Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Familie > Kinderwunsch >

Mutter werden mit 40: Bis ins hohe Alter gut organisiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuer Trend: Mutter werden mit 40

| af (CF)

Mutter werden mit 40 ist mit gewissen Risiken verbunden, dennoch entscheiden sich immer mehr Frauen für eine späte Schwangerschaft. Die Karriere ist abgeschlossen, es besteht finanzielle Absicherung und die Partnerschaft gefestigt

Späte Schwangerschaft vor allem bei Akademikerinnen

Mutter werden mit 40 ist schon längst keine Seltenheit mehr: In Deutschland wird inzwischen bereits jedes vierte Kind von einer Mutter über 40 Jahre geboren - Tendenz steigend. Die Gründe dafür sind vielfältig: Häufig sind es allerdings Frauen mit Hochschulabschluss, die zunächst ihre Karriere einem Kinderwunsch vorziehen. Lange Ausbildungszeiten, späte Eheschließungen und hohe Scheidungsraten verstärken diesen Trend.

Gerade alleinerziehende junge Mütter sind auf Kinderbetreuungsplätze angewiesen. Häufig sind aber nicht genügend Kitaplätze vorhanden, eine private Kinderbetreuung auf Dauer oft nicht finanzierbar. Für viele Frauen ein Grund auf den richtigen Partner zu warten, der zum Familienglück fehlt. Medizinische Unterstützung in Form künstlicher Befruchtung erlauben auch Paaren im fortgeschrittenen Alter noch Nachwuchs zu bekommen. (Elternratgeber: Als Paar in den neuen Lebensabschnitt)

Medizinische Risiken bei später Schwangerschaft

Aus medizinischer Sicht ist die späte Schwangerschaft grundsätzlich unproblematisch. Allerdings sinkt die Chance mit steigendem Alter tatsächlich schwanger zu werden. Das Risiko einer Fehlgeburt und Geburtsschädigungen des Kindes ist bei 40-jährigen Frauen etwa doppelt so hoch wie bei 10 Jahre jüngeren Schwangeren. Eine gute medizinische Versorgung sowie regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen erhöhen die Chancen, auch als Mutter über 40 ein gesundes Kind zur Welt zu bringen.

Komplikationen wie Schwangerschaftsdiabetes, hoher Blutdruck sowie Plazentaschwäche können jedoch weiterhin nicht ausgeschlossen werden, sind allerdings behandelbar. Anders hingegen verhält es sich mit dem Risiko einer Chromosomenstörung, dem sogenannten "Down-Syndrom": Bei Schwangerschaften ab 40 kommt statistisch gesehen eins von 100 Kindern mit dieser Beeinträchtigung zur Welt. (Eltern eines behinderten Kindes werden: Beratung ist wichtig)

Mutter werden mit 40: Vorteile

Zwar sind eine Schwangerschaft und die Zeit nach der Geburt für Mütter, die 40 oder älter sind, anstrengender und die Kraftreserven schneller aufgebraucht, dafür haben sie vielen jüngeren Frauen an psychischer Stärke und Gelassenheit viel voraus – was sich positiv auf die Entwicklung des Kindes auswirken kann. "Unsere Erhebungen zeigen, dass ältere Mütter sich der veränderten Situation besser gewachsen fühlen als jüngere. Sie haben ein gutes Selbstvertrauen und verlassen sich auf ihre Fähigkeit, Dinge anzupacken", bestätigt Christian Alt vom Deutschen Jugendinstitut laut der "Brigitte". Mutter werden mit 40 hat oftmals noch einen weiteren positiven Nebeneffekt: Die Kinder haben ganz andere Zukunftsperspektiven, weil sie in der Regel in sehr sicheren, gut situierten finanziellen Verhältnissen aufwachsen. (Eltern werden: Tipps für Alleinerziehende)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Ist Deutschland zu wenig kinderfreundlich?

Fotoshows
Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal