Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesundheitswesen >

Dekubitus: Tipps, um das Wundliegen zu vermeiden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dekubitus: Tipps, um das Wundliegen zu vermeiden

04.12.2012, 13:01 Uhr | ms (CF)

Wer bettlägerig und in seinen Bewegungen eingeschränkt ist, verharrt häufig lange Zeit in derselben Position. Hierbei steigt die Gefahr von Dekubitus stark an. Dieses Wundliegen erfordert anschließend eine aufwendige und langwierige Behandlung. Entsprechend ist es wichtig, den Druckgeschwüren vorzubeugen. Bettlägerige Patienten benötigen hierbei besondere Unterstützung. Erfahren Sie, worauf Sie bei der Pflege achten sollten.

Mit Bewegung Dekubitus vorbeugen

Je mehr sich ein Patient bewegt, desto geringer ist das Risiko, einen Dekubitus zu erleiden. Der Gewebeschaden tritt nämlich dann auf, wenn ein Patient zu lange auf einer Stelle der Haut liegt, die durch andauernden Druck und mangelnde Durchblutung Schaden nimmt. Wenn Sie einen Angehörigen pflegen, der sich noch ein wenig bewegen kann, sollten Sie ihn, so oft es geht, dazu motivieren, seine Position zu wechseln: Vom Liegen zum Sitzen und wieder zum Liegen. Im besten Falle geht der Patient zwischendurch ein paar Schritte – so kann es gar nicht erst zum Wundliegen kommen. Ermuntern Sie ihn beispielsweise dazu, die Mahlzeiten auf der Bettkante sitzend einzunehmen, wenn er ansonsten die meiste Zeit des Tages bettlägerig ist.

Durch richtige Lagerung Wundliegen vermeiden

Doch in vielen Fällen ist es Patienten gar nicht mehr möglich, sich schmerzfrei zu bewegen oder selbstständig und ohne Hilfe aufrecht zu sitzen. Umso wichtiger ist es für Pflegende, dass Sie den Patienten richtig lagern, um Dekubitus vorzubeugen. Dafür sollten Sie jedoch mit dem behandelnden Arzt oder Pflegekräften die richtigen Lagerungstechniken absprechen. Auch die Zeitintervalle sollten Sie laut der "Apotheken Umschau" nicht selbst bestimmen, sondern immer Rücksprache mit Fachkräften halten. Eine allgemeingültige Technik für bettlägerige Patienten gibt es nämlich nicht. (Rücken schonen beim Umsetzen eines Pflegebedürftigen)

Unterstützend können Sie auf verschiedene Hilfsmittel zurückgreifen, die das Wundliegen verhindern können, wie beispielsweise spezielle Matratzen oder Sitzkissen. Durch gezielte automatisierte Druckveränderungen in den Luftkammern lässt sich die Lage des Patienten verändern und damit auch der Druck auf die Haut mindern.

Die richtige Hautpflege für bettlägerige Patienten

Neben der Lagerung spielt auch die Hautpflege eine wichtige Rolle, um das Wundliegen bettlägeriger Patienten zu vermeiden. Die Haut sollte stets möglichst trocken gehalten werden, da sie ansonsten aufzuweichen droht, was einen Dekubitus begünstigen würde. Achten Sie entsprechend auf starke Schweißbildung oder auch auf Urin, sofern der Patient inkontinent sein sollte. Beim Trocknen rubbeln Sie nicht zu stark, um die Haut nicht unnötig zu beanspruchen.

Zu trocken darf die Haut allerdings auch nicht sein. Beim Waschen sollten beispielsweise auf eine Waschlotion zurückgreifen, die keine Seife enthält und besonders schonend ist. Ist die Haut noch nicht angegriffen, können Sie zudem auf eine Creme zurückgreifen, die rückfettende Inhaltsstoffe enthält. Auch hier empfiehlt sich unbedingt eine Rücksprache mit Arzt oder Pflegekräften. Grundsätzlich sollten Sie das Bettlaken immer faltenfrei ziehen. Das Material der Bettwäsche sollte zudem möglichst atmungsaktiv sein. (Bettlaken wechseln bei Bettlägerigen: So geht’s)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017