Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Falsche Hymne bei Rodel-Siegerehrung gespielt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Wir waren sehr perplex"  

Falsche Hymne bei Rodel-Siegerehrung gespielt

15.02.2015, 08:41 Uhr | t-online.de

Falsche Hymne bei Rodel-Siegerehrung gespielt. Tobias Wendl (li.) und Tobias Arlt konnten ihren WM-Titel verteidigen. (Quelle: dpa)

Tobias Wendl (li.) und Tobias Arlt konnten ihren WM-Titel verteidigen. (Quelle: dpa)

Der Moment der Siegerehrung ist für Sportler etwas ganz Besonderes. Die Sieger lassen ihren Erfolg noch einmal Revue passieren und genießen die Feierlichkeiten. Wenn die Hmyne gespielt wird, ist es das Gänsehauterlebnis für die erfolgreichen Athleten. Genau auf diesen Augenblick hatten sich auch Tobias Wendl und Tobias Arlt nach ihrem WM-Triumph im Rodel-Doppelsitzer gefreut. Doch es kam ein bisschen anders...

Die DSV-Asse hatten im lettischen Sigulda ihren Weltmeister-Titel erfolgreich verteidigt und warteten auf das Abspielen der deutschen Nationalhymne. Statt "Einigkeit und Recht und Freiheit" spielte der Veranstalter "Auferstanden aus Ruinen", die ehemalige DDR-Hymne.

Das deutsche Duo war verwirrt, der feierliche Augenblick zerstört. "Es war uns schon unangenehm und wir waren sehr perplex", sagte Wendl der "Bild am Sonntag". Immerhin, nach 30 Sekunden habe man die richtige Hymne gespielt. "Das war dem Veranstalter extrem peinlich."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Pluto for Planet 
Wird Pluto jetzt doch wieder Planet?

Seit 2006 gilt er nur noch als Zwergplanet. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal