Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Baum >

Kirschbaum schneiden – was ist zu beachten?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zeitpunkt, Werkzeug, Schnitt  

Kirschbaum schneiden – was ist zu beachten?

06.03.2017, 14:26 Uhr | kf (CF)

Kirschbaum schneiden – was ist zu beachten?. Ob Sie den Wuchs eines Kirschbaumes anregen oder bändigen, entscheidet sich je nach Zeitpunkt des Rückschnitts. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ob Sie den Wuchs eines Kirschbaumes anregen oder bändigen, entscheidet sich je nach Zeitpunkt des Rückschnitts. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer auf eine reiche Kirschernte hofft, sollte seinen Kirschbaum jährlich nach der Ernte schneiden, damit er im Folgejahr viele Früchte trägt. Dann wuchert der Kirschbaum auch nicht zu stark. Mehr über den genauen Zeitpunkt, das richtige Vorgehen und das passende Werkzeug erfahren Sie in unserer Anleitung.

Die richtige Pflege für Kirschbäume

Kirschbäume neigen zu einem starken Wachstum – das gilt insbesondere für Süßkirschen. Wird ein Süßkirschbaum nicht regelmäßig zurückgeschnitten, kann er eine Höhe von bis zu 30 Metern erreichen. Das ist nicht nur zu groß für die meisten Gärten, sondern birgt auch die Gefahr, dass Äste zu schwer werden und abbrechen. Schneiden Sie den Kirschbaum daher regelmäßig und entfernen Sie überschüssige Triebe. So sorgen Sie nicht nur für mehr Sicherheit, sondern auch für mehr Sonnenlicht für die Früchte, die so besser reifen können.

Der richtige Zeitpunkt zum Schneiden

Kirschbäume sollten einmal im Jahr zurückgeschnitten werden. Ein Schnitt direkt nach der Ernte ist empfehlenswert, da er das Wachstum bremst. Der beste Zeitpunkt zum Schnitt liegt zwischen August und September, kann aber je nach Sorte und Klima variieren. Wie das Consortium Deutscher Baumschulen (CDB) erklärt, können Sie jedoch bereits im Frühjahr Ihren Kirschbaum schneiden – in diesem Fall wird der Baum zum Wachstum angeregt.

Das passende Wetter zum Beschneiden

Sie sollten für den Schnitt auf jeden Fall einen trockenen, niederschlagsfreien Tag wählen. Denn Feuchtigkeit erhöht das Risiko, dass Krankheitserreger eindringen können. Als besonders ungünstig gilt daher der Herbst. Neben der schlechten Witterung heilen Baumwunden in dieser Zeit schlechter.

Sind Ihre Kirschen besonders anfällig für Holzkrankheiten, sollte der Schnitt idealerweise zu Beginn einer langen Trockenheitsperiode erfolgen, rät das CDB.

Die Äste ausdünnen

Der Baumschnitt sollte zum Ziel haben, die Krone des Kirschbaums auszudünnen. Auch die Zweige im Inneren der Krone sollten viel Sonne und Wind abbekommen. Entfernen Sie Zweige, wenn sie Richtung Baumstamm wachsen, da sie sehr kräftezehrend für den Baum sind. Wenn sich zwei Zweige überkreuzen, dann schneiden Sie einen davon ab, so dass die Zweige nicht aneinander reiben.

Viele Wunden am Baum vermeiden

Der Radiosender WDR 5 empfiehlt bei der Pflege auf viele kleine Schnitte zu verzichten. Besser ist es, mit einer Baumsäge ganze Äste herauszuschneiden. So entstehen weniger Baumwunden, die für Krankheiten anfällig sind.

Junge Seitentriebe beschneiden

Der Schnitt sollte immer über einem jungen Seitentrieb erfolgen. Entfernen Sie auf jeden Fall auch die Seitentriebe am Stamm. Die sogenannten Bukett-Triebe, also Gruppen von Knospen, die einem Quirl ähneln, müssen jedoch stehenbleiben – diese erbringen dank ihrer vielen Blüten später die meisten Früchte.

Wichtig ist ein sauberer Schnitt

Wenn Sie Ihren Kirschbaum schneiden, können durchaus auch Schnittstellen entstehen, die mehr als zwei Zentimeter Durchmesser haben. Versorgen Sie die Wunden mit einem Wundverschlussmittel. Ob das immer notwendig und nützlich ist, ist unter Experten jedoch umstritten. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Schnittfläche glatt und sauber ist und das Holz nicht ausfranst. Dazu sollte das verwendete Werkzeug, ob Rosenschere, Baumschere oder Säge, möglichst scharf sein. Dann kann sich das Holz regenerieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017