Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Heilpflanzen > Kräuterlexikon >

Ringelblume: Wirkung und Heilkraft der Heilpflanze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kräuterlexikon  

Die Wirkung der Ringelblume

02.08.2016, 12:26 Uhr | hm (CF)

Ringelblume: Wirkung und Heilkraft der Heilpflanze. Die Ringelblume hat eine heilsame Wirkung. (Quelle: imago/CHROMORANGE)

Die Ringelblume hat eine heilsame Wirkung. (Quelle: CHROMORANGE/imago)

Die leuchtend orangefarbene Ringelblume ist in vielen Gärten zu finden. Doch auch als Heilpflanze ist sie beliebt: Ringelblumensalbe kommt bei der Wundheilung zum Einsatz.

Pflanze

Die Ringelblume (Calendula officinalis) stammt ursprünglich aus Südeuropa, wurde aber bereits im Mittelalter in Mitteleuropa eingeführt und war schon Hildegard von Bingen bekannt. Sie gehört zur Familie der Korbblütler und wird 30 bis 60 Zentimeter hoch. Die orange-gelben Blüten sind den ganzen Sommer über und bis in den Herbst hinein zu sehen.

Bei einem besonders milden Winteranfang blüht die Pflanze manchmal sogar bis Weihnachten. Charakteristisch sind auch die Samen mit Widerhaken, durch die sie im Fell von Tieren hängen bleiben. So verbreitet sich die Ringelblume noch effektiver.

Verwendete Pflanzenteile

Es werden die Blüten und Blätter der Ringelblume verwendet. Beide werden meist getrocknet.

Inhaltsstoffe

  • ätherisches Öl
  • Bitterstoffe
  • Saponine
  • Carotinoide
  • Flavonoide
  • Salicylsäure

Wirkung

Die Ringelblume wirkt in erster Linie anschwellend und entzündungshemmend. Deshalb kommt sie vor allem in der Wundheilung zum Einsatz zum Beispiel als Salbe oder Tinktur. Auch eine Verwendung als Tee ist möglich. Hier hilft die Ringelblume bei Beschwerden der Verdauungsorgane und des Nervensystems sowie bei Frauenbeschwerden wie Periodenkrämpfen.

Nebenwirkungen

Es sind keine Nebenwirkungen der Ringelblume bekannt, sofern keine Allergie gegen Korbblütengewächse vorliegt.

Interessantes

Der Name Calendula hat seinen Ursprung im lateinischen Wort "Calendae", das jeweils die Anfänge der zwölf Monate bezeichnet. Die Ringelblume wurde so genannt, weil sie durch ihre lange Blütezeit an vielen Monatsanfängen blüht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Heilpflanzen > Kräuterlexikon

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017