Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Meghan Markle: Prinz Harrys Freundin darf nicht zu Pippas Trauung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Royaler Zickenkrieg  

Meghan Markle ist auf Pippas Hochzeit nicht erwünscht

19.04.2017, 07:35 Uhr | mho, t-online.de

Meghan Markle soll nicht zu Pippas Hochzeit kommen. (Screenshot: Bitprojects)
Pippa und Meghan Markle im royalen Zickenzoff

Meghan Markle soll nicht zu Pippas Hochzeit kommen.

Meghan Markle soll nicht zu Pippas Hochzeit kommen. (Quelle: Bitprojects)


Der Countdown läuft: In wenigen Wochen wird Pippa Middleton ihrem James Matthews das Jawort geben. Die Hochzeit der jüngeren Schwester von Herzogin Kate soll perfekt werden und natürlich will die Braut an ihrem großen Tag im Mittelpunkt stehen – genau deshalb ist eine Dame auf der Feier nicht erwünscht.

Angeblich sei Meghan Markle, Hollywoodstar und Freundin von Prinz Harry, nicht zur Vermählung von Pippa und James eingeladen. Die künftige Braut habe Angst, dass die brünette Schönheit ihr die Show stehle. Dies bestätigte eine Quelle gegenüber dem britischen Blatt "Daily Mail". 

Alle haben nur Augen für Meghan

Anfang März verbrachten Harry und Meghan einige Tage auf Jamaika, wohin der beste Freund des Royals, Tom Inskip, und dessen Braut Lara zur Hochzeit eingeladen hatte. Die Medien überschlugen sich und berichteten einzig und allein über den Pärchenausflug des Prinzen und der Schauspielerin. 

Offiziell bestätigt 
George und Charlotte spielen wichtige Rolle bei Pippas Hochzeit

Diese wichtigen Aufgaben haben Prinz George und Prinzessin Charlotte bei Pippa Middletons Hochzeit. Video

Genau das ist offenbar Pippas Problem: "Sie sah, wie alle nur Augen für Meghan hatte. Keiner interessierte sich für Lara. Das war auch für Harry eine stressige Situation. Pippa und ihre Mutter Carol denken, dass Meghans Anwesenheit für unnötiges Chaos sorgen würde", erzählte der Insider. Ob Prinz Harry mit dieser Entscheidung der Middletons allerdings wirklich glücklich sein wird, ist die nächste Frage.

"No Ring, No Bring"-Regel

Doch offenbar ist Meghan gar nicht die einzige hübsche, junge Frau, die auf die große Weddingparty verzichten muss. Pippa geht beim Versenden der Einladungen nämlich angeblich nach dem Motto "No Ring, No Bring" vor: Männer, die zwar vergeben, aber nicht verheiratet oder verlobt sind, dürfen ihre Freundinnen einfach nicht mitbringen.

Casual Saturday in Innsbruck!! @voguewilliams HAPPY BIRTHDAY @lydiabright @josiegibson85

A post shared by Spencer Matthews (@spencermatthews) on

Und diese Regel werde knallhart durchgezogen: Aus diesem Grund dürfe Reality-TV-Star Spencer Matthews, der Bruder des Bräutigams, seine Freundin Vogue Williams ebenfalls nicht mitbringen. Auch Vogue ist in England ein bekanntes Fernsehgesicht: "Es ist klar, dass Pippa nicht von irgendwelchen TV-Babes in den Schatten gestellt werden will", verriet eine Quelle "The Sun".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ihr täglicher TV-Clip
Spätes Babyglück 
Böse Anfeindungen gegen Caroline Beil

Nicht jeder freut sich mit dem Paar über die Schwangerschaft mit 50. Video


Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Unterhaltung von A bis Z

Anzeige
shopping-portal