Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Thomas Tuchel kritisiert Löw für Kader-Nominierung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mainzer Spieler unberücksichtigt  

Tuchel kritisiert Löw für Kader-Nominierung

09.05.2014, 06:36 Uhr | dpa

WM 2014: Thomas Tuchel kritisiert Löw für Kader-Nominierung. Thomas Tuchel ist enttäuscht über die Nominierungen für das Polen-Länderspiel. (Quelle: imago/Jan Huebner)

Thomas Tuchel ist enttäuscht über die Nominierungen für das Polen-Länderspiel. (Quelle: Jan Huebner/imago)

Mit der Nominierung für das Polen-Länderspiel hat sich Bundestrainer Joachim Löw Kritik von Bundesliga-Vertretern eingefangen. "Mit dem 30er-Kader für die WM kann ich leben, das ist schon in Ordnung. Gar nicht einverstanden bin ich dagegen mit dem Kader für das Polen-Länderspiel", rügte Mainz-Coach Thomas Tuchel. Wegen der Abstinenz von gleich 20 potenziellen WM-Fahrern hat Löw für die Partie am kommenden Dienstag (ab 20.30 Uhr im T-Online.de Live-Ticker) in Hamburg zahlreiche Anschlusskader berufen.

"In der Abwehr fehlt mein Innenverteidiger Stefan Bell, im Mittelfeld Johannes Geis. Beide haben maßgeblichen Anteil an unserer tollen Saisonleistung", moserte Tuchel. Er ärgerte sich zudem darüber, dass es keine Kontaktaufnahme vom Bundestrainer gegeben habe. "Das ist bisher auch Normalität", stellte Tuchel enttäuscht fest.

Auch Eberl enttäuscht

Ebenfalls kritisch äußerte sich Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl. "Wenn ich mir den Kader für das Länderspiel gegen Polen anschaue, muss ich sagen, dass ich sehr überrascht und auch enttäuscht bin, dass Jungs wie Tony Jantschke und Patrick Herrmann, die bei uns eine tolle Saison gespielt und sich für die Europa League qualifiziert haben, nicht dabei sind", sagte Eberl.

WM 2014 
Beckenbauer: "Löw muss harte Entscheidungen treffen"

Dass die Nominierung eines WM-Kaders keine leichte Sache ist, weiß der Kaiser aus eigener Erfahrung. Video

Der Kader für das Länderspiel gegen Polen im Überblick

Tor: Marc-André ter Stegen (Borussia Mönchengladbach), Ron-Robert Zieler (Hannover 96)

Abwehr: Matthias Ginter (SC Freiburg), Christian Günter (SC Freiburg), Benedikt Höwedes (FC Schalke 04), Sebastian Jung (Eintracht Frankfurt), Shkodran Mustafi (Sampdoria Genua), Antonio Rüdiger (VfB Stuttgart), Oliver Sorg (SC Freiburg)

Mittelfeld: Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Lars Bender (Bayer Leverkusen), Julian Draxler (FC Schalke 04), Leon Goretzka (FC Schalke 04), André Hahn (FC Augsburg), Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach), Maximilian Meyer (FC Schalke 04), Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim)

UMFRAGE
Welches Team wird in Brasilien Weltmeister?

Angriff: Kevin Volland (1899 Hoffenheim)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal