Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Kaninchenkäfig im Garten: Wichtige Hinweise für den Winter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wichtiger Hinweis  

So bringen Sie Ihren Kaninchenkäfig im Garten durch den Winter

26.10.2017, 08:26 Uhr | eh (CF)

Kaninchenkäfig im Garten: Wichtige Hinweise für den Winter. Junge füttert einen Hasen (Quelle: imago/Axel Weiss)

Im Winter ist es besonders wichtig, dass der Kaninchenkäfig vor Frost und Zugluft geschützt ist. (Quelle: imago/Axel Weiss)

Gesunde Kaninchen, die an Außenhaltung gewöhnt sind, können in ihrem Kaninchenkäfig in der Regel problemlos draußen überwintern. Sie sollten jedoch einige Dinge beachten, damit die Tiere es wirklich warm genug haben.

Der beste Standort für den Kaninchenkäfig

Im Winter ist es besonders wichtig, dass der Kaninchenkäfig vor Frost und Zugluft geschützt ist und dass den Tieren auch Dauernässe bei Schnee und Eis nichts anhaben können. Eine Hauswand im Rücken sorgt für Schutz, die Wetterseite des Hauses sollten Sie bei der Standortwahl aber lieber meiden. Ein Balkon ist da schon die bessere Wahl. Ihre Kaninchen sollten auch im Winter eine Auslauffläche haben, um sich bei Kälte bewegen und so warm halten zu können. Idealerweise sollten sie direkt vom Käfig auf die Auslauffläche und zurückgelangen können.

Kaninchenkäfig isolieren: Schutz gegen Winterkälte

Der Kaninchenkäfig sollte nicht direkt auf dem frostigen Boden, sondern etwas erhöht stehen. Ein doppelter Boden bietet den Vorteil, dass Sie den Kaninchenkäfig nach unten hin noch isolieren können, zum Beispiel mit einer Styroporplatte. Der Käfig sollte dicke Holzwände haben und der Boden immer reichlich mit Streu bedeckt sein. Über eine dicke Schicht Kleintierstreu, die Flüssigkeiten aufsaugt, sollten Sie noch Stroh einstreuen, in dem sich die Kaninchen wärmen können. Ist die Einstreu nass, sollten Sie es sofort wechseln. Prüfen Sie besonders bei Minustemperaturen mehrmals täglich, ob das Trinkwasser eingefroren ist.

Im Winter draußen: Nur für gesunde Kaninchen 

Kaninchen, die das ganze Jahr über draußen sind, haben mit dem richtigen Kälteschutz meist auch im Winter kein Problem damit. Trotzdem sollten Sie einmal den Gesundheitszustand der Tiere überprüfen, bevor es richtig kalt wird. Noch nicht ausgewachsene Kaninchen und trächtige Tiere sind im Winter drinnen besser aufgehoben. Wenn sich Ihre draußen überwinternden Kaninchen an die Außentemperaturen gewöhnt haben, sollten Sie sie im Winter keinesfalls in die Wohnung holen, da sie plötzliche Temperaturwechsel nicht gut vertragen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017