Sie sind hier: Home > Nachrichten > Ausland > Europäische Union >

Varoufakis: "Gabriel ist der schlimmste Politiker, den ich kenne"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Varoufakis rechnet ab  

"Gabriel ist der schlimmste Politiker, den ich getroffen habe"

21.12.2015, 16:36 Uhr | t-online.de

Varoufakis: "Gabriel ist der schlimmste Politiker, den ich kenne". Blickt zurück: der frühere griechische Finanzminister Gianis Varoufakis. (Quelle: Reuters)

Blickt zurück: der frühere griechische Finanzminister Gianis Varoufakis. (Quelle: Reuters)

Mit einem verbalen Rundumschlag rechnet der frühere griechische Finanzminister Gianis Varoufakis unter anderem mit Wolfgang SchäubleAlexis TsiprasSigmar Gabriel und den Medien ab. "Kein Zweifel, ich war ein Opfer. Es war eine Rufmord-Kampagne", sagte der einstige Shooting-Star der griechischen Linksregierung, der im Juli zurücktreten musste, dem "Stern".

Als Beispiel nannte er die sogenannte Troika aus Europäischer Kommission, EZB und Internationalem Währungsfonds, welche die Sparbemühungen in Athen überwachen wollte. Diese habe damals gedroht: Wenn die Griechen ihre Vorschläge veröffentlichen würden, zerreiße man sie in der Öffentlichkeit. Dann habe sie in der Presse gestreut, Varoufakis sei ohne Vorschläge zu Verhandlungen angereist. "Es ist unglaublich! Alle haben das einfach übernommen und voneinander abgeschrieben", sagte Varoufakis dazu.

In dem Gespräch mit dem Hamburger Magazin, das diese Woche bereits am Dienstag erscheint, redet Varoufakis offen über das Jahr zwischen Krise, Neuwahl und Rücktritt, über die Gipfeltreffen und die deutschen Politiker, mit denen er gerungen hat: "Wolfgang (er meint Schäuble, Anm.d.Red.) wollte mir noch nicht einmal die Hand geben." 

Respekt vor Schäuble

Er habe immer Respekt gehabt vor dem deutschen Finanzminister. "Zum Ende hin", so Varoufakis, "da waren wir wie zwei Boxer, die eine Weile Schläge ausgetauscht haben und sich dann einander näher fühlen als irgendeinem anderen Menschen."

Die in Griechenland mindestens genauso unbeliebte Kanzlerin Angela Merkel beurteilt Varoufakis auffallend milde; ihre Flüchtlingspolitik imponiere ihm. "Vielleicht würde ich als Deutscher Merkel wählen", sagte Varoufakis.

Sigmar Gabriel dagegen sei der "schlimmste Politiker, den ich getroffen habe". Der SPD-Chef habe geäußert, man werde nicht die "überzogenen Wahlversprechen einer zum Teil kommunistischen Regierung" finanzieren.

Tsipras hat er nicht gewählt

Auch Alexis Tsipras, einst politischer Weggefährte, kommt bei dem Wirtschaftswissenschaftler nicht gut weg. Seit August habe er ihn nicht mehr gesehen, so Varoufakis: "Ich glaube, er könnte mir nicht in die Augen schauen."

Tsipras, immer noch Regierungschef in Athen, habe zu früh zu sehr nachgegeben: "Dadurch bekamen die Gläubiger das Gefühl, sie könnten uns zerstören." Er würde ihn umarmen, wenn sie sich nun treffen würden. Gewählt habe er ihn aber nicht mehr.

Seine Zeit als Minister vermisse er nicht: "Leute, die so einen Job mögen, sind gefährlich", sagte er: Berufspolitiker wie Schäuble, Gabriel, Tsipras. Er selbst sieht sich als "political animal", als politisches Tier - in Anspielung an den altgriechischen Philosophen Aristoteles.

Gianis Varoufakis will mit Freunden eine europäische Plattform gründen, keine Partei. Es soll eher ein Verein liberaler Ideen sein.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017