Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern >

Kosten für Tierhaltung steuerlich absetzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gassigehen, Fellpflege, Fütterung  

Wie Hundehaltungskosten von der Steuer abgesetzt werden können

19.10.2017, 17:12 Uhr | dpa, t-online.de, AM

Kosten für Tierhaltung steuerlich absetzen. Wie Ihr Hund beim Steuer sparen helfen kann (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Gemma DiLullo)

Bestimmte Kosten, die mit der Hundehaltung anfallen, können von der Steuer abgesetzt werden. (Quelle: Gemma DiLullo/Thinkstock by Getty-Images)

Hunde und Katzen – die Haltung der geliebten Vierbeiner kann ins Geld gehen. Bestimmte Kosten, die mit der Tierhaltung verbunden sind, lassen sich jedoch steuerlich geltend machen. 

Während Tierarztkosten und die Hundesteuer in der Regel nicht absetzbar sind, lassen sich folgenden Kosten für die Tierhaltung absetzen:

  • Tierhaftpflichtversicherung: Haben Sie beispielsweise eine Hundhaftpflichtversicherung abgeschlossen, können Sie diese Kosten als Sonderausgabe in der Steuererklärung angeben.
  • Tierhaltung aus beruflichen Gründen: Ein Diensthund kann als Arbeitsmittel angesehen werden. Somit kann der Besitzer alle Kosten für die Pflege des Hundes von der Steuer absetzen. Futter, Leine, Hundegeschirr und Tierarzt gelten als Werbungskosten.
  • Gassigehen durch Hundesitter: Wer seinen Hund von einem Tierbetreuer ausführen lässt, kann die Kosten – laut einem aktuellen Urteil – als haushaltsnahe Dienstleistung in der Einkommensteuererklärung geltend machen. 
  • Hundefriseur: Die Kosten für die Fellpflege von Hund und Katze können abgesetzt ebenfalls als haushaltsnahe Dienstleistung angegeben werden.

Bisher akzeptierten die Finanzämter lediglich Kosten für die Fütterung, Fellpflege oder Betreuung, wenn diese innerhalb der Wohnung oder im Haus des Tierbesitzers erfolgten. Ein Urteil des Finanzgerichts Hessen erkannte nun auch das Gassigehen als hausaltsnahe Dienstleistung an (Az.: 12 K 902/16). "Nach dem Urteil sollten Tierfreunde nun aber auch die Kosten für das Gassigehen geltend machen," rät Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler.

Urteil zur steuerlichen Absetzbarkeit vom Gassigehen

Im verhandelten Fall beauftragte die Klägerin einen Dienstleister, der ihre Hunde unter anderem regelmäßig ausführte. Die Kosten dafür setzte die Klägerin als haushaltsnahe Dienstleistungen in den Einkommensteuererklärungen ab. Das Finanzamt berücksichtigte die Kosten nicht, da das Ausführen der Hunde außerhalb der Grundstücksgrenzen erfolgte und es sich somit nicht um begünstigte haushaltsnahe Dienstleistungen handele.

Dies überzeugte das Finanzgericht aber nicht. Es entschied: Entscheidend ist, ob die Leistungen im Zusammenhang mit der Haushaltsführung stehen. Darunter fielen auch regelmäßig anfallende hauswirtschaftliche Tätigkeiten, die üblicherweise vom Steuerzahler selbst oder anderen Haushaltsmitgliedern übernommen werden. Dies treffe auf das Ausführen des Hundes zu, so das Gericht.

Finale Entscheidung durch Bundesfinanzhof steht aus

Gegen die positive Entscheidung des Finanzgerichts Hessen hat das Finanzamt Beschwerde beim Bundesfinanzhof eingelegt, sodass die Frage jetzt vom obersten deutschen Steuergericht geklärt wird (Az.: VI B 25/17).

Lehnt das Finanzamt im eigenen Steuerfall die Kosten für das Hundeausführen ab, kann Einspruch gegen den Steuerbescheid eingelegt und das Ruhen des Verfahrens beantragt werden. Zur Begründung des Einspruchs sollten Tierbesitzer auf das Verfahren beim Bundesfinanzhof verweisen, rät der Bund der Steuerzahler.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017