Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Frankreich will bei EM 2016 "Fußballgeschichte schreiben"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Selbstbewusst gegen die DFB-Auswahl  

Frankreich will "Fußballgeschichte schreiben"

04.07.2016, 09:18 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Frankreich will bei EM 2016 "Fußballgeschichte schreiben". Paul Pogba (Mitte) und seine Teamkollegen fordern nun Deutschland im EM-Halbfinale. (Quelle: imago/PanoramiC)

Paul Pogba (Mitte) und seine Teamkollegen fordern nun Deutschland im EM-Halbfinale. (Quelle: PanoramiC/imago)

Frankreich steht nach dem 5:2 (4:0) gegen Island bei der Heim-EM 2016 im Halbfinale und trifft dort auf Deutschland (Donnerstag ab 20.45 Uhr im Liveticker von t-online.de).

Gegen den Weltmeister will die L'Equipe tricolore die Revanche für die WM 2014 in Brasilien. Damals setzte sich die DFB-Auswahl in einem umkämpften Viertelfinale knapp mit 1:0 durch.

"Wir wollen gewinnen, weil wir der Gastgeber sind. Wir sind fest entschlossen", richtete Frankreichs Mittelfeld-Star Paul Pogba eine erste Kampfansage an das Team von Bundestrainer Joachim Löw. Gleichzeitig betonte der Profi von Juventus Turin: "Wir haben hier aber noch nichts erreicht - und Deutschland will auch ins Finale."

Giroud: "Bin sehr stolz auf meine Mannschaft"

Nach dem lockeren Erfolg gegen Island wartet nun der Turnierfavorit auf den EM-Gastgeber. "Es wird ein ganz anderes Spiel gegen Deutschland. Sie sind der Weltmeister und deshalb Favorit", sagte Doppeltorschütze Olivier Giroud: "Aber wir wollen ein weiteres Kapitel französischer Fußballgeschichte schreiben."

Dimitri Payet, bisher einer der Stars des Turniers, meinte: "Wir wissen, dass Deutschland Weltmeister ist, wir wissen, was uns erwartet."

Frankreich kann selbstbewusst in den Halbfinal-Knaller gehen. Mit bereits elf Toren stellt die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps die bisher beste Offensive des Turniers.

Rekord für Frankreichs Offensive

Payet und Giroud erzielten jeweils drei, Antoine Griezmann führt mit vier Treffern die EM-Torjägerliste an. Ein neuer Rekord, dass erstmals drei Spieler aus einem Team je mindestens drei EM-Treffer erzielt haben. 

Best of Boadance! 
Die lustigsten Reaktionen im Netz zu Jerome Boateng

Nach seinem verschuldeten Handelfmeter gegen Italien lacht das Netz über den Abwehrstar. Video

Auch die personelle Situation spielt den Franzosen in die Karten. Im Gegensatz zu Löw stehen Deschamps alle Spieler zur Verfügung, keiner ist verletzt, keiner gesperrt.

Revanche angestrebt

Das bisher letzte Aufeinandertreffen war am 13. November des vergangenen Jahres von den Terroranschlägen in Paris überschattet worden. Frankreich gewann die Partie mit 2:0. Vor zwei Jahren war Deschamps mit seiner Elf an Deutschland gescheitert. Und genau dafür wollen sich die Franzosen nun vor ihrem eigenen Publikum revanchieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal