Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Backen >

Glockenapfel: Verwendung, Erntezeit, Lagerung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apfelsorte  

Glockenapfel: Perfekt zum Kochen und Backen

13.07.2016, 16:29 Uhr | om (CF)

Glockenapfel: Verwendung, Erntezeit, Lagerung. Die Form des Glockenapfels ähnelt, wie der Name schon sagt, der einer Glocke. (Quelle: imago/Manfred Ruckszio)

Die Form des Glockenapfels ähnelt, wie der Name schon sagt, der einer Glocke. (Quelle: Manfred Ruckszio/imago)

Der Glockenapfel, gelegentlich auch Altländer oder Schweizer Glockenapfel genannt, ist eine echte alte Traditionssorte. Woher die Pflanze allerdings genau stammt, ist bis heute ungeklärt.

Herkunft

Der Glockenapfel existiert seit 1865. Sein Ursprungsort ist allerdings nicht sicher geklärt, er stammt entweder aus der Schweiz oder aber aus dem Alten Land, einem Obstbaugebiet in Niedersachsen. Seit seiner Entstehung wird er auch in anderen Regionen angebaut, zum Beispiel in Franken.

Aussehen

Die Frucht ist ein mittelgroßer und hochgebauter Tafelapfel, der in der Form tatsächlich etwas an eine Glocke erinnert. Die Oberfläche des Obstes ist häufig leicht uneben und unregelmäßig. Seine Grundfarbe ist grünlich-gelb, häufig zeigen sich außerdem rote Abschnitte. Das Fruchtfleisch des Glockenapfels ist nur wenig saftig.

Geschmack

Der Apfel schmeckt eher säuerlich. Gleichzeitig hat er ein leicht süßes Aroma, das an den Golden Delicious erinnert. Aufgrund seines eher sauren Aromas findet der Glockenapfel vor allem für das Backen und Kochen Verwendung.

Anbau und Lagerung

Der Baum wächst vor allem in jungen Jahren sehr stark, später jedoch weit weniger. Diese Eigenschaft unterscheidet von anderen Apfelsorten. Der Anbau empfiehlt sich besonders in geschützten Lagen bis zu 1.000 Metern, das Substrat sollte gleichbleibend feucht und fruchtbar sein. Leider neigt die Sorte, dazu Schorf zu entwickeln. Auch ein vorzeitiger Fruchtfall ist typisch für den Glockenapfel.

Die Früchte werden im Herbst geerntet und bis in den Frühsommer angeboten. Gelagert werden sollte der Apfel ab Ende Oktober. Da er gute Lagereigenschaften besitzt, ist er laut "vbogl.de" zumeist bis März haltbar.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Gibt's doch gar nicht: Telefunken Smart TV für nur 479,99 €
LED-TV bei ROLLER.de
Shopping
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Backen

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017