Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Urlaub in Deutschland >

Nationalparks in Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wildnis vor der Haustür  

Nationalparks in Deutschland

25.08.2014, 16:02 Uhr | srt/Sybille Boolakee

Nationalparks in Deutschland. Blick über den Strand der Steilküste des Nationalparks Jasmund. (Quelle: Stefan Sauer dpa)

Blick über den Strand der Steilküste des Nationalparks Jasmund. (Quelle: Stefan Sauer dpa)

Mancher Naturfreund, der schon in die entlegensten Winkel der Welt gereist ist, um spektakuläre Landschaften und geheimnisvolle Tiere zu sehen, ist überrascht von der Vielfalt der Pflanzen und Tiere sowie den geologischen Formationen der Nationalparks mitten in Deutschland. Wir stellen sechs Parks vor, in denen im Herbst besondere Erlebnisse auf die Besucher warten. Schauen Sie sich die Nationalparks auch in unserer Foto-Show an.

Nationalpark Hainich: Buntes Herbstlaub und wilde Katzen

Dem Wald aufs Dach steigen können die Besucher des Nationalpark Hainich auf dem Baumkronenpfad über den Wipfeln des sonst unzugänglichen Bereich des Parks. Ein Besuch lohnt sich besonders im Herbst, wenn der größte zusammenhängende deutsche Laubwald seine ganze farbige Pracht entfaltet. Den Indian Summer im Weltnaturerbe erleben die Besucher auch bei einer geführten Wanderung. Zu den größten Besonderheiten des Hainich zählt die scheue Wildkatze. Wer die Samtpfoten aus nächster Nähe erleben möchte, der kann das bei einer Tierlaternenwanderung im Wildkatzendorf. Mit selbstgebastelten Laternen geht es zur Wildkatzenlichtung und man erfährt alles über die seltenen Tiere.

Bayerischer Wald: Mit dem Ranger durch die Nacht

Im ältesten deutschen Nationalpark in Ostbayern können Besucher auf gut ausgeschilderten Wanderwegen von mehr als 300 Kilometer Länge urtümliche Wälder, Moore und Berge erkunden - immer der Leitidee folgend "Natur Natur sein lassen". Wölfe, Luchse, Fischotter und Wildkatzen lassen sich in ihrem natürlichen Umfeld in den Freigehegen auf Rundwegen beobachten. Wer wissen will, welche Tiere nachtaktiv sind und ob Wölfe um Mitternacht den Mond anheulen, der sollte mit einem Ranger nach Sonnenuntergang auf Spurensuche gehen. Während der etwa zweieinhalbstündigen Tour "Nachts im Reich der Tiere" lauschen die Teilnehmer den Geräuschen der Waldes, und die Ranger erzählen spannende Tiergeschichten.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Nationalpark Schwarzwald: Eine Spur wilder

Der jüngste Nationalpark Deutschlands wurde erst im Januar 2014 gegründet und er ist der erste Park in Baden-Württemberg. Seine Errichtung war lange politisch umstritten. Der rund 100 Quadratkilometer große Nationalpark Schwarzwald besteht aus zwei getrennten Einzelbereichen, der Region Ruhestein und der Region um den Hohen Ochsenkopf/Plättig. Entlang der Kämme des Nordschwarzwalds darf sich zukünftig ein Großteil der Wälder weitgehend unbeeinflusst durch Menschen entwickeln. Eindrucksvoll kann man die Veränderungen des Waldes während der geführten Wanderung "Vorsicht Wildnis!" erleben. Wenige Minuten reichten dem Orkan Lothar im Dezember 1999 um den 150 Jahre alten Bergmischwald zu zerstören. Über die entstandene Sturmfläche aus Totholz, Wurzeln und Steinen begleitet ein Nationalpark-Ranger die Teilnehmer auf dem naturbelassenen, schmalen Wildnispfad. Die Veränderungen des Waldes sowie seine natürliche Entwicklung lassen sich auf dem viereinhalb Kilometer langen Weg gut beobachten.

Nationalpark Jasmund: Kreideklippen, Buchenwälder und geheimnisvolle Sagen

Mit rund 31 Quadratkilometern ist der Nationalpark Jasmund im Nordosten der Insel Rügen der kleinste Park Deutschlands. Der Herbst ist für viele Parkbesucher die schönste Jahreszeit. Dann leuchten die Buchenwälder im warmen Rotbraun über den weißen Kreideklippen. Einen spektakulären Blick auf die bis zu 118 Meter hohen Kreidefelsen hat man in den frühen Morgenstunden beim Sonnenaufgang, wenn sie rot und goldgelb leuchten. In den Wäldern und Mooren treffen Wanderer Damhirsch, Rothirsch, Rehe und Wildschweine an. Noch bis Ende Oktober werden verschiedene Wanderungen in Begleitung eines Rangers zum berühmten Kreidefelsen Königsstuhl und zu den alten Buchenwäldern angeboten. Dabei erfahren die Teilnehmer auch, welche Sagen sich um den Stubnitzwald und den schwarzen Herthasee ranken.

