Sie sind hier: Home > Nachrichten > Ausland > Krisen & Konflikte >

Cyper-Einheit in Nordkorea: Soll für Kim Jong Un Devisen beschaffen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nordkoreas geheime Cyber-Krieger  

"Einheit 180" soll für Kim Devisen beschaffen

21.05.2017, 11:55 Uhr | rtr, df

Cyper-Einheit in Nordkorea: Soll für Kim Jong Un Devisen beschaffen. "Einheit 180" soll für Kim Devisen beschaffen (Quelle: Reuters/KCNA)

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un beim Besuch eines Militärstützpunkts. (Quelle: KCNA/Reuters)

Die Schadsoftware "WannaCry" befiel in der vergangenen Woche weltweit Hunderttausende Rechner. Ob nordkoreanische Hacker dafür verantwortlich waren, ist nicht endgültig geklärt. Dafür gibt es neue Hinweise darauf, dass Machthaber Kim Jong Un eine geheime Cyber-Einheit befehligt.

Der nordkoreanische Auslandsgeheimdienst unterhält nach Reuters-Recherchen eine spezielle Cybergruppe, die wahrscheinlich für einige erfolgreiche Hackerangriffe des kommunistischen Landes verantwortlich ist. Experten zufolge wird die sogenannte "Einheit 180" inzwischen vor allem dafür eingesetzt, der Regierung in Pjöngjang Devisen zu beschaffen.

Höhere Einnahmen als durch Drogenhandel

Der Washingtoner Nordkorea-Experte James Lewis sagte, mit der Strategie sei Nordkorea erfolgreicher als mit Drogenhandel, Fälschungen oder Schmuggel. Ähnlich äußerte sich der frühere Informatikprofessor Kim Heung Kwang, der 2004 in den Süden überlief. Die "Einheit 180" greife Banken an und hebe Geld von Konten ab. 

Die Hacker arbeiteten vom Ausland aus, um keine Spuren zu hinterlassen. Wahrscheinlich tarnten sie sich als Mitarbeiter von Handelsfirmen, von Niederlassungen nordkoreanischer Firmen oder von Gemeinschaftsunternehmen in China oder anderen asiatischen Staaten.

Steckte Pjöngjang hinter "WannaCry"?

Nordkorea ist in den vergangenen Jahren eine Reihe von Cyberangriffen vorgeworfen worden. Meistens ging es dabei um Attacken auf Finanznetzwerke etwa in den USA oder Südkorea.

Sicherheitsexperten haben zudem Hinweise darauf, dass die Regierung in Pjöngjang hinter dem WannaCry-Angriff in der vergangenen Woche steht, was diese zurückweist. Die Schadsoftware befiel weltweit Hunderttausende Computer.

US-Regierungskreisen zufolge gibt es keinen endgültigen Beweis, dass Nordkorea für den Angriff verantwortlich ist. Das Land sei aber ohnehin eine reale Cyberbedrohung, sagt ein hochrangiger Regierungsmitarbeiter.

Auch Dmitri Alperovitch, Mitbegründer der US-Sicherheitsfirma CrowdStrike, sagt: "Ihre Fähigkeiten sind im Laufe der Zeit stetig besser geworden." Nordkorea könne etwa in Netzwerken der US-Regierung oder von Unternehmen großen Schaden anrichten.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017