Vor allem staune ich über die vielen neuen Rezepte, die ich gerade ausprobiere. Die sind alle sehr gesund und machen nicht dick, dafür nehmen sie aber auch mehr Zeit in Anspruch. Seitdem ich fast gar nicht mehr essen gehe und dafür häufiger am Herd stehe, bilden sich in unserer Küche so langsam ganze Alpen von Geschirr. Die Zeiger auf der Uhr scheinen dafür im Schnelldurchlauf zu ticken. Einkaufen, kochen, aufräumen, Sport machen – Freizeit, was war das nochmal und warum besucht sie mich so selten?

Aber ich will mich nicht beschweren. 1,6 Kilo sind immerhin in der ersten Woche schon gepurzelt. In dem Tempo kann es gerne weitergehen.

Die erste Woche ist rum! Und ich muss sagen: Ja, es macht Spaß - auch wenn es anstrengend ist. Ich habe einen Zeitplan, an den ich mich halten muss, eine Liste von Lebensmitteln, die ich essen darf, und Sporteinheiten, die ich nicht ausfallen lassen sollte. Aber genau das brauche ich: einen strikten Plan à la UpgradeU!

Mit meinem Promi-Coach Charlotte Würdig stehe ich jeden Tag in Kontakt. Sie prüft, was ich gegessen habe, gibt mir Tipps, wie ich es besser machen kann. Ganz nach dem Motto: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Sie will einfach nur das Beste aus mir rausholen. Das ist lieb. Das will ich nämlich auch.

Die Ernährungsumstellung war für mich das kleinste Problem, nur dieses ständige Kochen ist auf die Dauer ganz schön ätzend. Auswärts essen sollte ich in den zehn Wochen nämlich lieber sein lassen. Dafür läuft jetzt meine Spülmaschine auf Hochtouren, mein Stoffwechsel vermutlich auch. Es macht sich bemerkbar: ein ganzes Kilo weniger auf der Waage. Find ich bombe! Woche zwei kann kommen!

Angy, Maria, Janna und Ricarda wollen zusammen 50 Kilo abnehmen. (Quelle: Felix Walther)Angy, Maria, Janna und Ricarda wollen zusammen 50 Kilo abnehmen. (Quelle: Felix Walther)

Wie bereits vor wenigen Tagen angekündigt, stellen wir uns der großen Diät-Herausforderung. Ganz schonungslos haben wir uns dazu auf die Waage gestellt, uns abgemessen und unser Traumgewicht festgelegt. Jede von uns hat ganz eigene Problemzonen.

Die Promis sitzen selten neun Stunden im Büro, haben dafür aber Personaltrainer, die sie unterstützen – manchmal sogar eigene Köche, die ihre Mahlzeiten zubereiten. Wir haben das alles nicht, sind auf uns allein gestellt und trotzdem hochmotiviert, die Herausforderung zu meistern. Um alle Fakten auf den Tisch zu legen, ging es für uns Redakteurinnen jetzt auf die Waage. Schonungslos und ungeschönt stellen wir uns hier jetzt einmal vor:

Eigentlich bin ich ja mit mir zufrieden, bis ich mich auf die Waage gestellt habe. Die Zahl schrie mich förmlich an – ich sollte meine Einstellung schleunigst überdenken. Und das tue ich jetzt! Dabei helfen wird mir Influencerin Pamela Reif. Knackige 20 Jahre alt, straffer Körper, netter Hintern, drei Millionen Follower! Das kann ja nur was werden. Sie legt den Fokus darauf, den Körper in Form zu bringen, ohne gleich zehn Kilo auf der Waage verlieren zu müssen! Mein ZIel ist es trotzdem. Hungern werde ich sicher nicht, dafür hat es das Programm in sich: mindestens vier Mal die Woche eine Stunde Sport, Verzicht auf Zucker, Weißmehl und Süßigkeiten. Sollte eigentlich nicht schwer sein. Allerdings habe ich noch nie eine Diät in meinem Leben durchgezogen. Anscheinend wird es jetzt dafür Zeit.