Nationalpark Sächsische Schweiz: Schluchten, Felsen und Herbstwälder

Bizarre Felsen, tiefe Schluchten und Aussichtsplateaus mit weiter Fernsicht faszinieren die Besucher des Nationalparks Sächsische Schweiz. Sein Kerngebiet umfasst das Elbsandsteingebirge und setzt sich im benachbarten Tschechien im Nationalpark Böhmische Schweiz fort. 400 Kilometer Wanderwege allein im sächsischen Teil der Nationalparkregion laden zum Wandern ein. Besonders eindrucksvoll ist eine geführte Tour durch den bunten Herbstwald zu den charakteristischen Naturschönheiten des Parks. Auf historischen Pfaden ersteigt man dabei das Schrammsteinmassiv, passiert kühle, bewachsene Schluchten und erfährt vom Nationalparkführer Wissenswertes über die Natur des Nationalparks und das Nationalparkkonzept sowie Interessantes über die sächsische Klettergeschichte.

Nationalpark Wattenmeer: Seehunde und ein Dänenkönig

Zusammen mit dem schleswig-holsteinischen, dem niedersächsischen und dem hamburgischen Wattenmeer bildet der Nationalpark Wattenmeer mit fast 8000 Quadratkilometern den größten Nationalpark Deutschlands, und er ist das vogelreichste Gebiet Europas. Wattführungen starten ganzjährig beispielsweise vor Dithmarschen. Groß und Klein graben dort Wattwürmer aus dem Meeresboden, lernen von Möwen die besten Tricks, wie man Futter findet und picken Garnelen aus dem Schlick. Während einer Kutterfahrt durch die geheimnisvolle Welt der Halligen können die Gäste Seehunde beobachten. Sie erfahren auch, dass auf der Hallig Hooge bereits ein Dänenkönig übernachtete, und welche Kunstschätze sich in den Kirchen der Hallig Gröde und Langeneß verbergen. Kindern überreicht der Kapitän nach der Tour das "Hallig-Piraten-Patent".

Weitere Informationen:
Nationalpark Verwaltung Hainich, Bei der Marktkirche 9, 99947 Bad Langensalza, Tel. 03603/39070, www.nationalpark-hainich.de;
Dreistündige Wanderung "Indiansummer im Weltnaturerbe" am 12. Oktober ab elf Uhr, Treffpunkt: Wanderparkplatz Harsberg bei Lauterbach;
Zweistündige Tierlaternenwanderung im Wildkatzendorf am 24. Oktober ab 16.30 Uhr, Anmeldung unter Tel. 036254/865180, Treffpunkt: Wildkatzenscheune Hütscheroda.

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald, Freyunger Str. 2, 94481 Grafenau, Tel. 08552/9600-0, www.nationalpark-bayerischer-wald.de;
Führung "Nachts im Reich der Tiere" bis 2. November jeden Dienstag ab 19 Uhr, Anmeldung bis spätestens einen Tag vorher bis 17 Uhr beim Nationalpark-Führungsservice unter Tel. 070000/776655 oder npservice@t-online.de;
Ferienwohnungen und Hotels in der Nationalparkregion: Nationalparkgemeinden, Böhmstr. 41, 94556 Neuschönau, Tel. 08558/91021, www.nationalparkregion.de

Nationalpark Schwarzwald, Schwarzwaldhochstr. 2, 77889 Seebach, Tel. 07449/91020, info@nlp.bwl.de, www.nordschwarzwald-nationalpark.de;
Die Führung "Vorsicht Wildnis! - Auf dem Wildnispfad" findet bis 19. Oktober jeden zweiten Sonntag von 10.15 Uhr bis ca. 14 Uhr statt. Zum Begehen des Wildnispfads ist festes Schuhwerk, körperliche Fitness sowie Trittsicherheit unbedingt erforderlich.
Treffpunkt: Parkplatz Plättig an der Schwarzwaldhochstraße.

Nationalpark Jasmund, Stubbenkammer 2a, 18546 Sassnitz, Tel. 038392/35011, www.nationalpark-jasmund.de;
Geführte Wanderungen im Nationalpark: z.B. Zweistündige Tour "Von Hagen durch den Buchenwald zum Königsstuhl", täglich um 11 Uhr ab Hagen bis 31. Oktober.

Nationalpark Sächsische Schweiz, An der Elbe 4, 01814 Bad Schandau, Tel. 035022/900-600, www.nationalpark-saechsische-schweiz.de;
Turnuswanderung: "Schrammsteinaussichten und romantische Schluchten" mit Nationalparkführer Irina und Holger Natusch, donnerstags von 9 bis 15 Uhr bis zum 30. Oktober, Anmeldung: Tel. 0173/3890013, service@iodnatusch.de. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.

Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, Schlossgarten 1, 25832 Tönning, Tel. 04861/616-0, www.nationalpark-wattenmeer.de;
Wattwanderungen: Wattführergemeinschaft Dithmarscher Nordseeküste, Jens Uwe Blender, Isern Hinnerk 8, 25704 Meldorf, Tel.04832/3262, www.watterleben.de;

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal