Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen > Fasten >

Hungertuch in der Kirche - Fasten für die Augen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hungertuch in der Kirche: Fasten für die Augen

13.02.2012, 09:31 Uhr | sc (CF)

Hungertuch in der Kirche - Fasten für die Augen. Hungertuch mit der Passion Jesu (Quelle: imago)

Hungertuch mit der Passion Jesu (Quelle: imago)

Das Hungertuch oder auch Fastentuch stellt in der Regel die Leiden Jesu Christi dar. Während der katholischen Fastenzeit verhüllt in vielen Kirchen ein solches Exemplar die prächtigen Einrichtungen und Altare. Hungertücher dienten entsprechend dem "Fasten für die Augen".

Warum man am Hungertuch nagt

Die Gläubigen sollten an die Passion Christi herangeführt werden. Dementsprechend zeigt eine Vielzahl der Fastentücher die Leidensgeschichte Jesu Christi. Sie wird entweder in einzelnen Stationen dargestellt oder als Gesamtbild abgebildet. Sie ist ein Sinnbild für die Buße, Trauer und Umkehr. Häufig wird das Hungertuch auch als Passionstuch oder Schmachtlappen bezeichnet und hängt in einigen Kirchen die gesamte Fastenzeit über im Kirchenchor, in einigen Kirchen auch lediglich die letzten zwei Wochen vor Ostern. (Christen - Fasten von Aschermittwoch bis Ostern)

Die Gemeinde kann die christlichen Zeremonien und Riten in dieser Zeit nur hörend verfolgen, sodass zur körperlichen Buße des Fastens eine seelische hinzukommt: Die empfundene Ferne zu Gott. Der Ausdruck „Am Hungertuch nagen“ bezeichnet demnach nicht nur eine materielle Armut, sondern gleichfalls eine seelische.

Heute noch aktuell: Das Hungertuch zur Fastenzeit

Nach der Reformation verschwand die eigentlich weitverbreitete Tradition der Fastentücher vielerorts. Sie lebte hauptsächlich in den katholischen Kerngebieten weiter. Heutzutage erhalten die Fastentücher neuen Aufschwung. So stellten im Jahr 2008 Schüler einer Musik- und Sportschule in Wien das bis dato größte Hungertuch der Welt. In Handarbeit bemalten sie das 400 Quadratmeter große Tuch mit Szenen der Passion Christi, aber auch mit aktuellen Abbildungen.

Das größte zeitgenössische Hungertuch wird übrigens regelmäßig im Freiburger Münster aufgehängt. Es stammt aus dem Jahr 1612, hat eine Fläche von rund 120 Quadratmetern und wiegt etwa eine Tonne.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Geschenktipp: NIVEA Creme- dose mit Ihrem Lieblingsfoto
Fotodose bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Kleines und großes Glück zum Verschenken & selbst lieben
von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen > Fasten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017