Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Diabetes >

Diabetes: Ingwer senkt den Blutzuckerspiegel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diabetes  

Studie: Ingwer wirkt gegen Diabetes

08.08.2012, 11:15 Uhr | vdb

Diabetes: Ingwer senkt den Blutzuckerspiegel. Ingwer hilft gegen viele Leiden.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ingwer hilft gegen viele Leiden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ingwer kann helfen, den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie an der Universität Sydney. Ein Inhaltsstoff der asiatischen Wurzel steigert die Glukose-Aufnahmefähigkeit der Muskeln. So könnte das Risiko von Komplikationen für Diabetes-Patienten gesenkt werden.

Ingwer kann bei Diabetes helfen

Ingwerextrakte würden einer Erkrankung an Diabetes ohne die zusätzliche Gabe von Insulin positiv entgegenwirken, so Basil Roufogalis, Leiter der Studie. Der Untersuchung zu Folge ist die im Ingwer enthaltene Gingerole entscheidend für die Senkung des Blutzuckerspiegels. Die Gingerole führt zu einer größeren Verbreitung des Eiweiß GLUT 4 auf der Oberfläche der Muskelzellen. Durch dieses Protein wird der Transport von Glukose in die Muskelzellen möglich. Diesen Zusammenhang bestätigte auch Astrid Glaser, Leiterin des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung gegenüber dem Mediendienst pressetext.at. Schon seit längerem stand Ingwer in Verdacht, den Blutzuckerspiegel positiv zu beeinflussen.

Knolle kann auch Erkältung vorbeugen

Die positive Wirkung von Ingwer ist in verschiedenen Bereichen belegt. Seine Scharfstoffe sorgen für eine stärkere Durchblutung der Nasenschleimhäute und die Aktivierung der körpereigenen Wärmerezeptoren. Dadurch werden Krankheitskeime zum Beispiel Viren und Bakterien, die eine Erkältung auslösen könnten, schneller abtransportiert. Außerdem ist Ingwer reich an ätherischen Ölen und verfügt über keimtötende Inhaltsstoffe.

Gegen Verdauungsprobleme und Übelkeit

Ingwer wirkt auch verdauungsanregend und schmerzhemmend im Darm. Dadurch hilft er vor allem gegen Übelkeit und einen Blähbauch. Genau das Richtige für ein üppiges Festtagsgericht - die Verwendung bei der Zubereitung von Gänse- oder Entenbraten kann vorbeugend wirken. Bei akutem Brechreiz oder Reisekrankheit sollte direkt ein Stück geschälter Ingwer gekaut werden. Laut einer amerikanischen Studie werden sogar die Übelkeitsprobleme bei Krebspatienten verringert, wenn sie die Knolle vor und nach der Chemotherapie zu sich nehmen.

Ingwer ist kein Alleskönner

Die Kräfte der Wunderknolle dürfen allerdings nicht überschätzt werden. Selbst wenn Ingwer den Stoffwechsel anregen kann, bleibt fraglich, ob das Gewürz zum Beispiel beim Abnehmen hilft. Nicht wissenschaftlich belegt ist außerdem, ob man mit der regelmäßigen Einnahme Rheuma und Muskelschmerzen kurieren oder Krebs vorbeugen kann. Die Wirkungsfähigkeit des Gewürzes als Aphrodisiakum kann zumindest jeder selbst testen.

Risiken und Nebenwirkungen

So manches Ingwer-Präparat ist eher trendbewusst als heilsam, schaden können sie aber nur in Ausnahmefällen. Wer unter Gallensteinen leidet, sollte auf die Knolle verzichten, um die Anregung der Gallenbildung zu vermeiden. Im Zweifelsfall ist die Rücksprache mit einem Arzt ratsam. Auch Schwangeren wird vom Verzehr abgeraten, da Ingwer das Einsetzen der Wehen auslösen könnte.

ratgeber.t-online.de: Ingwertee: Abnehmen mit dem Schlankmacher

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017