Ich habe noch nie in meinem Leben eine Diät gemacht. Tja, das Ergebnis lacht mich jetzt jeden Tag im Spiegel aus. Alles ist ein wenig aus der Form geraten, die knappen Röckchen aus der Vergangenheit wollen gar nicht mehr sitzen, ich fühle mich einfach nicht mehr so richtig wohl. Handlungsbedarf! Da ich nur einen groben Plan habe, was mich eigentlich dick macht und was nicht, erscheint mir das Punktesystem von Weight Watchers sinnvoll. Außerdem denke ich mir: 'Hey, dieses Programm ist quasi die Mutter der Abnehmprogramme. So etwas wie die Rolling Stones unter den Rockbands, das muss einfach gut sein.' Sehr sportlich bin ich nicht, deswegen passt es mir gut in den Kram, dass ich Fitnessübungen in meinen Alltag integrieren kann, aber nicht muss. Da ich im Sommer viele tolle Sachen geplant habe, wie Festivals und Urlaube – alles Dinge, bei denen der Genuss im Vordergrund steht – bin ich gespannt, wie ich da durchhalte.

Ich habe mich für das Programm BodyChange entschieden. Daniela Katzenberger hat dadurch nach der Geburt von Töchterchen Sophia ordentlich abgespeckt. Jetzt will auch ich mit D! als Coach den Kilos den Kampf ansagen. Im 10-Wochen-Programm mit Ernährungsumstellung und Sporteinheiten. Eine große Herausforderung für mich – immerhin bin ich ein kompletter Bewegungsmuffel. Sechs Tage pro Woche heißt es dann: auf die Zähne beißen und nur Gesundes essen – und das angeblich ohne zu hungern. Da Essen in meinem Leben tatsächlich einen hohen Stellenwert einnimmt, freue ich mich natürlich besonders auf den wöchentlichen Cheatday: schlemmen, was das Zeug hält. Mein Lieblingstag steht damit schon fest. Was den Rest betrifft, lasse ich mich überraschen – die Kilos müssen jedenfalls dringend purzeln und auf den unschönen Rettungsring kann ich auch gut und gerne verzichten.

Die Beine schwabbeln, die Oberschenkel reiben aneinander, der Bauch quillt über die Jeans: Jetzt ist Schluss! Ich muss abnehmen. Ich will endlich meine Traumfigur erreichen, nackt durch die Wohnung springen ohne mich im Spiegel erschrecken zu müssen. Ja, ich will mich einfach wieder wohlfühlen. Charlotte Würdig soll mir dabei helfen! In zehn Wochen zur Bestform. Das hat sie mir versprochen. Das sagt zumindest ihr Programm – UpgradeU 1.0. So schnell und gesund wie möglich abnehmen, dank eines strikten Ernährungsplans und eines straffen Sportprogramms. Das muss doch irgendwie machbar sein. Das Besondere an UpgradeU ist die persönliche Betreuung. Charlotte und ihr Team sind für ihre Löwinnen, wie ihre Absolventinnen liebevoll genannt werden, stets erreichbar, stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Also, wenn nicht jetzt, wann dann?

Angy, Maria, Janna und Ricarda starten den Promi-Diäten-Test – Mopsdame Holly darf weiter futtern. (Quelle: Felix Walther)Angy, Maria, Janna und Ricarda starten den Promi-Diäten-Test – Mopsdame Holly darf weiter futtern. (Quelle: Felix Walther)

Die Stars und Sternchen sehen nur dank Photoshop rank und schlank aus? Nicht ganz. Als Unterhaltungsredakteurinnen bei t-online.de haben wir die Promis schon persönlich getroffen und mussten feststellen: Die meisten machen auch in echt eine tolle Figur. 

Wie machen die das? Schaffen wir Normalos das auch? Wir starten jetzt mit unserem Promi-Diäten-Check. In den kommenden zehn bis zwölf Wochen testen wir die folgenden verschiedene Programme.

