Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Lakritze: Während der Schwangerschaft auf die schwarzen Leckereien verzichten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Keine Lakritze während der Schwangerschaft

06.09.2011, 11:53 Uhr | dpa-tmn

Lakritze: Während der Schwangerschaft auf die schwarzen Leckereien verzichten. Lakritze: In der Schwangerschaft raten Mediziner zum Verzicht. (Bild: imago)

Lakritze: In der Schwangerschaft raten Mediziner zum Verzicht. (Bild: imago) (Quelle: imago)

Kaum eine Süßigkeit polarisiert so sehr wie Lakritze. Entweder man mag sie überhaupt nicht oder man liebt sie. Ihre große Fangemeinde hingegen, liebt die schwarzen Leckereien so sehr, dass sie kaum darauf verzichten könnte. Zumindest während der Schwangerschaft sollten Frauen aber standhaft sein und ihr Essverhalten so ändern, dass sie auf Lakritze verzichten.

Schwangere essen besser keine Lakritze. Sie riskieren sonst eine ungünstige Entwicklung ihres Kindes, erläutert Klaus König vom Berufsverband der Frauenärzte in München. Er beruft sich auf verschiedene Studien, die das in jüngerer Zeit gezeigt hätten. Demnach maßen Forscher bei Kindern von Frauen, die während der Schwangerschaft Lakritz gegessen hatten, dreimal höhere Cortisol-Level als bei gleichaltrigen Kindern, deren Mütter auf den Verzehr verzichtet hatten. Bereits ein Gramm Lakritze pro Woche habe gereicht, um die Cortisol-Werte zu erhöhen.

Cortisol ist ein Stresshormon und wirkt sich auf den gesamten Organismus aus. So bestehe ein Zusammenhang zwischen Cortisol und der Fähigkeit, Stress zu bewältigen sowie der Entwicklung von Diabetes und Übergewicht, erläutert König. Schon früher sei außerdem beobachtet worden, dass bei einem Konsum von mehr 100 Gramm Lakritze pro Woche in der Schwangerschaft die Kinder später gehäuft Verhaltens- und Konzentrationsprobleme hatten. Die Forscher vermuteten, dass der Süßholzwurzel-Bestandteil Glycyrrhizin die Plazenta durchlässiger für Stresshormone der Mutter macht und so das ungeborene Kind beeinträchtigt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Eltern
Erste Liebe immer früher
Die erste Liebe kommt immer früher (Screenshot: Deutsche Welle)

Mädchen kommen heute mit elfeinhalb, Jungen mit zwölfeinhalb in die Pubertät. zum Video

Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal