Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Prostatakrebs: Zusammenhang zwischen Haarausfall und Prostatakrebs entdeckt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Forscher finden Zusammenhang zwischen Haarausfall und Prostatakrebs

15.02.2011, 14:19 Uhr | dpa, dpa

Prostatakrebs: Zusammenhang zwischen Haarausfall und Prostatakrebs entdeckt. Haarausfall bei jungen Männern deutet auf ein erhöhtes Prostatakrebs-Risiko hin. (Foto: Archiv)

Haarausfall bei jungen Männern deutet auf ein erhöhtes Prostatakrebs-Risiko hin. (Foto: Archiv)

Männer, die schon in jungen Jahren Haarausfall haben, sind stärker gefährdet, an Prostatakrebs zu erkranken. Wer bereits Mitte 20 kahle Stellen auf dem Kopf hat, sollte die Möglichkeiten der Prostatakrebs-Früherkennung nutzen. Das ist das Ergebnis einer Studie aus Frankreich, die in der Fachzeitschrift "Annals of Oncology" erschienen ist.

Viele Männer mit Prostatakrebs hatten früh Haarausfall

Ein Forschungsteam um Philippe Giraud hatte für die Studie 388 Männer mit Prostatakrebs befragt und die Ergebnisse mit denen einer Befragung unter 281 gesunden Männern verglichen. Erkrankte Untersuchungsteilnehmer hatten bereits Anfang 20 doppelt so häufig Haarausfall wie nicht Betroffene. Dagegen haben Männer, bei denen der Haarausfall erst mit 30 oder 40 Jahren einsetzt, nach ersten Erkenntnissen kein erhöhtes Risiko, später an Prostatakrebs zu erkranken.

Früherkennung gezielt einsetzen

"Bislang gibt es keinen eindeutigen Hinweise darauf, dass eine Prostatakrebs-Früherkennung für die gesamte männliche Bevölkerung sinnvoll ist", kommentierte Giraud. "Deswegen müssen wir einen Weg finden, um Männer mit einem hohen Risiko zu identifizieren." Um den frühen Haarausfall als Risikofaktor zu bestätigen, seien aber weitere Forschungsarbeiten notwendig.

Prostatakrebs ist häufigste Krebsart beim Mann

Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Urologie ist das Prostatakarzinom in Deutschland mit jährlich rund 60.000 Neuerkrankungen der häufigste Krebs beim Mann. Obwohl überwiegend ältere Männer betroffen sind und die Erkrankung selten rasch zum Tode führt, sterben in der Bundesrepublik jedes Jahr mehr als 11.000 Patienten daran. Im Rahmen der gesetzlichen Krebsvorsorge zahlen die Krankenkassen Männern ab 45 Jahren einmal jährlich eine Tastuntersuchung zur Früherkennung von Prostatakrebs.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017