Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Durchfall: Möhrensuppe stoppt die Beschwerden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Durchfall  

Möhrensuppe stoppt den Durchfall

05.12.2013, 15:52 Uhr | ag

Durchfall: Möhrensuppe stoppt die Beschwerden. Probleme mit der Verdauung können den Alltag arg stören. (Quelle: imago)

Probleme mit der Verdauung können den Alltag arg stören. (Quelle: imago)

Der Magen schmerzt, der Darm rumort und schon ist er da: der Durchfall. Viele Menschen greifen in einer solchen Situation Cola und Salzstangen, um die verlorenen Kalorien und den Salzverlust auszugleichen. Doch der positive Effekt bleibt meist aus. Vielmehr verschlimmern sich oftmals die Symptome. Dabei gibt es ein natürliches Heilmittel, das schnelle Wirkung zeigt und keine Nebenwirkungen hat: die Moro'sche Möhrensuppe. Worauf man bei Durchfall achten sollte, lesen Sie hier.

Möhrensuppe nach Moro: das Rezept

Bei der Moro'schen Möhrensuppe handelt es sich um ein altes Hausmittel, das vor allem bei kleinen Kindern dem gefährlichen Flüssigkeitsverlust bei Durchfällen entgegenwirken soll. Als Heilmittel wurde sie vom Heidelberger Kinderarzt Professor Ernst Moro, entdeckt und nach ihm benannt. Er verordnete sie seit 1908 seinen jungen Patienten und konnte damit die Sterbe- und Komplikationsrate von Kindern mit Durchfallerkrankungen drastisch senken. Das Rezept ist denkbar einfach: 500 Gramm geschälte Karotten werden in einem Liter Wasser eine Stunde lang gekocht und dann im Mixer püriert. Der so entstandene Brei wird erneut mit Wasser auf einen Liter aufgefüllt und mit drei Gramm Kochsalz gewürzt. Die Suppe sollte am besten gleich zu Beginn der Beschwerden und mehrfach täglich in kleinen Mengen verzehrt werden.

Warum Mohrrüben wie Medizin wirken

Warum die Karottensuppe so gut wirkt, fanden Wissenschaftler erst viel später mit Hilfe moderner Laboruntersuchungen heraus: Beim Kochen der Karotten entstehen kleinste Zuckermoleküle, so genannte Oligosaccharide. Sie sind den Darmrezeptoren zum Verwechseln ähnlich, so dass die Bakterien statt an der Darmwand an den Zuckermolekülen andocken und einfach ausgeschieden werden. "Langes Kochen ist dabei durchaus notwendig," erklärt der pharmazeutische Biologe Professor Wolfgang Blaschek im NDR-Magazin "Visite". Bei kürzerer Garzeit sei der positive Effekt nicht garantiert.

Finger weg von Salzstangen und Cola

Weniger wirkungsvolle Hausmittel gegen den Durchfall sind Salzstangen und Cola. Zwar verliert der Körper durch die Erkrankung Mineralien, mit Salzstangen wird aber nur Kochsalz ersetzt. Auch Cola ist nicht zu empfehlen, denn durch den Zucker nimmt die Wasserausscheidung im Darm zu und der Stuhl wird noch weicher. Das enthaltene Koffein regt zudem die Nieren an und der Flüssigzeitsverlust steigt. Doch es gibt weitere natürliche Heilmittel, um den Durchfall zu stoppen. Professor Jürgen Riemann, Gastroenterologe und Vorsitzender der Gastro-Liga, empfiehlt geriebenen Apfel oder verdünnten Apfelsaft. Wem das nicht bekommt, der könne es auch mit einer Banane versuchen, denn diese hat einen stopfenden Effekt. Ähnliches gilt für Reis: Dieser nimmt Wasser auf und trocknet den weichen Stuhl. Milchprodukte sollte man hingegen meiden.

Wenn Hilfe aus der Apotheke unerlässlich ist

In jedem Fall sollten Durchfallpatienten viel trinken, um den Flüssigkeitsverlust in ihrem Körper auszugleichen. Bei starkem Durchfall sind drei Liter pro Tag das Minimum. Als Getränke eignen sich neben verdünntem Apfelsaft stilles Wasser und Tee. Auf Kaffee und Alkohol sollte man in dieser Zeit verzichten. Wenn trotzdem keine Besserung eintritt und der Flüssigkeitsverlust nicht weniger wird, empfiehlt Prof. Riemann, einen Arzt aufzusuchen und auf Mittel aus der Apotheke wie Durchfallmedikamente und Elektrolytlösungen zurückzugreifen. Besonders ältere Menschen vernachlässigten bei Durchfall die Flüssigkeitszufuhr und riskierten eine lebensbedrohliche Austrockung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017