Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Ältere Väter können die Gesundheit ihrer Kinder beeinträchtigen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die biologische Uhr der Männer  

Ältere Väter können die Gesundheit ihrer Kinder beeinträchtigen

16.04.2014, 15:00 Uhr | dpa

Ältere Väter können die Gesundheit ihrer Kinder beeinträchtigen. Das Alter des Vaters kann Einfluss auf die Gesundheit seines Nachwuchses haben. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das Alter des Vaters kann Einfluss auf die Gesundheit seines Nachwuchses haben. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Mann kann ohne Probleme auch noch mit 60 Jahren Vater werden: Diese Meinung ist zwar weit verbreitet, aber falsch - denn die biologische Uhr tickt auch für Männer. Die männlichen Keimzellen werden mit zunehmendem Alter nicht besser, erläutert Thomas Haaf, Humangenetiker von der Universität Würzburg.

Wissenschaftler gehen davon aus, dass bei Männern ab 45 Jahren Veränderungen am Erbgut daran schuld sind. Sie entsprechen noch keiner echten Mutation des Genmaterials, verändern aber die Aktivität einzelner Gene. Werden sie mit einem Spermium an ein Kind weitergegeben, beeinflussen sie möglicherweise die Entwicklung des Embryos und legen Grundlagen für spätere Krankheiten.

Auch schädliche Einflüsse wie Rauchen können die Ursache sein

Veränderungen am Erbgut passieren im Lauf des Lebens rein zufällig, können aber auch durch Umwelteinflüsse entstehen. Im Verdacht haben die Forscher unter anderem Tabakrauch, Chemikalien sowie Krankheiten wie Diabetes und starkes Übergewicht.

UMFRAGE- VäTER BEI DER GEBURT
Sollte der Vater bei der Geburt dabei sein?

Derzeit untersucht Haaf mit seinem Team 1200 Spermaproben von unterschiedlich alten Männern. So wollen die Wissenschaftler eindeutig klären, welche genetischen Veränderungen in Spermien überhaupt vorkommen und ob diese auf die nächste Generation übertragen werden können.

Studien: Alter des Vaters kann Gesundheit des Kindes beeinflussen

Es gebe allerdings bei keiner Schwangerschaft eine Garantie für ein gesundes Kind - auch nicht bei jungen Eltern. Ein höheres Alter von Vater oder Mutter sei kein Grund, sich gegen ein Kind zu entscheiden.

Allerdings sollten Eltern über mögliche medizinische Probleme Bescheid wissen. Vorangegangene Studien hatten bereits gezeigt, dass Kinder von älteren Vätern zumindest statistisch ein häufigeres Risiko für Autismus, ADHS und andere psychische Krankheiten haben.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren! 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal