Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Brandrede von Bayern-Boss Rummenigge: "Wir müssen Konsequenzen ziehen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brandrede vom Bayern-Boss  

Rummenigge: "Wir müssen Konsequenzen ziehen"

28.09.2017, 09:34 Uhr | t-online.de, sid

Wir werden Konsequenzen ziehen müssen", sagt Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge nach der 0:3-Pleite des Rekordmeisters in Paris. Wird es jetzt etwa eng für Trainer Carlo Ancelotti? (Screenshot: Bayern.tv) (Quelle: FCB.tv, imago)
Rummenigge kündigt "Konsequenzen" an

Der FC Bayern München hat im Prestigeduell gegen Paris St. Germain eine Lehrstunde erteilt bekommen und ging im Prinzenpark mit 0:3 unter.

"Wir werden Konsequenzen ziehen müssen", sagt Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge nach der 0:3-Pleite des Rekordmeisters in Paris. Wird es jetzt etwa eng für Trainer Carlo Ancelotti? (Quelle: t-online.de)


Der FC Bayern München hat im Prestigeduell gegen Paris St. Germain eine Lehrstunde erteilt bekommen, ging im Prinzenpark mit 0:3 unter. Die Bayern-Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß verfolgten die Partie mit finsteren Mienen. Vorstandschef Rummenigge fand deutliche Worte und erhöhte den Druck auf Trainer Carlo Ancelotti. 

"Es war eine ganz bittere Niederlage. Eine Niederlage, die es zu analysieren gilt und aus der wir auch in Klartextform Konsequenzen ziehen müssen. Denn das, was wir gesehen haben, war nicht Bayern München", sagte Rummenigge nach der demütigenden Niederlage bei seiner Bankettrede im L´Hotel du Collectionneur.

"Schnell wieder die Kurve kriegen"

"Es ist wichtig, dass wir nach diesem Spiel schnell wieder die Kurve kriegen und uns als Bayern München präsentieren und dann auch zeigen, dass wir eine Mannschaft sind, die in den letzten Jahren in Europa und auch national für Furore gesorgt hat. Daran müssen wir wieder anschließen", forderte Rummenigge.

Den Bayern waren von Paris um die überragenden Millionen-Männer Neymar und Kylian Mbappe im zweiten Gruppenspiel der Champions League schonungslos die Grenzen aufgezeigt worden. Dani Alves (2.), Edinson Cavani (31.) und Neymar (63.) hatten bei ihren Toren leichtes Spiel, da sich Ancelotti auch mit seiner Aufstellung völlig verzockt hatte.

Ancelotti verteidigt seine Aufstellung

Der Italiener verzichtete auf Franck Ribéry, Arjen Robben, und Mats Hummels. Nach der Pleite in Paris steht Ancelotti mehr denn je in der Kritik. Nach dem Spiel verteidigte er sich beim TV-Sender Sky: "Ich habe versucht, die beste Aufstellung zu finden. Es ist klar, dass ich dafür jetzt kritisiert werde. Aber das ist kein Problem für mich, ich stehe zu der Entscheidung."

Für Ancelotti ist der Spielverlauf der Grund für die Niederlage, nicht die taktische Ausrichtung seiner Mannschaft: "Das frühe Gegentor hat uns nicht gut getan. Danach hatten wir keine gute Balance im Spiel. Wir hatten zwar viel Ballbesitz, aber wir haben die Konter von Paris nicht kontrollieren können."

Die wichtigsten Fußball-News kostenfrei und bequem per WhatsApp und Facebook-Messenger. Hier geht es zur Anmeldung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017