Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke >

Glühwein: Auch ohne Zucker wird er zum Genuss

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auch ohne Zucker ein Genuss  

Leckeren Glühwein einfach selbst zubereiten

18.12.2013, 14:50 Uhr | dpa/tmn

Glühwein: Auch ohne Zucker wird er zum Genuss . Glühwein: Auch ohne Zucker wird er zum Genuss.  (Quelle: dpa/ DWI)

Spätburgunder schmeckt als Glühwein auch ohne Nachsüßen. (Quelle: dpa/ DWI)

Ob mit oder ohne Schuss - Glühwein gehört zur Weihnachtszeit dazu. Viele greifen einfach wahllos ins Regal und zu einem fertigen Gemisch, das reichlich Zucker enthält. Was viele nicht wissen: Glühwein muss kaum gesüßt werden, wenn ein süßerer Rotwein die Grundlage bildet. Welche Weine sich am besten eignen.

Mit Honig süßen

"Bei etwas gerbstoffmilderen Sorten ist nicht so viel Süßung nötig wie bei einem kräftigen Dornfelder, der von Natur aus mehr Tannine enthält", erläutert Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut (DWI) in Mainz. Spätburgunder oder Portugieser seien leichter und fruchtbetonter, sodass sie oft sogar ohne Süße auskommen.

Glühwein lässt sich auch aus dezent säuerlichen Weißweinsorten zubereiten. Das DWI empfiehlt dafür zum Beispiel Silvaner oder Müller-Thurgau. Wer doch süßen möchte, nimmt dafür am besten etwas Kandis oder Honig.

Glühwein nicht zu hoch erhitzen

Wichtig bei der Zubereitung von Glühwein ist, dass er nicht zu heiß wird. "60 bis 70 Grad reichen, weil sich sonst die Aromen der Gewürze und des Weins verflüchtigen", sagt Büscher. Er empfiehlt, das Getränk lieber bei 60 Grad für 20 Minuten ziehen zu lassen, als es zu schnell zu hoch zu erhitzen. 

Gewürze nicht im Topf lassen

Zum Würzen bieten sich die klassischen Weihnachtsaromen von Zimt, Nelke und Orangenscheiben an. "Das leichte Sauerkirsch-Aroma eines Dornfelders harmoniert schön mit diesen Gewürzen", sagt der Experte. Neben den typischen Glühweingewürzen sollte eine Handvoll Rosinen zugefügt werden. Nelken sind für die weiße Variante des winterlichen Heißgetränks dagegen nicht ratsam.

Nach dem Ziehen sollten die Gewürze herausgenommen werden. "Der Glühwein könnte sonst bitter werden", erklärt er. "Alkohol ist ein Lösungsmittel für Aromen und auch für die Gerbstoffe in den Zutaten."

Getränk mit Traubensaft strecken

Wenn das selbst gemachte Getränk zu intensiv schmeckt, darf ruhig etwas Wasser hinzugefügt werden. Noch besser ist Traubensaft. "Das ist gleichzeitig eine Süßung, man bleibt in der gleichen Aromatik, und das Getränk hat weniger Alkohol", erläutert Büscher.

Wem das Selbermachen zu aufwendig ist, der kann auch zu fertigen Mischungen greifen. Mehr als 100 Anbieter von Winzerglühwein gibt es dem DWI zufolge inzwischen in Deutschland. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017