Maria macht BodyChange wie auch Daniela Katzenberger

Daniela Katzenberger hat den Kilos nach der Schwangerschaft den Kampf angesagt und sieht jetzt wieder mega aus. Das alles soll sie mit BodyChange unter Anleitung von Coach Detlef D! Soost geschafft haben. Sie wissen schon "Pam, pam, pam"-D!, der Tanz-Drill-Instructor aus der Castingshow "Popstars". Allein schon, weil uns dieses Programm einen Cheatday erlaubt, wollen wir es unbedingt aufnehmen.

Ricarda macht UpgradeU von Charlotte Würdig

Charlotte Würdig setzte noch einen drauf. Kurz nach der Geburt ihres Sohnes zeigte sich die Frau von Rapper Sido schon wieder mit Sixpack. Jetzt hat die "Hammerbraut" ein eigenes Programm auf den Markt gebracht, mit dem sollen nicht nur bei frisch gebackenen Mamis die überschüssigen Pfunde purzeln. UpgradeU ist für alle Frauen, die sich in Bestform bringen wollen. Doch um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, muss sich zehn Wochen lang an strenge Trainings- und Essenspläne gehalten werden. Die Kohlenhydrate werden immer weniger, die Sportübungen anspruchsvoller. Mal schauen, ob wir es schaffen, genau so fit zu werden, wie die schöne Charlotte.

Janna macht Weight Watchers wie auch Birgit Schrowange

Eine andere Diät, auf die viele Promis – unter anderem GZSZ-Star Thomas Drechsel und Birgit Schrowange – setzen, ist Weight Watchers. Zugegeben, das Image des Programms aus den USA ist etwas eingerostet. Man denkt an Hausfrauen, die in akribischer Kleinarbeit Punkte zählen und ihr Essen abwiegen und dann auch noch zu Treffen gehen und sich beichten, um wieviel Points sie sich diesmal ganz aus Versehen verrechnet haben. Doch die Erfolge sprechen für sich. Außerdem gibt es seit 2017 ein neues Programm, dass auch Fitnesseinheiten integriert. Wird getestet!

Angy macht Pamstrong von Pamela Reif

Influencerin Pamela Reif hat einen Body zum neidisch werden. Doch dahinter steckt auch jede Menge Arbeit. Was bei der Instagram-Prinzessin in ihren Posts super sexy und einfach aussieht, soll auch uns zu Hause mit Pamstrong zu wunderbaren elfengleichen, durchtrainierten Wesen machen. Außerdem können, dank des Trainings mega viele Kalorien geschlemmt werden. Ob das wirklich klappen kann? Jedenfalls hört es sich gut an und wird ausprobiert.

Folgen Sie uns auf unserem Instagram-Account. So können sich alle Abnehmwilligen gegenseitig unterstützen und der Kampf gegen die Kilos wird leichter. Am 19. Mai fällt der Startschuss für unseren Promi-Diäten-Check. Auf t-online.de werden wir wöchentlich über unsere Erfolge berichten.

Hier sehen Sie die Programme noch einmal im Überblick:

ProgrammDauerErnährungSportBesonderheit
BodyChange*10 WochenKeine Kohlenhydrate, kein Zucker, kaum Milchprodukte2x pro Woche à 20 Minuten + Daily Routine1x Cheatday pro Woche
UpgradeU10 WochenKohlenhydrate reduzieren sich, keine Milchprodukte5x pro Woche à 30 Minuten
Weight Watchers12 WochenKalorien zählen mit Punktesystemindividuelle SporteinheitenZusatzpunkte
Pamstrong12 WochenKalorien zählen, Makros beachten4x pro Woche à 60 Minuten

* Offenlegung: Bodychange ist eine Firma der Ströer Content Group, die auch für das Angebot der t-online.de verantwortlich ist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom
Unterhaltung von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017